10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kerstin32 am 04.04.2011, 19:07 Uhr

Geschwister!

Hallo zusammen!

wer kennt das auch?
Meine Kinder halten eigentlich zusammen, und der eine ist für den anderen da, und sie verstehen sich sehr gut!

ABER!!! Wenns um die Schule geht dann ist hier so manches mal dicke Luft!

Der große ist dann auf die kleine sehr sehr eifersüchtig.
Heute zb hatte mein Sohn 2std eher Schule aus, -da Lehrer krank-, er kam strahlend nach Hause, weil er in der Geschichtsarbeit eine 3+ bekommen hat, und in der Heftführung eine 2-, ich war natürlich sehr stolz auf ihn, und habe ihm das auch gesagt, und ihn gelobt.

Dann um kurz nach eins kam meine Tochter nach Hause, und auch sie strahlte, da sie im Englischtest eine 1 geschrieben hat. Auch sie habe ich natürlich gelobt.
Dann sagte mein Sohn, war ja klar, du bist eine streberin usw...

Was würdet ihr in solchen Situationen machen?

Ich finde es manchmal sehr schwierig... Kennt das jemand von euch?

LG Kerstin

 
8 Antworten:

Re: Geschwister!

Antwort von teddy.666 am 05.04.2011, 6:28 Uhr

von den noten her kenne ich das noch nicht, weil der kleine erst im zweiten schuljahr ist und noch keine noten hat. aber sonst kenne ich das nur zu gut. der kleine sagt immer, er ist genauso gut in der schule wie seine große schwester und er will auch gelobt werden, was wir natürlich auch tun.

bei uns ist eher der streit da, weil der kleine so schnell mit den hausis fertig ist und eigentlich so gut wie nichts lernen muß für die schule. die große dagegen muß für mathe, reli, deutsch, sachkunde, musik etc. lernen und hat zusätzlich noch mehr hausis auf. dann fängt das gezicke an, immer muß ich lernen, der muß nie lernen, ich hatte doch schon so viel hausis auf usw usw usw....

oder immer nur er , ich werde ganz vernachlässigt...das kann schon manchmal an die substanz gehen, aber ich denke das ist ein ganz normales verhalten von älteren geschwistern.

ich erkläre bzw. versuche es dann so zu erklären, dass hier keiner bevorzugt oder benachteiligt wird und bringe dann auch beispiele an, die natürlich zuerstmal nicht wirken, aber mit der zeit sieht die große es dann doch ein und lächeld wieder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister!

Antwort von Graupapagei3 am 05.04.2011, 6:58 Uhr

Ich sage meinem Sohn, dass er ja auch streben könnte, wenn er das Bedürfnis hat.

Allerdings schafft er eine 2 (7.Klasse, Gym) absolut ohne lernen und ist wirklich faul, während die 2 Jahre jüngere Schwester sich zwar kein Bein ausreißt, aber doch strebsamer ist und konzentrierter arbeitet.

Er steht überall immer zwischen 1 und 2 und bekommt dann oft die 2, weil die Ordnung im Hefter auch nicht die Beste ist. Sie steht eben 1.Und der Unterschied ist die Arbeitseinstellung und das sagen wir auch klar. Übrigens findet sie es eher lustig, wenn er mal Streberin sagt. Dann kommt eher ein na und?! zurück.

Davon mal abgesehen, herrscht keine ernsthafte Konkurrenz, es kommen nur mal so ein paar Bemerkungen und dann ist es wieder gut.

Gegenüber Nr.3, der teilweise noch arg mit den Noten zu kämpfen hat, erwähnen die Großen ihre Noten nicht. Da wird der kleine dann getröstet, wenn es mal wieder nicht so geklappt hat. Der Kleine bezeichnet die Großen auch nicht als Streber, das Wort ist ihm völlig fremd.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geschwister!

Antwort von schneggal am 05.04.2011, 7:04 Uhr

nein, in Punkto Schule kenne ich das hier zum Glück überhaupt nicht.
Sie loben sich gegenseitig und bemitleiden auch, wenns dann mal nicht so gut geklappt hat...

Dafür kappeln meine zwei vorpubertierenden Zicken sich hier anderweitig ständig...der eine hat mehr Platz, der andere diesen oder jenen Gegenstand schon zu lange und außerdem ist das MEINS....(das Ganze erinnert mich immer stark an die Möwen aus "Findet Nemo"....meins, meins....meins, meins....bringt mir immer Schmollgesicher ein, wenn ich die Möwen nachäffe...*hihi).

der alltägliche Wahnsinn halt....und jedes Geschwisterpärchen sucht sich halt sein eigenes Ventil.

