Dr. med. Vincenzo Bluni

Kalkspritzer in der Plazenta

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Bluni,

ich bin heute SSW 37+5/37+6. Vor zwei Tagen war ich im hiesigen Krankenhaus zur Geburtenplanung. Die Oberärztin führte einen US durch. Dem Baby gehe es soweit gut, es wiege jetzt 3100g. IDie Ärztin meinte so nebenbei, das sie auf meiner Plazenta Kalkspritzer sehe, aber dies dürfe so sein. Nun bin ich verunsichert, ob es sich um eine Plazentaverkalkung handeln könnte welche die Versorgung des Kindes beeinträchtigt. Die Oberärztin schrieb in den Mutterpass nur, das eine Spontangeburt zum Entbindungstermin angestrebt werde. Ein Doppler wurde leider nicht durchgeführt. Vor ca. 14 Tagen war dieser bei meiner FÄ unauffällig. Ein CTG heute war ebenfalls unauffällig (10 Punkte). Leider habe ich meinen nächsten FA-Termin erst in 9 Tagen; hier wird wenn ich frage sicher kurz gedopplert. In 4 Tagen habe ich ein erneutes CTG bei meiner Hebamme. Halten sie eine frühere Doppleruntersuchung für sinnvoll/notwendig oder kann man anhand des CTG schon Hinweise auf die Versorgung des Kindes bekommen? Ich spüre die Bewegungen des Kindes. Kann ich ansonsten selbst irgendetwas tun, um die Versorgung positiv zu beeinflussen (z.B. Trinkmenge, Ernährung o.ä.)?

Vielen Dank,
Adore

von Adore1982 am 11.01.2014, 16:36 Uhr

 

Antwort auf:

Kalkspritzer in der Plazenta

Hallo,

Hier wird es für Sie sicher empfehlenswert sein, die Aussage der Oberärztin genauso zu nehmen, wie sie gemacht wurde und eben nicht zu versuchen, hier zwischen den Zeilen zu lesen.

Das bedeutet, dass bei regelrechtem Wachstum normaler Fruchtwassermenge, bisher unauffälligen Verlauf und unauffälligen CTG in der 38. Woche auch schon mal vereinzelte Verkalkungen der Plazenta zu sehen sein dürfen.

Wir werden also deswegen noch lange nicht bei jeder Frau gleich einen Doppler durchführen.

Insofern gehe ich einmal davon aus, dass sie sicherlich hier auch beruhigt sein dürfen, wenn dieses die Oberärztin so gesagt hat.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 12.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Plazenta accreta

Hallo Herr Dr. Bluni, ich habe in 2 Wochen einen Termin für den KS (mein dritter, 1. sekundäre sectio nach Geburtsstillstand, 2. KS wegen Beckenendlage) Nun habe ich etwas über die "Plazenta accreta" gelesen, und habe Angst, dass dies der Fall sein könnte. Plazenta accreta ...

von laretta 08.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazentaablösung

Hallo Herr Dr.Bluni. Unser erster Sohn kam vor gut 2 Jahren per Notkaiserschitt zur Welt. Als ich wieder wach war, sagte man uns, das wir großes Glück gehabt hätten, da sich die Plazenta gelösst hätte. Ich habe wärend der Schwangerschaft keine Stöße abbekommen noch bin ich ...

von Sally12 30.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

versorgung / plazenta verkalkt

hallo dr. bluni, ich bin heute ET+3. seit ET fahre ich jeden tag ins kh zum CTG und US. an ET wurde mir von arzt 1 gesagt: CTG prima, keine wehen, fruchtwasser prima, plazenta ziemlich verkalkt. an ET +1 war das CTG auch prima, arzt 2 riet mir aufgrund der starken verkalkung ...

von rosengartenmaedels 27.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Gefahr einer Plazentaablösung?

Hallo Herr Dr. Bluni, heute morgen hat mich ein Orthopäde aufgrund meiner starken Rückenschmerzen zwei Mal an der Brustwirbelsäule (Druck nach vorne bzw. mit Druck nach hinten) eingerenkt. Leider ging es zu schnell, als dass ich widersprechen konnte. Besteht hier eine Gefahr ...

von Tama1974 27.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta liegt auf inneren Muttermund

Hallo Dr. Bluni, Ich bin nach 4 Icsi und 8 Kryos endlich wieder schwanger. Hatte leider schon 5 Ausschabungen und auch ein partielles Asherman-Syndrom, welches in Hamburg behandelt wurde. Hatte auch eine Aktive Immunisierung bei Frau Reichel-Fentz. Unsere letzte Kryo war ...

von Lucy4 12.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Atonie und erhöhter plazentarer Widerstand

Sehr geehrter Herr Bluni, meine Frage ist, ob es in der jetzigen Schwangerschaft (GIIIPII, 16. SSW) sinnvoll ist ASS zu nehmen bzw. eine Gerinnungsdiagnostik durchzuführen. Zur Vorgeschichte: Nach der ersten Geburt (24 Stunden Wehen, Oxytocin-Tropf, tiefer Querstand, ...

von Florentina046 12.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Lakunen in der Plazenta

hallo Herr Dr. bluni, hab heute schon im hauptforum gefragt. wie ist ihre Meinung zu lakunen in der Plazenta. die Ärztin meinte so was wie Krampfadern. ...

von Bibi_33 08.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta in Gefahr ?

Guten Tag Heute morgen wollte mein Mann mich etwas ärgern und hat mir mit dem Zeigefinger in den Bauch gepiekst... Leider hat er manchmal einfach kein Feingefühl und macht es stärker als gewollt. Er hat selbst sofort gemerkt dass es was fest war weil der Bauch nun natürlich ...

von l-a-d-y-1982 08.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta verwächst mit Kaiserschnittnarbe?

Hallo Herr Doktor, ich habe noch eine Frage, ich hatte vor 3 Jahren einen Kaiserschnitt wegen Plazenta Praevia. Jetzt bin ich in der 40. Woche und die Ärztin im KH meinte, ich hätte ein größeres Risiko für einen erneuten Kaiserschnitt, da die Plazenta mit der Kaiserschnittnarbe ...

von adrijana 08.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Was ist der unterschied zwischen Vorderwand und Rückwand plazenta??

Hallo, und zwar würde ich gern wissen was den der unterschied zwischen vorder und Rückwandplatzenta ist? Kann das sich in der SS ändern?? Muss man bei eines von beiden sehr vorsichtig sein?? Danke für ihre antwort im voraus LG ...

von maumau2012 05.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.