10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kelly22 am 27.09.2011, 15:36 Uhr

Fahrradfahren ohne Helm?!

Hallo zusammen,

ich brauche mal wieder euren virtuellen Rat
Meine älteste Tochter, fast 11, fährt jetzt in die 5. Klasse Realschule mit dem Fahrrad. Sie ist eigentlich sehr einsichtig und fährt hier in der Straße und auch auf dem Schulweg grundsätzlich mit Helm.

Nun hat sie aber entdeckt, dass fast alle ! Schüler grundsätzlich OHNE Helm fahren und gestern habe ich sie erwischt, wie sie auch keinen aufhatte - wohl, weil die Freundin aus ihrer Klasse, die zu Besuch war, nie einen aufzieht (mit Erlaubnis ihrer Eltern).

Ich habe meiner Tochter klipp und klar gesagt, dass es in unserer Familie die Regel gibt: nur MIT Helm. Die Freundin meinte danach zu meiner Tochter , wie unentspannt ich wäre *grrrrrr*.
Wie verhaltet ihr euch zu diesem Thema? Meiner Meinung nach kommt das sicher irgendwann, aber ich finde es für Fünftklässler, die noch Mühe haben, mit Fahrrad und dem schweren Schulrucksack und dann noch dem Straßenverkehr zurecht zu kommen, entschieden zu früh.
Bin sehr gespannt auf Eure Berichte!

Grüße von der unentspannten Mutter

 
20 Antworten:

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von schnuffel35 am 27.09.2011, 15:40 Uhr

Meiner ist 11 und fährt immer mit Helm. Einzig jetzt im Urlaub auf dem Campingplatz, da ist es mir aber gar nicht aufgefallen, erst ein paar Tage später. Aber da ist er dann ohne weiter gefahren. Fand ich aber nicht schlimm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von leaelk am 27.09.2011, 15:45 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist auch 11 und fährt immer mit Helm. Ihre Freundinnen auch.
Ohne Helm sind hier kaum Kinder unterwegs und wenn ich meine Tochter ohne Helm erwischen würde, dann dürfte sie wohl ein paar Tage lang zu Fuß gehen.
Ich selber trage übrigens beim Radfahren auch IMMER einen Helm, auch wenn die meisten Erwachsenen ja keinen tragen --- mit gutem Beispiel voran, lautet die Devise.

LG K erstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von Jayjay am 27.09.2011, 16:17 Uhr

Das ist hier ja immer wieder ein kontroverses Thema...
Ich selber trage seit 12 Jahren einen Helm, nachdem ich mal einen Unfall hatte und man mir gesagt hatte:"Wie, Sie sind ohne Helm unterwegs? Das hätte auch ganz anders ausgehen können." Das hatte mir schon zu denken gegeben. Wobei ich sagen muss, dass ich viel und oft recht zügig fahre. Und durch die Großstadt (wobei dieser Unfall in einem Wohngebiet war).
Inzwischen hab ich mich so an den Helm gewöhnt, dass es mir komisch vorkommt,wenn ich den nicht trage. Was ich aber gelegentlich mache, wenn ich nur ein paar Meter irgendwohin rolle. Klar, auch da kann mich ein Depp umfahren, aber die Gefahr besteht auch als Fußgänger!

So, meine Tochter (11) kennt mich seit jeher mit Helm, trägt ihn selber auch noch (vermute ich mal, dass sie ihn nicht absetzt, wenn sie um die Ecke ist). Sie weiß auch, was ein Helm nutzen kann. Sie ist mal (mit ca. 5 J.) ganz nett gestürzt und hätte einiges im Gesicht abbekommen, wenn sie nicht auf den Helm gefallen wäre. Von daher hoffe ich, dass sie selbstbewusst ihren Helm trägt und keine Angst hat, als uncool zu gelten. Gerade der Schulweg ist doch ziemlich gefährlich bei uns, da Unmengen von Schülern über einen Fuß- und Radweg fahren und argen Blödsinn treiben. Unfälle passieren öfters mal!

