10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Gaby J. am 06.12.2011, 23:43 Uhr

Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Hallo,

mein Sohn (6. Klasse) hat die erste Mathearbeit komplett verhauen und sein Lehrer wollte nun das er an der Schule Nachhilfe nimmt. OK, bin ich mit einverstanden gewesen. Oberstufen Schüler unterrichten dann.

Jetzt hatten sie vorletzte Woche Donnerstag in der 7 Stunde zum1. mal. War auch toll, ist wohl ein ganz netter "Lehrer". In der Gruppe sind auch nur 3 Kinder.

So das Problem ist jetzt, das sie alle 2 Wochen Donnerstags in der 7. Stunde, und alle 2 Wochen Mittwochs in der 10. Stunde Nachhilfe haben. Ich bin der Meinung das die Kinder nach 9 Schulstunden (wo eh schon Nachmittags Deutsch Mathe und Latein ist) überhaupt nicht mehr in der Lage sind was zu lernen.

Was meint ihr, soll ich da mal den Lehrer ansprechen? Der weiß wahrscheinlich gar nicht wie der Tutor den Unterricht gelegt hat.

Oder sein lassen und hoffen das 5 Stunden die Mittwochs stattfinden erfolgreich sind?

 
6 Antworten:

Re: Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Antwort von like am 07.12.2011, 6:57 Uhr

wir ham das hier auch. Problem ist, dass diese Oberstufenschüler ja nicht nochmal extra an die Schule kommen wollen / können wegen Nachhilfe geben. Auch deren Stundenplan ist meist proppevoll. Mein Mittelstufenschüler hat in der Mittagspause an einem Tag Nachhilfe, an dem er eh schon 10 Stunden Schule hat. Nicht ideal, aber besser als nichts. Man muss sich da einfach nach dem Nachhilfe Gebenden richten.
Aber vielleicht kann dein Sohn das mal direkt beim Schüler ansprechen, ob er noch ne andere Möglichkeit sieht - vielleicht wäre Mittagspause ja zumindest ETWAS besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Antwort von liha am 07.12.2011, 8:36 Uhr

Ich wäre einfach glücklich, dass es dieses Angebot gibt!

Ich ehe mal davon aus, dass es für euch kostenlos ist, oder?
Der Oberstufenschüler opfert seine Zeit und dann sollte man es ihm überlassen, WANN er dies tut.
Warte doch erstmal ab, wie es sich für deinen Sohn entwickelt und wie er klar kommt in der 10. Stunde.
Der Oberstufenschüler wird schon merken, wenn die Kinder nichts mehr aufnehmen und den Inhalt entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit ausrichten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Antwort von Tinai am 07.12.2011, 10:28 Uhr

Hallo,

der Oberstufenschüler hat mit Sicherheit einen noch viel eng getakteteren Zeitplan. Und deswegen wäre ich einfach dankbar, dass es diesse Angebot gibt und dass es auch so früh schon zur Verfügung steht.

Vertrau mal auf Deinen Sohn und den Tutor, die werden in der Zeit schon etwas sinnvolles machen. Und Mathematik ist ja nicht wie Latein, wo man büffelt und irgendwann ist der Kopf voll. Mathematik spricht zum einen andere Bereiche ein und wenn etwas kapiert wurde, muss es geübt werden. Immer wieder. Und Übungen belasten viel weniger.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Antwort von Tathogo am 07.12.2011, 11:02 Uhr

Ganz ehrlich finde ich es toll dass es so ein Angebot überhaupt gibt!

Ich denke mal wenn dein Sohn Interesse hat sich in Mathe zu steigern dann wird er auch den etwas ungünstigen Zeipunkt der nachhilfe in Kauf nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nix kostenlos, für 10 Stunden betahle ich 50€

Antwort von Gaby J. am 07.12.2011, 11:26 Uhr

Ist natürlich immer noch günstiger als Professionelle Nachhilfe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrer ansprechen oder sein lassen?

