10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sonnenschein 110 am 24.11.2010, 20:35 Uhr

Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Ich war eine gute Schülerin, hab meinen Abschluß 10. Klasse mit Note 2 gemacht und meine 3 jährige Ausbildung danach auch. Nun frag ich mich, was mit mir los ist. Ich kann meinem 5.-Klässler bei kaum einer Hausaufgabe helfen.Nun war ich nicht auf dem Gymnasium aber ich behaupte mal, das die in Kl. 5 noch nicht so abstruse Sachen lernen. Bin ich die einzige, die null Plan hat, was wie gemacht werden muss, egal ob Deutsch oder Mathe oder Geo...? Ich zweifel hier echt an mir. Wo ist mein Wissen denn hin ? Nach 20 Jahren alles weg, kann doch nicht sein, oder doch ? Ich meine, das was die gerade in der Schule haben, hab ich seit 20 Jahren nicht mehr gebraucht, keiner hat mich danach gefragt bzw. musste es aus privaten oder dienstlichen Gründen anwenden.
So wie es aussieht bin ich aus der Nummer HA raus, das macht mein Mann.

 
32 Antworten:

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von SaRaNi am 24.11.2010, 20:39 Uhr

Ich brauch meiner Tochter nicht helfen. Sie ist 6. Kl. Gym und macht das alleine. Schon immer.
Nur zum abfragen kommt sie zu mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Fredda am 24.11.2010, 20:51 Uhr

Ich muss auch nicht viel helfen aber ich könnte. Auch Gym hier. Aber mich interessieren auch viele Dinge, nach denen ich nicht gefragt werde...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Himbeere2008 am 24.11.2010, 20:58 Uhr

ich muss meinen 3 Kinder (Gym.) auch nicht besonders viel bei den Hausaufgaben helfen.

Frage immer englische Vokabeln ab und diktiere ab und an mal ein Diktat, das wars.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von kemax am 24.11.2010, 21:09 Uhr

*ggg* und ich dachte, nur mir geht es so....freu mich immer, dass es Internet gibt, wo ich mein längst verbuddeltes Wissen wieder ausgraben kann bzw. ihm auf die Sprünge helfen kann. Ich gestehe: ohne Internet wäre ich manchmal aufgeschmissen. Ich machem meinem Sohn nicht die Hausaufgaben, aber leider bekommt es sie Lehrerein (Mathe) einfach nicht hin, dass die Kinder im Unterricht mitkommen. Lehrerinnen, steinigt mich bitte nicht, aber ich habe mich bei anderen Eltern erkundigt, und es ich wirklich so. Die Frau nimmt keinerlei Rücksicht drauf, ob die Schüler noch mithalten können oder schon längst keinen Stich mehr sehen. Tja, und dann fragt er halt mich. Und ich war keine Leuchte in Mathe...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Petsy am 24.11.2010, 21:32 Uhr

Meine Tochter (6. Klasse, Gym), macht auch bisher alles allein.
Bisher hätte ich aber noch helfen können.
Nur Latein geht nicht, da ich Französisch hatte.
Aber ich habe mir vorgenommen, es mit ihr zu lernen.
Sie "spielt" Lehrer, erklärt es mir, und lernt dabei.
Vielleicht hast du ja Lust, nochmal Mathe zu lernen? :-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Pinky2 am 24.11.2010, 21:34 Uhr

Hallo,

zum Glück gehen meine Jungs alle auf eine Ganztagsschule und machen ihre Schulaufgaben dort. Wenn mein Grosser (5 KL. ) mal Fragen hat, kann ich zwar meistens helfen oder ich schau in Wikipedia nach.

Wir hatten früher in Mathe so Aufgaben mit zwei Wagen die unterschiedlich losfahren und mit unterschiedlichen KM-Angaben, mehr war da, glaube ich, nicht.

Aber als mein Mittlerer der in der dritten Klasse ist letztens mit nicht fertigen Mathesachen nach Hause gekommen ist, hab ich über ne halbe Stunde gebraucht um ihm das erklären zu können.

Ich bin froh das wir die Ganztagsschule haben. Ich bezweifel das ich nach 30 Jahren, die ich aus der Schule bin, noch gross helfen kann und ich behaupte ein gutes Allgemeinwissen zu haben.