Für 300 m zum Bäcker oder Briefkasten dürfte sie auch mal ohne fahren (hat sie mich schon gefragt, aber dann doch nicht gemacht), da zumindest hier für Radfahrer die Gefahr nicht größer als für Fußgänger ist.
Aber ansonsten: Nur mit Helm, und sie weiß auch warum! Es ist nämlich voll uncool, hinterher ein Gesicht voller Narben zu haben. Von anderen Behinderungen mal ganz abgesehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von DidiM am 27.09.2011, 16:38 Uhr

Hallo!
Ich muß ja schmunzeln - unentspannte Mutter. Daran werden wir uns alle wohl gewöhnen müssen, dass die Kinder uns für "unentspannt" halten. Das hört sich ja noch ganz nett an.



Ich würde auf einen Helm bestehen, aber davon ausgehen, daß sie bestimmt mal/oder fast immer, heimlich ohne Helm fährt. Irgendwann kann man wohl nichts mehr machen.
Ggf. mal Schockbilder zeigen von Unfallopfern?

Herzliche Grüße von einer entspannten Mutter (die Kinder sind nämlich gerade weg) :-)

Didi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deine Regeln gelten ...

Antwort von chartinael am 27.09.2011, 16:55 Uhr

.... Du kannst außerdem noch anführen, daß die gesetzliche Unfallversicherung der Schule vorschreibt, daß die Kinder mit geeigneten Schutzmaßnahmen den Schulweg zu bestreiten haben - das beinhaltet halt 'nen Helm wenn man Fahrrad fährt.

Ohne Helm, muß sie halt laufen. Ich denke, sie würde dann in Kürze wieder den Helm vorziehen. Vielleicht kannst Du den Sicherheitsaspekt ihr auch noch etwas näher bringen? Meine fährt zB in der dunklen Jahreszeit nur mit häßlicher Warnweste. Ohne Murren.

Möglicherweise hilft auch gelegentliche Stichproben, ob sie sich an die Vereinbarung hält und natürlich entsprechende Sanktionen, wenn nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von dani_j_j am 27.09.2011, 17:07 Uhr

lies mal bissel zurück, das Thema wird hier regelmässig diskutiert...
falls sie noch nicht den coolsten Helm aller Zeiten hat, würd ich ihr den kaufen...
trägst du selbst einen?
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... bin da auch total unentspannt...

Antwort von Antje&Tim am 27.09.2011, 18:42 Uhr

Hi!

Junior (11) fährt auch MIT Helm, er ist allerdings fast das einzige Kind im Dorf, dass das in diesem Alter noch tut - was ich furchtbar finde.

Noch mosert er nicht, weil es für ihn eine Selbstverständlichkeit ist (Männe und ich haben auch einen auf) und ich werde alles dransetzen, dass das noch lange so bleibt *hoff*.

Gruß
Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von glückskinder am 27.09.2011, 19:30 Uhr

Helm ist Pflicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von ChrissyF.71 am 27.09.2011, 20:49 Uhr

Bei uns wird nichts aus der Garage bewegt, wenn man keinen Helm trägt. UNd das wissen meine Zwei, 11 und 14 Jahre, auch und halten sich auch daran.

Allerdings fahren bei uns im Ort gut die Hälfte der Kinder mit Helm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von Kelly22 am 27.09.2011, 21:56 Uhr

Ja! Ich trage selbst immer einen Helm... ich will mir gar nicht vorstellen, wenn mir was passierte und meine Kinder (ich habe noch 2 kleinere) fragen würden, warum Mama denn selbst keinen Helm getragen hat.... grusel.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von bobfahrer am 28.09.2011, 7:24 Uhr

Ich hab erst am Montag auf der Intensivstation einen 12 Jährigen kennengelernt der ohne Helm fuhr. Sei Gesicht sprach Bände.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Frage war ja: "Wie verhaltet ihr euch zu diesem Thema?"

Antwort von Millefleurs am 28.09.2011, 12:58 Uhr

Nun, wenn ich von etwas überzeugt bin und daher der Meinung bin, dass mein Kind sich aufgrund meiner Überzeugung an eine gewisse Regel halten muss, dann würde ich darauf bestehen, dass diese Regel eingehalten wird - egal was andere Kinder von mir halten.

