10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweety0171 am 15.03.2012, 18:40 Uhr

Haarausfall

Hallo,

hatte vor einigen Monaten schon mal das Thema angesprochen. Viele weitere betroffene Mädels in dem Alter meiner Tochter (11 1/2) Jahre gabs damals nicht. Ich frage jetzt einfach nochmal nach. Meine Tochter hat diffusen Haarausfall, Ursache bisher immer noch ungeklärt, etliche Arztbesuche brachten keine Ursache zu Tage. Sie hat 2/3 ihrer Haare verloren.
Gibt es vielleicht doch Betroffene oder ehmals Betroffene??

LG
Sandra

 
3 Antworten:

Re: Haarausfall

Antwort von sandfisch am 16.03.2012, 7:34 Uhr

wurde den Blut abgenommen und wirklich alles durchgescheckt?
liegt es denn in der Familie, 2/3 der Haare verloren ist es denn Kreiförmig
und nur auf einer Seie? also da kann wirklich nur ein Arzt helfen. Hoffe Ihr findet heraus. viel ERfolg sandi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von fisch1010 am 16.03.2012, 8:39 Uhr

Es kann sein das es mit der Hormonumstellung wegen Pubertät zusammenhängt. Oder hat sie eine Krankheit überwunden oder musste sie Medikamente nehmen. Oder hatte und hat sie vielleicht eine starke seelische Belastung.
Lass mal überprüfen, falls es dein Arzt macht, den Hormonstatus und Eisen und Ferritin. Drücke Dir die Daumen. Das ist sicherlich sehr belastend.
Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haarausfall

Antwort von Beba1970 am 16.03.2012, 18:06 Uhr

Hallo Sandra,

mein Sohn (heute 13) hatte im Sommer vor einem Jahr etwas ähnliches. Er hat ganz leicht - aber wirklich ganz leicht Schuppenflechte am Oberkörper und hinter den Ohren. Im letzten Jahr im Sommer bekam er auf einmal ziemlich rasch ganz dicke Krusten auf der Kopfhaut und da vielen ihm am Oberkopf sehr sehr viele Haare aus. Es war auf jeden Fall mehr als die Hälfte. Wir waren beim Hautarzt und Homöopath. Durch die Homöopathie hat es sich bei ihm sehr stark verschlimmert (nicht nur Erstreaktion sondern über langen Zeitraum) so dass wir damit komplett aufhören mussten und Cortisonsalbe verwenden mussten. Die Haut ist abgeheilt und die Haare sind neu gewachsen. Allergietest und ähnliches hat negativ reagiert. Über den ganzen Winter war jetzt gar nichts, das heisst wir wissen nicht, was dafür der Auslöser war. Ich vermute sehr stark eine allergische Reaktion auf etwas. Sei es Shampoo, irgendein Nahrungsmittel oder Pollen. Wir hatten schon immer den Verdacht, dass Tomaten nicht gut für ihn sind und er isst auch seither keine mehr. Jetzt sind wir auf den Sommer gespannt, wenn wir wieder welche im Garten haben und warten mal ab. Ich rate Dir unbedingt dazu einen Hautarzt aufzusuchen falls Ihr das noch nicht getan habt und alles durchzugehen, was sie isst, trinkt, Pflegemittel usw.. Ein ganz mildes Alergikershampoo ist auf keinen Fall verkehrt.

Ich wünsche Euch viel Erfolg
Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

nochmals zu Haarausfall - diesmal ausführlicher

Hallo Ihr Lieben, das habe ich an Herr Dr. Abeck gepostet - war also schon beim Hautarzt.... Hallo Herr Dr. Abeck, hatte vor ein paar Monaten schonmal gepostet. Meine Tochter, fast 11, hat bereits seit längerer Zeit vermehrt Haarausfall, wurde auch bei der Haaranalyse ...

von sweety0171 02.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haarausfall

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.