10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Vogelsängerin am 13.07.2010, 15:15 Uhr

Au weia, mein Sohn ist uncool...

- Er trägt Sandalen
- Er gibt NICHT aufs Gymnasium, er hat auch "nur" eine Realschulempfehlung und auch keine "gymnasiumtauglichen Noten".
- Er freut sich auf "nur" Realschule
- Er küsst mich noch am Schultor
- Er kann nicht sicher schwimmen
- Er spielt sehr gerne mit Legos und Playmobil
- Er mag Sammelmappen mit Hundelwelpen drauf
- Er spielt weder Tennis noch Golf, weder Fußball noch Badminten oder Judo "nur" Handball.
- Er hat Rechtschreibprobleme und daran ist auch kein anderer Schuld oder ein schlechter Lehrer, nein, er hat sieh wirklich.
- Er mag kein Haargel und keine Deos.
- Er hasst Bücher und er liest gar nichts gerne.

Ich sag Euch was: Für mich ist er perfekt!

Warum schreibe ich das?
- Weil ich mehr und mehr den Eindruck habe, dass unter Müttern immer noch diese "Wetteifern" chick ist, wie früher bei den U´s (welches KInd ist größer, schwerer, weiter oder gar "hochbegabt"?)
- Weil es mich annervt, dass man sich immer rechtfertigen muss, wenn es "nur" die Realschule ist. Nicht nur in Foren, nein auch im Auto, wenn ich die Jungs vom Handball abhole.
- Weil hier in nahezu jedem Thread das Wort "Gymnasium" auftaucht, selbst wenn es nur um Sandalen geht.

Auch eine Hauptschulempfehlung ist keine Schande! Die Welt braucht nicht nur Akademiker und /oder Studienabbrecher. Auch Schule ist nicht der "Maßstab" für alles!

Ich möchte das nur mal zu bedenken geben und alles Muttis, deren Kinder nicht so "perfekt" erscheinen Mut machen, sich nicht zu rechtfertigen und offen damit umzugehen. Jedes Kind ist auf seine Art perfekt und nicht jedes Kind was auf dem Gymnasium ankommt, kommt auch ans Ziel.

 
31 Antworten:

Re: Au weia, mein Sohn ist uncool...

Antwort von Sandra333 am 13.07.2010, 15:41 Uhr

Ich habe im letzten Jahr festgestellt, dass fast alle Kinder mit dem Übergang auf die weiterführende Schule einen großen Sprung machen und sich plötzlich für ganz andere Dinge interessieren. Das war nicht nur bei den Gymnasiasten der Fall, sondern bei allen anderen auch.

Vermutlich wirst Du das bei Deinem Sohn im nächsten Jahr auch feststellen

Und meine Tochter geht zwar zum Gymnasium, aber perfekt ist sie nicht. Würde mich auch sehr nachdenklich stimmen, wenn ich ein perfektes Kind hätte

Von daher: lass Dich deswegen nicht nerven und schon gar nicht zu Rechfertigungen genötigt fühlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia, mein Sohn ist uncool...

Antwort von sisyphos am 13.07.2010, 16:01 Uhr

da hat dann scheinbar jede mutter eine andere wahrnehmung

mein sohn ist auch nicht perfekt, er geht in die Hauptschule. und sonst ist er er auch ein ganz normaler 10jähriger mit talenten und nicht talenten...

trozdem ich habe nicht das gefühl mich irgenwo rechtfertigen zu müssen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia, mein Sohn ist uncool...

Antwort von huevelfrau am 13.07.2010, 16:50 Uhr

Vogelsängerin, superklasse!

Es stimmt meine Tochter geht auch "nur" zur Realschule und sie fühlt sich dort auch noch pudelwohl.

Besser hättest du es nicht schreiben können!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia, mein Sohn ist uncool...

Antwort von Aprilscherz2000 am 13.07.2010, 18:22 Uhr

Mein Sohn geht zwar aufs Gym demnächst, dennoch halt ich ihn nicht für perfekt.Ja er ist ein wahrer Klugscheisser, allerdings weiß er nicht wo seine Grenzen sind.Kapiert es nicht das wenn man um 7 Uhr nicht aufsteht, es nicht schafft noch anständig zu frühstücken bevor es zur Schule geht.An Konsequenzen aus seinem Handeln denkt er nicht.Und alles was ins körperliche geht-kann er halt nicht so gut.Bei vielen Sachen wünschte ich ihn mir anderes, aber dann würde ich als Mutter wahrscheinlich jetzt schon überflüssig sein.

