10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Junikind am 18.03.2012, 16:19 Uhr

Keine Freunde! Brauche Rat!

Hallo!!

Mache mir als Mutter natürlich Sorgen.
Mein Sohn 4.Klasse hat eigentlich keine Freunde.
Er hängt sich zwar an seine Klassenkameraden und spielt mit ihnen, aber auf ihn wird nie gewartet, die anderen reden über ihn..... Er spielt bei den anderen Jungs keine große Rolle, ist unwichtig für die.
Ein Nachbarsjunge kommt zwar öfters, aber nur wenn er mit den anderen nichts ausgemacht hat. Dann ist meine Sohn schon recht.
Mein Sohn ist kein vorlautes und freches Kind. (Manchmal wünsche ich mir, er wäre frecher und ungezogener! Kann aber doch nicht sein, oder?)
Er ist dann zwar froh, dass er mit ihm spielen will, aber dass er dabei ausgenutzt wird, merkt er irgendwie nicht.
Es ist schwierig. Ich versuche es ihm schon zu erklären, will aber auch nicht so ein großes Thema draus machen.
Habe mit der Lehrerin schon gesprochen. Ihr ist nichts weiter aufgefallen.
Sie denkt eher, er zieht sich von sich aus zurück. In der Schule sitzt er oft alleine. Sie wechseln ziemlich oft die Sitzordnung.

Weiß jemand einen Rat?
Er hatte schon auch mal gute Freunde, so ist es nicht. Aber meine Sohn ist halt nicht so cooooool!

LG

 
11 Antworten:

Re: Keine Freunde! Brauche Rat!

Antwort von kanja am 18.03.2012, 16:46 Uhr

Hallo,

das ist euch jetzt wohl nur ein kleiner Trost, aber vielleicht findet dein Sohn in der weiterführenden Schule, ab der 5. Klasse, neue Freunde? Da werden die Karten ja noch mal neu gemischt, meistens.

Verabredet er sich denn? Von sich aus? Oder wartet er, dass andere ihn fragen?
Hat er gemeinsame Interessen mit einem der Jungs in seiner Klasse? Z.B. Star-Wars-Karten tauschen, Lego bauen, draußen kicken, mit dem Fahrrad rumfahren, Waveboard fahren? Dann kann man sich ja verabreden, um das gemeinsam zu tun.
Ist er in einem Verein, in dem er andere Jungs trifft?

Was an deinem Sohn jetzt weniger cool ist als an den anderen, müsstest du vielleicht erklären. Mein Sohn ist in der 3. Klasse, und bisher habe ich nicht mitbekommen, dass in der Kategorie "cool" über andere geurteilt wird.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@kanja

Antwort von Junikind am 18.03.2012, 16:57 Uhr

Hallo!

Danke für die schnelle Anwort!

Ja, sie haben gemeinesame Interessen.
Er geht auch zum Fußball. Er ist halt kein so guter Spieler.
Er macht schon von sich aus auch was aus, aber oft hängen die anderen dann schon zusammen. Er schließt sich schon manchmal an, aber er merkt dann auch, dass er das 5 Rad am Wagen ist.
Mit "cool" meine ich, äh schwierig zu erkären. Z.B. Hat ein anderer Junge was oder bringt was mit z.B. Handy ist das so toll. Hat mein Sohn was Neues. Heißt es NA UND!
Er muss nicht der KING sein, aber er sollte doch wenigstens geschätzt werden.
Ist schwierig und mir tut er sehr leid.

VG Junikind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Freunde! Brauche Rat!

Antwort von Strudelteigteilchen am 18.03.2012, 16:59 Uhr

"Cool" ist meiner Erfahrung nach kein Kriterium in dem Alter - es sei denn, Du machst zu einem.

Wichtig fände ich zu wissen: Fühlt Dein Sohn sich denn wohl mit der Situation, wie sie ist? Oder leidet er darunter? Das ist das einzige was zählt. Ob es Dir (oder mir) "normal" vorkommt, ob Du es gerne anders hättest, ob andere es anders machen - alles das ist komplett egal. Dein Sohn muß sich wohl fühlen, feddich.

