Dr. med. Vincenzo Bluni

Unsicherheit nach Ultraschall

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag,

Ich, 29, bin sehr verunsichert worden durch meine Frauenärztin, der ich eigentlich sehr vertraue.
Es wurde ein vaginaler Ultraschall gemacht, wegen Schmierblutungen in der 2.Zyklushälfte,die ich seit Wiedereinsetzen meines Zyklus habe. Vor ca. 5 Monate setzte der Zyklus wieder ein, 14 Monate nach Geburt meines 2.Kindes.
Damals vor 5 Monaten hatte meine Frauenärztin bereits einen Ultraschall gemacht, ohne Befund und wir dachten uns, es wäre ggf. eine Gelbkörperschwäche (mitbedingt durchs Stillen)
Nun nach 5 Monaten mit diesen anhaltenden Schmierblutungen trotz Abstillens, wurde, wie gesagt, ein 2. Ultraschall gemacht. Die Gebärmutterschleimhaut sei Unauffällig aber im Gebärmutterkorpus wäre ein Schatten zu sehen. Meine Ärztin rätselte rum und meinte es könnte theoretisch ein kleines Myom sein, aber die Farbe des Schattens wäre dafür zu hell und sie wisse NICHT, was es wäre. Fände es aber auch nicht schlimm, es sei denn ich wolle wieder Schwanger werden, DANN sollte man zuvor eine Hysteroskopie machen.
Als ich sie erinnerte, dass ich wegen Lochialstau und Verdacht auf Plazentaresten 1 Woche nach meiner 2.Geburt im Sommer 2016 eine Ausscharbung hatte, meinte sie plötzlich: "Ach dann ist es wohl ein Defekt durch die Küretage, dann können sie auch ohne Hysteroskopie einfach wieder schwanger werden."
Allerdings war ich seit dieser Geburt/Ausscharbung schon zuvor 3 mal zur Vorsorge mit Ultraschall und da ist dieser Schatten nie aufgefallen.

Ich habe die Praxis verwirrt und ängstlich verlassen und wollte sie Fragen=
Kann es wirklich sein, dass man
"Schäden" einer Küretage im Ultraschall sehen kann ähnlich einer Kaiserschnittnarbe? Oder was halten Sie von diesem Erklärungsansatz??
Ich weiß, ohne Bild des Ultraschalls ist eine Beurteilung schwer für Sie, doch hätte ich gerne Ihre Gedanken dazu!

P.S bei der Ausscharbung aufgrund des Lochialstau mit Verdacht auf Plazentaresten, wurden vor knapp 2 Jahren letztendlich hystologisch doch keine Plazentareste nachgewiesen, könnten plötzlich doch noch Reste vorhanden sein nach so langer Zeit???


Vielen Dank fürs Lesen und viele Grüße.
Balbul

von Balbul am 16.02.2018, 13:38 Uhr

 

Antwort auf:

Unsicherheit nach Ultraschall

Hallo,

das hört sich für mich doch ziemlich spekulativ an und in dem Fall kann ich ihn dann nur raten, sich eine Zweitmeinung in einer größeren klinischen Einrichtung zu holen. Die beschriebenen Veränderungen in der Gebärmutter, über die hier spekuliert wird nach einer Ausschabung ,sind zumindest welche, wie wir sie nur sehr selten sehen werden.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 16.02.2018

Antwort auf:

Unsicherheit nach Ultraschall

Vielen Dank für die Antwort!
Ich habe mir einen Termin in einer anderen Praxis geben lassen.

von Balbul am 16.02.2018

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Unsicherheit wegen Ultraschallbildern und Wochenangabe

Hallo ! Ich bin schwanger (letzte Periode am 16.März) und war zu einer ersten Kontrolle in der 5w 6. Dort sagte die Ärztin, dass der Geburtstermin am 24 Dez wäre. 8 Tage später war ich noch einmal dort. Laut des Ultraschallbildes war ich dort in der 6w2d. Man konnte schon ...

