10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tini&Lukas am 17.02.2012, 21:37 Uhr

Kinder und Bild-Zeitung lesen

Lesen eure 11-, 12- oder 13-jährige Kinder gerne BILD-Zeitung? Redet ihr dann darüber?
Oder seht ihr es nicht gerne, wenn sie die lesen?
Würde mich über eure Meinungen freuen.

 
27 Antworten:

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von like am 17.02.2012, 21:45 Uhr

öhm - die gibt's bei uns zu Hause nicht, woanders lesen sie die auch nicht.
Hätte aber kein Problem, würden sie sie mal lesen. Man muss halt nur wirklich drüber reden, dass es unterschiedliche Zeitungen für unterschiedliche Leserhorizonte gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von bobfahrer am 17.02.2012, 22:04 Uhr

Also sowas kommt mir nicht ins Haus, irgendwie bin ich so gepolt das imho die BILD nur von Menschen gelesen wird die selber keinen Bock haben nachzudenken.

Für mich ist das eine Art Bilderbuch für Analphabeten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von Strudelteigteilchen am 17.02.2012, 22:09 Uhr

Meine Kinder lesen die Zeitungen/Zeitschriften, die hier im Haushalt vorhanden sind - mal mehr, mal weniger - und wir reden darüber. Die BILD ist hier nicht vorhanden, deswegen wird die hier nicht gelesen, auch von den Kindern nicht.

KindGroß mußte die BILD mal für ein Schulprojekt lesen. Das hat ihr schon gereicht. Gutes Kind!

Wenn ein Kind anfangen würde, unbedingt die BILD lesen zu müssen, müßte das Kind sie sich selber kaufen und meinen Spott ertragen *höhö*.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nein

Antwort von simnik am 18.02.2012, 8:24 Uhr

nein, die gibt es in unserem Haushalt nicht.

Aber auf dem Weg zum Bäcker sehen wir immer Samstags die 1.Seite der BILD und daneben die 1.Seite der lokalen Tageszeitung, die wir lesen.

Es kam schon oft vor, dass wir die Schlagzeilen miteinander verglichen haben und mein Sohn selbst festgestellt hat, dass man ein und das selbe Thema eben völlig verschieden beschreiben kann.

Simnik

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von schneggal am 18.02.2012, 9:23 Uhr

hier gibt es definitiv keine Bild...bei meinen Schwies leider schon und klar schnappen sie da mal eine Schlagzeile auf.
Inzwischen haben sie aber gelernt zwischen die Zeilen zu schauen....aber logischer Weise nur durch meine Einstellung und Meinung, die ich ihnen gerne immer mitteile, wenn mir so etwas vor die Augen kommt :)

Ja, ich sehe es definitiv nicht gerne, wenn sie die lesen würden.

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von Fredda am 18.02.2012, 9:34 Uhr

Hier liest überhaupt niemand die Bildzeitung. Sie ist in unserem Leben nicht existent. Hier gibt es solche Sachen wie Geo/Geolino, die ZEIT, Gehirn und Geist usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von Mandy2 am 18.02.2012, 10:03 Uhr

Hallo,

wir lesen die Bild nur im Sommerurlaub (um informiert zu sein, was in Deutschland passiert), da kann es dann schon mal vorkommen, das unsere Große (14) die liest. Zu Hause haben wir unsere Regionalzeitung.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin Zeitungsjunkie :-) und

Antwort von AndreaL am 18.02.2012, 10:10 Uhr

so gibt es hier Sonntags immer mal wieder auch eine Bild am Sonntag zusammen mit der Welt am Sonntag.

Die Wochentagsbild würde ich ums Verrecken nicht kaufen können, das steht nun wirklich eigentlich nix drin ;-). Wir haben die Tageszeitung unserer Stadt (Landeshauptstadt) im Abo, die wir gemeinsam jeden Morgen vor der Schule lesen. Hier werden regelmäßig Spiegel und auch mal ein Stern gelesen. In den Ferien schaffe ich zusätzlich auch mal Die Zeit.

Ich bin dazu übergegangen die Bild am Sonntag gelegentlich zu lesen, weil so oft aus dieser Zeitung in den Folgetagen zitiert wird. Ich will wissen, wie da Meinungsmache betrieben wird in politischen Dingen. Ähnlich einseitig gepolt ist in vielen Berichten übrigens auch die Welt am Sonntag (kein Wunder allerdings, ist ja auch ein Springer-Blatt).