Lieben Gruss

Pinky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von ChrissyF.71 am 24.11.2010, 21:59 Uhr

Dem K leinen, 5. KLasse, kann ich durchaus noch helfen. Der Großen, 7. KLasse, eigentlich auch noch. Allerdings machen beide ihre HAusaufgaben allein und es kommen nur seltenst Fragen auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von leaelk am 24.11.2010, 22:25 Uhr

Hallo,
ja ich könnte meiner Tochter helfen -- ich habe das sogar eine Zeit lang beruflich gemacht: Hausaufgabenhilfe für eine feste Gruppe Schüler bis zur 8. Klasse.
LG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von eva+kids am 24.11.2010, 22:35 Uhr

hallo,
ja, kann ich.
Bei Mathe nicht bis in`s Detail, dafür hat sie aber den Papa (Mathelehrer u.a.).
Ansonsten ist mein Schulwissen (Mittlere Reife,Fachhochschulreife und 2 x Abi geschrieben) noch präsent.

eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Graupapagei3 am 25.11.2010, 6:45 Uhr

Ja, kann ich (7.KLasse Gym). Aber er macht die Hausaufgaben alleine, insofern tritt der Fall nicht ein. Auch Vokabeln lernt er allein.

Aber ich finde es schön z.B. mal die Lösungen der Matheolympiade zu diskutieren, das hält doch die grauen Zellen frisch.

Für Bio und Ch ist eigentlich der Lehrervater zuständig, obwohl ich es kann. Na ja eigentlich - wenn es ans Experimentieren geht, mache ich das mal gerne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von dhana am 25.11.2010, 7:08 Uhr

Hallo,

in den meisten Fächern kann es mein ältester Sohn auch allein (6.Klasse Gym.) - nur Vokabeln muss ich abfragen und in Englisch auch ein bischen reden üben - dafür reicht mein Realschulenglisch bisher immer noch gut aus.
In anderen Fächern erzählt er mir zwar was sie machen, aber ich muss es nicht erklären, da ist es aber schon nicht schlecht das alte Schulwissen wieder rauszukramen.

Meinem Grundschulkind dagegen muss ich viel helfen bei den Hausaufgaben - aber da gab es bisher auch noch keine Verständnisprobleme.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von huevelfrau am 25.11.2010, 7:16 Uhr

Ja, bis jetzt noch. Allerdings auch noch nicht oft nötig gewesen. 6. Klasse Real krieg ich noch hin. Hab selber nen sehr guten Realabschluss nur ist das schon 25 Jahre her, und da dauerts halt etwas bis ich mich wieder erinnere.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Ulli am 25.11.2010, 7:21 Uhr

Also "lösen" kann ich die Aufgaben schon noch ohne Probleme (6. Klasse), aber ich WILL nicht helfen, denn ich bin kein Lehrer und habe überhaupt nicht gelernt, wie man ein Thema methodisch sinnvoll aufbaut. Das finde ich gerade in Mathe extrem wichtig!
Klar beim Vokabeln Lernen helfe ich schon mal.
Mir persönlich wär's aber ein Graus zu sagen "das macht mein Mann", ihm allerdings auch.
Grundsätzlich sage ich meinen Kind: "Frag bitte den Lehrer nach dem WIE und WARUM." Allerdings hilft es oft auch Dinge einfach auswendig zu lernen, manchmal kommt das begreifen später.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von wauwi am 25.11.2010, 7:23 Uhr

Ja, könnte schon, außer Latein, da ich Französisch hatte und meine Lateinkenntnisse (später nur ansatzweise gelernt) geringer sind als seine (7.klasse), bei ihr 5. würde ich aber auch das noch hinkriegen.
Allerdings machen sie außer Vokabeln lernen alles alleine. Nur dabei bin ich so eine Art menschliches "Phase 6", finden wir sinnvoller als am Computer zu lernen, da in der Schule ja auch ein Mensch und keine Maschine abfragt, die Situation ist dann vergleichbarer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Mariakat am 25.11.2010, 7:44 Uhr

Ja, ich könnte helfen, wenn nötig, außer in Französich, da ich kein Franz gelernt habe, sondern damals Spanisch. Ansonsten könnte ich ihr schon helfen (6. Klasse), aber die HA macht sie alleine. Allerdings frage ich ab und nicht nur die Vokabel... ich frage auch Nebenfächer ab... wie hatten grad gestern den Körperbau des Fisches (kiemen...)
Gruß Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von sonnenschein 110 am 25.11.2010, 7:57 Uhr

Ich hab damals viel auswendig gelernt und ich glaube das ist der Grund warum ich es heute einfach nicht mehr weiß. Auswendig lernen und begreifen sind was völlig anderes. Ich denk mal auswendig gelerntes bleibt nicht so dauerhaft im Kopf.

