10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Frl.Lina am 28.01.2011, 8:45 Uhr

Lesestoff zensieren?

Hallo,was dürfen eure 10-13 jährigen lesen?
Ich ertappe mein Gelichter (fast 11 und 13) in der letzten Zeit immer wieder an meinen Regalen,inzwischen haben sie schon einiges von mir gelesen,und fragen mich auch oft,ob ich noch ein schönes Buch habe.
Die Bukowski-Bücher,"Joy of Sex" und "Der einzige Weg,Oliven zu essen" habe ich schon an einen sicheren Ort gebracht,aber sonst?
Die Große hatte letztens "Die Säulen der Erde" am Wickel....so ganz sicher bin ich mir nicht.

Obwohl meine Lieblingsbücher mit 10 "Der Elefantenmensch" und "Dracula" waren.
Wie läufts denn bei euch?

Lina

 
16 Antworten:

Unsere Bücher sind in den Augen der Söhne per se doof.

Antwort von Trini am 28.01.2011, 8:57 Uhr

Die liest man aus Prinzip (leider) nicht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von Petsy am 28.01.2011, 8:58 Uhr

Meine 12jährige, hatte letzte Woche "Die Pest" in der Hand...muss auch nicht sein, in dem Alter, oder?

Ich bin mir da auch unsicher, und habe überlegt, was ich in dem Alter gelesen habe.

Bin mal gespannt, auf andere Antworten.

LG Petra (habe mit 10 Jahren das Hörspiel von "Dracula" gehabt, und mochte meine Füße beim Hören, nicht aus der Bettdecke rausgucken lassen... :-)) )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von mini99 am 28.01.2011, 8:58 Uhr

Hallo!
Mein Sohn liest am liebsten "garnichts". Wenn er was lesen muss dann kaufe ich ihm Bücher die ihn halbwegs interessieren. Percy Jackson 2 Teil haben wir gekauft, weil wir den 1. Teil im Kino gesehen haben. Jetzt überlege ich den 2. Teil von Mitternachtszirkus, aber er meinte eh schon, Mama ich lese es eh nicht.
LG
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine lesen wirklich alles

Antwort von Frl.Lina am 28.01.2011, 9:01 Uhr

und bei vielen Sachen erfreut es mich,eine Zeitlang haben die sich um Charles Dickens Bücher gestritten,"Jane Eyre" war der Knaller,aber daneben steht zb. dann auch "Die Wanderhure"...


Lina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von Birgit67 am 28.01.2011, 9:08 Uhr

na ja- es kommt stark auf die Kinder an. Mein Großer (13) liest alles was Fantasy ist - da hat er schon die Orks und die Zwerge gelesen und was weis ich noch nicht alles - momentan ist ihm aufgrund ausgegangen Lesetoff Eragon von mir in die Hände gefallen und das verschlingt er in der Zwischenzeit ohne Ende - er hat auch schon Herr der Ringe gelesen.

Neugierig darauf geworden liest auch mein 10-jähriger im Moment Herr der Ringe und hat absolut kein Problem damit - bekommt ja auch leider genügend mit durch div. Nintendo und PS.-Spiele - Brettspiele mit Herr der Ringe machen meine Jungs auch leidenschaftlich gerne von daher sind die Orks kein Problem mehr - hat er ja schon gesehen - leider.

Ansonsten lass ich fast alles lesen was mein Großer will - aber es gibt ausnahmen wie z.B. die Bücerh von Bernard Cornwell oder Illuminati oder andere Bücher die ich gelesen habe und doch etwas zu brutal finde. Und da ich auch viel lese weis ich im allgemeinen was in den Büchern drinsteht.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von DK-Ursel am 28.01.2011, 9:19 Uhr

Hej Lina!

Ohne die Antworten gelesen zu haben (Zeitmangel, hole ich nach):

ich würde mein Kind in die örtliche Stadtbücherei schleppen - dort hat er dan neine gute Auswahl an Büchern,die altersgemäß sind ---- denn ich finde es schade, Entwicklungsschritte zu überbringen.
Weniger, wei les nun wirklich der Seele schaden könnte (obwohl manches sicher negativen Einfluß haben kann), sondern eher, weil ich es schade finde, wenn ein gutes Buch - aus kindlicher Sicht und erfahrung - nicht (richtig) verstanden wird.