LG Chrissie
P.S.Es gibt viele aus seiner Klasse, die auch aufs Gym gehen und ich denke einige werden dort bitterlich abstürzen weil sie von ihren Mütter zur Perfektion schon zur Grundschulzeit gedrillt worden sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was bitte ist daran uncool?

Antwort von mamaj am 13.07.2010, 18:32 Uhr

Du findest dein Kind uncool?
Warum das?


- Er trägt Sandalen
...na und? So hat er wenigsten keine Schwitzfüße ;-))

- Er gibt NICHT aufs Gymnasium, er hat auch "nur" eine Realschulempfehlung und auch keine "gymnasiumtauglichen Noten".
...dann ist die Realschule doch die perfekte Schule für ihn

- Er freut sich auf "nur" Realschule
...das sollte sich jedes Kind, egal auf welche weiterführende Schule es kommt

- Er küsst mich noch am Schultor
...das machen, glaube mir, noch einige Kinder, die ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern haben :-)

- Er kann nicht sicher schwimmen
...was ist sicher?

- Er spielt sehr gerne mit Legos und Playmobil
...es gibt nichts kreativeres

- Er mag Sammelmappen mit Hundelwelpen drauf
...das ist uncool?
Was sind dann unsere Mädels mit Pferchen und Katzenbabys?

- Er spielt weder Tennis noch Golf, weder Fußball noch Badminten oder Judo "nur" Handball.
...Handballer sind uncool? Das ist mir neu...der Kretschmar war mit seinen Tatoos sicherlich nicht uncool ;-) ... und an unserem Gymnasium (um bei deinem Klischee zu bleiben) ist Handball absolut "In" :-)

- Er hat Rechtschreibprobleme und daran ist auch kein anderer Schuld oder ein schlechter Lehrer, nein, er hat sieh wirklich.
...und damit kann man leben, oder? Man kann es fördern, soweit es geht und kommt in den meisten Fällen auch ohne perfekte Rechtschreibung durchs Leben.
Wichtig ist letztendlich doch, was im Kopf drin ist.

- Er mag kein Haargel und keine Deos
...Haargel, okay muß nicht sein...Deo bei Menschen die schnell unangenehm riechen schon. Braucht er keines ist, ist es doch gut.

- Er hasst Bücher und er liest gar nichts gerne.
...das wiederum ist Geschmackssache

Ich frage mich gerade, warum du ein Problem hast.

...und mal im vertrauen...auch manche Gymnasiasten tragen Sandalen, lesen ungerne Bücher, können schlecht schwimmen...usw.
Genau wie andere Realschüler sicher schwimmen können, gerne lesen, Deo benutzen...

Das, was du über deinen Sohn schreibst, passt doch genau so auf Gymnasiasten wie auch auf Hauptschüler....hast du ein Problem mit der Realschule?

Für mich hört sich dein Sohn nämlich ganz normal an....und wünsche ihm tolle Ferien und einen klasse Start an der neuen Schule.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

... wie cool Du bist!

Antwort von katze82 am 13.07.2010, 18:40 Uhr

Dein Kind ist so wie es ist genau richtig- für Dich und für ihn selbst. Wenn er sich selbst nicht wohl fühlen würde, wäre es ein Problem. Aber so ist es doch super!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ... wie cool Du bist!

Antwort von Vogelsängerin am 13.07.2010, 20:09 Uhr

es tut ihm schon weh, wenn ein Kind im Auto fragt: "Nur Realschule"?

Er ist stolz drauf und das kann er auch sein. Ich habe kein Problem mit Realschule sondern mit denen, vor denen man ständig das Gefühl hat, sich rechtfertigen zu müssen.

Nein, ich weiß, MUSS ich nicht. Aber ich verteidige ich ihn schon, wenn so dämliche Sprüche (von Müttern UND von Kindern) kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube, das Problem liegt darin, dass 10-13 eine riesige Spanne in der...