Das Kind hier blättert oft die Bild durch und wir haben schon viele interessante Gespräche um Aufmachung und tendentiellem Journalismus gehabt. Prinzipiell lesen wir auch gerne mal Tratsch und Klatsch.

Für mich gehört zu einer politischen Erziehung auch dazu, so was mal lesen zu lassen und aufzuklären. Wenn das in der Schule irgendwann ab Klasse 9 oder 10 mal passiert, ist mir das zu spät.

Am liebsten liest das Kind (12einhalb) den Spiegel, stört sich aber zunehmend an den Berichten über das Elend der Welt (seine Worte) und die dazu schockierenden Bilder.

Richtig gruselig finde ich übrigens den Focus, der vermeintlich aufklären will und oft so schlecht zusammengestückelte Berichte liefert, wie sie jeder 5.-Klässer durch Googlen in 10 Minuten zusammenstellen kann.

VG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von Ebba am 18.02.2012, 10:11 Uhr

Ja, gelegentlich schon. Mein Vater kauft sich seit ich denken kann im Urlaub jeden Tag die Bild. Da meine Tochter (14 J.) regelmäßig mit meinen Eltern in den Urlaub fährt liest sie die Zeitung dort selbstverständlich auch. Ist ja nun auch kein Teufelswerk sondern nur eine Zeitschrift mit teilweise phantasievoller Berichterstattung. Sie zur Seite nehmen und darüber reden, nein das habe ich in der Form nicht gemacht. Allerdings bekommt sie hier und bei meinen Eltern an Ausserungen mit, was wir von der Glaubwürdigkeif der Presseberichterstattung im allgemeinen und der der BILD im besonderen halten. Ich meine, du glaubst doch nicht etwa, das andere Zeitungen die Wahrheit präsentieren und nicht vielleicht doch nur das, was du wissen sollst. Allein durch die Auswahl dessen, über was berichtet wird und in welcher Aufmachung wird der Leser manipuliert. Das ist es, was Kindern bewusst sein sollte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von lastsnowflake am 18.02.2012, 11:46 Uhr

Wenn wir im Urlaub sind kaufen wir die Bild-Zeitung so ca. jeden zweiten Tag. Und dann stecken auch die Kinder ihre Nase rein. Zuhause kommt die SZ per Abo, und nebenan bei den Schwiegers der Münchner Merkur. Und beide Zeitungen schnappen sich auch unsere Kinder regelmäßig.
Sie können alle drei inzwischen unterscheiden, wo der Unterschied zwischen einer einigermassen seriösen Berichterstattung und der der BILD liegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn er die Gelegenheit hätte...

Antwort von kemax am 18.02.2012, 12:01 Uhr

denk ich schon. Auf alle Fälle die Sportseite. Die wird in jeder zur Verfügung stehender Tageszeitung gelesen. Und wenn, ich hätte kein Problem damit, da ich nicht glaube, dass alle, die die Zeitung lesen Analphabeten oder blöd sind. Dazu sind es mir zu viele, es tut nur niemand zugeben. Mir persönlich ist sie zu unhandlich und es tropft beim Zusammenfalten zu viel Blut raus (bildlich gesehen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn er die Gelegenheit hätte...

Antwort von Ebba am 18.02.2012, 12:37 Uhr

Apropos Blut raus tropfen...
Wie hieß es früher bei uns immer bzgl. Bildschlagzeilen:
Mörder verarbeitet Opfer zu Hackfleisch. BILD sprach zuerst mit der Frikadelle :-)
Andererseits, das muss man BILD lassen, manche Schlagzeilen sind einfach gelungen und mir in ewiger Erinnerung geblieben, so zB:

"Der Mond ist jetzt ein Ami"
"Aus der Daum"
und
"Wir sind Papst"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein...

Antwort von Hexhex am 18.02.2012, 12:42 Uhr

Hallo,

da wir selbst dieses Blatt auch nicht lesen, haben unsere Kinder gar keine Gelegenheit dazu. Ich würde es auch nicht wollen, die ist doch Mist. Da BILDen sich Kinder keine echte Meinung, sondern werden geschockt und verblödet und früh auf Stammtisch-Wissen geeicht.

