10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von waschbaer am 06.05.2012, 10:41 Uhr

Elternsprchtag

Pro Fachkann man bei uns 5 Min Redezeit mit dem Lehrer haben ,wenn man sich im Aushangbei entspr Uhtrzeit einträgt .

Sind 5 min wirklich ausreichend um über Schuleleistung etc zurede .

Elternsprechtag ist 2mal im Jahr

Wie ist das bei euch

 
9 Antworten:

Re: Elternsprchtag

Antwort von *Suse* am 06.05.2012, 10:54 Uhr

Nein, das reicht keinesfalls, jedenfalls nicht, wenn man außer der reinen Note auch noch was mitteilen will. Es geht ja auch um Verhalten, Arbeitshaltung, Ordnung, Über-/Unterforderung ... in manchen Klassen muss ja auch die Wahl eines Wahlpflichtfacher usw. besprochen werden, Einkursung oder sowas.

Wenn es mehr zu besprechen gibt, kannst du einen gesonderten Termin mit dem Klassenlehrer abstimmen, gehört ja zu seinem Job, euch umfassend zu informieren. (Bin selber Lehrerin.)

Hast du vielleicht die Möglichkeit, den Lehrer mal anzurufen und so offene Fragen zu klären?

Es gibt diese dummen Kurztermine nur, weil man einmal im Halbjahr einen Sprechtag hat und da ist die Zeit nunmal begrenzt. Ich mache immer 10minütige Termine und selbst die reichen nicht bei allen Familien, dann machen wir nochmal gesonderte Termine. Wenn ich die Termine aber länger wähle, habe ich nicht genug Zeit, um allen Eltern die Möglichkeit eines Gespräches zu bieten ... Später lässt das nach, dann kommen längst nicht mehr alle zum Elternsprechtag, da kann man sich mehr Zeit für die nehmen, die kommen. ;)

Suse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von Strudelteigteilchen am 06.05.2012, 11:24 Uhr

Der Elternsprechtag ist IMHO für die Fächer/Lehrer, in denen es im Großen und Ganzen gut läuft. So halte ich es zumindest (und das seit 10 Jahren). Man bekommt mal ein Gesicht zu dem Lehrer bzw. der Lehrerin, kann vielleicht mal kurz absprechen, ob man noch eine Kleinigkeit anders oder besser machen kann, gibt dem Lehrer vielleicht auch eine kurze Rückmeldung, wie das Kind den Unterricht erlebt - feddich. Zu mehr ist keine Zeit.

(Nicht mal bei KindKlein, obwohl da immer 10-Minuten-Termine vergeben werden. Die Schule von KindGroß vergibt auch nur 5-Minuten-Termine.)

Wenn es wirklich Probleme gibt, dann gehe ich in die Sprechstunde, vereinbare ein Telefonat, maile mit dem Lehrer oder mache einen Extra-Termin aus. Dafür ist der Elternsprechtag nicht geeignet und mMn auch nicht vorgesehen.

Über Noten muß ich beim Elternsprechtag nicht reden. Beide Schule schicken mir mit der Einladung eine detaillierte Notenübersicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von laranina am 06.05.2012, 11:42 Uhr

Hallo.
bei uns auf dem Gymnasium haben wir 2 x im Jahr den Elternsprechtag. Dazu melden wir uns bei der Schule vorher online an, um die Termin bei den Lehrern zu koordinieren. D.h. wir selber suchen uns die Lehrer und die Uhrzeiten. Dann gibt es noch ein Feld, wo man schon dementsprechen Fragen und Anliegen an die Lehrkräfte stellen kann. Die Lehrer haben dann noch die Möglichkeit, die Termine zu beantworten mit Dringlichkeit oder Nicht-Dringlichkeit. Für jeden Lehrer haben wir einen 10-Minuten-Termin. Die 5 Minuten halte ich für zuwenig, es sei denn, der Lehrer bestätigt nur die gute Leistung des Kindes (dann bin ich auch nach 5 Minuten raus).
Für problematische Sachen gibt auch die wöchentliche Sprechstunde, die die Schule eh anbietet.
LG anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von SaRaNi am 06.05.2012, 12:21 Uhr

2 mal im Jahr. 10 Minuten veranschlagt jeder Lehrer.
Ich geh nie hin. Noten meiner Tochter sprechen für sich. Bei uns ist der Elternsprechtag für die Eltern gedacht, die Redebedarf haben bzw. die Lehrer die Eltern sprechen wollen. Ist bei uns nicht der Fall.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprechtag

Antwort von leaelk am 06.05.2012, 12:33 Uhr

Hallo,
bei uns ist ein Elternsprechtag immer 2 mal im Jahr und man kann dort mit dem Klassenlehrer-Team 10 Minuten sprechen.
Das Klassenlehrer-Team hat eine Liste von allen Lehrer, mit den Einschätzungen der anderen Fachlehrer.
Zudem ist bei uns der Elternsprechtag immer mit dem Kind.
10 Minuten sind manchmal sehr üppig und werden nicht komplett gebraucht (alles super- haben Sie noch was?) und manchmal sind sie knapp, wenn es ein Thema/ Problem gibt.
Aber bei uns kann man jederzeit auch außerhalb der Sprechtage einen Gesprächstermin vereinbaren --- auch mit Fachlehrern.

Wir reden von einer großen weiterführenden Schule mit ca. 1000 Schülern.

LG K erstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von magistra am 06.05.2012, 14:01 Uhr

Bin Lehrerin und so ist es bei uns auch.
Ich sehe es, wie manche Vorschreiberinnen: Diese Termine sind für Eltern, die sich allgemein informieren wollen und die "Nase" des Lehrers sehen wollen.
Wenn da Eltern kommen, bei denen ich mehr Gesprächsbedarf sehe, mache ich gleich einen anderen Termin aus. Dafür gibt es ja Sprechstunden, Email etc.
Man ckeckt in den 5 Minuten kurz die Notenlage, die Hausaufgabendisziplin und das Verhalten im Unterricht. Der Termin ist auch sinnvoll, wenn es was gibt, was man als Lehrer eben wissen sollte (aus dem persönlichen Umfeld).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von Silvia3 am 06.05.2012, 19:58 Uhr

Bei uns gibt es nur einen Sprechtag pro Schuljahr und dann bekommt man auch nur einen Termin beim Klassenlehrer und bei Lehrern, wo das Kind Probleme hat. Wenn man nur mal einen Lehrer kennenlernen möchte, das Kind aber gute Noten hat, wird der Termin verweigert. Dauer max. 10 Minuten.

Mir reicht das eigentlich, da meine Tochter eine relativ gute Schülerin ist, wenn dem aber nicht so wäre, würde ich auf längere Termine, ggf. auch außerhalb des Elternsprechtages bestehen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von teddy.666 am 07.05.2012, 6:33 Uhr

wir hatten einen bis jetzt à 10 min. , ich hab bei allen lehrern einen termin gemacht, damit ich weiß mit wem ich es zutun habe, bzw. damit ich ein gesicht zu dem jeweiligen fach habe.
hier wird der termin nicht verweigert, wenn das kind gut in der schule ist.
für probleme gibt es extra termine, die man sich online mit den jeweiligen lehrer machen kann

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternsprchtag

Antwort von Suki am 07.05.2012, 8:06 Uhr

zweimal im jahr
10min pro gewünschtem lehrer

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.