Antwort von Trini am 13.07.2010, 20:50 Uhr

Entwicklung eines Kindes ist.

Ich habe ja nun beides zu "bieten", der kleine Kuno ist noch ein richtiges Kind, der Große ein Jugendlicher mit allen Macken, die ein Junge in dem Alter zu bieten hat. (z.B. auch der Sandalen-Hass)

Judo ist mitnichten cool und Reiten für Jungs schon gar nicht, aber sie stehen dahinter und das freut mich. Die coolen Jungs spielen Handball oder Fußball.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mamaj

Antwort von ameliee am 13.07.2010, 23:11 Uhr

Weißt du was Ironie ist ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Au weia,sag bloß

Antwort von Bunto97 am 13.07.2010, 23:14 Uhr

Du bringst deinen Sohn noch zur Schule ?
oder holst du ihn wieder ab?
kann natürlich an eurer Umgebung liege das du ihn fahren musst,das weiß ich ja nicht.

Du weißt aber schon das du mit einem Hauptschulabschluss so gut wie fast keine Chancen mehr auf dem Arbeitsmarkt hast und wenn sie in 5 oder 6 Jahren von der Schule abgehen wird noch schlimmer.
Ich habe eine Freundin mit 17 jährigen Zwillingsmädel-
die eine etwas sehr faul in der Schule und eben auch mit einem solchem Zeugnis-Hauptschule.
Das Mädel hat in den letzten 4 Monaten über 600 Bewerbungen geschrieben ,quer durch sämtliche Branchen.Und die Bewerbungen waren auf dem neusten Standart
Ergebnis von 600 Bewerbungen hatte sie 3 Vorstellungsgespräche,aber immer noch keine Lehrstelle.
Die andere auf Gym-1 Bewerbung geschrieben und eine Lehrstelle.
Die Cousine von den beiden hat Realschulabschluss und hat 15 Bewerbungen geschrieben und hatte dann eine Lehrstelle.
Und so zieht sich das durch sehr viele Abschlussklassen durch.

Also ist ein guter Abschluss schon wichtig.
Du hast geschrieben:
Auch Schule ist nicht der "Maßstab" für alles!
Nicht wenn du mal was erreichen möchtest...
OK für Hartz 4 reicht das völlig aus da kann man auch Schulabbrecher sein

Oder sehe ich das so falsch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Aprilscherz2000

Antwort von Bunto97 am 13.07.2010, 23:25 Uhr

Du hast geschrieben:
Mein Sohn geht zwar aufs Gym demnächst, dennoch halt ich ihn nicht für perfekt.Ja er ist ein wahrer Klugscheisser, allerdings weiß er nicht wo seine Grenzen sind.Kapiert es nicht das wenn man um 7 Uhr nicht aufsteht, es nicht schafft noch anständig zu frühstücken bevor es zur Schule geht.An Konsequenzen aus seinem Handeln denkt er nicht.Und alles was ins körperliche geht-kann er halt nicht so gut.Bei vielen Sachen wünschte ich ihn mir anderes, aber dann würde ich als Mutter wahrscheinlich jetzt schon überflüssig sein.
-------------------------
Das könnte meiner sein,der ist auch so.


Ich finde mein Sohn hat ein gesundes Selbstbewusstsein und kann sich durchsetzen und hat einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn
Wir hatten eine Schulkonferenz weil er sich ein megaheftiges Wortgefecht (!!Keine Prügelei!!) mit 2 Mit-Schülern aus dem 9 Jahrgang geleistet hat die sich seiner Freundin gegenüber sehr unfair und frech verhalten haben(wollten ihr mensageld haben).
Sohn ist in der 6(nach den ferien 7 jahrgang)
Ein Lehrer ging dazwischen und Sohn sollte sich entfernen weil er damit nix zu tun hätte,aber Junior hat darauf bestanden mit ins Lehrerzimmer zu gehen.
Das wurde ihm von dem Lehrer verweigert und er hat sich darüber hinweggesetzt-zumal seine Freundin auch echt Angst.
das brachte ihm die Konferenz ein,sein Klassenlehrer konnte nix dagegen tun und der fand sein verhalten einfach nur klasse.

