10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Carmar am 13.04.2012, 14:27 Uhr

Fragen zum Thema Gesamtschule

Sind alle Gesamtschulen Ganztagsschulen?
(Hier im Umkreis - Nachbarorte - gibt es inzwischen drei Gesamtschulen und es sind Ganztagsschulen, wobei nicht an allen Nachmittagen Unterricht gegeben wird und das Kind dann wohl auch mal früher heim fahren kann. Habe ich aber auch nur munkeln hören. Ich kenne nur eine Gesamtschülerin und auf ihrer Schule bleiben alle Kinder bis 16:30 Uhr).

Werden die Schüler in Leistungsgruppen/Klassen aufgeteilt?
(Hier im Umkreis sind die Kinder soweit ich weiß immer im gleichen Klassenverband).

Ich frage deshalb, weil in unserem Ort über die Umwandlung der Realschule in eine Gesamtschule nachgedacht wird. Es werden Fragebögen an die Eltern der Grundschüler verteilt werden, also auch an uns.

In dem Zeitungsartikel hieß es, die Schüler würden bis zur 6. Klasse gemeinsam unterrichtet und dann kämen sie in Leistungsgruppen.

Was ist, wenn sich bei einem Kind die Leistung ändert, es also besser oder schlechter wird? Käme es dann in eine andere Leistungsgruppe?

Wie macht ihr (Eltern von Gesamtschul-Schülern) das mit den Hobbys eurer Kinder?
Hier gibt es Sport- und Musikangebote (Vereine, Musikschule) oft ab 14/15 Uhr. Dann könnte man das ja nicht mehr wahrnehmen. Oder wird es dann Kooperationen mit diesen Institutionen geben?

Einen Infonachmittag wird es noch geben und ich werde auch hingehen. Aber vielleicht kann mir hier schon jemand berichten.

Falls es von Bedeutung ist: NRW

 
10 Antworten:

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von PJ2 am 13.04.2012, 15:36 Uhr

Hier in Rheinlandpfalz gibt es Gessamtschulen in Ganztagsform oder in normaler Form. Mein Sohn 6.Klasse geht auf eine Gesamtschule. Unterricht ist von 8-13Uhr (zumindest 5+6.Klasse) ab der 7. ist dann auch 2 mal länger Schule (bis 14:30 inkl.Mittagspause) wegen dem Wahlpflichtfach das noch dazukommt. In der Orientierungstufe gibt es eine innere Differenzierung, d.h. in Deutsch, Mathe und Englisch schreiben alle Schüler immer Niveau 1(Grundaufgaben) und wer es sich zutraut und/oder wenn noch aussreichend Zeit ist auch Niveau 2 (Erweiterungsaufgaben). Funktioniert sehr gut. Benotet wird dann je nach Leistung. Kann sein das es eine 1 oder 2 auf Niveau 1 und noch eine 2 oder 3 in Niveau 2 gibt. Ab der 7.Klasse gibt es die äußere Differenzierung (Grundkurs und Erweiterungskurs) in Mathe und in Englisch. Ab Klasse 8 in Deutsch und ab Klasse 9 noch in den Naturwissentschaftlichen Fächern. Alle anderen Fächer werden im Klassenverband bis zum jeweiligen Abschluss (Hauptschule/Realschule oder Abi) unterrichtet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von ChrissyF.71 am 13.04.2012, 16:00 Uhr

Bei uns, Saarland, ist es so, dass die Gesamtschulen, zumindest die, die ich kenne, keine Ganztagsschulen sind!

Meine Zwei, 12 und 14 Jahre, gehen auf eine Gesamtschule und sind in aller Regel um 14:00 Uhr aus der Schule daheim.

