Kristina Wrede

Kristina Wrede

Stillberaterin

Kristina Wrede absolvierte ihre Ausbildung zur Stillberaterin bei der La Leche Liga Deutschland e.V., einer Organisation in 78 Ländern in offizieller Beziehung zur Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Schwangeren und stillenden Mütter in Fragen rund um das Stillen Beratung anbietet. Danach leitete Kristina Wrede viele Jahre lang eigene Stillgruppen mit intensiver Betreuung. 2008 übernahm sie neben Biggi Welter zudem die Online-Stillberatung von Rund-ums-Baby.de. Von August 2018 bis April 2019 besuchte sie Fortbildungen in Bindungsbasierter Beratung und Therapie (BBT) bei Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch zur Anwendung von bindungsbasierter Beratung in der peri- und postnatalen Zeit, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Kristina Wrede

Abstillen nach 16. Monaten

Antwort von Kristina Wrede, Stillberaterin

Frage:

Hallo liebe Stillexperten,

erstmal möchte ich mich für diese "Plattform" bedanken, sie hat mir am Anfang und im Weiteren meiner Stillbeziehung sehr geholfen. Ob jetzt bei Unsicherheiten, beim Durchhalten, bei Wissenslücken oder einfach mal um zu lesen, das man nicht alleine ist. Ich finde es klasse, das man hier die Möglichkeit hat mit seinen Sorgen zu Euch zu kommen.

So, nun zu meinem Anliegen. Mein Sohn ist bald 17 Monate alt und wir stillen abends als letzte Mahlzeit (nach dem Abendessen) sowie 3 Mal nachts (ca. 23 Uhr, 3 Uhr und 5 Uhr) sowie einmal morgens noch. Ich habe sehr gerne gestillt, aber mittlerweile bin ich an einen Punkt angekommen wo ich das Ende doch herbei sehne. Es gibt für mich mehrere Gründe, warum ich abstillen möchte. Ich habe nur das Problem, dass ich nicht weiß wie ich es am besten machen soll.

Mein Sohn wird nicht durchschlafen auch wenn ich abstille, das ist mir klar. Was kann ich ihm stattdessen anbieten, habt ihr da Erfahrungsberichte? Er nimmt keinen Schnuller/Nuckel, hat er noch ein großes Saugbedürfnis (ich kenne mich da nicht aus) oder reicht es ihm einen Becher Wasser/Tee anzubieten? Gibt es überhaupt den idealen Zeitpunkt um abzustillen? Er zahnt immer wieder und es quält ihn teilweise ziemlich, da findet er glaube ich auch Trost bei mir.

Da ich starkes Übergewicht habe und sich dieses nur durch eine Ernährungsumstellung und konsequenten Ernährungsplan umsetzen lässt (habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion) und ich mich körperlich nicht mehr wohl fühle bzw. gesundheitliche Probleme bereits habe, muss/möchte ich abstillen. Die Ernährungsumstellung lässt sich nicht mit den Stillen vereinbaren. Das ist das Hauptanliegen von mir, warum ich abstillen möchte.

Mein Mann hat im August 2 Wochen Urlaub und meine Vorstellung war, das Abstillen da evtl. in "Angriff" zu nehmen.

Sonst noch eine Frage generell, mein Sohn schafft es nachts irgendwie mit seinen Zähnchen meine Brustwarzen zu bearbeiten. Es tut ziemlich weh, habt ihr da vorläufig ein Tipp?

Es sind ziemlich viele Fragen, ich hoffe ihr könnt mir da helfen.

LG Bianca

P.S. Tagsüber trinkt er Wasser ohne Probleme, sollte ich ihn da vielleicht mehr trinken lassen?

von bila82 am 27.07.2011, 21:03 Uhr

 

Antwort auf:

Abstillen nach 16. Monaten

Liebe Bianca,

danke für das schöne Lob, dass ich auch im Namen von Biggi gern entgegen nehme :-)

Was das Abstillen deines kleinen Mannes betrifft, so sind "Geduld" und "Konsequenz" die Zauberworte für dich. Wenn du tatsächlich entschlossen bist, dann gilt es in erster Linie, diesem Entschluss treu zu bleiben.

Es kann helfen, wenn du ihm Nachts eine Flasche bereit hältst, oder einen Beißring. Wenn er unruhig wird, wirst du ihn vermutlich viel Herumtragen müssen, und wenn du ihm dabei beruhigende Worte zuraunst, dann hilft ihm das auch. Wichtig ist: Gestatte ihm, deine Entscheidung nicht toll zu finden und seinen Unmut zu äußern. Er DARF weinen, wenn er unglücklich darüber ist, und du kannst ihn trösten. Dazu braucht es die Geduld. Dein Mann kann diese Rolle auch gut mit dir teilen, wenn er im August Urlaub hat.