Mit 10 durften meine gerade mal Harry Potter lesen ---auch wenn hier viele Kinder viel früher damit angefangen haben bzw. das vorgelsen bekamen.
ich finde es schade,wenn dann die Schönheit eines Buches, der tiefere Sinn oder auh nur Zusammenhänge üverlesen, mißverstanden, gar nicht verstanden etc. werden!

Heutzutage ist es nicht mehr nötig, sich an den Regalen der Erwachsenen zu bedienen, die Kinder- und Jugendliteratur hat sehr viel zub ieten 8so daß man als erwachsener dort sogar noch gut fündig werden kann!).

Ich bin sehr roh, daß meine dänischen Berufskolleginnen - Bibliothekare - das übrigens ähnlich wie ich sehen!

Besorg ihm einen Leserausweis und laß ihn dort stöbern - viel Spaß -Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

?

Antwort von perelin18 am 28.01.2011, 10:11 Uhr

? Never Ever zensieren, was soll den passieren? Horizont-Erweiterung? Dürfen sie in der Bücherei auch nur ans Altersregal :) ?
Und noch dazu in dem Alter - mit 13 hatte ich glaube ich unsere sämtlichen Bücherregale durch... Sei doch froh drum!
Machst Du Dir Sorgen wg sexuellen Inhalten, Brutalität oder Anspruch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da wir fast nur Fachbücher in den Regalen haben und das nicht zu knapp

Antwort von Sabine,benleo am 28.01.2011, 10:18 Uhr

( Medizin und Chemie ) habe ich keine allzugroße Angst, dass sie sich daran vergreifen.
Sie lesen gerade Skullduggery Pleasant und sind begeistert, also bei uns muß ich nicht zensieren.
LG
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ?

Antwort von dhana am 28.01.2011, 10:22 Uhr

Hallo,

ich habe selber sehr viele Bücher - sehr viele Kinder- und Jugendbücher - und mein Sohn hat da fast die freie Auswahl.
Ein paar wenige Bücher hab ich zu mir ins Schlafzimmer geräumt - die sind eher nicht Jugendfrei.

Ich lasse da meinem 12jährigen auch sehr viel freie Hand - manches intressiert ihn sehr, anderes findet er langweilig.
Ich hab z.B. sehr viele Karl May Bücher - aber die sind langweilig. Eragon, Wolfgang Holbein, ... also alles was Fantasy ist, ist dagegen sehr hoch im Kurs.

Eine wirkliche Altersberenzug mach ich nicht - aber wenn er mich frägt, dann sag ich schon mal, hast du das schon gelesen, oder das schon mal angeschaut...
Bücherei geht er gerne... und leiht sich NUR Comics aus... naja
Da müsste ich dann wirklich mitgehen und MIR Bücher ausleihen, dann wäre ich ziemlich sicher, das er sich die auch schnappt und liest.. aber selber leiht er sich nur Comics aus.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich werde am Wochenende meine nicht jugendfreien Bücher :-)

Antwort von Frl.Lina am 28.01.2011, 10:29 Uhr

in die obersten Regale stellen,und meine Mädels darum bitten,diese Bücher nicht zu lesen.
Da sind dann doch so ein paar böse Thriller bei,die ich für Kinder /Jugendliche nicht so geeignet halte...ich selbst hab mich kaum noch abends ins Bad getraut :-)

Romane,die die 2 lesen können,haben wir aber noch zuhauf,das sollte erst einmal reichen.

Lina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von RenateK am 28.01.2011, 11:51 Uhr

Ich zensiere nichts, mein Sohn liest sehr viel, wenn er etwas nicht mag, hört er aber auch wieder auf.
Herr der Ringe und Harry Potter hat er mit 8 gelesen.
Ursels Argumentation verstehe ich gar nicht und halte sie für ganz falsch. Ich habe als Kind sicher häufig Bücher gelesen, die ich nicht ganz verstanden habe. Viele habe ich nach einigen Jahren unter anderen Aspekten nochmal gelesen. Was altersgemäß ist, hängt ganz vom Kind ab, Vorgaben sind da in meinen Augen gar nicht möglich.
So Sachen für Leseanfänger, Magisches Baumhaus, hat meiner nie gelesen, die waren ihm schon mit 5 zu blöd. Andere Kinder lesen die gern mit 8. Das ist doch auch in Ordnung.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bitte nicht zensieren.....