Hier ist es so: Klasse 5 und 6 im Klassenverband. Klasse 7 Aufteilung in Leistungskurse in den Fächern Mathe und 1. Fremdsprache Klasse 8 Aufteilung in Leistungskurse in Deutsch und ab der 9. Klasse in den naturwissenschaftlichen Fächern. Außerdem kommt ab der 9. Klasse die Einteilung von E - Kursen in A - Kurse in den Fächern Mathe und 1. Fremdsprache und in Klasse 10 in Deutsch.

Nebenfächer werden weiterhin im Klassenverband unterrichtet.

Ein WEchsel innerhalb der Leistungsgruppen ist bei uns immer zum Halbjahr möglich, sowohl nach oben als auch nach unten. Entsprechen die NOten nicht dem Leistungsstandart, wird abgestuft. Allerdings ist es in aller Regel möglich, sich, wenn man mal in einem höheren Leistungskurs ist, sich dort zu halten. Abgestuft wird man erst ab einer Note von 05 Punkten, was einer glatten 4 entspricht.

Ab der 7. Klasse gibt es zudem noch die Möglichkeit des WPB (Wahlpflichtbereichs). Dieser setzt sich zusammen aus Arbeitslehre, Natur udn Umwelt und 2. Fremdsprache.

Dazu gibt es bestimmte Empfehlungen: Arbeitslehre wird für die empfohlen, die Hauptschulabschluß machen, Natur und Umwelt für die mit Realschulabschluß und 2. Fremdsprache für die, die jetzt schon wissen, dass sie Abitur machen wollen. Ansonsten gibt es ab Klasse 11 spanisch als 2. Fremdsprache zu wählen, sofern man sich im Vorfeld nur für eine Fremdsprache entschloss.

Schüler, die nach dem Halbjahr 9. Klasse einen Notendurchschnitt haben, der zum Übertritt ins 10. Schuljahr berechtigt, entsprechende Leistungskurse dann auch vorausgesetzt, nehmen nicht an den Hauptschulabschlußprüfungen teil und gehen dann im Sommer direkt ins 10. Schuljahr über

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von TinaDA35 am 13.04.2012, 21:52 Uhr

Hier in Hessen gibt es die IGS und KGS. Meine Tochter geht auf eine IGS, d.h. alle Kinder - egal welcher Schulform - werden in der 5. + 6. Klasse im Klassenverband unterrichtet. Ab der 7. Klasse gibt es den Grundkurs und den Erweiterungskurs in Mathe und Englisch, ab der 8. Klasse gibt es dann mehr Erweiterungskurse (Deutsch, 2. Fremdsprache, Physik und Chemie...). In den Grundkursen kommen die normalen Schüler und in die Erweiterungskurse die leistungsstärkeren Kinder. Nach der 10. Klasse können die Kinder auf ein Gymnasium wechseln (G9 also insgesamt 13 Jahre Schule) wenn sie die Noten dazu haben.

Bei einer KGS in alle Schüler in einer 3. gliedrigen Schule (Gymn., Real- u. Hauptschule) getrennt nach Schulform. Die Schüler sind nur unter einem "Dach".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von *Suse* am 13.04.2012, 22:28 Uhr

Ich unterrichte an einer Gesamtschule und wir haben Ganztag.

Differenzierung erfolgt bei uns in der 5. Klasse, indem es Profilklassen gibt, das heißt es gibt eine Klasse mit bilingualen Modulen, dort wird Hauswirtschaft und naturwissenschaft z.T. auf Englisch unterrichtet, die Kinder haben 2 Stunden Englisch die Woche zusätzlich mehr. Es gibt auch eine Musikprofilklasse, die entsprechend mehr Musiunterricht hat und dann z.B. Konzerte gibt etc. Die anderen Klassen sind "normal" und haben statt der Schwerpunktstunden wählbare AGs.
Ab der 6. Klasse gibt es ein Wahlpflichtfach, d.h. die Kinder wählen ein weiteres Hauptfach, sei es eine Sprache (Latein/Französisch/Spanisch) oder Hauswirtschaft, Technik, Naturwissenschaft. Die Wahl ist noch nicht maßgeblich für den Abschluss, da man auch später noch z.B. Sprachen dazuwählen kann, aber wer jetzt schon eine zusätzliche Sprache nimmt, i hat relativ früh seine Pflichtjahre in der zweiten Fremdsprache abgehakt - das geht aber später auch noch, alles bleibt offen. Wäre ja unfair, wenn man sich so früh schon festlegen müsste.

