10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von zweimam am 07.10.2010, 12:33 Uhr

Gym Bayern

Es betrifft mich noch nicht unmittelbar, aber ich mach mir Gedanken ...

Mein Sohn ist in der 3. Klasse in By. Er ist ein guter Schüler, ehrgeizig, fleißig, schlau, wir man es sich wünscht. Er möchte unbedingt aufs Gymnasium.
Jetzt mehren sich unter den Müttern die Unken-Stimmen: Gymnasium ist furchtbar ... die Kinder haben keine Freizeit mehr ... sind ständig überfordert ... würd ich meinem Kind niemals antun usw.

Eigentlich geb ich auf dieses Gequatsche nicht viel aber auch Mütter, mit denen ich befreundet bin und die ich nicht für hysterisch halte haben mich stutzig gemacht. Die eine sagt man kann das Gymnasium nur schaffen, wenn man in der GS ausschließlich einser hat (also KEINE zwei), die andere erzhälte mir, dass ihr Neffe in der 8. Klasse bei 20 zu lernenden Vokabeln 3 nicht wußte und eine sechs (6!) bekam.

Ist Gymnasium in By wirklich die Hölle? Es gibt ja schließlich genug, die das alles gut packen.

Erfahrungsberichte wünscht sich dankend
zweimam

 
8 Antworten:

Re: Gym Bayern

Antwort von Reni+Lena am 07.10.2010, 12:56 Uhr

ich kann dir nur raten, dich von dem ganzen gequatsche und geunke schnellstens zu distanzieren. das macht dich sonst verrückt. Auch wird es jetzt langsam losgegeh, dass sich die MÜTTER gegenseitig mit den Noten und Proben verrückt machen und das ganze auf die Kinder übertragen.
Halte dich da raus..komplett. Lass dich nicht anstecken.

Viel erfahrung haben wir noch nicht, meine Tochter ist erst jetzt aufs gymn gekommen. Sie hatte in der grundschule nicht nur einser. ich würde mal sagen zu 90 Prozent 2er, der rest einser und ein paar vereinzelte 3er.
notendurchschnitt war 1,66.
Sie war das einzige mädchen aus ihrer Klasse das aufs gymn gewechselt ist obwohl noch ein paar andere die empfehlung bekommen haben. Das waren genau die mütter die du beschreibst.NEIN!!! das tue ich meinem Kind nicht an...
Ob da versagensängste der mütter dahinterstecken..sich zu blamieren, weil es das Kind doch nicht geschafft hat? Die Vermutung liegt nahe.
Was aber wirklich wichtig ist...schau, wie dein Sohn zu seinen guten Noten kommt. Muss er jetzt schon dafür lernen..viel lernen? Oder schummelt er sich so durch und schreibt trotzdem gute Noten.
Ein Kind, das mit viel lernaufwand gute noten in der grundschule schreibt ist nicht gleich einem Kind das das mit links macht.
Der Arbeitsaufwand wird höher, definitiv, das ist nicht zu leugnen.
Das tempo ist gerade in Englisch jetzt extrem hoch. Es sind nur die besten am Gymn..mit Grundschul-Getrödel und ewigem Wiederholen ist da nichts mehr.
beobachte dein kind..lass es jetzt schon selbständig lernen und schau wie er das macht. Du hast ja noch ausreichend zeit. in den 1,5 jahren tut sich noch so viel. Aber halte dich aus dem Gequatsche raus..es macht dich nur verrückt und steckt dich mit dieser hysterie an.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gym Bayern

Antwort von zweimam am 07.10.2010, 13:01 Uhr

Danke!

Sehe ich im Prinzip ganz genauso wie du.

zweimam

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gym Bayern

Antwort von dhana am 07.10.2010, 14:11 Uhr

Hallo,

ich hab ein Kind auf´s Gym dessen Noten in der Grundschule nicht so besonders waren - Mathe und HSU 2, Deutsch 3

Jetzt ist er in der 6. Klasse und ihm geht es richtig gut - er liebt seine Schule, Notenmässig schwimmt er immer noch im guten Mittelmass mit, hat sich also nirgends wirklich verschlechtert. Irgendwie passt er sich immer an - sprich er hätte an einer anderen Schule auch keine besseren Noten.

Er hat genügend Freizeit, er hat wesentlich weniger schriftl. Hausaufgaben auf als in der Grundschule (selten mehr als 30 min.), klar, Vokabel lernen und den nächsten Tag vorbereiten kommt dazu - aber insgesammt wesentlich entspannter als die 4.Klasse.
Ich habe auch nicht den Eindruck, das die Realschule hier wesentlich leichter ist - seine Freunde auf der Realschule machen nicht weniger für die Schule - nur hat anderes.