Ich finde es gut das er sich so eingesetzt hat und ich wünsche mir mein Klugscheisser macht es wieder

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mamaj

Antwort von Vogelsängerin am 13.07.2010, 23:33 Uhr

Danke :-) Du hast mich verstanden :-D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia,sag bloß

Antwort von Vogelsängerin am 13.07.2010, 23:41 Uhr

Ja, das siehst Du falsch.

Die Lehrstelle ist schnell wieder weg, wenn einfach Tugenden die den-hintern-morgens-aus-bett-kriegen oder auch einfach nur Zuverlässigkeit nicht beherrscht werden. Und das ist kein Hauptschülerproblem und noch weniger ein Problem von Förderschülern (die oft vergessen werden).

Ausserdem kann man auch auf der Hauptschule eine gute mittlere Reife erlangen und da ich selber in der Arbeitsvermittlung arbeite (für Schwerbehinderte) weiß ich auch, dass es sehrwohl Ausbildungsplätze gibt und sogar solche, wo Hauptschüler oder sogar Förderschüler auch bevorzugt werden. Natürlich werden das keine Banker, aber man landet damit auch nicht zwangsläufig im Hartz IV, das ist eine unglaubliche Unterstellung!
Nicht jeder KANN alles erreichen, weil er bei der Verteilung der Intelligenz einfach schlechter weggekommen ist. Und zeige mir den Gymnasiasten, der gerne eine Ausbildung als Galvaniseur machen möchte. Oder als Gas- und Wasserinstallateur. Sicher gibt es die auch vereinzelt, sicher haben sie es vielleicht einfacher, eine Lehrstelle zu finden, aber ob sie am Ende besser sind, ob sie die Tugenden dafür mitbringen? Wer weiß das schon?
Natürlich ist Schule ein Maßstab. Aber um erfolgreich zu sein, reicht ein (gutes) Abitur nicht.
Ich habe nicht geschrieben, dass ein guter Abschluss nicht wichtig ist, aber ein "guter Abschluss" kann auch ein guter Hauptschulabschluss sein!

Und sei mal sicher, ein Abitur bewahrt Dich auch nicht zwangsläufig vor Hartz IV! Nicht in Deutschland. Frage mal einen Architekten der eine Stelle sucht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia,sag bloß

Antwort von Vogelsängerin am 13.07.2010, 23:49 Uhr

Nachtrag:

Ja, ich bringe ihn zu Schule. Möchtest Du dafür auch eine Rechtfertigung?
Er geht nicht im Schulbezirk, sondern in die Schule, die auf meinem Arbeitsweg liegt. Da liegt es nah, ihn mitzunehmen. Eben, es liegt an der Umgebung, an dem was Du nicht weißt!

Und stell Dir vor, ihn hole ihn nicht ab. Ich lasse ihn einfach heulend vor der Schule stehen bis ich Feierabend habe oder warte darauf, dass die Polizei ihn bringt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia,sag bloß

Antwort von Bunto97 am 13.07.2010, 23:49 Uhr

du sagst ich sehe das falsch ich bin andere meinung und das ist ja auch gut so
denn sonst wäre es ja auch langweilig.

Die 17 Jährige hat sich quer durch das Berufsangebot der Arbeitsagentur beworben(solange das mit ihrem Abschluss in Frage kam).

Die von dir beschriebenden Tugenden sollten von einem stabilen Elternhaus vermittelt werden oder vermittelt werden können.
Passiert das nicht ...Pech gehabt oder hatten die Eltern nur kein Interesse daran ihrem Kiind diese Werte zu vermitteln?
man weiß es nciht.

Fakt ist aber wenn die Eltern zu faul sind zu arbeiten und hartz 4 beziehen(wobei es auch anders sein kann) machen es die Kinder die keine LUst haben zu lernen genauso denn :Hey der Staat bezahlt ja für uns,warum soll ich für mein Geld denn arbeiten gehen.

Die Bildung fängt schon im Elternhaus an und die Erziehung sollte dort auch gegeben sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

lol

Antwort von Bunto97 am 13.07.2010, 23:53 Uhr

Du solltest richtig lesen bevor du dich angegriffen fühlst.