Ab der 7. Klasse werden Englisch und Mathe, ab der 8. Klasse auch Deutsch und das Wahlpflichtfach in Kursen unterrichtet. E-Kurs und G-Kurs. Wer sich verbessert oder verschlechtert, kann zum Halbjahr auf- oder abgekurst werden, und zwar _auf_ nach Beschluss der Klassenkonferenz, _ab_ auf Antrag der Eltern.
Für die verschiedenen Schulabschlüsse sind bestimmte Mindestnoten in den Hauptfächern nötig, die man aber innerhalb bestimmter Gruppen durch andere gute Noten ausgleichen kann, falls mal ne schlechte Note dabei sein sollte. Für die Abschlüsse sind auch bestimmte Anzahlen von E-Kursen mit Mindestnotennötig, man wird da aber gut beraten und bekommt immer rechtzeitig solche Briefe mit Prognosen, wo drinsteht, ihr Kind wird voraussichtlich den oder den Abschluss erreichen. So ist nochmal Zeit, evtl. z.B. zu fördern oder Nachhilfe zu nehmen etc.

Die Kinder haben bei uns jeden Tag Langtag, der geht bis kurz vor 16 Uhr, haben dann aber auch schon Hausaufgabenstunden im Stundenplan, so dass danach wirklich frei ist, außer mal Vokabeln lernen doer so. Ab der 7. Klasse fallen die Hausaufgabenstunden weg und dafür haben die Kinder zwei Kurztage (bis ca. 13 Uhr) und müssen auch Hausaufgaben zuhause erledigen. Achb ja, Gesamtshculen sind bei uns G9, ich weiß nicht, ob das in allen Bundesländern so ist. Also wie früher, 13 Jahre bis zum Abitur. Die Gymnasien haben ja weitestgehend G8 bzw. rudern z.T. schon wieder zurück auf G9, was man so hört ...

Tja, du solltest dich am besten an der in Frage kommenden Schule gründlich informieren, es gibt so viele Unterschiede. Lies doch mal das Schulprogramm, meist findest du es auf deren Homepage. Und die Sprachenfolge usw. kann ganz anders sein.

Viele liebe Grüße
Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach wegen Sport und Hobbys

Antwort von *Suse* am 13.04.2012, 22:31 Uhr

Bei uns kann man die Kinder von den AGs befreien lassen, wenn man nachweist, dass sie einen Vereinssport betreiben, in einem Orchester spielen oder so. Allerdings kann es ja sein, dass der Sport sagen wir mal Mittwoch liegt, man da aber 8./9. Stunde Unterricht hat, der nicht AG ist, den kann man natürlich nicht ausfallen lassen, d.h. man müste seinen Sport dann wohl umlegen auf den AG-Nachmittag.
An AGs gibt es ein vielseitiges Angebot, auch alle möglichen Sportarten und Kooperationen mit Vereinen.
Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von marie74 am 13.04.2012, 22:38 Uhr

Mein Sohn geht zur Gesamtschule - NRW. Die Gesamtschule ist eine Angebots-Ganztagsschule. Hier gibt es verpflichtend zwei lange Tage, d.h. sie haben von 7.25 bis 15.15 Unterricht (8 Schulstunden, dazu 60 min Pause). An den anderen Tagen können die Kinder noch eine kostenpflichtige Hausaufgabenbetreuung besuchen (sehr günstig) und AG´s. Also können sie an allen Tagen ganztags bleiben, müssen aber nicht. Mein Sohn hat zweimal 7 Stunden, zweimal 8 Stunden und einmal 6 Stunden: 36 Schulstunden.

