10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von susafi am 28.08.2010, 8:14 Uhr

Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

sie geht ja erst seit 3 Wochen auf die neue (weiterführende) Schule, dementsprechend kennen sich die Kids auch erst seit 3 Wochen... nun ja... gestern war die erste Geburtstagsfeier und ich bin immer noch entsetzt über diese Zustände... es hieß sie gehen gleich nach der Schule aus zu ihr nach Hause... gegen 19 Uhr durften wir sie wieder abholen...

was mir meine Tochter dann erzählte, verschlug mir glatt die Sprache... bin immer noch sauer darüber...

sie sind einen langen Weg alleine gelaufen... weil das Geburtstagskind keine Fahrkarte hat... tja alle anderen schon... dann waren sie bis 18 Uhr alleine dort zuhause (von 13 Uhr an)...

ein Mädchen lief wohl einfach mit obwohl es gar nicht eingeladen war... es machte ständig Ärger und war auch noch beleidigt weil es kein Gastpräsent abbekommen hat...

bei den Spielen (wie Topfschlagen) kamen wohl nicht alle dran... überhaupt ging es wohl drunter und drüber... das Geburtstagskind erzählte wieviel Geld es für Präsente, Deko und Essen ausgab... das sie alles alleine schmücken musste... Essen haben sie sich auch alleine gemacht und zum krönenden Abschluss durften sie dort aufräumen, während das Geburtstagskind schon abwesend war...

bin sehr verärgert darüber das der Vater uns vorher nicht sagte das er nicht anwesend sein wird... ich bin zwar nicht der Meinung das man 10 jährige rund um die Uhr betreuen muss, aber anwesend falls Probleme auftreten ist glaube nicht zu viel verlangt oder sehe ich das falsch?

Meine Tochter war jedenfalls sehr enttäuscht und ich auch!!!

 
18 Antworten:

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von Petsy am 28.08.2010, 8:50 Uhr

sowas habe ich echt noch nie gehört!
Finde ich auch unverantwortlich, und sehr traurig für das Mädchen.
Geht gar nicht.
Ich kann deinen Ärger absolut verstehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von bobfahrer am 28.08.2010, 9:25 Uhr

Tja, jetzt ist die wolbehütete Grundschulzeit wohl vorbei... - nicht ärgern - nur wundern!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von Aprilscherz2000 am 28.08.2010, 10:03 Uhr

wie die mußten laufen weil das Geburtstagskind keine Fahrkarte hatte um zu sich nach Hause zu kommen???Wieso hat das Kind keine Fahrkarte wenn es soweit weg wohnt??Und ich bin der Meinung das schon ein Erwachsener da sein hätte müssen-einfach um alles drum rum zu managen (Essen machen, Getränke reichen.....)Das das Mädchen alleine schmücken mußte, finde ich nicht so tragisch.Vieleicht gabs vorher Diskussionen so das sie es lieber alleine machen wollte.

Tut mir leid für Deine Tochter das sie es sich anders vorgestellt hat, aber ich würde es unter "Erfahrungen" ablegen und gut ist.

LG Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von Ebba am 28.08.2010, 10:17 Uhr