Wenn du ein Kind hast, das sich für die Theorie hinter den Dingen intressiert, gerne liest, vielseitig intressiert ist, selbständig nach neuem Wissen schaut und gerne und leicht lernt - klar, warum nicht. Auch auf dem Gymnasium wird nur mit Wasser gekocht.
Und was mir aufgefallen ist - die 5. Klässler am Gym sind wirklich die ganz kleinen, auf die wird noch viel Rücksicht genommen - bis zu 10. Klasse, sind die Noten eigentlich nicht wirklich wichtig, durchkommen reicht da durchaus. Aber an der Realschule sind die Noten in der 9. Klasse schon fürs Bewerbungszeugniss... da ist nix mehr mit Bummeln wegen der Pubertät.
Am Gymnasium geht halt der Stress später los.

Gymnasium ist sicher nicht leichter - aber fürs richtige Kind sicher ok und zwar so, das die Kinder noch Freunde an der Schule haben.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gym Bayern

Antwort von 123mami am 07.10.2010, 19:03 Uhr

Hallo,
ich habe schon einige Erfahrung mit dem Gymnasium in Bayern.
Mein Ältester ist jetzt in der Q11, also Oberstufe. Er ist damals mit 1,6 auf das Gymnasium und hat sich die ganze Jahre wirklich leicht getan, aber er lernt leicht und eine schnell Auffassungsgabe; deshalb lief das alles ziemlich locker. Jetzt in der Oberstufe ist es natürlich anders, da ab jetzt alles für das Abi zählt.
Mein zweiter Sohn ist jetzt in der 7. Klasse ( kam mit 2,0 auf das Gym). Er muss mehr für die Schule tun, und hat trotzdem nicht die super Noten wie sein Bruder. Aber er und wir sind mit dem, was er erreicht zufrieden und so hat er immer noch genügend Freizeit. Er könnte mit Sicherheit bessere Noten schreiben, aber das würde bedeutet, dass er viel, viel mehr tun müsste und dann wäre die Freizeit weg; und das sehen weder er noch wir ein. Er hatte am Ende der 6. Klasse eine Schnitt von 2,6 und das finde ich in Ordnung.
Meine Tochter ist jetzt in die 5. gekommen und hat schon etwas Umstellungprobleme ( schnelles Tempo usw.); auch sie ist mit einem 1er Schnitt von der Grundschule gekommen. Ich denke, sie wird noch einige Zeit brauchen, um sich an das Gymnasium zu gewöhnen, aber wir setzen sie nicht unter Druck und erwarten auch keine Wundernoten.

Ich denke, es ist klar, dass man begabt sein muss und dass man bereit sein muss, etwas zu tun, wenn es nötig ist, aber so eine Horror-Sache ist das bayerische Gymnasium sicher nicht.

LG
Dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gym Bayern

Antwort von Lila-Schneckerl am 07.10.2010, 20:41 Uhr

Also ich binjaGrundschullehrerin in Bayern und immer in 3/4 tätig. Im Moment habe ich eine 4 und da ist das Thema übertritt sehr aktuell. Ich würde auch erstmal abwartenwie dein Sohn sich jetzt macht. Unterstütz ihn in seinem Wunsch, mach ihmaber auch klar,dass auch die Realschule eine Option ist. Ich merke immer wie sehr Eltern und vor allem auch Kinder sich selbst einen Druck machen der sie dann doch scheitern lässt. Vonmeinen ehemaligen Schülern bekomme ich häufig Rückmeldung. Und oft sind es gerade meine "Sorgenkinder", die das Gymnasiumgut meistern.Denn die mussten vonAnfang an lernen und können lernen. Viele, denen in der Grundschule alles zugeflogen kam, haben Schwierigkeiten zu lernen, da sie es erst lernen müssen. Aber das ist natürlich auch machbar. Klar Gymnasium heißt viel Lernen, aber es ist sicher nicht die Hölle. Und wenn es dann wirklich nicht klappt kann man zu Not immer noch auf die Realschule wechseln.
Ich finde es übrigens gut wenn Eltern sich trotz der Notengegen das Gymnasium entscheiden,weil sie ihr Kind gut kennen und wissen, dass es auf einer anderen Schulart besser aufgehoben ist. Ich denke überhaupt nicht das es Versagensängste sind. Die mag es zwar geben, aber ich habe die Erfahrung, das es meist andere Entscheidungsgründe sind.
Ich würde mein Kind auch nicht generell aufs Gymnasium schicken nur weil es die Noten hat. Aber wenn die Noten stimmen und die Persönlichkeit (selbstständig, organisiert, ...) dann sollte man seinem Kind die Chance geben. Wenn es finanziellmöglich ist, ist es für dein Kind vielleicht später hilfreich, wenn es jetzt schon zusätzlich Englisch lernt, da es am Gymnasium dann da sehr schnell vorwärts geht. Das würde ichprivat als Mama sicher tun. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gym Bayern - Englisch...