In unserer regionalen Tageszeitung, die wir abonniert haben, gibt es jeden Tag eine Kinderseite - von Schülern für Schüler. Außerdem wird die Zeitung regelmäßig in der Schule gelesen und besprochen. Da finde ich ab ca. 10 Jahren auch heikle Themen (Krieg) usw. in Ordnung, weil die Kinder beim Lesen begleitet werden. Auch ist die Darstellung neutraler und nicht so reißerisch mit Schock-Überschriften und -Bildern usw. Die BILD will nicht wirklich informieren, sondern ein bestimmtes, nicht allzu kritisches Publikum und dessen Bedürfnisse bedienen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier wird gelesen, was auf den Tisch kommt

Antwort von Grundlagentrottel am 18.02.2012, 13:15 Uhr

...und das ist bei uns nur die SZ mit Regionalteil sowie die örtliche Gemeindezeitung.

Fachzeitschriften gibt's auch noch manchmal, aber nicht mehr so oft, seit man eh alles im Internet nachlesen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein...

Antwort von Ebba am 18.02.2012, 13:18 Uhr

Möglicherweise werden sie geschockt und verblödet, wenn BILD ihre einzige Informationsquelle ist. Ist sie es nicht, dann kann es durchaus lehrreich sein die Berichterstattung dort und in einem vermeintlich seriösen Blatt zu lesen.
Das bildet ungemein und hilft es differenzieren zu lernen, zB zwischen Blättern, die in erster Linie der Unterhaltung dienen, wie bspw. auch Rosamunde Pilcher Filme u.ä. und solche, die ernsthaft informieren wollen.

Abgesehen davon glaube ich nicht, dass Kinder davon geschockt wären. Erinnert mich jetzt irgendwie an die Kindergruppenleiterin, die immer sang: "übermorgen Lämmlein streicheln, das so sagen Bääh", statt "übermorgen Lämmlein schlachten...". Du ahnst schon, was ich stur gesungen habe. Oder die Eltern, die sich echauffierten, als ich auf einem Osterspaziergang des Kindergartens den Vorschulkindern (also 6 jährigen) erzählt habe, warum wir Ostern feiern, einschließlich der Sache mit dem Kreuz. Ich dagegen fand es erschütternd, dass sie mit ihren 6 Jahren noch teilweise dachten wir feiern das weil der Osterhase kommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie soll die den Kindern in die Hände fallen?

Antwort von Tinai am 18.02.2012, 18:53 Uhr

hallo,

na klar lesen meine Kinder die Bildzeitung nicht. Vielleicht die Headlines am Kiosk oder im Supermarkt, das weiß ich nicht.

Aber bei uns im Haus gibts die nicht (da würde das Haus explodieren) und ich wüsste auch keinen Bekannten, der sie hat oder liest.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein,

Antwort von Silvia3 am 18.02.2012, 22:16 Uhr

denn diese Zeitung gibt es in unserem Haushalt und Umfeld nicht. Ich gehöre noch zu der Generation, die von Günther Wallraff beeinflusst ist. Ich habe - außer beruflich veranlasst - noch nie die Bild-Zeitung gelesen und werde dies auch bei meinen Kindern nicht zulassen. Wir haben eine richtige Tageszeitung abonniert und die liest die Familie beim Frühstück, inzwischen auch meine Mädels (10 und fast 13).

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinder und Bild-Zeitung lesen

Antwort von Graupapagei3 am 19.02.2012, 8:25 Uhr

Nein, lesen sie nicht, weil sowas hier nicht ins Haus kommt. Wir lesen die Welt und die Zeit und die lesen sie durchaus, wenn sie Lust haben und wir reden dann auch über bestimmte Sachen.

In der Schule liest Töchterlein (10) die regionale Tageszeitung jeden morgen als erstes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Selbstverständlich!

Antwort von wauwi am 20.02.2012, 13:23 Uhr

Es gibt keinen Grund, die Bild-Zeitung nicht zu lesen.
Ich bin immer wieder erstaunt, WELCHE Leute betonen, die Bild nicht zu lesen.
Jedem, der über einen gewissen Intellekt verfügt und auch noch weitere Informationsquellen nutzt, wird das Lesen der Bildzeitung sicher nicht schaden.
Meine Kinder lesen den Stadtanzeiger, Spiegel, Stern, etc., was soll die Bild am Wochenende oder im Urlaub da anrichten?
Gerade in meinem Umfeld fällt mir auf, dass es eher die gebildeten Personen sind, die die Bildzeitung unbeschwert lesen ( zusätzlich, natürlich nicht ausschließlich).
Bei den BildVerweigerern handelt es sich eher um Leute, die aus kleinen Verhältnissen kommen, sich jetzt ein gewisses Mittelmaß erarbeitet haben, sich an ihre Vergangenheit scheinbar nicht mehr erinnern können/wollen und sich nun zu fein für diese Zeitung sind.
Leider sind diese Personen dann aber auch durch andere Zeitungen/Medien nicht besonders informiert.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Du kennst ja seltsame Leute....