Ich kann nachvollziehen, dass Du verwundert bist, v.a. dann, wenn Deine Tochter eher gut behütet groß wird u. die Geburtstagsfeier vielleicht nicht ideal verlaufen ist. Und das Deine Tochter vielleicht sauer auch.
Einen Grund sich ernsthaft aufzuregen sehe ich allerdings nicht.
Die Kinder sind 10 J,, teilw. auch schon 11 J. alt, wenn sie auf die weiterführende Schule kommen. Da sind sie in aller Regel auch in der Grundschule den Schulweg alleine gelaufen, ja sogar mit dem Rad gefahren. Dass der Weg in diesem Falle etwas länger gedauert hat (wie lange überhaupt?) wird sie nicht umbringen. Die Kinder bewegen sich 'eh meist zu wenig heutzutage . Außerdem hätte die kleinen Gäste ja auch das Fahrgeld für das Geburtstagskind zusammenwerfen können. Dann hätten sie sich die Lauferei erspart.
Dass ein Kind sich dem Geburtstagskind aufgedrängt hat ist unverschämt von diesem Kind. Aber, dafür kann das Geburtstagskind nix.
Dass die Kinder dann bis 18.00 Uhr alleine in der Wohnung waren und dort gespielt haben finde ich in dem Alter auch nicht schlimm. Dass nicht jede beim Topfschlagen dran kam. So what! Darüber kann ich mich als Mutter doch nun wirklich nicht aufregen. Pech gehabt. Das wäre hier selbst bei Kindergeburtstagen zum 5.Geb. vorgekommen, weil die, die schon dran waren immer lieber gleich was anders gespielt hätten. Damals hatte ich den Daumen drauf, bei den Schulkindern habe ich mich bei solchen Fragen ohnehin rausgehalten. Und dass Kinder dann gerne mal angeben mit dem was sie haben oder ausgegeben wurde, das finde ich auch vollkommen üblich. Das kann auch ein anwesender Elternteil nicht verhindern. Das Kind wird schon einen passenden Moment finden um große Töne zu spucken :-).
Und die Aufräumerei - wo war das Geburtstagskind da denn? Vermutlich haben die Kinder, die noch nicht abgeholt waren, schnell mal mit angepackt als die Mutter/der Vater aufräumte. Auch kein Drama, IMHO.
Sicherlich wäre es idealer gewesen, die Eltern hätten vorher gesagt, dass sie nicht zu Hause sind. Andererseits - vielleicht sind sie beide berufstätig und darum nachmittags nicht zu Hause und für sie und ihre Tochter ist das etwas Selbstverständliches und nicht erwähnenswert. Wenn ernsthafte Probleme aufgetreten wären, dann hätten die Kinder doch wohl irgend jemanden angerufen, nehme ich mal an. Vielleicht hatte die kleine Gastgeberin für einen solchen Fall sogar entsprechende Instruktionen ihrer Eltern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von SaRaNi am 28.08.2010, 11:24 Uhr

du siehst gar nichts falsch, meine tochter feiert heute ihren geb. nach und ich käme im traum nicht auf die idee, dass die kids sich allein versorgen müssen und kein erwachsener da ist.

ich hab gestern 30 muffins gebacken, ne schokotorte, nudelsalat gemacht und die bratwürstchen liegen grillbereit im kühlschrank. eine kleine tüte für jeden hinterher gibts auch mit paar süssigkeiten, bleistift, radiergummi.
haben ne schatzsuche geplant,die endet bei meinem bruder im keller vorm gefrierschrank ( da ist eis drinnen für die mädels ( es kommen nur mädels) ) ;-), stofftaschen hab ich geholt zum selbst bemalen und die passenden stifte dafür.

also manche machen es sich echt einfach ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von susafi am 28.08.2010, 12:02 Uhr

Eben... wie du schon schreibst... die Kinder sind 10 und meine Tochter wächst normal behütet wie es sich für eine 10 jährige gehört auf... keinenfalls überbehütet...

wir wohnen in einer Großstadt... meine Tochter läuft ihren Weg auch alleine... diesen Weg kannte sie allerdings nicht und wäre schon froh drum wenn ich noch entscheiden darf was für sie gefährlich ist und was nicht...
Hätten wir VORHER gewußt das sie keine Fahrkarte hat, hätten wir sicher was geregelt... haben wir aber nicht

meine Tochter bewegt sich desweiteren mehr als genug... ist nicht umsonst in der sportlichsten Klasse der Schule...

das sich ein Kind aufgedrängelt hat, dafür kann das Geburtstagskind sicher nichts... habe ich auch nicht behauptet... wäre ein Erwachsener dabei gewesen, wäre das aber nicht zum Problem geworden...

das sie nicht alle mein Topfschlagen an die Reihe kamen und das sie Aufräumen mussten ist ganz sicher kein Problem... ich persönlich achte ja schon darauf das alle Gäste gleich behandelt werden und ebenso lasse ich nicht fremde Kinder aufräumen, während mein Kind schon bei Verwandten ist...

das Kinder gerne angeben... ja ist halt so... das klang für mich aber er erbärmlich weil sie alles von ihrem Geld kaufen musste und eher als Wehleidig klang... ich persönlich reibe ja niemanden um die Nase, wie sehr ich mich für ihn in Unkosten stürzen musste... meine Tochter fand das nicht sehr angenehm...

