10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Simone-01-03-07 am 03.03.2012, 16:31 Uhr

Nochmal - Latein oder Französisch....

die Entscheidung muss bei meiner Tochter bis zum 28. dieses Monats getroffen werden (sie ist jetzt Kl. 5 und die zweite Fremdsprache beginnt ab Kl. 6) und sie weiß noch immer nicht, was sie möchte. Hatte 3 Schnupperschulstunden in beiden Sprachen.

Von Lehrerseite bekommen wir wohl keine Tipps mehr und es ist auch kein Infoabend zur Sprachenwahl vorgesehen.

Sollte ich bei der Deutsch - bzw. der Englischlehrerin nachfragen, wo sie meine Tochter eher sehen würde, denkt ihr die Beiden könnten das gut einschätzen?

Sollte man auf die Noten in den Hauptfächern achten?

Ist Latein wirklich so trocken wie es immer behauptet wird?

Danke für die Antworten!!

Werde übrigens den Zettel auch nur unterschreiben und sie das Kreuzchen machen lassen. Habe aber leider keine Ahnung von beiden Sprachen. In Latein haben sie nur geschrieben in diesen Schnupperstunden, in franz. viel gelesen und gesungen. Nun ja...

LG Simone

 
20 Antworten:

Re: Nochmal - Latein oder Französisch....

Antwort von Ebba am 03.03.2012, 17:30 Uhr

Töchterchen (8. Kl.) hat sich für Latein entschieden und ich habe nicht den Eindruck, dass sie es bereut hätte. Im Gegenteil, die Tüfteleien bei der Übersetzung der Texte scheinen ihr durchaus auch Spass zu machen (soweit Schule Spaß macht ;-)). Ein Fach ist ja auch immer nur dann trocken, wenn es einen nicht interessiert. Da schau man sich die Menschen an, die begeistert an Matheaufgaben rätseln oder solche, die Gedichte interpretieren. Kann man eben spannend finden oder furz trocken ;-)

Und ja, ich habe damals vor der Wahl der Fremdsprache auch mit der Englischlehrerin gesprochen und noch die ein oder andere Entscheidungshilfe erhalte oder besser, wir wurde darin bestätigt, dass Latein für unsere Tochter eine gute Wahl ist.

Wenn ihr noch immer unsicher seid, dann solltet ihr Euch IMHO jeden Meinung einholen, die ihr kriegen könnt. Was ihr dann damit macht ist ja Eure Sache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal - Latein oder Französisch....

Antwort von AndreaL am 03.03.2012, 20:14 Uhr

Hallo Simone,

ich zitiere eine Freundin von mir, die gerne wiederholt, dass sowohl Franze als auch Latein die Sargnägel am Gym sein können...

Mein Sohn lernt im 2. Jahr nun Französisch. Gewünscht war mal Spanisch, daher musste er zwischen Franze und Latein wählen, als er nicht ausgelost wurde. Seine Klassenlehrerin sah ihn eher bei Franze, ich auch.

So, das erste Halbjahr war im Vergleich zum Einstieg in Englisch in der 5. Klasse ein Spaziergang, daher locker eine 2. Im zweiten Halbjahr kam mehr Grammatik hinzu, es wurde ein wenig anstrengender, Note 3+. Alles war gut *g*.

Im 3. Halbjahr deutlich schwankende Leistungen in den Arbeiten (4 und 2) und in den Vokabeltests (1,2,5,4,2). Die Arbeiten sind extrem anspruchsvoll, zudem immer mit unbekannten Vokabeln - die Schüler sollen lernen sich den Sinn selber zu erschließen *headshot*.

Fazit: Dem Kind fällt die Sprache nicht leicht, er flucht nachgerade zu Hause - ständig und andauernd. Seine Lehrerin sieht ihn nach wie vor im guten Mittelfeld, er zeigt deutlich gute Leistungen im Mündlichen. Sie sagt, es wäre aktuell eben sehr sehr schwer. Zudem würden die Bücher inhaltlich nicht das bearbeiten, was in den Arbeiten kultusministeriumsbedingt abgefragt werden muss *headshotzwo*.