Mein Mann macht das gerne mit den Hausaufgaben.
Interessant finde ich, das hier so viele Vokabeln lernen und sonst keine Hilfe bei HA benötigen. Bei uns ist es umgekehrt. bei Mathe und Deutsch klemmt es neuerdings, obwohl er eigentlich in den Fächern eine 2 hat. Englischvokabeln hat er noch nie lernen müssen. Die hört er im Unterricht und das reicht, genauso bei Liedern und Gedichten, da hat er auch noch nie lernen müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber ja doch!!! Mit einer Einschränkung!

Antwort von Trini am 25.11.2010, 8:25 Uhr

Und das ist Latein. Russisch wüsste ich allerdings auch nix mehr.

Dabei ist mein Abitur inzwischen 27 Jahre alt.

Richtig helfen muss ist eigentlich auch nur in Mathe, da Kuno 1 (8. Klasse) dieses Fach etwas langsamer versteht.

Ansonsten lernt man beim Abfragen durchaus viel "Neues". Erdkunde der alten Bundesländer hatten wir nicht so intensiv seinerzeit.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir geht es ähnlich wie Fredda

Antwort von +emfut+ am 25.11.2010, 8:30 Uhr

Ich gebe Nachhilfe in Latein, Englisch und Mathe - und bin da inzwischen bei 9. Klasse Gymnasium angelangt. Natürlich mußte ich mich wieder reinlesen - aber meistens lese ich drei Sätze aus dem Mathebuch und dann fällt mir alles wieder ein. Mit meinem Nachhilfeschüler habe ich letztes Wochenende um die Wette Wurzelterme aufgelöst - ich habe fast immer gewonnen ;-). Mir bringt sowas Spaß.

Mein Abi ist übrigens schon 25 Jahre her - aber dafür reicht es grad noch.

Lustigerweise fällt mir manches schwerer, was Fumi für die Realschule braucht. Okay, Französisch hatte ich nie, und dafür schlage ich mich dann schon wieder ganz gut beim Vokabel-Abfragen. Aber beim kaufmännischen Rechnen steige ich ganz gerne mal aus - dabei bin ich gelernte Industriekauffrau *schäm* GsD kommt Fumi ohne meine Hilfe zurecht....

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja...

Antwort von schneggal am 25.11.2010, 8:50 Uhr

...und dabei bin ich der klassicher Schulversager...Gym nach der 9. abgebrochen und danach nicht mehr viel auf die Reihe bekommen...leider.

Aber das Wissen von damals scheint noch da zu sein, außer Grammatik, die habe ich früher schon immer gehasst, kann ich bei Fragen zu den Naturwissenschaften auf jeden Fall noch helfen. Meine ist aber auch erst in der 5. Klasse Gym....die Unwissenheit meinerseits kommt sicher noch :)

Theoretisch bräuchten mich meine Kinder zwar nicht, aber sie haben immer wieder so Phasen, wo sie gerne gemeinschaftliche Hausaufgaben am Küchentisch machen. Das klappt dann sogar ganz gut, da meine Mädels zwar 1 Jahr auseinander sind, aber ganz unterschiedliche "Spezialgebiete" haben....so kann die Kleinere der Großen in Deutsch eben auch mal etwas erklären und die Größere dafür alles mathematische und die Experimente in NT.
Nur Grammatik ist bei allen hier eine Zone ohne Erreichbarkeit der Gehirnzellen...zum Glück gibt es Google, denn mein Mann als starker Legastheniker ist da erst recht überfragt! (und dabei frag ich mich immer noch, wann man wohl jemals diese verflixten Wörter in der 2.Person 1. Vergangenheit braucht wie du krochst, du flogst, du bogst.....Gestern flogst du nach London.....aua...auch wenn es klar ist, dass das stimmt....das klingt irgenwie so )

Ich freue mich aber ehrlich gesagt, dass meine Kinder mich an ihrem Schulleben soweit teilhaben lassen...ich frische meine grauen Zellen gerne wieder etwas auf!

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auch ja...

Antwort von AndreaL am 25.11.2010, 9:05 Uhr

Hi,

mein Kind ist in der 6. Klasse Gym (G8) und ich kann in allen Fächern helfen und lerne 'mit ihm' für Arbeiten. Wir strukturieren den Stoff in Lernhäppchen und dann frage ich später ab. Mein Abi liegt *röchel* 27 Jahre zurück... und war NICHT besonders...