Und Fakt ist, wenn was passiert wäre, wäre keiner da gewesen und verantwortlich hätte sich vermutlich auch keiner gefühlt... Ich betreue auch keine 10 jährigen Kinder rund um die Uhr, aber ich bin da wenn was sein sollte... und zwar in Unmittelbare Nähe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von prinzesschen am 28.08.2010, 12:02 Uhr

Hi,

ich bin doch sehr verwundert über einige Antworten hier. Wir reden von 10-Jährigen und nich von 16-Jährigen! Das die mal einen Nachmittag allein verbringen, darüber brauchen wir wohl nicht diskutieren. Aber das eine 10-Jährige ihren Geburtstag ausrichtet, also darüber wäre ich auch sehr erschrocken. Ich käme nie auf die Idee, mich um nichts zu kümmern, mein Kind allein schmücken zu lassen und es komplett an diesem Tag sich selbst zu überlassen! Sie hat es anscheinend ganz gut hinbekommen von der Organisation her, auch wenn wohl einiges schief lief, aber trotzdem finde ich so ein Vorgehen nicht angemessen für einen Geburtstag. Ich glaube, wenn ich mein Kind so allein stehen lassen würde an seinem Geburtstag, käme sie sich ungeliebt vor.
Mir tut´s auch leid für Deine Tochter, dass der Geburtstag nicht so verlief, wie sie es kennt, war sicher auch ein kleiner Schock für sie, zumal sie es wohl anders kennt. Ich würde mit ihr aber drüber reden, dass sie nicht sauer auf das Geburtstagskind ist, dass alles allein organisieren musste.

LG Ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von susafi am 28.08.2010, 12:17 Uhr

mmh... ich weiß nicht... beim Schulamt gelten ja eigene Regeln für den Schulweg, die nicht immer nachzuvollziehen sind... kenne das von der Grundschule, dort hatten sie auch locker 30 min Schulweg und es war zu nach für eine Fahrkarte... allerdings bin ich dann selber so das ich ihnen eine Monatskarte für die Bahn gekauft habe...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von Julie am 28.08.2010, 15:52 Uhr

Also, dass die Kids die ganze Zeit alleine waren, finde ich auch grenzwertig (um es mal vorsichtig auszudrücken). Über alles andere kann man hinwegsehen (andere Familien, andere Regeln ......)
Wenn ich zB meiner (zehn oder elf Jahre alten) Tochter vorschlagen würde, auf ihrem Geburtstag "Topfschlagen" zu spielen, würde ich bestenfalls ein mitleidiges Lächeln ernten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von Ebba am 28.08.2010, 17:44 Uhr

Der OP ging es aber nicht darum, dass das für das Geburtstagskind so nicht schön war. Es ging, so habe ich es zumindest verstanden, darum, dass es für ihr Kind nicht schön war und darum, dass die Kinder unverantwortlicherweise allein gelassen worden wären.
Natürlich ist es in den Augen der meisten Mütter hier nicht ideal, wenn eine 10-jährige ihren Geburtstag im wesentlichen allein organisieren muss und keine Mutter als Entertainer bereit steht (ich vermute aber mal, dass das Kind seinen 11.Geb. feierte, was zwar nur einen marginalen Unterschied macht, aber die Kinder verändernd sich schon sehr zwischen 10J. und 11 J.). Andererseits, vielleicht ging es in diesem Fall nicht anders, vielleicht wollte das Kind das so. Wir wissen hier überhaupt nichts über die Hintergründe.
Und für meine Tochter fände ich es nicht schlimm, wenn eine Feier so verlaufen würde und ich hätte es auch nicht dramatisch gefunden, wenn die Kinder etwa 3 Stunden allein in der Wohnung gewesen wären. Auf der weiterführenden Schule sind die Kinder gut 10 J u. teilw.11 J., da sind sie so klein nicht mehr, zumindest meine Tochter habe ich in dem Alter auch schon mal einen Nachmittag mit 1 oder 2 Freundinnen hier allein gelassen - ganz bewusst übrigens.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab ich schon oft gesehen

Antwort von Phase1 am 28.08.2010, 18:14 Uhr

...allerdings immer nur im Zusammenhang mit südländischen Kulturbereicherern. Es gibt halt Menschen, die es ganz normal finden, Kinder schon in sehr viel jüngerem Alter den ganzen Tag auch in größeren Gruppen unbeaufsichtigt zu lassen. Das ist halt in deren Kultur so üblich, das darf man nicht verurteilen. Wo bleibt denn eure Toleranz?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter war gestern auf einem Geburtstag eingeladen...