von Koala4444 13.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Unsicherheit, Ultraschall

Ultraschall zeitgerecht, Hormonwerte auch?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich hatte gestern meinen 1. Ultraschall bei 5+5 und laut meines Arztes würde "alles top" und zeitgerecht aussehen. Man hat eine Fruchhöhle und den Dottersack gesehen. Trotzallem wollte er dann nochmal den HCG-Wert prüfen und Östrogen und ...

von Samdie 16.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Biometrische Daten Ultraschall in der 21. Woche

Sehr geehrter Dr. Bluni, ich komme gerade vom großen Ultraschall. Das Baby ist laut Frauenärztin zeitgerecht entwickelt. Bei 20+4 waren die Maße waren wie folgt: FL: 33 ATD 49 FOD 62 KU 175 BPD 45 APD 158 Meine Frauenärztin war mit dem Baby zufrieden. Auffällig ...

von Melwurm 15.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Ultraschall

Sehr geehrter Dr. Bluni, Eigentlich wollte ich keinen Ultraschall zur Feststellung der Schwangerschaft. Ich habe dann aber doch einen ganz kurzen vaginalen Ultraschall machen lassen, da die Frauenärztin meinte, man kann nur so feststellen ob es eine Eileiter Schwangerschaft ...

von alexandra123 06.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Maße Ultraschall 33SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Zunächst einmal vielen Dank für die Hilfestellung hier im Forum. Ich bin in der 33 SSW (32+5) und bin etwas beunruhigt wegen der im Ultraschall festgestellten Maße meines Babys und möchte Sie gerne um Ihre Meinung bzgl. des Brustumfangwertes ...

von SteffiRed 22.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Für und Wider 2. Ultraschall: Basis oder erweitertere Untersuchung machen lassen

Hallo Herr Dr. Bluni, bei mir steht bald der 2. Ultraschall an, ggf. mit Organdiagnostik. Eigentlich hatten uns mein Mann und ich für die Basis-Version entschieden. Nun hat aber meine Frauenärzting gesagt, ich sei die erste Patientin, die das täte und wenn - was ja wirklich ...

von zanka 16.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Ultraschallbild GA %

Guten Abend Herr Bluni Ich hatte heute einen Ultraschall. Das Bild habe ich mir vor lauter Überraschung erst zu Hause mit Ruhe angeschaut. Dabei habe ich etwas entdeckt zu dem ich eine Frage habe, da mein nächster Termin erst in 4 Wochen Auf dem Bild steht CRL 0.51cm GA ...

von Selina1982 08.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Ist abtasten von Muttermund sicherer oder Ultraschall?

Hallo Dr. Bluni, ich bin etwas verzweifelt. Vor zwei Wochen (29+2 ssw) hat meine Frauenärztin einen offenen Muttermund von 1 cm ertastet. Ich sollte Magnesium nehmen und mich schonen. Am Abend hatte ich dann Kreislauf Probleme und bin in die Klinik gefahren. Dort würde ich ...

von Guelcan 05.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Ultraschalldaten

Sehr geehrter Prof Bluni, ich mache mir Sorgen um den Kopfumfang meines Kindes. Bei 28+3 war der BPD 82mm und der KU 280mm AU 233mm , alle anderen Werte waren im Normbereich. Kind lag in Schädelläge. Eine Woche später musste ich in KH( wegen HWI) dort nahm die Gynäkologie ...

von Ulli1802 05.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Trisomie 18 im Ultraschall feststellbar?

Hallo Dr Bluni, ich bin derzeit SSW 11+2 und hatte vor zwei Tagen eine Vorsorgeuntersuchung bei einem FA, der jedoch nicht mein normaler Arzt ist, sondern eine Vertretung für meine FÄ. Bei der Untersuchung sagte er mir, dass er im US Anzeichen für eine Trisomie 18 ...

von pjch 30.12.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ultraschall

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.