Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwangerschaft und Asthma

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag,
Ich würde gerne wissen ob das Medikament Salbutamol und Viani dem Ungeborenen schaden können ?
Im moment müsste ich das Salbutamol mind. 1x einnehmen(wegen Atemnot),wenn ich aber das Viani einnehme habe ich 2-3 tage ruhe.
(Schwangerschaftstest wird Heute od.Morgen durchgeführt).

Vielen dank im Voraus,
mfg stressmama

von stressmama am 26.02.2008, 10:59 Uhr

 

Antwort auf:

Schwangerschaft und Asthma

Hallo,

in der Schwangerschaft können bei Heuschnupfen/Asthma die meisten Antihistaminika bedenkenlos angewandt werden, insbesondere inhalative Präparate, die Cromoglicinsäure enthalten.

Diese Substanz wirkt überwiegend lokal und zeigt kein erhöhtes Risiko für teratogene Schäden. Neben den inhalativen Substanzen können Sie selbstverständlich auch Augen- oder Nasentropfen anwenden. Die Antihistaminika dürfen also zur Behandlung allergischer Erkrankungen, als Mittel gegen Schwangerschaftserbrechen und auch als Schlafmittel eingesetzt werden.

Falls Kortikoide erforderlich sind, empfiehlt sich hier ebenfalls die inhalative Gabe wegen der wesentlich geringeren systemischen Wirkung. Die besten Erfahrungen liegen für Sprays vor, die Budesonid enthalten. Bei Orientierung an die Dosierungen kann man auch mit einer Langzeitmedikation keinen Schaden anrichten.

Bei den Antihistaminika ist die Gabe von Terfenadin erst im zweiten Schwangerschaftsdrittel erlaubt, weil dann die Organbildung abgeschlossen ist.

Die sog. Betamimetika z.B. Sultanol, Berotec, Bronchospasmin oder Bricanyl sind ebenfalls gut erprobt. Sie lösen die Verkrampfung der Bronchialschleimhaut .

Bei Asthma-Symptomen kann man auch Prednisolon geben, weil es nur zu 10-20 Prozent über die Placenta auf den Feten übergeht.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 26.02.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Kortisonspritze wegen asthmaanfall

Hallo Dr. Bluni Ich habe seit Jahren Asthma/hyperallergene Lunge. Nun bin ich erkältet und hatte an Karneval 24 Std lang einen asthmaanfall.Ich habe ca jede Stunde Apsomol genommen bevor ich endlich ins Krankenhaus gefahren bin weil dieses auch nicht half und ich immer mehr ...

von Liebemaus 08.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Asthma

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.