Antwort von kemax am 28.08.2010, 18:17 Uhr

Ich würde mich diskret im Hintergrund halten und nur "auf Wunsch" auftauchen. Die Organisation des ganzen Geburtstages im Vorfeld würden wir in Absprache mit unserem Sohn schon übernehmen. Topfschlagen käme da wohl auch nicht mehr in Frage, so nebenbei bemerkt. Allein lassen würde ich die Kids schon deswegen nicht, weil ich persönlich keinen Bock auf Chaos hätte und bei Jungs bestimmt das eine oder andere aus dem Ruder laufen würde. Und in meine Küche käme eh kein Trupp von Kindern rein. Aber das ist bei Mädchen vielleicht ein bißchen anders.
Das die Kinder laufen mussten sehe ich jetzt nicht so schlimm, dass dieses Mädchen mitgegangen ist, ist wohl eher das Problem des Gastgebers und mit 11 (?) kann man sowas wohl auch klären. Das nicht alle beim Topfschlagen dran gekommen sind? Schade für deine Tochter, wenn sie das echt grämt, aber nun kein Grund dafür, dass der ganze Geburtstag schlimm war.
Aufräumen lasse ich immer, wenn Kinder bei uns spielen. Allerdings nicht, wenn meine Kinder nicht mehr da sind und die anderen alleine aufräumen sollen. Find ich nun bißchen komisch, aber wenn die es sol wollen?
Ich denke mal, tut es als Erfahrung ab. Ihr wißt nun, wie es nicht laufen soll und könnt es nur besser machen.

kemax

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon oft gesehen

Antwort von susafi am 28.08.2010, 19:30 Uhr

Wo die Toleranz bleibt? Solange die es machen ist mir das egal... aber ich kann nicht einfach fremde Kinder da mit einbinden, wo ich nicht weiß ob die Eltern das in Ordnung finden... und wie ich mit den anderen Mutti´s gesprochen habe, waren die genauso entrüstet...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon oft gesehen

Antwort von Phase1 am 28.08.2010, 22:54 Uhr

"Solange die es machen ist mir das egal... aber ich kann nicht einfach fremde Kinder da mit einbinden,"

Linksgrünes Gutmenschentum fordert aber von uns, dass wir das gefälligst in Ordnung zu finden haben. Alles andere ist doch diskriminierend, wenn nicht gar von politisch inakzeptabler Ausrichtung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon oft gesehen

Antwort von Ebba am 29.08.2010, 10:58 Uhr

Was für ein Quark.
Es gibt Familien, in denen ist es vollkommen selbstverständlich, dass die Kinder alleine sind, wenn sie aus der Schule kommen, weil es einfach nicht anders geht u, seit langem problemlos so praktiziert wird. In diesen Familien kommt dann vermutlich keiner auf den Trichter, dass andere das nicht "normal" finden könnten und wenn man auf einen solchen Gedanken nicht kommt, dann fragt man auch nicht.
Vielleicht hast Du ja einen Garten und im Sommer dürfen Deine Kinder immer barfuß im Gras laufen. Würdest Du bei Eltern von Besuchskindern nachfragen, ob diese das auch dürfen? Nicht? Ich kenne Eltern, die das nicht möchten, weil sie es gefährlich finden. Sie machen sich Sorgen, dass ihr Kind auf eine der Bienen tritt, die im Gras herumschwirren. Möglicherweise hat das Kind ja sogar eine Bienengiftallergie.
Auch sonst gibt es vermutlich eine Vielzahl von Aktionen, die für dich selbstverständlich sind, für andere aber als Gefahrensituation betrachtet werde.
Bist Du deswegen verantwortungslos?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon oft gesehen

Antwort von susafi am 29.08.2010, 13:33 Uhr

schön das du dir alles drehst wie du es brauchst... wenn ICH anwesend bin und einem Kind erlaube im Gras zu laufen, trage ich dafür die Verantwortung... wenn man die Kinder einfach alleine lässt (es besteht übrigens eine Aufsichtspflicht, habe mich erkundigt) dann setze ich die bewußt einer Gefahr aus... in der ich dann nicht mal eingreifen kann...

für mich ist die Diskussion beendet... habe gesehen das doch viele noch normal sind und meine Meinung nicht soweit abweicht... mehr brauche ich nicht wissen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich schon oft gesehen

Antwort von Ebba am 29.08.2010, 14:34 Uhr

Ein fremdes Kind, dass Du barfuß im Gras laufen lässt, setzt Du auch bewusst einer Gefahr aus. Vermutlich einer deutlich größeren als Menschen, die Kinder mal ein paar Stunden alleine zu Hause spielen lassen.