Aber das ist unabhängig von Fahrradhelmfragen....

Grüße
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von dani_j_j am 28.09.2011, 13:32 Uhr

stimmt, ich hab außer dem Tipp, dass ich als Vorbild vorran geh und sie die coolsten Helme bekommen, nicht wirklich auf die Frage geantwortet...
Bei uns gibts sämtliche Fahrzeuge nur mit Helm, das ist eine Familienregel, an die hällt man sich, bei Zuwiderhandlung müsste man laufen, bei weiterer Zuwiderhandlung würde ich zu Höchstform auflaufen und quer über den Schulhof zu besten Zeit des Tages mit dem Kleinkindhelm, der noch im Keller liegt und demnächst weggeschmissen wird, in der Hand RUFEN: "Pupsi du hast deinen Helm vergessen". Ich hoffe, das wird NIE nötig sein, allein der Gedanke ist für meine Beiden schon der Horror

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahrradfahren ohne Helm?!

Antwort von Strudelteigteilchen am 28.09.2011, 14:03 Uhr

Das Problem ist die Überprüfbarkeit.

Wenn ich für jedes Kind, das morgens an mir vorbeiradelt und den Helm am Henker hängen hat, 10,- Euro bekomme, dann habe ich ausgesorgt. Und ich glaube ja nicht, daß die Helme da hängen, weil Mama meint, daß Helme dahingehören. Eher denke ich, daß die Helme da hängen, weil Mama zu Hause darauf besteht, daß der Helm aufgesetzt wird - in der irrigen Annahme, daß der dann auch auf dem Kopf bleibt. Seit Neuestem habe ich da zwei Mädels, die jeden Morgen an meiner Kreuzung den Helm absetzen und ein Schaufenster dort benutzen, um die Haare von "helmtauglich" auf "cool" umzustylen. Danach fahren sie mit Helm am Lenker weiter.

Ich denke, irgendwann ist das Thema durch. Was mich nicht davon abbringt, meinen Kindern zu predigen, daß (und vor allem warum!!!) Helme zu benutzen sind. Aber ich gebe mich nicht der Illusion hin, daß ich damit das Helmtragen erzwingen kann. Entweder sie haben es eingesehen - und das dann schon vor der weiterführenden Schule - oder der Helm baumelt am Lenker. Das ist wie bei sonstigen Verkehrsregeln auch: Ich habe immer gepredigt und erklärt, daß man nur bei Grün über die Ampel geht. Ich lege nicht die Hand dafür ins Feuer, daß meine Kinder sich immer daran halten, wenn ich nicht dabei bin. Aber ich werde damit leben müssen, daß ich es nicht sicher weiß.

Ganz nebenbei: Ich frage mich manchmal, ob der Helm am Lenker nicht "schlimmer" ist als komplett helmloses Fahren. Der schlenkert da nämlich herum und ich warte ja darauf, daß sich irgendwann mal ein Helmriemen in den Speichen verfängt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Überprüfbarkeit?

Antwort von dani_j_j am 28.09.2011, 16:02 Uhr

hm, ich glaub allein die Ankündigung, dass ich jederzeit unangekündigt mit dem Auto kontrollieren fahren kann und dann zu oben beschriebenen Plan B greifen könnte, würde meine Kinder spätestens davon abbringen...
Ich geh davon aus, dass meine Ihren tragen würden, und vorsichtshalber wäre mein Leitspruch: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser", zumindest bei diesem Thema...
Die Helme am Lenker nerven mich übrigens auch total, da ich genau weiss, dass hier ein Kind gegen den Willen seiner Eltern seine Gesundheit aufs Spiel setzt und ich komm immer ins grübeln, ob ich da nicht die Initiative ergreifen sollte, erziehungstechnisch mitzuhelfen ;-)), was ich am Zigarettenautomat bei Kindern schon gemacht habe...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich schließe mich Strudelteigteilchen an

Antwort von Trini am 29.09.2011, 8:45 Uhr

Mein Kleiner (11) trägt seinen Helm zwar (auch wenn ich ihm irgendwo zufällig begegne), der Große (14) aber nicht mehr. Und ich habe mich letztlich entschieden, es hinzunehmen, weil ich es blöd finde, wenn der 50-Euro-Helm irgendwio am Lenker baumelt. sogar dann wenn das Kind nicht dabei ist.