Antwort von dhana am 07.10.2010, 21:56 Uhr

Hallo,

ohja - wenn dein Kind mit Englisch weiter macht - egal ob Gymnasium oder Realschule - lern Englisch.

Alle Kinder unserer Schule sind mit dem spielerischen Englisch der Grundschule ganz schön auf die Nase gefallen. Ich weiß, das das so im Lehrplan der Grundschule steht - aber es ist einfach fakt, das die weiterführenden Schule von einem anderen Stand ausgehen - da werden die Vokabeln in Sprache und Schrift (von den 2 Jahren) vorrausgesetzt und das Kapitel Let´s start wird mal auf die schnelle angesprochen und dann soll es aber auch schon sitzen.

Das war ganz schön havy als Einstieg in eine neue Schule - und dem Freund meines Sohnes an der Realschule erging es ganz genauso.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!!!

Antwort von zweimam am 08.10.2010, 7:59 Uhr

Vielen Dank für die Rückmeldungen und Tipps.

Manchmal ist es sehr hilfreich, wieder mal "normale" Stimmen zu hören. Der gesunde Menschenverstand scheint bei Grundschulmüttern tendenziell eher auszusetzen.
Nicht nur was die ständige Meckerei über HA, Schule und Lehrerin/Direktor angeht, auch das realistische Einschätzen der eigenen Kinder, ihrer Stärken und Schwächen, scheint doch so manchesmal nicht (mehr) zu gelingen.

Ich warte ab, bis zur vierten. Dann schaue ich auf die Noten, und auf meinen Sohn. DANN werden wir gemeinsam entscheiden. Und wie auch immer die Entscheidung ausfällt. Damit ist ja die schulische Laufbahn der Kinder nicht ein für allemal in Stein gemeißelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!!

Antwort von desireekk am 09.10.2010, 20:34 Uhr

Hier ist gerade ein frischer 5.-Klässler :-)

Ich habe mich jedoch auch schon in der 3. Klasse mich ausführlich informiert.
Bei uns machen alle Gymnasien zusammen immer im Feb einen "Info-Abend. Ich war hinterher froh "übereifrig" schon in der 3. Klasse dort gewesen zu sein.
Und damit lange genug Zeit gehabt zu haben mir Gedanken zu machen.
Zumal evtl. auch eine Realschule (zu finden) im Raum stand.

Für mich stand das pädagogische Gesamtkonzept dann im Vordergrund.
Das was das beste/passendtse für meinen Sohn war/ist.

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

gymnasium bayern : Wahlfach Schülerzeitung

Unser Sohn soll bis Montag ein Wahlfach belegen. Ärgerlich, da die Termine erst danach festgelegt werden und wir nicht im geringsten Wissen was in den einzelnen Kursen tatsächlich gemacht und verlangt wird. Einen Info-Abend hat es dazu noch gar nicht gegeben (schule hat erst ...

von Eileen 18.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Gym, Bayern

Atlas für Gym

Hi! Meine Tochter braucht einen Atlas (6. Gym), den wir selbst besorgen sollen. Der Erdkundelehrer hat aber keinen Verlag angegeben, da sie ab Klasse7 Erdkunde in rein englisch haben werden. Dann bekommen sie englische Atlanten von der Schule gestellt. Ich muss jetzt einen ...

von Petsy 01.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gym

Die ersten zwei Wochen auf dem Gymnasium sind rum und wir sind super froh...

unsere Entscheidung Mein Sohn hat sich super eingelebt und ist total begeistert von seinen neuen Klassenkameraden und den Lehrern. Er kannte ja vorher niemanden. Ich hab ihn gestern mal gefragt, was sein Gefühl momentan sagt. Er ...

von 77shy 27.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gym

Füller oder Rollerball auf dem Gymnasium

Kann mir jemand sagen, womit die Kinder da schreiben? Meine Mutter meinte, die schreiben doch auf dem Gymnasium nicht mehr mit dem Füller, stimmt das? Mein Sohn hat auch keine so schöne Handschrift, schreibt am liebsten in Druckbuchstaben, zumindest wenn es schnell gehen soll. ...

von sonnenschein 110 19.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gym

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.