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Differenzieren

Antwort von Phase1 am 05.04.2011, 8:12 Uhr

"Was würdet ihr in solchen Situationen machen? "

Das kommt darauf an, warum das Kind mit den "schlechteren" Noten diese hat. Das sollte man als Eltern gut erkennen und differenzieren können.

Wenn es nur an der Faulheit liegt, würde ich da völlig mitleidslos sagen, dass halt mehr gelernt werden könne/solle.
Wenn das Kind aber seine Begabungsressourcen bereits völlig ausschöpft und mehr einfach nicht drin ist, dann sind natürlich ein paar tröstende und vermittelnde Worte angezeigt.

Das Loben von guten Noten (vor den Geschwistern) ist demnach nicht in jedem Fall angebracht. Wettbewerb auf Notenebene kann zwar anspornend wirken und Selbstbewusstsein vermitteln - jedoch immer nur zwischen gleich starken, sprich ähnlich begabten Kindern. Andernfalls sollten die Schulnoten aus dem Fokus der Aufmerksamkeit gerückt werden.

Grundschulkinder sollte man m.E. generell heraushalten, wenn es darum geht, sich über Noten mit Anderen zu messen. Ich hoffe jedoch, in diesem Fall geht es um Kinder auf der weiterführenden Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tröstende Worte für eine 2 oder 3?

Antwort von KaMeKai am 05.04.2011, 10:19 Uhr

ist schon klar, dass die Kinder hier alle auf 1 stehen und dann für eine 2 Trost gespendet werden muss

Meine Kinder rutschen zum Nulltarif durchs Gymnasium und wir sind froh und zufrieden über ihre 2en und 3en.

Und wir loben sie auch vor den anderen für ihre Noten. Meine Tochter ist z.B. glücklich über eine 2 in Französisch, für meinen Sohn wäre das schlecht.
In anderen Fächern ist es umgekehrt. Streber sind sie beide wahrlich nicht, aber sie streiten und zoffen sich aus anderen Gründen.

Geschwister sind eben auch Konkurrenten und da der liebe Gott die Begabungen meiner Kinder sooooo unterschiedlich verteilt hat, haben sie da keinen Grund zum Streiten.

LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn dies der Grund für den Geschwisterzoff ist, ja

Antwort von Phase1 am 05.04.2011, 10:33 Uhr

" aber sie streiten und zoffen sich aus anderen Gründen. "

_Deine_ Kinder, ja.
Das hilft der Ursprungsposterin jedoch wenig, da bei _ihren_ Kindern der Fall offensichtlich anders liegt und die Noten der einzige oder hauptsächliche Streitgrund sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke....

Antwort von kerstin32 am 05.04.2011, 11:59 Uhr

Hallo zusammen,

....für eure Antworten!

Ja, es ist der hauptsächliche Streitpunkt hier, -die Noten-.

Mein Sohn muss sehr sehr viel mehr tun um eine 3 zu bekommen, und deshalb ist für uns eine 3 bei ihm super, und ich habe ihn nicht getröstet, sondern ihn für seine Leistung gelobt, weil ich wie gesagt weiß das er sich angestrengt hat, und ihm die Schule nicht so leicht fällt.

Meine Tochter hingegen ist sehr ehrgeizig, und ihr fällt es leichter zu lernen. Sie ist in der 4. Klasse, und hat eine eindeutige Gym-Empfehlung erhalten.

Mein Sohn ist in der 6. Klasse Hauptschule, und er hat sich in diesem Jahr sehr gebessert, und das freut uns wie gesagt sehr.
Es ist nur häufig so, dass er sich benachteiligt fühlt, weil er viel mehr lernen muss als seine Schwester. Ich sage ihm ständig, das er so wie er ist super ist, und wir ihn lieb haben. ABER: Er sagt dann oft das seine Schwester schlauer ist und sie später alles machen kann was sie will usw...
Habe ihm darauf gesagt, das für ihn auch alle Wege offen sind, und er dann eben ein Jahr länger zur Schule gehen kann, und das er super in Mathe ist usw.. Mathe liegt im sehr, er hat da eine 1, und das ist richtig super!

Meine Tochter hingegen ist anders wie gesagt, von ihr kam dann auch -du hättest auch mehr lernen können, ich habe auch gelernt-, dass sind dann die Streitpunkte, die ich manchmal sehr schwierig finde.

LG kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn Geschwister streiten wollen, finden sie immer einen Grund

Antwort von Trini am 05.04.2011, 15:45 Uhr

Wir haben im Bekanntenkreis Zwillinge.
Die eine war immer bessser las die andere.
Aber, sie war dann auch noch eifersüchtig, dass mit ihrer Schwester gelernt wurde.

In Deinem Fall ist es vielleicht sinnvoll, einen Punkt zu fördern, in dem Dein Sohn seiner Schwester überlegen ist.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.