Fazit für mich: Auf Dauer braucht das Kind entweder Nachhilfe oder ich hoffe, dass ich noch länger beim Üben für Arbeiten mit Hilfe der Bücher, Klassenarbeitentrainer etc. anleiten kann.

Französisch ist definitiv das erste Schulfach, die erste Leistung, die der Sohn nicht mit Hilfe von Quantität und Qualität beim Lernen steuern kann. Viel Üben, viel Lernen heißt nicht, viel Note :-).

Die Franze-Lehrerin sagt, alles ist immer noch gut. Also gilt das hier auch, egal wie viel geflucht wird.

Ich finde es schwierig Entscheidungshilfe zu geben. Auf jeden Fall sollte man wohl nicht meinen, nur weil dem Kind Englisch zufällt, kann es auch eine zweite Sprache genauso. Nur weiß ich nicht, ob ich mit dem Wissen JETZT, tatsächlich auch Latein dem Kind empfohlen hätte... So oder so... beides kann eben sehr schwer sein.

VG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal - Latein oder Französisch....

Antwort von Vivaldia am 03.03.2012, 20:38 Uhr

genau das, was AndreaL. über Franz schreibt, könnte ich für Latein schreiben. Anfangs ok, jetzt erhöhter Lernbedarf u.a. wegen den Stammformen.

Und alles steht und fällt mit dem (Vokabel)-lernen. Eigentlich kann man es sich nicht erlauben, mal ein paar Tage nichts zu tun. Immer wiederholen (hic/haec/hoc, ille/illa/illud, qui/quae/quod, ...)

Unsere Entscheidung damals für Latein war, dass die Rechtschreibung im Deutschen nicht gut war. Und wir dachten, dass es im Lateinischen einfacher ist. Außerdem ist er in Mathe sehr gut (was aber total egal war). Jetzt heißt es nur noch: einen 4er in der 9. Klasse und das kleine Latinum ist geschafft und weg damit in der 10. Klasse.
Wir zählen die Tage ....

Ich zitiere Andrea: So oder so... beides kann eben sehr schwer sein.

VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vivaldia - weg damit in der 10 Klasse ... *heul*... HIER nicht!

Antwort von AndreaL am 03.03.2012, 22:08 Uhr

Echt jetzt - in der 10. Klasse ist Schluss?

Hier in Nds. muss die zweite Fremdsprache ab der 6. Klasse bis einschließlich der 10. Klasse gelernt werden. Ich dachte irrtümlich auch, dass nach der 9, mit Eintritt in die Oberstufe Schluss wäre... Nix da, noch'n Jahr.

Nun, Ziel ist dieses Jahr die 3 zu halten. Vielleicht den Abrutscher in der 8. Klasse noch abfedern zu können...

Mal schauen...

VG

Andrera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nochmal - Latein oder Französisch....

Antwort von like am 03.03.2012, 23:19 Uhr

für Franz spricht die Möglichkeit des Schüleraustauschs. Wer das mag und gern mit anderen Kulturen in Kontakt tritt...
Für Latein spricht, dass man eben für nicht ganz wenige Studien ( ist das überhaupt der Plural von Studium?) noch Lateinkenntsnisse braucht. Kann man zwar nachholen, muss es aber dann im Zweifel nicht.
Bei mir haben ( hatten - Kind groß hat inzwischen abgewählt) 2 Franz, Nr. drei nimmt es auch. Wir sind gern und oft in Frankreich im urlaub, das hat es ( zudem, dass sowohl ich als auch mein Mann nur Franz können und ich da eben auch helfen kann), sicher maßgeblich mitbeeinflusst.
Ich kenne einige Kinder, die wegen lLatein das Gym geschmisse haben, kenne aber spontan jetzt keinen, bei dem es wegen Franz der Fall war. Ne 4 im Zeugnis scheint da immer noch leichter zu erreichen zu sein als in Latein - sehe das bisschen wie in Mathe - wer's nicht kapiert, kann noch so viel büffeln......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vivaldia - weg damit in der 10 Klasse ... *heul*... HIER nicht!