Das nächtliche "Beißen" kann eine Gewohnheit sein... die du ihm mit liebevoller Disziplin und viel Aufmerksamkeit abgewöhnen kannst. Ein klares Abdocken, wenn du schon merkst, dass er wieder zu zappeln beginnen wil, hilft schon eine ganze Menge (auch wenn's schwer ist, mitten in der Nacht). Gerade wenn er im Halbschlaf ist wird es für dich ganz wichtig sein, aufmerksam zu bleiben und den Moment zu erkennen, BEVOR er das zappeln beginnt, und ihm dann so sanft es geht die Brustwarze zu entziehen. Der "Kinn-Trick" kann euch vielleicht helfen:

Wenn im Schlaf oder Halbschlaf das Kind, dem man die Brustwarze aus dem Mund genommen hat, wieder zu "suchen" beginnt, drückst man ganz sanft sein Kinn nach oben. Bei vielen Babys wirkt das Wunder und sie schlafen plötzlich auch ohne Brust weiter/wieder ein.

Frag doch auch mal im benachbarten Eltern-Stillforum, was die anderen Müttern ihren Kleinen nachts so anbieten...

Lieben Gruß,
Kristina

von Kristina Wrede, Stillberaterin am 27.07.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen rund ums Stillen an Biggi Welter und Kristina Wrede

stillen bzw abstillen

Hallo ihr zwei, meine Tocher ist jetzt 7,5 Monate. Sie stillt noch morgens nachmittags und abends, nachts nach Bedarf.... Kann sie Milch auch aus dem becher bekommen, oder muss ich wegen dem Saugbedürfnis die Flasche einführen??? würde gerne nach und nach die ...

von pietschi-baby 27.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen direkt nach Geburt

Liebe Frau Welter, ich bin schwanger mit unserem 3. Kind und habe mich nach zwei sehr negativen Stillerfahrungen entschlossen, beim 3. direkt die Flasche zu geben. Können Sie mir sagen, wie der Ablauf nach der Geburt und in den ersten Tagen mit Flasche ist? Kann ich dem Baby ...

von flusemaker1 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen

Hallo liebe Expertin, mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und ich habe ihn 6 Monate voll gestillt. Jetzt stille ich langsam ab. Zur Zeit haben wir es von 8 x stillen auf 2 x stillen reduziert. Wenn ich ganz aufhören möchte und von 1 x auf null herunter möchte, empfiehlt es ...

von Murmel880 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Langzeitstillen / Abstillen

Mein Kind ist jetzt gerade zwei geworden - und gibt noch rein gar kein Zeichen in Richtung Abstillen. Im Gegenteil der Kleine wird eigentlich gern noch dreimal am Tag gestillt, nachts sowieso. Ansonsten ist er aber sehr selbstständig, hängt nicht besonders am Rockzipfel, ist ...

von Landgräfchen 25.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen

Hallo! Ich habe jetzt nur noch morgens gestillt und wollte jetzt abstillen. Zuerst hab ich für zwei Tage meiner Tochter nur etwa die Hälfte der bisherigen Milchmenge angeboten, damit die Brust weniger produziert. Danach hab ich zwei Tage nicht gestillt. Meine Frage ist jetzt ...

von frutikatze 21.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

alternative zum abstillen

Hallo, meine Tochter 19wo.alt verweigert absolut die Flasche mit Muttermilch, und Pre Nahrung!!!!Nur brust!!!!!Nun muss ich bis okt.abstillen, da mein Mann Elternzeit nimmt! Meine Hebamme sagte; Lass sie hungern, dann nimmt sie die Flasche schon! Mir gefiel dass nicht, so riet ...

von ChaosBaby 19.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen in 6 Wochen

Mein Sohn wird jetzt 9 Monate alt und bis auf den Mittags- und Abendbrei stille ich ihn noch. Da er ab Oktober in die Kita geht, wollte ich Mitte August anfangen, weiter abzustillen. Reichen die verbleibenden 6 Wochen noch aus, um sanft abzustillen? Oder sollte ich bereits ...

von Flöckchen82 18.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Abstillen, braucht mein Kind nun die Flasche?

Hallo. Mein sohn, 7 Monate bekommt seit er ca. 5 einhalb Monate alt ist Beikost. Wir sind nun so weit, dass er morgens zum Fruehstuck Muttermilch bekommt und in der Nacht noch leider mehrmals. Der Kinderarzt meinte ich solle doch ganz abstillen, da das Stillen bis in den ...

von honeycakes 18.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: abstillen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.