Ich persönlich finde die zwei langen Nachmittage zuviel: Hausaufgaben gibt es nämlich trotzdem! Zwar sollten zumindest von einem langen Tag auf den nächsten keine aufgegeben werden, doch halten sich die Lehrer nicht alle daran. Gespräche nützten da bislang nichts. - Kommt nur einmal die Woche ein Arzttermin dazu und wird noch eine Arbeit geschrieben, bleibt nicht mehr viel Zeit für die Freizeit übrig :-(

Hier bei uns im Ort gab es nicht viel Alternativen für diejenigen, die eine Realschulempfehlung haben: Es steht schon fest, dass die beiden Realschulen hier -mangels Zulauf- geschlossen werden sollen. Die eine Schule hat schon keine Fünftklässler mehr aufgenommen.

In der Klasse 6 kommt ein Wahlpflichtfach dazu: Die Fremdsprachen (Französisch und Latein) werden nur für diejenigen empfohlen, die in Englisch und Deutsch 1 oder 2 stehen. Sonst gibt es noch Darstellen und Gestalten, Arbeitslehre und Naturwissenschaften. Das Wahlpflichtfach zählt wie ein Hauptfach und man hat es bis einschließlich Klasse 10.

In der Klasse 7 wird dann in Englisch und Mathe in Erweiterungs- und Grundkurse differenziert. In Klasse 8 geschieht das auch in Deutsch. Wenn die Leistungen schlechter werden, kann man in den Grundkurs rutschen. Wenn die Leistungen besser werden, kann man- auch mithilfe von Stützkursen (Förderunterricht) in die Erweiterungskurse aufsteigen.

Eigentlich soll an Gesamtschulen kein Schüler sitzenbleiben. Alle Abschlüsse sind dort möglich. Wer einen Realschulabschluss mit Qualifikation bekommt, kann die gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule besuchen.

Mit Vereinen wird hier übrigens nicht zusammengearbeitet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von ChrissyF.71 am 13.04.2012, 22:50 Uhr

Bei uns wechseln die Kinder nach der 10. Klasse nicht. Bei uns gehen sie bis zur 13. Klasse in ein und die selbe Schule. Die einzige Ausnahme wäre, wenn sich für einen Kurs zu wenig Schüler anmelden. Dann müssen diese, zumindest für diesen Kurs, auf eines der Gymnasien.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von ChrissyF.71 am 13.04.2012, 22:51 Uhr

Die meisten Gesamtschulen hier haben G9, allerdings gibt es eine, die auf freiwilliger Basis auch G8 anbietet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von leaelk am 14.04.2012, 11:02 Uhr

Hallo,
meine beiden ältesten Kinder besuchen beide eine Gesamtschule, die an 3 Tagen Nachmittagsunterricht bis 15.55 Uhr haben und an 2 Tagen bis 13.20 Uhr.
An den langen Tagen haben sie auch wirklich Unterricht.

Da es aber Arbeitsstunden für Hausaufgaben gibt, müssen die beiden quasi nie noch etwas zu Hause machen, sondern sind fertig, wenn sie heim kommen.

Die Große geht zusätzlich noch einmal pro Woche zum Tanzen und einmal pro Woche zur Kunstschule zum Mode-Design Kurs.
Zudem ist sie regelmäßig verabredet.
Mein Sohn nimmt Blechbläser-Unterricht neben der Schule.

Die Jüngste werden wir auch auf der Gesamtschule anmelden.