Antwort von Tinai am 20.02.2012, 15:33 Uhr

...ich kenne niemanden aus meinem Bekanntenkreis, der die Bildzeitung lesen würde. Nicht einmal unter Kollegen und Kolleginnen.

Warum soll ich auch etwas lesen, "was nicht schaden kann", ich muss leider sogar viele Dinge weg lassen, die nutzen könnten. Wozu Zeit verschwenden? Und das ist bei meinen Kindern nicht anders.

So sehr ich Friede Springer als Persönlichkeit schätze und auch Herr Döpfer ist mir nicht unsympathisch, so sehr widern mich aber doch die Methoden der Bildzeitung an. Und wenn ich die Headlines am Kiosk oder in der S-Bahn sehe, dann frage ich mich wirklich: Was sind das für Menschen, die das "unbeschwert" lesen.

In meiner Ausbildung (Metall- und Automobilbranche) fand ich es schon widerlich immer in den Pausen mit den nackten Mädels auf der Bildzeitung konfrontiert zu werden. Vielleicht ist das ja anders geworden, keine Ahnung.

Bildzeitung kommt gleich nch Krawall-TV und Spiegel (das Niveau hat nämlich auch mächtig gelitten).

grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist aber schade.....

Antwort von wauwi am 20.02.2012, 16:32 Uhr

dass Du keine Zeit verschwenden kannst und nur Sachen machst, die Dir nutzen.
Wie langweilig.
Was machst Du dann hier im Forum?

Was das für Menschen sind, die das Blatt unbeschwert lesen?
Zumindest keine, die mehr scheinen wollen als sie sind.
Interessant finde ich es immer dann, wenn Leute die Bild ablehnen, man bei ihnen aber von Das Goldene Blatt über Neue Post bis Tina alles unter dem Wohnzimmertisch findet, vergleichbar mit Leuten, die sich ja, ach so sehr, für Literatur interessieren, aber nur Harry Potter & Co kennen......


Du findest die nackten Frauen widerlich? Über die kann man ja wohl wirklich hinweg sehen und ich denke, dass jedes Kind schon nacktere Frauen gesehen hat als auf der Bildtitelseite.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und es ist doch wie mit allen anderen Sachen auch:

Antwort von wauwi am 20.02.2012, 16:51 Uhr

Wenn man sich ausgewogen, freudig und gesund ernährt, dann kann man auch mal mit Genuß ohne Reue zu Mac Donalds.
Wer nicht übermäßig trinkt, dem schadet auch ein Glas Rotwein nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und es ist doch wie mit allen anderen Sachen auch:

Antwort von Hase67 am 20.02.2012, 20:29 Uhr

Und ich frage mich, warum man hier lautstark in gleich zwei Postings hintereinander die eigene (pauschale) Sichtweise verteidigen muss.

Ich kenne (gebildete) Leute, die die Bild lesen, weil sie beruflich mit Medien zu tun haben und sich deshalb auch aus der Bild informieren. Ich kenne (nicht nur, aber auch gebildete) Leute, die die Bild unterwegs in der Straßenbahn lesen, weil sie schneller durchgelesen ist als die FAZ oder die Süddeutsche. Ich kenne Leute, die sich "in die Mittelschicht emporgearbeitet haben" (zu denen gehört übrigens auch mein Mann, der habilitierter Biologe ist), die das Lesen der Bild als Zeitverschwendung empfinden, weil der Informationsgehalt gleich Null ist. Ich kenne (gebildete und ungebildete) Leute, die den Stil der Bild als widerlich empfinden und das Lesen dieser Zeitung deshalb ablehnen.