Ich habe geschrieben
kann natürlich an eurer Umgebung liege das du ihn fahren musst,das weiß ich ja nicht.


ich habe nicht geschrieben das ich dafür auch eine Rechtfertigung möchte .
Wollte ich überhaupt eine haben???
Wo hast du das denn gelesen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Elena, eine mitschülerin

Antwort von monschischi am 14.07.2010, 0:01 Uhr

meiner tochter
geht zum gymnasium(in der stadt).............weil man nach der schule soo toll shoppen gehen kann.
meine maus darf zu realschule, weil sie da hin möchte. elena wollte mit uns in die schule und mama sagte sie MUSS aufs gymi....auf die bruchlandung bin ich gespannt...sorry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ameliee

Antwort von mamaj am 14.07.2010, 0:09 Uhr

Ich verstehe dich nicht...

Glaubst du ernsthaft, ein Satz davon ist von mir ironisch gemeint?

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elena, eine mitschülerin

Antwort von Bunto97 am 14.07.2010, 0:18 Uhr

ja sowas kenne ich auch.
Sohn sein bester Freund hatte Gym Empfehlung und wollte mit Sohn auf die Schule.
Er ist jetzt auf dem Kath.Gym und hat bis 14 Uhr Schule ist um 15:30 Uhr zuhause und sitzt bis 18:30 -19:00 an den Hausaufgaben. Und eigentlich lernt das Kind echt leicht.
Freizeit? Nur am WE falls in der kommenden Woche keine Arbeiten geschrieben haben.
Zeugnis soll wohl einen Durchschnitt von 4,2 gehabt haben...
Ich denke mal der ist nicht mehr lange dort...
Sohn hatte Real Empfehlung und hat sich auf Gym hochgearbeitet
Sohn ist auf einer Ganztagsschule(mit Schwerpunkt Sport,Bewegung & Gesundheit sowie Soziale Kompetenz), und lernt so gut wie überhaupt nicht hat aber einen guten Notendurchschnitt.
ER kann seinem Sport nachgehen und sich mit seinen Freunden treffen und hat Freizeit.
Gefällt mir besser

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au weia,sag bloß

Antwort von Vogelsängerin am 14.07.2010, 6:18 Uhr

Das kann ich unterschreiben so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bunto

Antwort von Aprilscherz2000 am 14.07.2010, 9:59 Uhr

Wow das Verhalten deines Sohnes find ich klasse!So ein portion (von mir aus auch noch ein viertel bräuchte mein Sohn)Er geht solchen Dingen lieber aus dem Weg.Die Leherin hat mal gesagt, wenn auf dem Schulhof ne Prügelei entsteht - ist mein Sohn am anderen Ende des Schulhofs.Er spürt sowas und ich hab im in Kigaalter mal erklärt, das Prügeleien halt nur Zeitverschwendung sind.Daran hält er sich.Seine Zeit ist ihm sehr wichtig - zum "chillen"

LG Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und du nicht objektiv

Antwort von Reni+Lena am 14.07.2010, 11:36 Uhr

Was haben die Vorlieben deines Sohnes jetzt mit cool oder uncool zu tun???

Wenn dein Sohn für dich perfekt ist, dann freu dich doch einfach drüber.
Ich hab jetzt keine Ahnung wie alt er ist, gehe aber davon aus, dass er wohl um die 11 ist, oder?

Da ich weder dichnoch deinen Sohn kenne und somit eher objektiv bin als du, würde ich als Außenstehende mal ganz klar sagen, dass er noch sehr kindlich und etwas verzögert in der Entwicklung ist. Punkt!
Mit cool oder uncoll hat das aber nichts zu tun..eher damit, dass man als Mutter eben oft nicht objektiv genug ist:))))

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

entwicklungsverzögert...

Antwort von Vogelsängerin am 14.07.2010, 12:39 Uhr

...das ist genau das was ich meine. Er ist 10. Und er ist NORMAL.
Nur weil er - aus meiner Sicht - nicht frühreif ist, ist er noch lange nicht entwicklungsverzögert.
Du hast mein Posting und die Ironie darin nicht verstanden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

klar hab ich..genau deswegen..