In den ersten 2 Jahren haben die Kinder alle Fächer zusammen im Klassenverbund. Das 4. Hauptfach wird schon klassenübergreifend unterrichtet. Das 4. Hauptfach wird ab der 6. Klasse gewählt.
Ab der 7. Klasse wird in den ersten Fächer in Grundkurse und Ergänzungskurse unterschieden. Dabei wird aus jedem Kind das Bestmögliche herausgeholt und die Kinder dürfen sich nicht mal eben ausruhen. Man kann immer vom GK in einen EK aufsteigen, aber notfalls auch anders herum.
Mit 3 EKs, die nicht schlechter als befriedigend sind, kann man nach der 10 Klasse in die Oberstufe wechseln und dann Abitur machen.

LG K erstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fragen zum Thema Gesamtschule

Antwort von Möwe am 16.04.2012, 9:13 Uhr

Meine Grosse geht auch zur Gesamtschule. Sie hat 2 mal die Woche bis 15 Uhr Schule, 2 Tage bis 16 Uhr und einen Tag kurz nur bis halb 1. Bis auf den kurzen Tag, gibt es jeden Tag Mittagessen und eine grosse Mittagspause in der Schule.
Kosten sehr günstig, frisch gekocht, mit Salat, Obst und Getränken zahlen wir nur 33 Euro pro MOnat.
Ab der 7ten Klasse wird differenziert je nach Leistung. Es gibt bis dahin Unterricht im Klassenverband. Zudem eine Musikklasse, eine Sportklasse und eine integrative Klasse.
Nach der Mittagspause finden meist die AG´s statt. Pro Halbjahr darf man sich eins aussuchen, danach wechseln. es gibt ganz tolle Angebote, so dass sich Vereine am Nachmittag kaum lohne oder reizen. zb. in der Schule Zirkus AG, Kanu fahren, Fussball, Schwarzlichttheater, Kochen etc...
Hausaufgaben gibt es keine. Auch das Wort nicht. Es gibt einen Wochenplan und extra freie Stunden um den zu bearbeiten. Für die Arbeiten wird in der Regel in der Schule gelernt. Lernen zuhause ist freiwillig. Aber bislang waren die Vorbereitungen in der Schule sehr gut.

Und es wird nach G9 gearbeitet. War mir sehr wichtig. Vor allem, sollte meine Tochter Abi machen wollen, muss sie nicht die Schule wechseln. Egal welcher Abschluss, alles unter einem Dach.

Jede Altersstufe hat hier ein Gebäude und die Kinder ziehen immer um. Worauf sie sich manchmal sehr freuen, weil es aufregend ist und manche Gebäude toller als das alte. Grösseres Vordach bei Regen super..zb. oder näher an der Mensa.

Schwierig ist es nur einen Platz zu bekommen und wir hatten einfach Glück. Sie nehmen jedes Jahr an die 200 Schüler auf, haben aber mind. doppelt so viele Anmeldungen.

Einziger Nachteil hier für uns. Der Anfahrtsweg ist lang mit dem Bus. Busse fahren ja nicht auf den Stundenplan abgestimmt, so dass Wartezeiten entstehen, sie umsteigen muss etc. Der WEg sind 20 km. So holen wir sie häufig von der Schule ab oder die Oma fährt mal...damit sie nicht so lange mit dem bus unterwegs ist.

LG Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Gesamtschule

Wollte hier mal nachfragen, ob es hier Leute gibt, die ein Kind mit Gymnasialempfehlung auf die Gesamtschule angemeldet haben. Wir haben nun die Entscheidung und es ist so, daß die Lehrerin meint der Junge gehört auf jeden Fall aufs Gym, aber nach den ...

von fisch1010 07.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gesamtschule

Gymnasium / Gesamtschule (lang!)

Hallo alle zusammen, wir stehen vor der Entscheidung welche Schulform unsere Tochter besuchen soll. Sie hat eine gymn. Empfehlung, welche in NRW nicht mehr bindend ist! Ihr Zeugnis hat 1 und 2-er. Deutsch komplett 1, Mathe 2 (leider aufgrund von Flüchtigkeitsfehlern in den ...

von laina01 14.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gesamtschule

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.