Neu dazu gelernt habe ich heute, dass es auch Bild-Leser gibt, die stolz darauf sind, nicht so "piefig" zu sein, diese Zeitung abzulehnen und sich damit ganz weit aus dem Fenster lehnen - und die sich dann komischerweise wortreich dafür verteidigen müssen, dass sie doch eigentlich die besseren (klügeren, toleranteren, etc. pp) Menschen sind.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nein, das siehst Du falsch

Antwort von wauwi am 20.02.2012, 20:42 Uhr

es ist diese Scheinheiligheit mit der manche Personen gegen diese Zeitung argumentieren und deren Abneigung dagegen mit ihrem übrigen Lebenstil nicht übereinstimmt, die mich abstößt.
Mit "piefig", was immer Du darunter verstehst, hat das nichts zu tun.

Davon abgesehen ist mir die Bild vollkommen egal, ich habe da keinen Vertrag mit, aber meiner Meinung nach kann/muss jeder lesen dürfen, was er will - auch Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nein, das siehst Du falsch

Antwort von Hase67 am 21.02.2012, 11:42 Uhr

Sorry, ich war gestern Abend gar nicht mehr hier unterwegs, deshalb antworte ich dir jetzt erst.

"Piefig" ist für mich spießig, steif, kleinkariert. Ich fand deine These ziemlich gewagt, dass alle, die sich hier von der Bildzeitung distanzieren, künstlich davon distanzieren müssten, um ihre kleinbürgerliche Herkunft zu verschleiern. Bild ist eine Zeitung, die davon lebt, Menschen zu polarisieren - deshalb ist es ganz normal, dass sie von manchen gelesen, von anderen aber vehement abgelehnt wird.

Warum ist es denn scheinheilig, so eine Zeitung als Revolverblatt zu sehen und das auch hier zu sagen? Woher du die Rückschlüsse auf den Lebensstil dieser Bild-Hasser ziehst, habe ich nicht verstanden.

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dürfen sie ...

Antwort von Ulli am 21.02.2012, 12:36 Uhr

... aber wir haben halt keine ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Immer dieses Getue um die BILD...

Antwort von Exilsauerländer am 21.02.2012, 13:28 Uhr

...ich hab auch studiert und das Studium sogar abgeschlossen. Ich lese jeden Tag die BILD und warum? Weil es einfach gutes Entertainment ist und man nicht alles ungefiltert übernehmen muss was man liest. Und wenn mein Kind auch mal ´nen Blick da rein erhascht dann bereden wir den Artikel und gut isses.

Viele Grüße

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Was lesen Eure Jungs ?

Huhu, mein Großer (fast 13) beschwert sich gerade öfter, er fände nichts tolles mehr zu lesen. Hat alles von Funke durch, die Harry Potters, die Gregs Tagebücher, die drei ???, Percy Jackson ... hat jemand nen Tip ? Man sollte leicht reinkommen, denn wenn ein Buch ...

von cosma 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

heimlich Bravo lesen?

hallo! Töchterlein ist 12 und wir haben jetzt durch Zufall unter dem Kopfkissen ein Bravo gefunden. Find ich an sich nicht schlimm ich finds nur schade dass sie es anscheinend heimlich macht. Hm, wie verklicker ich ihr dass sie keine Geheimnisse vor mir haben braucht? Sie ...

von max 24.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

Bücher für 12jährige ??? Welche lesen Eure Mädls ??

Huhu ich bin noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für meine Große. Einiges hab ich schon. Bei mytoys habe ich mal nach Büchern gestöbert. Das gibt es ja ne Menge Auswahl. Kennt jemand von Euch FRECHE MÄDCHEN - FRECHE BÜCHER oder doch dann lieber Bücher übers ...

von sweet_witch 17.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

Bravo lesen mit 10?

Hallo! Meine Tochter 10 Jahre hat mich gefragt (was ich schon mal sehr gut fand), ob sie sich die Bravo kaufen und natürlich lesen darf. Ich weiß von ihren Freundinnen, dass diese die Zeitschrift auch schon lesen dürfen. In meinem Bekanntenkreis finden das viele überhaupt ...

von Snowwife 03.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

Was lesen denn die Jungs GERADE?

Hallo ins Rund, was lesen denn die kleinen Herren dieses Forums justamente? Mich würde da mal ein Querschnitt interessieren, keine ellenlangen Listen - sondern nur mal so - das eine Buch, was gerade gelesen wird . Der Herr ...

von AndreaL 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

Habe einen Buchtipp für Jungs, die nicht viel lesen.

Hi! Aufgrund einer Empfehlung habe ich Tim (eigentlich Vielleser) ein Buch gekauft, das er RuckZuck durch hatte. Gregs Tagebuch - Von Idioten ...

von Antje&Tim 11.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: lesen

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.