Mir macht das Spaß, ich lerne grad ganz viel dazu und wundere mich, wie ich früher Physik habe so schwer finden können (chronische 5'en schrieb ich damals). Sogar Franze klappt beim Abfragen (auch daher war ich eher 4 *hust*). Mathe hab' ich studiert, aber da braucht das Kind keine Hilfe, das kann er von alleine.

Also zur Frage - jau, ich könnte alles. Ich mach' aber nicht alles. Vieles mache ich aus Spaß aber gerne mal. Sinnvoll ist es hier, dem Kind das Lernen zu erleichtern, indem ich es ihm in sinnvolle Häppchen strukturiere. Gerade bei anstehenden 6 Arbeiten hilft das.

Aber... Ich erinnere mich an einen Kurzurlaub mit mehreren Kindern und Erwachsenen. Ein Kind - damals Klasse 8 - hatte Englisch-Hausaufgaben auf, die es nicht ganz konnte... Drei Erwachsene inkl mir konnten KAUM helfen und wir waren einmal Englisch-Leistungskurs, einmal 1 Jahre Studienaufenthalt in England und einmal ein Englisch-Magisterstudium. Ich rechne daher auch nicht damit auf Dauer 'mithalten' zu können.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von like am 25.11.2010, 9:34 Uhr

Ich kann beim 8.Klässler noch alles, Hilfe braucht er aber eigentlich nur öfter in Mathe - das ist nicht so sein Fach. Ansonsten mal ne Grammatik-Frage oder Physik ne Formel erläutern. Den Rest muss und macht er allein.
Beim Großen (Klasse 11) bin ich aus den Naturwissenschaften schon Jahre raus, insbesonders Chemie und Physik waren eh nie meins (Klasse 11), den Rest macht er natürlich aber auch allein, obwohl ich Deutsch, Englisch, Franz... kein Problem hätte.
Vokabeln abgefragt hab ich noch nie - da haben wir Phase 6. Die Zeit hätt ich gar nicht bei drei Kindern.
Meine Grundschülerin hat nie Verständnisprobleme, aber auf Arbeiten lernen tu ich mit ihr dann doch öfters.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja...kommt drauf an was

Antwort von MamaMalZwei am 25.11.2010, 13:16 Uhr

Hallo, bei uns ist es so, dass mein Mann gut Erdkunde, Geschichte und Mathe kann und ich in Sprachen fit bin. In Englisch finde ich immer noch alle Fehler, die Katy mir auftischt.
Ich helfe aber nur dann, wenn ich gefragt werde. Das ist inzwischen bei Katy mehr der Fall als bei Lemmi, der fast alles allein macht.
Ich finde, dass die Gymnasisten einfach zu wenig effektives Lernen beigebracht bekommen. Das Internet ist zum Chatten da, aber dass es auch gute Lernseiten gibt...
Obwohl, oft fehlt auch die Zeit, sich effektiv vorzubereiten. Wenn man erst um 4 aus der Schule kommt und dann noch Hausaufgaben machen muss ist es schnell 6 oder 7 Uhr abends. Und dann noch im I-Net surfen, wenn man doch ebensogut die Eltern fragen kann.. Also verstehen kann ich das. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Sabine,benleo am 25.11.2010, 13:18 Uhr

Also noch ( 6. Klasse 1. Fremdsprache Latein plus Englisch ) geht es einwandfrei obwohl mein Abi 25 Jahre zurückliegt.
Mein Schwerpunkt lag mehr auf den Naturwissenschaften und ich freue mich schon darauf wenn es an die Integralrechnung geht.
Aber das ist noch lange hin *seufz*, bis dahin brauchen sie meine Hilfe wahrscheinlich nicht mehr.
Die jetzige Hilfe liegt auch mehr in der Strukturierung in Lernportionen damit es nicht ein zu großer Berg wird, abfragen von Vokalben oder Antreiben zu "selbständigem" Lernen. Jungs neigen ja eh dazu, alles vor sich hinzuschieben.....
Das ich dabei noch mitkriege welchen Stoff sie machen und auch den einen oder anderen Tipp geben kann finde ich gar nicht schlecht.
LG
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Emmi67 am 25.11.2010, 14:21 Uhr