Antwort von dhana am 04.03.2012, 0:35 Uhr

Hallo,

also hier wird die 2. Fremdsprache bis in die 12. Klasse mitgenommen - es gibt keine Chance eine abzuwählen.
Sprich mein Sohn hätte Latein mit ins Abitur nehmen müssen ( mit Englisch)

Und nachdem er sich mit den Sprachen sehr schwer tut und wir ihn da nur wenig Hilfe geben könnten (Englisch können wir beide nicht besonders sicher, und Latein gar nicht) - hat er jetzt mit eigentlich gar nicht so schlechten Noten das Gymnasium geschmissen. Aber mehr als eine Fremdsprache auf Dauer ist vom Lernaufwand nicht zu machen gewesen.
(Schade - in Mathe war er sogar der 2. Beste der Schule beim Mathetest, von 6 Parallelklassen)

Bei uns hies es damals Latein eher für Tüftler, die nicht so gerne ein Sprache sprechen, die sich für Geschichte intressieren, die gut im Logischen Denken sind - Franz. für Kinder die Intresse an fremden Ländern haben, die gerne drauf los reden,..

Ich glaube nicht, das es meinem Sohn in Französisch besser gegangen wäre.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir haben ein Gym OHNE Latein!!!

Antwort von Henni am 04.03.2012, 9:09 Uhr

Hallo bei uns stellt sich die frage zum glück nciht, hier ist franz ab Klasse 6 Pflicht. Fertig. THEORETISCH kann man latein ab klasse 10 oder 11 freiwillig wählen, kommt aber wohl gar nciht immer zustande... von daher ist es phasenweise ein alteinfreies gym ..und niemand beschwert sich oder vermisst es...ICH habe franz gelibt und latein gehasst...von daher passt es zu MIR, meine Sohn weiß gar nciht, dass man da früher wäjhlen konnte und musste...es kommt also wie es kommt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ehrlich?

Antwort von like am 04.03.2012, 9:53 Uhr

Ihr habt das Gym geschmissen aufgrund der VERMUTUNG, dass er nicht zwei Fremdsprachen durchhalten würde? Was hatte er denn zuletzt in den Fremdsprachen ? Und in welcher Klassenstufe?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AndreaL - weg damit in der 10 Klasse ... HIER auch nicht!

Antwort von Vivaldia am 04.03.2012, 10:39 Uhr

Sorry, hab mich falsch ausgedrückt. Weg nach der 10. Klasse ... also wie bei euch auch.
Nach der 10. Klasse hat man das große Latinum. Weiß jetzt aber nicht, welche Noten man dazu braucht und auch nicht, welche Note im Abschlusszeugnis steht (glaub, die von der 9. Klasse).

Meine Hoffnung ist halt immer noch, dass drei Jahre Vokabeln gelernt werden müssen und dann ist größtenteils Ende! "Nur" noch Übersetzungen ...
Ziel ist ... zu überleben ... Sprachen-technisch ...

wir sind momentan wieder an einem Punkt, wo ich Sohn am liebsten sofort in die Realschule geben würde *augen zu und durch*

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ehrlich?

Antwort von dhana am 04.03.2012, 11:06 Uhr

Hallo,

7. Klasse Gymnasium - 5 in Latein (eigentlich ja schon 6, und keinerlei Plan was er da tut) und 5 in Englisch - mit Nachhilfe hat er da jetzt Ansätze auf 4 zu kommen.
6. Klasse ist einiges schiefgelaufen (von Schulseite), tat auch der Schule leid, aber das war halt so. Und jetzt in der 7. Klasse hatte er keinen Plan mehr, was er eigentlich in Latein machen soll - Vokabeln konnte er, Konjugationen/Deklinationen auch - aber Übersetzen - no way.

