Dr. med. Vincenzo Bluni

Schleimpropf

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr Bluni!

Wie es aussieht hab ich wohl den Schleimpropf verloren.
Habe auch gard mit einer Hebamme gesprochen und sie meint das auch.

Nun bin ich heute bei 33+5 SSW.

Ich weiß,alle kann,nix muß!

Aber FALLS es jetzt losgehen würde,würden die Ärzte versuchen die Geburt noch aufzuhalten?
Würde zur Sicherheit noch die Lungenreife durchgeführt?

Ist in dieser SSW noch mit vielen Schwierigkeiten zu rechnen?

Beim Ultraschall letzte Woche wurde der Kleine auf 1900-2200 g geschätzt und hatte wohl eine Größe von 42-44 cm.


LG Sif

von Sif am 04.08.2010, 14:06 Uhr

 

Antwort auf:

Schleimpropf

Hallo,

es kann in der gesamten Schwangerschaft gelegentlich schon mal zu einem stärkeren Schleimabgang kommen, ohne dass gleich Handlungsbedarf besteht.

Der eigentliche Schleimpfropf geht als Zeichen der beginnenden Geburt meist erst in unmittelbarer Nähe zum Entbindungstermin ab. Dieses passiert aber im Übrigen nicht bei allen Frauen

Was letztlich bei verstärktem Schleimabgang genau vorliegt, kann am besten durch Ihre behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt geklärt werden.

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.08.2010

Antwort auf:

Schleimpropf

Hallo nochmal ;O)

Und wie sähe es denn aus,wegen der Lungenreife ect?

Gruß,Sif

von Sif am 04.08.2010

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.