Meine Kinder sind 8. und 6. Klasse Gym und ich kann eigentlich alles, was sie können müssen, jedenfalls in den Hauptfächern. In Mathe machen sie im 5. Schuljahr doch hauptsächlich die Grundrechenarten und einfache Flächenberechnungen (Viereck, Dreieck), das ist wirklich keine Kunst. Was machen eure Fünftklässler denn so Schweres?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Petsy am 25.11.2010, 15:23 Uhr

Meine Tochter hat letztes Jahr in der 5. die Grundrechenarten nicht nochmal gehabt.
Sie haben, soweit ich mich erinnere, mit Tabellen und Diagrammen etc. begonnen. Römische Zahlen, Flächenberechnung kamen danach.
Am Ende der 5. ging es dann mit Bruchrechnung los.
Jetzt haben sie eine Arbeit über Dezimalbrüche geschrieben.
Aber, wie gesagt, das bekommt man noch hin. :-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von sonnenschein 110 am 25.11.2010, 15:56 Uhr

Rechengesetze, Bruchrechnung, Prozentrechnung, Dezimalbrüche ist aktuell in Kl. 5..., Vielleicht könnte ich es ja noch, aber schon wenn ich das sehe, da geht bei mir eine Klappe runter. Kann mich nicht erinnern sowas in den letzten 15 Jahren mal gebraucht zu haben. Ich weiß, man muss es trotzdem lernen, find es nur totlangweilig, weil sinnlos.

In Deutsch geht es um Zeitformen, da hab ich auch keinen Plan.Manches klingt da auch derart beschissen, kein Mensch spricht so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Petsy am 25.11.2010, 17:13 Uhr

Leider weiß man ja nicht, was die Kinder brauchen werden!
Ich habe beim medizinischen Rechnen, in meinem Beruf, so einiges gebrauchen können, was ich in Mathe gelernt habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Könnt ihr bei den Hausaufgaben helfen ???

Antwort von Emmi67 am 25.11.2010, 20:08 Uhr

Ach so, dass gibts hier erst in der 6. Klasse. Prozentrechnung oder zumindest Dreisatz brauche ich allerdings relativ häufig, obwohl ich einen medizinischen Beruf habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber, das ist doch das tägliche Leben!!!

Antwort von Trini am 26.11.2010, 8:20 Uhr

Und ... ich brauche es nicht nur beruflich.

Gaht doch beim Vergrößern und Verkleinern von Koch- und Backrezepten los und endet bei der Zugabe von Hilfsmitteln im Aquarium.

Und ... das die deutsche Alltagssprache immer mehr verarmt, liegt auch an solchen Ansichten. Nur mit Präsens, Perfekt und Futur 1 ist Literatur verdammt langweilig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber, das ist doch das tägliche Leben!!!

Antwort von sonnenschein 110 am 26.11.2010, 10:50 Uhr

Ich halte meinen Sprachschatz für duchaus normal.

Hast du schonmal folgenden Satz gesagt?" Ich werde im Urlaub gewesen sein "???? Also ich nicht.

Was ich oft höre ist. Ich bin an der Haltestelle gestanden, was ja eigentlich völlig falsch ist. Und das sind Sätze die man häufiger mal sagt.

Beim vergrößern und verkleinern von Backrezepten brauch ich sowas nicht.
7/8 + 2/4 und kürzen von Brüchen... hab ich noch nicht gebraucht.
Ich arbeite im Handel und hatte da auch viiiel mit Kopfrechnen zu tun, als wir noch keine moderne Kasse hatten, oder auf dem Markt gar keine Kasse, das hab ich alles super hinbekommen. Das Problem ist wohl auch, das ja alles mit Taschenrechner gerechnet wird.
Laut unserem Lehrer wird ab Kl. 6 alles mit taschenrechner gerechnet. Der meinte noch, wir sollen nicht vom Glauben abfallen, aber die ersten 5 Jahre wird das nervig geübt und ab Kl. 6 rechnet keiner mehr mit dem Kopf. Ist leider so, aber der Lehrplan schreibt das so vor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ab Klasse 8 kommt der Taschenrechner....

Antwort von Trini am 26.11.2010, 11:21 Uhr

jedenfalls in Schleswig-Holstein.

Ich hatte jetzt in Deutsch (Gym, Klasse 8) auch meine Motivationsproblmeme, als der Sohn die Arten von Nebensätzen lernen sollte.

Das Schlimmste, was man als Eltern eines pubertierenden Kindes aber machen kann, ist, dem Kind zu vermitteln, dass es Schwachsinn lernt.

Provokante Fage:
Wozu schickst Du das Kind auf's Gymnasium, wenn man den Mist, der da gelehrt wird im Leben eh nie braucht???