Wir haben lange mit der Klassleitung geredet, sie war auch seine Englischlehrerin - aber nachdem mein Sohn immer noch schüchterner wurde, sich immer noch mehr zurückgezogen hat. Ständig Kopfschmerzen hatte... haben wir den Schlussstrich gezogen und ihn vom Gymnasium runter genommen.
Es hilft ihm halt gar nix, das er in IT, Physik, Mathe super Noten hat, wenn die Sprachen nicht gehen. Sein Mathelehrer war sogar wirklich traurig und hat uns erzählt, er hätte J. schon Aufgaben aus der 10. Klasse gegeben - der er super gelöst hätte...

Naja - jetzt hat er in der Realschule den Mathe/IT-Zweig und "nur" noch Englisch - er ist zwar jetzt erst eine Woche in der neuen Schule, aber man merkt deutlich, wie sehr er wieder gelöst ist, ich hab wieder ein anderes Kind, das sich freut, dem es gut geht. Er motzt zwar, das er immer noch Englisch lernen muss, aber der große Felsbrocken Latein ist ihm vom Herzen geplumst.
Und er wäre Latein bis ins Abitur nicht losgeworden - und auch eine andere 2. Fremdsprache wäre ihm nicht leichter gefallen.
Von daher wird er wohl dann den Weg über die FOS zum Fachabi gehen (ist jetzt zumindest sein Plan) da er irgendwas mit Physik/Programieren ect. studieren will.

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ok, verstehe

Antwort von like am 04.03.2012, 12:09 Uhr

dann war das Kind fremdspachenbedingt schon ziemlich im Brunnen.
Bei uns in BaWü kann man zweimal 5 in einem Hauptfach glaub eh nicht mehr ausgleichen.
Mit einer Stärke in den naturwissenschaftlcihen Fächern ist er auf der Real sicher richtig. Und der Weg über die FOS sicher ein guter.

Eben von solchen Fällen sprach ich unten auch - Kinder, die wegen Latein das Gym geschmissen haben. In Franz halte ich es für einfacher, bei ein bisschen Fleiß zumindest noch ne 4 zu kriegen. Und mit der hätte ich ihn dann einfach mal weitergezogen.
5 in Englisch kenn ich nicht - hatte bei uns nie einer, selbst in den dunkelsten Pubertätsmonaten / -jahren nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass wir von zu Hause aus immer viel Kontakt mit Englisch hatten - Hörbücher, Vorlesen, englischsprachige Bekannte, Verwandte und Freunde.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Latein: unglaublich viel auswändig lernen.

Antwort von kal-el am 04.03.2012, 12:25 Uhr

hallo,

ich habe zwei Lateiner hier und ehrlich:
wenn Dein Kind nicht gerne und viel auswändig lernt - lass es.
WENN es das aber gerne macht, ist es leichter als Französich, weil man einfach die Schemata der Übersetzung abklappern muß.

Bei meiner Tochter ist es auch noch so, dass sie sich eher für alte Götter und Geschichte interessiert, als bei einer modernen Fremdsprache 3 Wochen zu lernen, wie man eine Semmel kauft.

Allerdings fände ich es schon super, in ein Land Lateinien oder so fahren zu können, das merke ich immer, wenn ich mit den kids in London bin.
DAS bringt einen einfach weiter,
die Möglichkeit hätte man in Französich eben im Vergleich zu Latein.

HELFEN kann man meiner Ansicht besser in Latein, weil auch, wenn man keine Ahnung hat, kann man Latein abfragen bzw. mit einem Lösungsheft Arbeitsaufgaben nach kontrollieren.
In Französisch geht das nur sehr eingeschränkt.
Hier kann keiner Französisch und ich muß in Latein viel mithelfen und strukturieren - mit Französisch wären sie ganz alleien und ich wieß nicht, ob das in den ersten Jahren vorteilhaft ist....

kal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt so nicht: neue Studienordnungen sehen Latinum sogar für Lehramt Grundschule vor.