Ihm das Fahrrad fahren zu verbieten hieße in letzter Konsequenz, ihn rumzufahren oder für viel Geld Bus fahren zu lassen. Eine Erziehungsmaßnahme, die letztlich nur mir selbst schadet.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@trini

Antwort von dani_j_j am 29.09.2011, 10:24 Uhr

Hi Trini,
würde deinen Großen der Gedanke die Mama ruft vor den gesamten Freunden: "Pupsi, du hast deinen Helm vergessen", nicht davon abhalten, ohne Helm zu fahren, oder wüsste er, dass du ihn niemals so kompromitieren würdest?
Und was wäre, wenn er die Strecken laufen müsste? Für mich eine klare Konsequenz. Grad bei nem Jungen ruiniert doch der Helm keine Frisur und es gibt richtig coole Helme und grad Jungs halt ich für gefährdeter im Straßenverkehr. Ne Freundin hat mir kürzlich die Geschichte von Ihrem 13jährigen erzählt. Er kam völlig fertig nach Hause, war mit dem Rad gestürzt, zeigte seinen ledierten Helm und sagte seiner Mutter, wie dankbar er ihr jetzt wäre, dass sie ihn immer genötigt hätte, den Helm aufzusetzen. Das ist tatsächlich so passiert. ..
lg
Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die fahren doch alle ohne Helm

Antwort von Trini am 29.09.2011, 11:18 Uhr

Kompromittieren würde ihn eher ein Helm auf den Kopf.
Und, Du hast (noch) keine Ahnung, wie intensiv sich ein 14jähriger um seine Frisur kümmert.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die fahren doch alle ohne Helm

Antwort von dani_j_j am 29.09.2011, 11:59 Uhr

hm, und da muss man dann echt zuschauen, wie sie ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, hoffentlich ist das Alter schnell vorüber, da wird man sicher noch mehr Dinge nicht ohne weiteres ändern können, gruselige Vorstellung...
Ich hoffe, mein Sohn wird nicht ewig vorm Spiegel seine Frisur richten, ich hoffe, das ist Typsache, er achtet auf sein Styling und lässt sich von mir auch mal helfen, aber die Frisur ist unkompliziert lässig, schon bissel Gel und jugendlich ausschauend, aber man kann sich damit bewegen und kaputt machen kann man da auch nix, die Haare sind ja an der Kopfhaut festgewachsen und das andere Ende steht, fällt oder liegt halt über, neben oder unter einem anderem Haar ;-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @trini

Antwort von Strudelteigteilchen am 29.09.2011, 12:25 Uhr

Das läuft dann irgendwann auf eine Frage der Wahrscheinlichkeiten hinaus, glaube ich.

Bin ich jeden Tag uncool, weil behelmt - oder lieber möglicherweise (!!!) alle Jubeljahre mal, wenn Mama mich vielleicht erwischt hat. Und sie sind ja auch überzeugt - wie jeder, der bei Rot über die Kreuzung fährt oder den Radweg auf der falschen Straßenseite benutzt - daß immer nur die anderen erwischt werden.

Neben den baumelnden Helmen sehe ich die Kinder/Jugendlichen übrigens jeden Morgen diverse Verkehrsregeln mißachten. Auch an dem Punkt rechnen sie offensichtlich nicht damit, erwischt zu werden - dabei rennen deutlich mehr Polizisten in den Straßen herum als Mütter. Und dann noch vor meinen Augen, also vor den Augen einer deutlich sichtbaren "Amtsperson" (auch wenn ich keine Polizistin bin, so trage ich doch immerhin Uniform). Das kratzt die genau gar nicht, wenn sie gerade mit dem Kumpel diskutieren, ob Dortmund die Niederlage gestern verdient hat oder nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.