10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bea72 am 24.04.2012, 17:36 Uhr

bilinguale Klasse

Hallo Zusammen!
hat jemand mit bilingualen Unterricht erfahrung, ist es wirklich sehr schwer für die Kinder, müssen es nur 1 er Kinder sein oder reicht auch eine 2 in Englisch ? müssen die Kinder schon in der Grundschule perfekt Englisch sprächen können?

für ein Info würde ich mich freuen ;)

 
11 Antworten:

Re: bilinguale Klasse

Antwort von minitona am 24.04.2012, 21:04 Uhr

Hallo! Meine Große (6.Kl in G8) macht Bili mit. Bei uns an der Schule beschränkt sich der bilinguale Unterricht allerdings auf das Fach Erdkunde/Geogaphy und ist keine Pflicht. Man entscheidet sich bei der Schulanmeldung dafür oder dagegen. In der 5.und 6. Kl. findet nach dem allgemeinen Unterricht eine Doppelstunde pro Woche Bili-Vorkurs für die Bilis statt, in dem der englische Wortschatz usw. ausgebaut wird. Zum Ende der 6. Kl. entscheidet der Bili-Lehrer zusammen mit dem Englisch-Lehrer, ob das Kind zum eigentlichen Bili ab der 7. Kl. zugelassen wird. Meine Tochter hat in der 4. Klasse nur vereinzelt Vokabeln erlernt, die unterrichtet wurden. Allerdings ohne Zensurenvergabe. Also, es war mehr ein spielerischer Unterricht. Richtig los ging es erst in der 5.Klasse. LG Matina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von minitona am 24.04.2012, 21:06 Uhr

Hallo! Meine Große (6.Kl in G8) macht Bili mit. Bei uns an der Schule beschränkt sich der bilinguale Unterricht allerdings auf das Fach Erdkunde/Geogaphy und ist keine Pflicht. Man entscheidet sich bei der Schulanmeldung dafür oder dagegen. In der 5.und 6. Kl. findet nach dem allgemeinen Unterricht eine Doppelstunde pro Woche Bili-Vorkurs für die Bilis statt, in dem der englische Wortschatz usw. ausgebaut wird. Zum Ende der 6. Kl. entscheidet der Bili-Lehrer zusammen mit dem Englisch-Lehrer, ob das Kind zum eigentlichen Bili ab der 7. Kl. zugelassen wird. Meine Tochter hat in der 4. Klasse nur vereinzelt Vokabeln erlernt, die unterrichtet wurden. Allerdings ohne Zensurenvergabe. Also, es war mehr ein spielerischer Unterricht. Richtig los ging es erst in der 5.Klasse. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hoppla, doppelt hält besser-sorry

Antwort von minitona am 24.04.2012, 21:07 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von caju am 24.04.2012, 21:13 Uhr

Hallo, meine Große ist jetzt in Kl.5 bilingual.
Ich denke, es kommt weniger auf die Note von der Grundschule an.
Sie muss Spaß an der Sprache haben.
Meine Große hat für sich entschieden, das sie das gerne wollte.
Sollte es dennoch in die Hose gehen, dann kann sie aus der bilingualen Kl. in die "normale" Kl. wechseln.
Überlass deinem Kind die Entscheidung, schwerer wird´s aufjedenfall, aber es ist machbar.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von sweetdream am 24.04.2012, 22:15 Uhr

Hallo,

mein Kind ist jetzt in der 6. Klasse einer bil.Realschule.
In der Grundschule war vorher so gut wie kein Englisch gelernt worden. Da haben wir am Anfang auch deutliche Unterschiede zu den neuen Mitschülern gemerkt, die konnte das Kind aber schnell aufholen.

In Kl. 5 wuden Sport und Kunst in Englisch unterrichtet, in Kl. 6 ist es jetzt Musik und Erdkunde (im ersten Halbjahr noch Geschichte).

In Kl. 5 werden die Klassen so komplett neu gemischt, da muss der Lehrer erst mal alle auf einen Nenner bringen. Das ist auf jeden Fall zu schaffen.

LG
Sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von Petsy am 25.04.2012, 6:39 Uhr

Meine Tochter geht in die 7. Klasse eines bilingual englischen Gymnasiums.
Seit Klasse 7 hat der gesamte Jahrgang englischen Erdkundeunterricht, was auch bis zum Abitur so bleibt.
(In anderen Jahrgängen wird Geschichte, Physik oder Biologie unterrichtet.)