Antwort von kal-el am 04.03.2012, 12:26 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hier kann man Latein nach 9 zu Gunsten Italienisch in 10 abwählen. (G8 Bayern)

Antwort von kal-el am 04.03.2012, 12:38 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist wohl hochschulabhängig

Antwort von like am 04.03.2012, 14:19 Uhr

hab neulich auch bisschen rumgegoogelt. Bei einer Hochschule reichen "Kenntnisse", die andere verlangt Latinum....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kal-el..wo das dennn????????????????

Antwort von Henni am 04.03.2012, 16:00 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke! und NOCH EINE FRAGE!!

Antwort von Simone-01-03-07 am 05.03.2012, 10:56 Uhr

Ich danke Euch allen für die Antworten. Momentan möchte meine Tochter GS-Lehrerin werden (kindliche Berufswünsche eben, aber wer weiß) ..... - wohnen in Baden-Württemberg..... jetzt schwanke ich doch sehr. Braucht man dafür wirklich Latein? Die Lehrerin die den Schnupperkurs angeboten hatte sagte da braucht man es nicht!? Kinder sollten ihre aktuellen Berufswünsche nennen.

Haben das Wochenende über noch ein bisschen gesprochen in der Familie. Meine Tochter fände es "langweilig" jahrelang etwas über die Römer zu lernen *stöhn* (fände ich selbst toll) sie ist aber auch nicht das Kind, das gerne spricht.

Werde mit der Lehrerin sprechen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke! und NOCH EINE FRAGE!!

Antwort von Thymian am 05.03.2012, 13:00 Uhr

Ich würde die Wahl auch davon abhängig machen, wie es danach mit der Sprachenfolge weitergeht. Wenn sie jetzt Latein nimmt, bekommt sie dann später noch Französisch dazu? Wenn sie jetzt Franz. nimmt, bleibt es dann bei 2 Fremdsprachen? Wenn sie nur 2 Fremdsprachen hat, hat sie dann später mehr Mathe, Physik und Chemie? Wie könnten ihr diese Fächer liegen (hat sie schon eins davon?)

Ich selbst habe Latein geliebt, aber ich habe alle Fremdsprachen gerne gelernt. Anscheinend braucht man Latein inzwischen wieder bei mehr Studiengängen, auchh z. b. für Biologie. Wie es beim Grundschullehramt aussieht, weiß ich nicht. Ich denke, je breiter die Ausbildung Deiner Tochter angelegt wird, desto besser. (Meine Meinung ... )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Thymian:

Antwort von Simone-01-03-07 am 05.03.2012, 18:31 Uhr

Danke für Deine Antwort! Sie kann jetzt zwischen Franz und Latein wählen und ab Klasse 8 im Sprachprofil nur noch Spanisch wählen - oder Naturwissenschaftliches Profil oder Kunstprofil.

Franz kann sie nur jetzt wählen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Augsburg und LMU München.

Antwort von kal-el am 05.03.2012, 19:51 Uhr

hallo,

wir hatten neulich erst eine Fachbereichskonferenz deswegen.
die Unis wollen sich vom autodidaktischen Wiki-Wissen distanzieren, also zurück zur klassischen Bildung mit dem Ziel formaler Abschlüsse.
Deswegen werden die Studienordnungen neu bearbeitet und ja, für Lehramt Grundschule wird das Latinum wieder vorgesehen.
Das Komische ist, dass es gerade als Zugangsvoraussetzung für dne Dr. phil. abgeschafft wird....
übrigens ist das mit dem Latein an der Uni nicht soooo leicht.
Viele Studierende kostet das fast ihr Studium.
Inhaltlich haben viele keinen Plan, was sie rettet, ist eine mittlerweile erwachsene Arbeits- und Lernhaltung, so dass sie z.B. ihren Scheiin dadurch machen, dass sie im lateinischen Text zwar die Zäsuren und Betonungen erkennen und anstreichen, übersetzen können sie aber nichts....
das gibt dann meist mit Ach und Krach ein "Bestanden".
Aber ich kenn ich auch - zumindest bei uns an der Philosophisch-Historischen Fakultät (die Lehrer auch mit versorgt) - einige, die das nicht bestanden haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

evtl. Wechsel von Gymnasium auf Realschule - Problem Latein

Hallo, unser Tochter geht derzeit in die 5. Klasse Gym.(Bayern). In der Grundschule war sie ein sog. "Selbstläufer", d.h. schrieb gute Noten, lernte selbständig- wie soll ich es sagen - machte mir in schulischer Hinsicht keine "Arbeit" (hört sich etwas komisch an, aber ich ...

