Dr. med. Vincenzo Bluni

Kann man eine drohende Fehlgeburt aufhalten?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Doktor,
kann man eine drohende Fehlgeburt, die sich durch leichte Blutungen anzeigt, irgendwie verhindern, durch Liegen oder Medikamente, oder kann man dagegen nichts tun, weil die Fehlgeburt dann kommt, wenn der Embryo abstirbt oder wenn es ein Windei ist? Danke

von adrijana am 07.11.2012, 18:11 Uhr

 

Antwort auf:

Kann man eine drohende Fehlgeburt aufhalten?

Hallo,

wir können durch die körperliche Schonung wohl dazu führen, dass eine Blutung weniger intensiv ist, aber prinzipiell lässt sich der Verlauf der ersten drei Monaten in dem Zusammenhang praktisch nicht aufhalten, wenn dem keine besondere klinische Ursache zu Grunde liegt (z.B. im Rahmen der künstlichen Befruchtung oder bei Gerinnungsstörungen).

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 08.11.2012

Antwort auf:

Kann man eine drohende Fehlgeburt aufhalten?

kann man eine fehlgeburt aufhalten...
gute frage..ich hatte in der 6 ssw blutungen....bin dann zu meiner FÄ gegangen es war die fruchthülle und der dottersack mit embryo noch da ..(sie sah es im us) und verschrieb mir sofort magnesium 600 mg am tag morgens 300 mg und abends 300 mg...dazu hatte ich 14 tage strengste bettruhe (nur toilette und löffel, gabel zum mund führen bzw essen im bett) ..sie verschrieb mir das medikament utrogest..(wieso auch immer mein bauch sagte mir nimm es nicht ) tat ich dann auch nicht.. im endeffekt ..musste ich nach ein paar tagen wieder zum us und alles war wieder i.o.

ja ist nun die frage hat das magnesium und die bettruhe die drohende Fg aufgehalten oder war es einfach nur glück im unglück...
ich denke wenn es "sitzt" dann "sitzt" es , bzw ob es bleiben und leben darf entscheidet einfach die natur ..denn bei einer freundin von mir war das gleiche sie bekamm auch medies und bettruhe und verlor ihr baby in der 20 ssw doch...

lg stromi + babyboy inside 19 ssw

von stromi1986 am 07.11.2012

Antwort auf:

Kann man eine drohende Fehlgeburt aufhalten?

wohl leider nicht.
aber aus eigener erfahrung weiß ich, dass es auch ohne blutung und schmerzen zu einer fehlgeburt kommen kann und dass andersherum auch starke blutungen nicht zwangsläufig eine fehlgeburt bedeuten müssen. magnesium soll sich wohl beruhigt auf die gebärmutter auswirken und auch die (bett)ruhe kann die blutung beruhigen/stoppen. es gibt wohl statistiken, die sagen, das permanente bettruhe nonsens sind. hör selbst auf deinen körper und versuch dich nicht allzuverrückt zu machen.
ich wünsch dir viel glück!

von hope22 am 07.11.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

erneute fehlgeburtsrisiko

Sehr geehrter Hr. D. Bluni und liebe Freunde, ich hatte im August einen spontanen Abgang in der 5.SSW und wurde direkt wieder schwanger. Bin grad in der 13.SSW aber weil ich seit der 10 SSW nicht in der Untersuchung war habe ich sehr Angst das mein Baby nächste Woche in der ...

von b2011 07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

zu meiner Frage von heute morgen: Fehlgeburt oder nicht??

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort Habe zu meiner Frage von heute Morgen nochmal eine Frage. Wenn ich eine chemische Schwangerschaft hatte, und ich einen Abgang hatte, ist es dann trotz allem wichtig, mit Resusfaktor 0 negativ eine Anti-Spritze zu bekommen? In welchem ...

von simi99 07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Untersuchungen nach Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin 38 Jahre alt und habe 2 gesunde Kinder (11 und 5). Im September war ich wieder schwanger. Leider habe ich die Fehlgeburt mit AS in der 8 SSW gehabt. Welche Untersuchungen könnte man machen, bevor wir erneut versuchen? Die ...

von SvetikM 05.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt in 12+6 - Warum

Sehr geehrter Herr Bluni, ich hatte genau vor drei Wochen eine Fehlgeburt. Eine Woche vor der FG war ich bei meinem Frauenarzt zur NT-Messung. Der Ultraschall war optimal. Alles war in Ordnung. Danach wurde mir Blut abgenommen. 4 Tage nach der Untersuchung (Freitag) ...

von mia__c 05.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt in der 10. SSW

Hallo Hr. Dr. Bluni! Am Dienstag, 30.10. wurde bei mir bei 9+2 beim US kein Herzschlag mehr festgestellt, der Größe nach ist der Embryo bei 9+0 gestorben. Ich bekam dann für nächste Woche Mittwoch, 7.11., einen Termin zur AS. Bereits letzten Donnerstag bekam ich jedoch ...

von Lucky15 04.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt?

Hallo, ich habe letzte woche einen SST gemacht der positiv war war dann beim Artz der mir das mit einem Bluttest bestätigt hat einen Tag nach meinem Arzt besuch hatte ich Schmierblutungen bekommen wie meine Mens. Gestern war ich wieder beim Arzt der allerdings nichts ...

von Kira24 02.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Anti D Prohpylaxe nach Fehlgeburt vergessen

Hallo Herr Dr. Bluni, ich hatte im April eine missed abortion in der 9. SWW und nun in der 11. SSW ebenfalls. Im April habe ich direkt nach der Ausschabung eine Anti D Prophylaxe Spritze bekommen (bin Rhesus a negativ). Bei der Ausschabung am 24.10. nicht. Heute rief das ...

von Cadafrie 31.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Erneute Schwangerschaft nach Fehlgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, Ich habe mich bereits vor ein paar Wochen mit einem Grippeproblem an Sie gewandt, wo Sie mir bereits sehr gut weitergeholfen haben. Leider war die Grippe wohl doch zu viel für mich und meinen Körper, sodass letzte Woche in 8+2 ein missed abort ...

von Leandra2000 30.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt

Hallo Dr. Bluni, meine letzte Periode war am 08.10.12. Am 19.10.12 habe ich starke Unterleibschmerzen und eine Blutung (nur rotes Blut, keine Krümmel oder braunes) bekommen. Am 23.10.12 war ich bei meinem FA. Die Ärztin hatte einen Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft. ...

von Olga1985 30.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Fehlgeburt wegen Resthormonen / Anti-Baby-Pille?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, leider habe ich in der 7. SSW eine Fehlgeburt erlitten. Ich bin mit 39 Jahren das erste mal schwanger geworden und zwar einen Zyklus nach dem Absetzen der Pille, die ich 22 Jahre eingenommen habe. Die Ursache der Fehlgeburt ist ungeklärt. ...

von druuna 27.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fehlgeburt

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.