Antwort von glückskinder am 07.12.2011, 12:57 Uhr

Nein, würde erstmal abwarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Hat der Tag eines Lehrers mehr als 24 Stunden???

ich war gestern auf dem Elternabend der 6Klasse Gymn bayern. es war kein Sprechtag, sondern ein Informationstag. alle lehrer haben sich vorgestellt und über die Klasse und ihr Fach gesprochen. In einem waren sich alle einig: Die Klasse ist laut, chaotisch, unruhig, ...

von Reni+Lena 02.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

lehrer und ihre äußerungen ....

mein sohn geht 7. auf dem gymi. 5. und 6. hatten sie englisch bei der klassenlehrerin. sie unterrichtet d und e. seit diesem jahr haben sie d bei ihr und e nicht mehr. (nicht wirklich verständlich, warum kl-lehrer in "ihrer" klasse nicht alle fachstunden übernehmen, die ...

von sechsfachmama 11.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Sohn fühlt sich von Lehrer schlecht behandelt

Hallo zusammen, mein Sohn hat einen Lehrer mit dem er absolut nicht klarkommt. Ist auch noch ausgerechnet der Deutschlehrer. Wie kann ich ihm klarmachen, dass er im Laufe seiner Schullaufbahn wahrscheinlich noch den ein oder anderen Leher bekommen wird, der ihm nicht ...

von Ceca2 17.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Totales Lehrerchaos im neuen Schuljahr - bin echt sauer

Hallo, habe mich gestern tierisch aufgeregt, als Jan am ersten Schultag nach Hause kam. Wir haben hier 1. und 2. sowie 3. bis 5. Klasse zusammen. Für die 5-Klässler (also auch Jan) geht es in diesem Schuljahr um den Übertritt in die weiterführende Schule. Ist also ein extrem ...

von Nina mit Jan 09.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Manchmal versteh ich Lehrer nicht

Hallo, es gibt Tage, da halte ich gewisse Lehrer (oder deren "nicht" absprachen) einfach für bescheuert. Das ganze fing letzte Woche an - da kam mein Sohn vom Lateinunterricht nach Hause, und erzählte er muss jetzt ein Latein-Vokabelheft kaufen. Wir haben bei Amazon ...

von dhana 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Anrufe der Mütter bei Lehrern

Hi zusammen, gibt es bei Euch auch Mütter, die direkt die Lehrer anrufen, wenn mal was ist? Ich würde nie auf die Idee kommen, Dinge, die nicht mein Kind betreffen, mit dem Lehrer zu besprechen. Unser konkreter Fall ist, dass ein Junge in der Klasse meines Sohnes (5. ...

von Ceca2 24.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Mutter darauf ansprechen oder nicht....mt

HAllo Meine Maus 10 Jahre hat 2 Freundinnen, sagen wir x und y. Sie wollte gerne bei y schlafen als sie mit x dort spielte, aber die Mutter sagte nein, erlaubte aber später als meine Maus weg war dem anderen Kind dort zu übernachten. Nun ist mein Kind geknikt, weil das wohl ...

von Drillingsmama 22.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ansprechen

Was tun, wenn Lehrer sich nicht an den Erlass halten?

Hier in NRW gibt es einen Erlass, in welchem die Hausaufgaben für den Ganztag klar geregelt sind. Dort findet man folgenden Passus: "1. Hausaufgaben ergänzen die schulische Arbeit, deren wesentlicher Teil im Unterricht geleistet wird. Ganztagsschulen sollen Hausaufgaben in ...

von Vogelsängerin 26.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Wie sehr die Leitungen oft vom Lehrer abhängen...

Heute war bei uns Elternsprechtag. Filia hat eine Rechtschreibschwäche, leider ließ die Zusammearbeit mit der vorherigen Deutschlehrerin sehr zu wünschen übrig. Für einen anerkannten Legasthenietest (von dem die alte Deutschlehrerin nichts hielt), fehlen mir noch ...

von Dorilys 21.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Bin etwas verwirrt über die Aussage vom Lehrer

Ich les zwar hier meist nur mit, bräuchte aber mal Ratschläge wie ich mit der Aussage umgehen soll (und ob überhaupt) Mein Sohn war in der Grundschule schon nicht so dolle in Mathe.Hats aber meist auf ne 3 gebracht und sogar mal (allerdings mit lernen) auf ne 2 im Zeugnis ...

von Aprilscherz2000 11.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.