von hosenmatz05 30.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

3. Fremdsprache: Latein, Spanisch oder Russisch??

Was wählen Eure Kinder? Was würdet ihr nehmen und warum ? Meine Tochter möchte Latein nehmen. 1. Fremdsprache war Französisch und dann 2. Fremdsprache Englisch. Sie möchte Latein nehmen, damit sie es in der Uni nicht nachholen muss, wenn sie etwas studieren will, wofür man ...

von SaRaNi 19.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

nochmal zu Latein - Lehramt

Bei uns ist die Wahl bei zwei von dreien zugunsten Französisch schon gefallen. Bei Nr. 3 steht sie jetzt an, wird aber auch Franz. Nun hab ich auf dem Infoblatt gelesen, dass Latein Voraussetzung ist, wenn man Lehramt - Sprachen studieren möchte - Nr. 2 hatte diese Idee ...

von like 12.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Französisch / Latein

.. die Entscheidung steht im Mai an für meine Tochter. Sie weiß noch nicht welchen Beruf sie später ausüben möchte.... (evtl!!! möchte sie GS-Lehrerin werden, das ist ihr aber erst nach sehr langem Überlegen eingefallen). Die zweite Fremdsprache beginnt in Kl. 6 bei uns. ...

von Simone-01-03-07 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

fitte Lateiner hier? Fragt mal die Kinder bitte !!!

hab hier gerade eine Übersetzung von meinem Kind liegen. Sie schreibt morgen Latein Klausur und hat geübt. ich stolpere gerade über das Wort "multum". In ihrem Buch steht multi/multae/multa viele, zahlreich multum ...

von Reni+Lena 14.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Kosten für Lateinnachhilfe?

Moin zusammen, mein Sohn soll nun Nachhilfe bekommen. Von einer Schülerin aus der 9.ten Klasse die mir seine Lateinlehrerin empfohlen hat. Zu den Kosten konnte/wollte sie mir leider nichts sagen. Was zahlt ihr für die Nachhilfe und wie kommt sie? Lg ...

von Mialee 24.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

An die Lateiner unter Euch

Hallo, wir brauchen dringend Hilfe bei der Schulaufgabenvorbereitung und hoffen, dass uns einer von Euch den Text übersetzen kann: Audivi eos navem in portu petivisse; eorum fugam bene paratam esse puto. Servus autem in urbe remansit; Postquam omnia narrata sund, Larisa: ...

von Beba1970 18.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Entscheidungsfrage? Übertritt? Englisch oder Latein

So bei uns steht jetzt auch der Übertritt an und wir hätten die Möglichkeit unser Kind auf ein Gymnasium gehen zu lassen das mit dem Bus nur ca. 10 min von uns entfernt ist. Der einzige Haken ist, dass die Kinder, die nicht von dem Ort sind als erste Fremdsprache Latein haben ...

von nessi02 17.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Frage zu Phase 6 und Latein-Vokabeln

ich hab mir die vokabeln runtergeladen und meine tochter weckt sie nach bedarf auf. Nun ist es so, dass bei den runtergeladenen die schreibweise so derart deppert ist. mit betonungs-Akzent!!! der Akzent wird im Unterricht und im Buch nicht verlangt, gelernt und geschrieben. ...

von Reni+Lena 22.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Latein oder französisch - Das ist hier die Frage!

In der nächsten Woche müssen wir uns für die zweite Fremdsprache ab der 6 Klasse entscheiden. Nach dem Infoabend sind wir der Meinung, dass Latein besser zu unserem Sohn passt und er dort weniger Probleme im Mündlichen haben wird. Ich denke, dass er sich in Französisch nicht ...

von 77shy 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Latein

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.