Und wenn er sich NICHT wohl fühlt, dann stellt sich die Frage nach Ursache und Wirkung. Hat er keine Freunde weil er sich unwohl fühlt in seiner Haut, in seinem So-Sein? Oder fühlt er sich unwohl, weil er keine Freunde hat? Oder weil Du von ihm erwartest, anders zu sein als er ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Junikind

Antwort von kanja am 18.03.2012, 17:08 Uhr

Hallo noch mal,

jetzt klingt es ein bisschen so, als würde dein Sohn sich ZU SEHR bemühen, von den anderen toll gefunden zu werden. Das muss er doch gar nicht.

Und noch mal zu den Verabredungen:
Hier ist es üblich, dass Zweier-Verabredungen gemacht werden. Nur in Ausnahmefällen hängt man sich dann da dran. Wenn mehrere Kinder einfach draußen spielen, ist es natürlich was anderes.

Vielleicht hat er aber auch einfach noch nicht den / die richtigen Freund(e) gefunden?

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @kanja

Antwort von Junikind am 18.03.2012, 17:19 Uhr

Hallo!

Nein, würde ich nicht sagen. Er bringt nicht sein Handy mit um zu zeigen was er hat.
War nur ein Beispiel.
Er hängt sich nicht an zwei, die für den Nachmittag was ausgemacht haben. Weiß schon was du meinst. Wollte nur sagen, dass er sich nicht selber zurückzieht und abwartet.
Danke nochmal. Hoffen wir mal auf die NEUEN Klassen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

leidet er drunter? oder du?

Antwort von like am 18.03.2012, 19:12 Uhr

Nicht jedes Kind braucht zwingend zum Erhalt seiner Lebensqualität enge Freunde.
Ich würde den Wechsel abwarten und - so er es will - durch ein paar Aktionen am Schuljahresanfang das Kennenlernen und Freundefinden ein bisschen fördern. ("Kennenlernparty", oft mal ein Kind einladen, Freundebücher austauschen.....)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Freundschaften GS - Weiterführende Schulen

Antwort von AndreaL am 18.03.2012, 21:31 Uhr

Hallo Junikind,

ich verstehe, was Du mit 'cool' meinst. Es ist dieser Zustand, den eben manche Jungs haben... was immer sie machen, neu haben, tun - es ist grundsätzlich super. Kein anderer würde sich je trauen, daran herumzumäkeln oder es nicht TOLL zu finden.

Solche Jungs sind die Alphatiere ihres aktuellen Rudels. Ist dann einfach mal so...U.U. hat Dein Sohn 'Eigenschaften', von denen sich die Alphatiere 'bedroht' fühlen, weswegen es immer wieder zu diesen latenten Ausgrenzungen kommt. Oder Dein Sohn ist nur willkommenes 'Opfer', an dem sich 'Überlegenheit' abarbeiten lässt.

Meiner Erfahrung nach (und die bezieht sich nicht nur auf mein Kind, sondern auch auf meinen beruflichen Hintergrund) goutieren Grundschullehrerinnen diese Alpha-Jungs noch zusätzlich und stärken diese Positionen, ohne dass es gleich Richtung Mobbing abrutschen muss.

An den weiterführenden Schule mischen sich nicht nur die Karten neu, auch die Alphatiere kommen in neue Gruppen. Es hat sich gerade bei den Lehrern ab den 5. Klassen durchaus herumgesprochen, wie wichtig eine gute Klassenatmosphäre ist. I.d.R. wird an allen Schulen daran immer wieder gearbeitet. Gruppen werden durchmischt, ein Sich-Kennenlernen forciert.

Dazu verändern sich die Kinder tatsächlich. Ich habe deutlich gemerkt, wie ein ehemaliges Alphatier in der Klasse vom Sohn zu Anfang der 5. Klasse noch sozial hoch anerkannt war und langsam aber sicher in seiner Rolle auf ein Normalmaß gestutzt wurde. Übermäßige Mackeranwandlungen werden von der Gruppe 'gestraft'. Die Jungs haben angefangen auf ganz andere 'Werte' zu achten als noch in der Grundschule. Persönliche Interessen, Miteianander-Reden können, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit - auch in schulischen Dingen - stehen hier hoch in Kurs.