Bei wem hast Du Dich denn bzgl der Aufsichtspflicht gegenüber 10 - 11 jährigen erkundigt?
Ich sehe das nämlich deutlich differenzierter, zB abhängig von der Anzahl der Kinder, dem Durchschnittsalter, den Fähigkeiten der kleinen Gastgeberin, den Instruktionen, die die Eltern erteilt haben, sind Nachbarn erreichbar usw.

Und wie lange gedenkst Du Dein Kind unter Daueraufsicht zu halten, damit ihm ja bloß nix passieren kann? Dabei ist es natürlich eine Illusion anzunehmen, dass dem Kind nix passiert während es in seinem Zimmer hockt und man selbst in einem anderen.

Und - was für ein Glück doch, dass Du dich zu den "normalen" Menschen zählen kannst, zumindest bezogen auf die vier oder fünf Damen die hier mitgeschrieben habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast Du die Eltern schon angesprochen?

Antwort von Bonniebee am 29.08.2010, 15:25 Uhr

Hallo,

was da passiert ist, geht natürlich absolut gar nicht. Es ist letztlich ja auch eine Verletzung der Aufsichtspflicht, die Geburtstagsgesellschaft den ganzen Nachmittag allein zu lassen. Ich finde es aber wichtig, dass Du nicht nur hier (natürlich berechtigten) Dampf ablässt, sondern unbedingt auch die Gasteltern ansprichst und sagst, dass Du doch befremdet warst darüber, wie das Ganze ablief. Sie sollten dieses Feedback unbedingt bekommen, finde ich. Sie haben es sich arg leicht gemacht und glauben nun, damit prima gefahren zu sein.

Also - auch wenn es Dir unangenehm ist - bitte ruf' unbedingt mal dort an, gell! Du brauchst ja nicht böse zu werden oder Vorwürfe zu machen. Sage freundlich-neutral, dass Du überrascht und verwundert darüber warst, wie Heimweg und Feier gehandhabt wurden, und dass Du gern vorher darüber informiert worden wärest, dass z. B. alle Gäste stundenlang dort allein sein würden. Ich finde es immer wichtig - auch für einen selbst - dass man solche Dinge, die einem zu Recht sehr aufstoßen, anspricht.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Ideen für den 10. Geburtstag Mädchen ?? HILFEEEE

Hallo ihr lieben, mein "kleines" großes Mäuschen wird bald 10 Jahre alt. Sie möchte NATÜRLICH keinen Kindergeburtstag im Sinne von Topf schlagen etc. mehr (machen wir schon länger nicht mehr), nun ja.. jedenfalls sagte sie, sie möchte ne tolle Party weil sie ja schließlich ...

von Joelinchen2000 25.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtstag

Einladung zur Geburtstagsfeier/-party

Wie laden eure Kids zur Feier ein? Etwa auch schon per SMS ? Sohnemann wurde kürzlich von einer Mutter eines Klassenkamraden nach seiner Handynummer gefragt. Sie würden ihn per SMS zur Geburtstagsparty einladen wollen. Sie kommen nach den Ferien in die 4. Klasse. Mal abgesehn ...

von Vesna 25.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtstag

Was als Geburtstagsgeschenk?

Mein sohn wird in 2 Wochen 12.Da wir an dem Tag morgens um 3 in den Urlaub fahren,wollte ich das große geschenk nicht mit nehmen. was kann ich ihm den noch so als kleinikkeit holen,damit er was in der hand hat an dem Tag??? Ich bin für jeden Tipp dankbar LG

von Thora 18.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtstag

12-Jungen Geburtstag

Mein Sohn wird im Juli 12. Irgendwie will er feiern aber mit wem und was und überhaupt... Er tut sich so schwer. Ich wollte mit allen Jungen aus der Klasse ( 9 St) kegeln gehen. Er meint das ist mit der Kombination zu anstrengend ( gibt Mord und Totschlag meint er). Mit nur ...

von bine+2kids 25.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburtstag

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.