Das 1. Halbjahr in der 5. Klasse wurde genutzt, um alle Kinder (die ja aus vielen verschiedenen Grundschulen kamen) auf einen Stand zu bringen.
Es gab keine schriftlichen Hausaufgaben in den Hauptfächern, sondern es mussten nur englische Vokabeln gelernt werden.
Ab Klasse 6 stand dann schon "Bili" auf dem Stundenplan. Die Stunden wurden genutzt, um die Kinder auf den englischen Unterricht ab Klasse 7 vorzubereiten.

Den Eltern wurde erklärt, dass schwierige Zusammenhänge auch teilweise auf Deutsch erklärt werden würden, da das Ziel ja nicht nur die erweiterten Englischkenntnisse wären, sondern auch der Stoff in Erdkunde vermittelt werden solle.

Mit Sicherheit haben nicht alle Kinder mit einer 1 im Zeugnis nach der 4. Klasse auf die Schule gewechselt.

Es haben schon 10 Kinder auf die Realschule wechseln müssen, aber bei keinem war Bili oder Englisch das Problemfach. (Info des Lehrers vom letzten Elternabend).

Ich sehe nur Vorteile und bin immer wieder erstaunt, wie sicher und selbstverständlich meine Tochter spricht.

Nur Mut! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von bea72 am 25.04.2012, 11:13 Uhr

Danke schön für die Antworten, mein Kind möchte es versuchen also werden wir es auch starten.

LG
Bea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, das müssen keine Überflieger sein

Antwort von like am 25.04.2012, 12:12 Uhr

es reicht, wenn sie Englisch mögen, sich leicht tun, sich darin auszudrücken und bereit sind, 1 - 2 Schulestunden mehr pro Woche zu investieren.
Die Inhalte der bilingual unterrichteten Fächer sind dafür oft etwas weniger "auswendiglernintensiv" als wenn sie auf Deutsch unterrichtet werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, das müssen keine Überflieger sein

Antwort von AndreaL am 25.04.2012, 16:17 Uhr

Hallo,

hier wurden in Klasse 7 nur Kinder für den Bili-Kurs genommen, die eine 2 oder 1 in Englisch hatten. An dieser Schule gibt es den bilingualen Unterricht in Erdkunde (Kl. 7), in Geschichte (kl. 8) und Politik (Kl. 9).

Den Kindern sollte es schon leichtfallen, sich in Englisch auszudrücken. Sie sollten eher im Mündlichen besser sein.

Die Arbeiten waren bislang Abfragearbeiten, es musste schon der gesamte Stoff auswendig gekonnt werden, weil eben eher abgefragt wird - es sind dann weniger Transfernleistungen, die verlangt werden.

Hier war ein Thema 'Deserts' und dann wurde in der Arbeit auch alle Arten abgefragt.

Inhaltlich ist es weniger als im eigentlichen Ek-Unterricht. Dafür kommen Vokabeln dazu. Hier werden z.B. auch Vokabel-Tests geschrieben, die sich dann auf das Fachvokabular beziehen (Z.B. Hochdruckgebiet, durchschnittliche Jahrestemperatur). Leider wird da auch die Rechtschreibung beurteilt (das war SO irgendwie nicht abgesprochen).

Vom Prinzip her ist es eine gute Sache. Aber auch in dem Bili-Kurs vom Sohn gibt es Kinder, die den Kurs zum Sommer verlassen 'müssen' wegen nur noch ausreichender Leistungen.

Im Kurs sind aber nicht nur Überflieger, vielmehr sollte eben die Freude am Sprechen im Vordergrund stehen und auch die Fähigkeit selber Texte zu verfassen, die halbwegs verständlich sind. Aktuell muss der Sohn eine 'Mappe' zu einem selbst gewählten geographischen Thema erstellen.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von Yvi76 am 26.04.2012, 7:22 Uhr

Meine Tochter 5 Klasse Gym macht auch Bili. 5 und 6 Klasse sind Vorkurse an denen sie teil nimmt. Ab Klasse 7 Ist dann Bilingualer unterricht Erdkunde.

In RLP z.B. bieten 40 Gymnasien den Biliunterricht an. Wenn die Kinder in Klasse 7 sind, so zweigt eine Statistik, sind die Bilikinder anderen 7 Klässlernin Englisch 2 Jahre vorraus.

lg
yvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bilinguale Klasse

Antwort von AllesOK am 26.04.2012, 8:10 Uhr

Meine Tochter kommt im Herbst auch auf ein bilinguales Gymnasium. Da geht es schon in der 5. Klasse mit Erdkunde-Englisch.los. Vorkenntnisse sind nötig.

