10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von TinaDA35 am 05.08.2010, 21:31 Uhr

Mode bei Mädchen

Meine Große wurde 2000 geboren (noch 9 - wie schlimm) und kommt jetzt in die 5. Klasse (IGS). Sie hasst Jeanshosen und liebt Leggins mit weitem Bein. Ich finde, es sieht total schlimm aus und habe es für die Grundschule (da wird noch nicht so auf Mode geachtet) akzeptiert. Jetzt fängt die Schule bald wieder an.... wie bekomme ich mein Kind dazu, sich etwas chicer anzuziehen, damit sie in der neuen Schule nicht gleich zum Opfer wird? Sie hasst es auch Kleidung einzukaufen... Sie ist sehr schlank und ca. 135 cm groß/klein. Vielleicht kennt jemand tolle Internetseiten mit tollen Sachen ab 10/11.

 
8 Antworten:

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Jutta T. am 05.08.2010, 21:43 Uhr

Nun, wichtig ist doch was deine Tochter gerne anzieht, oder? Denn wenn sie sich wohl fühlt, wirkt sie auch selbstbewusst.
Meine Tochter hat auch lange keine Jeans angezogen und am liebsten Leggins oder Stoffhosen ist nie gehänselt worden.
Frag, sie doch was ihr am besten gefallen würde.. nur so als Tipp.

LG
Jutta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von heidelamm am 05.08.2010, 22:33 Uhr

meine Tochter zieht auch gerne Schlaghosen an...sie muß sich wohlfühlen.Ich setze nur gepflegtes Erscheinen vorraus,alles andere entscheidet sie.Sie wird 13 und kommt jetzt in die 7.Klasse und hatte deswegen nie Probleme.Man muß doch nicht jeden Modetrend mitmachen - sie müssen doch ihren eigenen Stil finden,oder ????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Vio-1 am 06.08.2010, 7:59 Uhr

Hi

Meine Tochter liebt auch Leggins und läßt Jeans gaaaaz hinten im Schrank :-)

Aber sie kombiniert ganz pfiffig:

Leggins mit Jeansrock drüber, Shirt und Gürtel - manchmal quietschdurcheinander vom Style, also z.B. karierter Rock und oben Blumenshirt, aber wenns farblich passt, sieht es schon schick aus.

Mach Dir nicht soviele Gedanken - und vor allem verunsichere sie nicht, die haben genug mit sich, der Pubertät und der neuen Schulsituation zu tun, ich denke mal, die neue Mode kommt dann von selbst, wenn sich alles eingependelt hat!

Aber ich versteh Dich schon!

Meine neigt manchmal zum "overdressen" und würde losgehen wie frisch von der New-York-Fashionweek :-)
Da sag ich dann auch: wenn Du gehänselt werden willst, bitte, wenn nicht, dann leg mal die Hälfte wieder ab :-)

Liebe Grüße,
Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Carinchen am 06.08.2010, 9:01 Uhr

Hallo, sie wird bald ihren eigenen Style finden. Legins und Shorts sehen doch auch ganz pfiffig aus.
H&M hat doch auch Leggins in Jeansform.
Lange Oberteile sind doch auch sehr modern, sieht doch zu Leggins toll aus.
Und warte mal ab, kaum in der Weiterführenden Schule, wird sich einiges ändern, denn sie sieht ja nur die "Grossen"
Kennst du den H&M Online Shop?
http://shop.hm.com/de/outletshoppingwindow?dept=SALE_FLIC_TOP_ALL&shoptype=O
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von celmin am 06.08.2010, 9:32 Uhr

Da wirst Du erst mal nichts machen können. Meine hat auch immer nur Leggings angezogen, weil andere Hosen angeblich am Bauch gedrückt haben. Damals waren diese Esprit-Leggings mit weitem Bein modern. Nur wenn das Kind gewachsen ist, hat es furchtbar ausgesehen und es gab die Hosen auch nicht über Gr. 152 (oder 146?).
Das ganze 5. Schuljahr hat sie noch diese Leggings getragen. Dann hat es langsam angefangen, dass sie auch nach einer Jeans gefragt hat. Mittlerweile ist sie 13, kommt jetzt in die 8. Klasse und würde keine Legging mehr anziehen (nur unter einem Minirock).
Mir hat meine Tochter damals gesagt, dass sie sich ja selbst wohlfühlen muss. Kluges Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Petsy am 06.08.2010, 9:57 Uhr