Mein Sohn hat übrigens dieses Kennenlernen der neuen Kameraden sehr sehr langsam angehen lassen. Er hat sich anfangs nur mit ausgewählten Jungs getroffen. Er war sehr vorsichtig ohne abweisend zu sein. Erst Mitte der 6. Klasse kam der absolute Durchbruch, bei dem er den Freundeskreis von 3 Jungs in der Klasse auf alle 10 Jungs ausgeweitet hat.

Ich bin mir nicht sicher, ob man ein Kind wirklich zu sehr animieren sollte, dann in der 5. Klasse auf Freundessuche zu gehen. Ein anderer Junge dieser Klasse hat das gemacht, war durchaus anfangs erfolgreich... langfristig aber nicht. Er wurde sehr von seinen Eltern gepusht aktiv zu werden.

Ich glaube daher mittlerweile, dass es besser für die Kinder ist, ihren eigenen Weg zu finden. Man muss da immer abwägen... Ist nicht einfach.

Worin ich mir sicher bin, dass dieses Mackergetue besser wird. Jetzt in Klasse 7 sind diese ganzen Nicklichkeiten der Grundschule komplett überwunden. Und ich kann Dir sagen, ich bin heilfroh drum...!

Das wird!

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Freunde! Brauche Rat!

Antwort von barnie am 19.03.2012, 7:32 Uhr

Hallo Junikind,

meist ist es gar nicht so arg, wie wir das als Eltern immer sehen (sehen wollen)!
Hier ist es so, dass man einfach bei jemandem vorbeischaut und nachfragt, ob man rauß kommt, zum spielen. Da sind dann auch mehrere zusammen und da kann es auch mal schnell zu Unstimmgkeiten kommen, so dass sich dann einer zurückzieht oder auch mal zwei getrennte Gruppen entwickeln.
Ich hab auch schon des öfteren so Sprüche gehört, wie: "Na und? Hab ich schon lange!" oder "Mir doch egal, ob du ...."; ",,, XY hat aber viel mehr als du..."! Das ist Angeberei, ich sag mal, ausloten der Position der Kids untereinander. Wer ist "der Macker", wer der Schüchterne, wer der Kasper, wer .....! Was ich so mitbekommen habe, ist bisher schon jeder mal aus der Gruppe ausgeschlossen worden und am nächsten Tag verstehen sich die Kids wieder bestens miteinander, als ob nichts gewesen wäre.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine Freunde! Brauche Rat!

Antwort von Birgit67 am 19.03.2012, 11:14 Uhr

das kann alles noch werden - mein Sohn fand auch erst ende der 3. Klasse seinen besten Freund - der aber jetzt auf eine andere Schule geht. Er hat auch jetzt in der 6. Klasse noch nichts festes gefunden irgendwie passt es nicht.

Beim Fußball war meiner auch - und weil er kein glänzender Spieler war wurde er schon ausgegrenzt - auch er lieft lange Zeit einfach so mit und war recht wenn sonst keiner Zeit hatte.

Er geht jetzt ins schwimmen - hat dort seine Schwimmfreunde und ist jetzt mit fast 12 Jahren mehr mit Mädchen als mit Jungs befreundet - ihm reicht sein bester Freund den er hat und mit dem trifft er sich so 2-3x die Woche - sonst ist er im Training oder sein Freund.

Lass ihm Zeit es wird schon werden und es müssen ja nicht viele Freunde sein - ein bis zwei reichen doch locker oder nicht??

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Andrea

Antwort von Junikind am 19.03.2012, 18:41 Uhr

Danke!
Was machst du beruflich?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Andrea

Antwort von AndreaL am 19.03.2012, 20:40 Uhr

Ich schreibe Dir eine PN!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

keine Freunde

Ich hab mit meinem Sohn und Freunden auch Probleme. Im Kindergarten und in der Grundschule hatte er immer viele Freunde und hatte sich auch immer verabredet und ging in einen Sportverein. Manchmal wurde es mir schon zuviel. Nun ist mein Sohn in der 5. Klasse und kommt nach ...

von 123antoma 10.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: keine, Freunde

Keine Freunde!

Hallo zusammen, ich bin echt verzweifelt, mein Sohn ist nun in der 6.Klasse, und er hat so gut wie gar kein Freund, womit er sich am Nachmittag verabreden könnte. Mir tut es leid, und er ist im Moment sehr anstrengend. Gestern war ich drauf und dran einen seiner ...

von kerstin32 23.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: keine, Freunde

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.