Antwort von Reni+Lena am 14.07.2010, 12:48 Uhr

hab ich ja auch geschrieben, dass die meinung der eigenen Mutter nicht objektiv ist.
Wobei..wenn er gerade 10 ist, dann ist er tatsächlich normal...zumindest fast.
ich bin davon ausgegangen, dass er älter ist, du hast ja leider kein Alter dazugeschrieben.
ich kenne ja viele 10/11/12 jährige und da sind die Spannen enorm. Wobei ich jetzt keinen kenne, der sich von Mama noch am Schultor küssen läßt und Hundewelpen auf dem Einband mag..aber gut...
Formulieren wir es anders...ein wenig reifeverzögert...

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ööööööööööööööhm, Mädchen sind....

Antwort von Trini am 14.07.2010, 13:01 Uhr

aber auch generell etwas "schneller" als Jungs.

Wie viele zehnjährige Söhne hattest Du schon, Reni?

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ööööööööööööööhm, Mädchen sind....

Antwort von Reni+Lena am 14.07.2010, 14:03 Uhr

keinen, das weißt du doch:)
Aber bedingt durch meine 3 Mädels kenne ich eben viele Jungs und auch deren Mütter. man unterhält sich ja auch:)
Klar sind Jungs den gleichaltrigen Mädels hinterher, aber von Mama küssen lassen und Hundewelpen auf dem Einband geht bei denen die ich kenne gar nicht mehr....das wäre oberpeinlich und zu kindisch.
Du müßtest mal erleben wie sich der 9 jährige Nachbarsjunge windet, wenn mama ihm im Freibad den Rücken eincremt....erst recht, wenn seine Kumpels dabei sind.......

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ööööööööööööööhm, Mädchen sind....

Antwort von Vogelsängerin am 14.07.2010, 14:23 Uhr

hm. Ich kenne viele Jungs, die sich morgens ihr Küsschen hier abholen. Auch Mädchen übrigens.
Heute bei der "Ausschulung" musste ich doch grinsen über die großen Mädchen, die schon so erwachsen sein wollen und plötzlich die waren, die Rotz und Wasser geheult haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*grins*

Antwort von Reni+Lena am 14.07.2010, 14:51 Uhr

na klar...
Das erwarte ich bei meiner Tochter jetzt dann auch:)
Auf der einen Seite obercool, auf der anderen Seite wird sie sicher heulend in den Armen ihrer lehrerin liegen...


Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was auch noch eine große Rolle spielt, sind zwei Dinge:

Antwort von Trini am 14.07.2010, 15:04 Uhr

1. Hat das Kind ältere Geschwister (Brüder)?
Beim Elternabend zur Klassenfahrt (Anfang vierte Klasse) habe ich (von anderen Jungs-Müttern) erstmals erfahren, dass Mann nieundnimmernich Schlafanzüge trägt. Ach was?? Beide Söhne (damals 9 und12) trugen (und tragen noch) Schlafanzüge (außer auf der Klassenfahrt. Da trug Mann Boxershorts und T-Shirt.

2. Wie ist das sonstige Umfeld? Hat das Kind durch Freizeitaktivitäten viel Kontakt zu Älteren? Und nicht zuletzt: Wie alt sind die Eltern? und Ist das Kind Einzelkind? ................................... das führt aber zu einem ganz anderen Thema.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Aprilscherz2000

Antwort von Bunto97 am 14.07.2010, 15:48 Uhr

mein Sohn hat sich bis jetzt (12 jahre) noch nie geprügelt,dem geht er auch total aus dem Weg.
Solange sich keiner Prügelt bei einer Streiterei geht er dazwischen,ansonsten hält er sich auch bedeckt und verschwindet-holt dann einen Lehrer dazu aber beobachtet die Situation.

ich finde es gut und habe über diese Konferenz auch nur gelacht,hab das auch dem entsprechendem Lehrer gesagt wie ich sein verhalten finde.

Grade weil an seiner Schule das soziale verhalten auch gefördert wird,fand ich die Konferenz deswegen eine Nummer zum

Aber ich weiß das Sohn sich das nächste mal genauso verhalten wird und das ist auch gut so

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Vogelsängerin

Antwort von Bunto97 am 14.07.2010, 15:50 Uhr

dann ist ja gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.