Antwort von wauwi am 28.01.2011, 13:14 Uhr

Lass die Kinder doch lesen, was sie möchten.
Ich wüsste nicht, was dagegen spricht und mir fällt spontan auch kaum ein Buch ein, was ich für ungeeignet halten würde ( vielleicht sind unsere Bücher auch zu harmlos). Bei Parfüm hätte ich beispielsweise Bedenken, Sakrileg und Illuminati hat mein Sohn vergangenesJahr mit Begeisterung gelesen. Da finde ich manche Jugendliteratur grausamer, ich z.B. mag Harry Potter gar nicht ( hat mein Sohn zwar auch gelesen), da ist mir die Grundstimmung in den späteren Bänden viel zu düster oder neulich hatte er einen Jugendroman, ab 12 stand drauf, da ging es schon innerhalb der ersten zehn Seiten darum, dass jemand Lust darauf verspürte, seine Zähne in den Hals des vor ihm gehenden Mädches zu schlagen.....DAS fand ich abartig und nicht altersentsprechend. Er hat dann auch nicht weit in dem Buch gelesen.
Kinder können schon gut abschätzen, was ihnen gefällt und was ihnen schadet.
Was mir bei meinem Sohn allerdings nicht gefällt, ist, dass er MAD liest. Die Hefte sind teilweise schon grenzwertig. Teilweise genial, teilweise bodenlos niveaulos....
Ich habe als Kind auch gerne Erwachsenenbücher gelesen, es ist ein Blick über den Tellerrand hinweg und hilft einem, den persönlichen Geschmack zu entwickeln.
Wollt ihr " alte" Literatur denn auch zensieren? Jules Verne o.k., Edgar Allen Poe nicht? Roald Dahl? Manche ja, manche nein?
Und die richtigen Klassiker? Brecht ja, Schiller nein?
Wenn nicht in diesem Alter Interesse an unterschiedlicher Literatur entwickeln, wann dann ? Nicht mit zehn/ zwölf, erst mit sechzehn? Meines Erachtens viel zu spät - bis dahin ist der Geschmack schon ausgebildet.
Lasst die Kinder lesen, was sie wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte nicht zensieren.....

Antwort von Petsy am 28.01.2011, 13:38 Uhr

Als ich so 11/12 Jahre alt war, fanden eine Freundin und ich, im Bücherregal ihres Vaters (damals Biologie und Sportlehrer), ein Buch von Henry Miller. Alles andere, als jugendfrei.
Wir haben gegackert und gekichert, aber geschadet, hat es uns auch nicht. .-))
Jedes Buch ist wahrscheinlich weniger gefährdend, als irgendwelche Kino- oder Fernsehfilme, die nicht dem Alter entsprechend, angesehen werden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lesestoff zensieren?

Antwort von bine+2kids am 28.01.2011, 16:42 Uhr

Meine Black Dagger und Lara Adrian Bücher bekommen sie so schnell noch nicht .
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mit 11 Jahren Bukowski??

Antwort von hasebaer am 30.01.2011, 14:35 Uhr

Das würde ich zensieren. Auch noch mit 13. Gerade in der Pubertät gibt so eine Lektüre ein krankes Bild von Sexualität, Männerverhalten und Frauen.
Diejenigen die das erlauben würden haben noch nie Bukowski gelesen.

Die Säulen der Erde. Da geht es auch um Sex etc. Aber auf menschliche Weise.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das finde ich nämlich auch,und darum habe ich nun ein wenig

Antwort von Frl.Lina am 30.01.2011, 15:37 Uhr

sortiert.
Die Bücher,die ich aus den öffentlichen Regalen genommen habe,sind nur ein Bruchteil und Kind wird die sicher nicht vermissen.Ich glaube,ich vermisse die Bukoweski-Bücher auch nicht :-).


Lina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.