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ab Klasse 8 kommt der Taschenrechner....

Antwort von sonnenschein 110 am 26.11.2010, 11:44 Uhr

Ich vermittel ihm das ja nicht, das das alles schwachsinn ist das wär ja eine Katastrophe. Er weiß nur, das da halt nicht mehr viel weiß. Er weiß auch, das ich kein Abi hab, sein Papa schon, deshalb fragt er ihn sowieso. Er weiß nämlich auch, das man auf dem Gymnasium mehr lernt.

Hab ihm auch erklärt warum, denn ich hab damals vieles nur auswendig gelernt und sowas bleibt nicht gut hängen. Beim 1. Elternabend hat uns der Direktor auch erklärt,das Mädchen anfangs in der Schule besser sind, weil die fleißig auswendig lernen, aber weniger begreifen, Jungs werden in den größeren Klassen besser, weil die den Sinn verstehen und nicht nur auswendig lernen.Durch die Fülle des Stoffes pauenloses auswendig lernen gar nicht mehr machbar sein wird. Da hab ich mich sofort wieder erkannt.

Er geht aufs Gymasium, weil er es wollte. Ich wollte das eigentlich gar nicht ( das weiß er aber nicht), glaube nämlich nicht, das er da dauerhaft seine Noten halten kann. Er meint nämlich er kann alles, weil er 4 Jahre lang so gut wie nie was üben musste, jetzt sieht das anders aus. Ich weiß nämlich auch, das er wenig Lust auf üben hat und es auch nicht von sich aus tut.
Außerdem lernt man sowas auch an der Realschule, hab auch nicht gesagt, das man das nicht braucht. Ich hab es bis jetzt nicht gebraucht.

Fakt ist, das ich das nicht als Mist bezeichne, sondern mich nicht nach so vielen Jahren motivieren kann, mich da nochmal mit zu befassen. Ich bin nicht blöd, frag mich aber schon, wo mein Wissen von damals hin ist. Wie gesagt hab ich alle Abschlüsse mit Note 2 gemacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Auch mal ein Hausaufgabenproblem ;)

Huhu, letzte Woche Montag hatte Simon im Schulplaner stehen das im HA in Mathe fehlt. Ok wir nachgeschaut, konnten irgendwie nix finden was fehlt. Freund angerufen und seinen Schulplaner mit Simons verglichen. Es fehlt nix. Gut am Freitag hat Simon dann die Lehrerin ...

von Gaby J. 15.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Erdkunde Hausaufgaben, ich weiß nicht weiter...

Meine Tochter hat in Erdkunde eine Schatzkarte bekommen, auf der sie den Schatz markieren soll. Als Maßeinheit steht unter der Karte ein Balken, zur Hälfte weiß und zur Hälfte schwarz. Und über diesem Balken steht 2 km. Wieviel cm sind das jetzt. Muss sie nur den weißen ...

von nevin 20.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben am PC

Angeregt durch das Posting unten: Wie häufig müssen eure Kinder Hausaufgaben am Rechner erledigen, und in welcher Klasse sind sie? Meine Tochter geht in die 6. Klasse, und muss zunehmend mehr den PC benutzen. Für Referate in Bio, Erdkunde, Musik zB. Phasenweise tgl. in ...

von Petsy 04.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben weiterführende Schule?

Also ich muss sagen das ich sehr verwundert bin über die Hausaufgaben dieser Schule... in der Grundschule hat meine Tochter ihre Hausaufgaben meist selbstständig erledigt... hier ist das gar nicht möglich... die Eltern werden permanent involviert... es gab nun mittlerweile 3 ...

von susafi 05.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Hausaufgaben 6.Kl. G8

Hallo, mich würde es mal interessieren, wie es an Euren Schulen geregelt ist: meine Tochter hat 33 Wochenstunden (davon 2h für zuätzlich Musikunterricht, dass zählt ja eher als Freizeit). Wenn sie nachmittags Unterricht haben (3x in der Woche), sollen sie keine ...

von susanne2 29.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

hausaufgaben

sohn hat jetzt in der 5.klasse gymnasium wirklich nicht viel auf - 20 minuten und die sache ist erledigt. WENN er sie denn macht. meist schreibt er sich die hausaufgaben nciht auf, meint dann zu hause, er hätte nichts auf (auch wenn ich ihn zu jeder stunde detailliert frage...) ...

von belugamax1 26.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hausaufgaben

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.