Sie tut sich allerdings mit Englisch sehr leicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Frage zu Vokabelnlernen englisch 7. Klasse Gymnasium

Ich habe mit meinem Sohn in den Ferien immer fleißig geübt. nach 1-2 Wochen konnte er auch die meisten auch. Ich lerne mit meinem Sohn meistens in den Ferien, dann hat er genug Zeit. Als Belonung bekommt er eine Sammelfigur oder ein anderes Geschenk

von lara123 23.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Wieviel Taschengeld auf Klassenfahrt

Seit einem Elternabend in der letzten Woche bin ich am grübeln, ob ich irgendwie falsch gepolt bin oder ob hier der Wohlstand ausgebrochen ist. Ende des Monats geht die 7. Klasse meiner Tochter auf eine 5 tägige Klassenfahrt. Effektiv vor Ort sind sie 3,5 Tage, nämlich von ...

von Silvia3 17.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Klassenliste eingetroffen - Enttäuschung groß

Jetzt ist die Klassenliste für die weiterführende Schule eingetroffen und der beste Freund meines Sohnes (haben sich gegenseitig als Wunsch angegeben) ist nicht der der selben Klasse. Mein Sohn war total enttäuscht. Würdet ihr nochmal versuchen mit der Schule zu sprechen ob ...

von -Jule- 16.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Matsch oder Wathkleidung auf einer Klassenfahrt?

Hallo, meine Tochter ist 13 und in der 7 Klasse und fährt in der ersten Woche nach den Osterferien auf Klassenfahrt nach Borkum. Die Lehrer verlangen nun das Matschkleidung oder Wathkleidung vorhanden ist, dass heist matschhose und jacke oder Wathhose und jacke. Ist dies nun ...

von Zweregenmami 01.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Klassenwechsel durch Direktorin?

Hallo, darf eine Direktorin ein Kind (5. Klasse Grundschule Land Brandenburg) in eine andere (Parallel-)klasse wechseln lassen, auch wenn die Eltern und das Kind es nicht wollen? Haben die Eltern da kein Mitspracherecht? Es geht darum, dass es ein verhaltensauffälliges Kind ...

von Sandr@1974 21.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Keinen Bock auf Schule wegen Klasse

Hallo an alle, mein Sohn ist jetzt in der 5.Klasse der Realschule. Seit Februar habe ich das Gefühl das er in der neuen Schule sich eingefunden hat. Seine Leistungen sind zur Zeit in allen Fächern sehr gut. In der letzten Woche kam er aber öfter an kein Bock auf Schule zu ...

von strandkrabbe30 13.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Ich stehe auf dem schlauch 7te klasse Geschichte

Hallo jetzt muß ich hier auch mal nachfragen . Tochter ist seit einer Woche Krank (ansteckend) So nun hat sich jemand erbarmt mal eine HA zu bringen. Da sie seit heut wieder unter Menschen darf ist sie los um sich bei den Klassen Kameraden zu erkundigen was wie und wan ...

von findelkind 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Zwischenzeugnis 5. Klasse Gymnasium Bayern, wie sieht es aus

meine frage steht eigentlich oben. gibt es auch eine beurteilung über das sozialverhalten oder lernverhalten etc. wie in der grundschule? oder nur noten. mein sohn hat fast in jedem fach eine andere lehrkraft, somit denk ich ist es schwer eine beurteilung im zeugnis ...

von alexa24 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Klassenkameraden duzen oder siezen die Euch?

Hallo, die Frage steht ja eigentlich bereits oben. Wie handhabt ihr das bei Kindern die Eure Kinder neu mit nach Hause bringen? Mein Sohn ist jetzt in der 5. Klasse und bei uns steht nun seine Geburtagsfeier an zu der nun auch Kinder kommen die wir nocht nicht ...

von Coco3 11.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Sachsen - Gymnasium Klasse 5 - Stundenverteilung

Meine Tochter hat mir heute erzählt, dass die Parallelklasse 2 Stunden Geschichte in der Woche hat. Die Klasse meiner Tochter hat nur 1 Wochenstunde Geschichte. Dementsprechend ist die Parallelklasse natürlich viel weiter im Unterrichtsstoff. Kann das sein??? Gibt es keine ...

von Huhn 08.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Klasse

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.