Ich denke auch, dass sie es selbst entscheiden muss.
Und ich glaube auch nicht, dass sie deshalb ausgelacht werden wird!
Meine hat zwar nur bis zur 3. Klasse diese Leggings Phase gehabt, aber ihre " Bekehrung" zur Jeans kam mit einer Jeans von JakoO, die oben einen Gummizug und keinen Knopf hatte.
Die drückte nicht am Bauch, und danach ging auch jede andere Jeans.
Allerdings trägt sie bis heute nur Hosen, die hüftig geschnitten sind, und keine, die bis über den Bauchnabel gehen! H&m passt da sehr gut...
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Birgit 2 am 06.08.2010, 11:20 Uhr

Hallo,
meine 12jährige interessiert sich überhaupt nicht für Mode und hat am liebsten, wenn ich ihr was raus lege. Hat natürlich den Vorteil, dass ich das mag, was sie anzieht ;-) und den Vorteil, dass man nicht unmengen von Geld ausgeben muss, weil das Kind mal gerade wieder was braucht, was up to date ist.

Den Nachteil allerdings, dass man nicht mit ihr Shoppen gehen kann. Das sieht dann so aus, dass sie gelangweilt durch die Gegend schaut und ich ihr was raus suchen soll. Dabei habe ich mich immer auf nette Shoppingnachmittage mit einer Tochter gefreut ;-(

Was solls, so ist jeder verschieden und werde wohl diese Seite mal mit meiner kleinen Tochter ausleben können, die jetzt schon mit 5 gerne Shoppen geht ;-)

Ansonsten kann ich mich denen anschließen, die schreiben, dass man sich in seinem eigenen Stil am wohlsten fühlt und bestimmt selbstbewußter auftritt, als wenn man Klamotten anhat, die einem nicht gefallen. Trend hin oder her.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mode bei Mädchen

Antwort von Hase67 am 06.08.2010, 11:58 Uhr

Hi,

was meinst du denn mit "Leggings" mit weitem Bein? Leggings mit Schlag finde ich persönlich nicht so fürchterlich, "Schlafanzughosen" laufen bei mir schon auch unter ungepflegt, ich verbiete meiner Tochter z. B. auch, im Trainingsanzug in die Schule zu gehen (auch wenn es in ihrer Klasse einige Kinder gibt, die das dürfen). Richtig schick muss m. E. in der Schule auch niemand herumlaufen, nur sauber und einigermaßen gepflegt. Ich würde sie deshalb auch nicht zu Jeans und schickeren Hosen nötigen, sondern eher mit ihr in verschiedene Läden gehen und sie aus legging-artigen Hosen etwas auszuwählen, womit ihr beide leben könnt. Wenn sie dazu ein etwas längeres Oberteil, eine Tunika o.ä. und Chucks oder Sneakers kombiniert, ist sie für ihre Altersklasse völlig normal gekleidet und wird sicher nicht gehänselt...

Ansonsten haben die anderen Vorschreiberinnen recht, der Kleidungsstil wird bei Kindern im Schulalter viel stärker durch die Peergroup (also durch die Mitschüler) bestimmt als durch die Eltern. Wahrscheinlich können wir uns da in Zukunft noch glücklich schätzen, wenn es bei den "Schlamperhosen" bleibt ;-) Ich weiß jedenfalls, dass ich mit 12/13 Jahren (zum großen Entsetzen meiner Mutter) blau gefärbte Stachelsträhnen, Minirock und Fifties-Schule mit Pfennigabsatz aus London (und nur die!) trug... Hab's auch überlebt, und meine Muttter auch ;-)

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.