Schwanger unter 20

Schwanger unter 20

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von AugustBaby2010, 34. SSW am 05.07.2010, 15:02 Uhr

Schlechtes Gewissen....

... so, muss mal jammern...

Einer meiner besten Freunde hat mir letztes Jahr (ich weiß nicht mehr wann) ganz stolz erzählt: Er ist nun verlobt und wird im März 2010 Papa!
Ich habe mich super für ihn gefreut, auch wenn er "erst" 20 war... danach brach der Kontakt etwas länger ab - er ist nämlich aufgrund seiner Arbeit beim Bund und der Verlobung nach Ulm gezogen...

Dann anfang diesen Jahres (ich glaube es war Februar) hab ich ihn wieder hier in der Stadt gesehen habe ihn aber nicht angesprochen, da ein Mädl dabei war. Aber dieses Mädl war definitiv nicht schwanger!

Kur drauf schrieb er mich in ICQ an und meinte: Er wäre sich heute auch nicht sicher gewesen, ob ich das wirklich gewesen bin oder nicht. Dann hab ich ihn natürlich auch gefragt, wie es denn nun mit seinem Kind ausschaut und dass es nun doch bald soweit sei... da erzählte er mir, dass sein Kind in der 26.SSW gestorben ist, daraufhin hat sich seine Verlobte von ihm getrennt und er ist zurück hierhergezogen und hat sich einen neuen Job gesucht...

Anfangs habe ich mich kaum getraut ihm zu sagen, dass ICH jetzt auch ein Baby bekomme. Aber das hab ich ihm dann doch gesagt...

Doch ich kann doch etz nicht einfach dauernd über MEIN Baby reden?! Ich kann allgemein gar nicht mit ihm darüber reden! Ich hab da voll das schlechte Gewissen, denn immerhin musste er sein Kind hergeben, aufdass er sich rießig gefreut hat...
Ich hab mich nicht mal getraut zu fragen, was sein Kind denn geworden wäre: Junge oder Mädchen... ich hab schnell versucht abzulenken und versuche bei Gesprächen das Thema Baby zu vermeiden...

*seufZz* Das ist noch zum verrückt werden

Grüße

Jacky && Bauchprinzessin

 
4 Antworten:

...falscher Betreff....

Antwort von maxi86 am 05.07.2010, 15:50 Uhr

Süße,

du kannst doch nichts dafür und musst schon gar kein schlechtes Gewissen haben, dass du nun bald Mama wirst!!!

Ich verstehe natürlich, dass es dir schwer fällt mit ihm darüber zu reden und so, aber versuch das nicht zu sehr an dich ranzulassen!!!

Wenn du magst (und meinst, dass man das mit ihm machen kann), dann rede mit ihm darüber, auch über dein "Problem" und dann wirst du sicher sehen, dass er sich mit dir freut!!!

Alles, alles Liebe für dich und deine Prinzessin!!!

Ana



Re: ...falscher Betreff....

Antwort von Leo engel am 05.07.2010, 16:15 Uhr

Ähnliche Erfahrung.

Schick dir ne PN.

Lg



Re: Schlechtes Gewissen....

Antwort von yessyca89, 32. SSW am 05.07.2010, 17:58 Uhr

Hey

Ich hatte auch so ein ähnliches Problem, nur dass es sich nicht um nen guten Freund, sondern um meine Stiefmutter gehandelt hat.
Sie hatte nämlich nen sehr sehnlichen Kinderwunsch, weil sie selber noch keine eigenen Kinder hat.
Letztes Jahr hatte es auch geklappt, aber sie hat es leider verloren.
Als ich dann erfahren hab, dass ich schwanger bin, wusste ich auch nicht wie ich es ihr sagen sollte (sie hatte sehr schwere Probleme dadurch), ohne dass sie einen Rückschlag bekommt.
Habe dann erst mit meinem Vater alleine drüber gesprochen und der hat es ihr dann versucht beizubringen (hab natürlich auch selber mit ihr darüber gesprochen).

Und im Endeffekt hat sie komplett anders darauf reagiert als wir, besonders ich, gedacht hatten.
Sie hat sich richtig für mich gefreut.
Und das aller beste daran war, dass sie 3 Wochen später selber erfahren hat, dass sie wieder schwanger ist und bis jetzt *teu teu teu* verläuft ihre Schwangerschaft super.

Ich hoffe, dass du es auch schaffst, ein klärendes Gespräch mit deinem guten Freund zu führen.
Du wirst sehen, dass du dir wahrscheinlich ganz um sonst Sorgen gemacht hast.

Aber du wirst es nur raus finden, wenn du mit ihm sprichst

Lg Jessica



Re: Schlechtes Gewissen....

Antwort von Dabini am 05.07.2010, 18:14 Uhr

Ich kann mir gut vorstellen, dass es für dich sehr schwierig ist. Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation. War auf dem Geburtstag meines Bruders, war im Januar, ich also schon eine dicke Kugel vor mir hingeschoben. Ebenso auf der Feier war der Schwager meines Bruders mit Frau, die einige Monate zuvor ihr Baby in der 30 SSW im Türkeiurlaub verloren haben. Für mich war das so schwer, ich konnte meinen Bauch ja nun nicht verstecken und meine Kleine war ja durchaus auch mal Thema des Gesprächs. Aber mir war es auch so unangenehm, dass ich mich kaum in die Gespräche involviert habe. Irgendwann kam aber sie aber auf mich zu, nahm mich bei Seite und sagte nur, dass sie merkt, dass es für mich eine etwas komische Situation ist und ich mir keinen Kopf machen soll! Sie würde damit zurechkommen und freue sich für mich. Ich war wirklich erleichtert. Natürlich tat ihr das weh und es wird auch deinem Freund wehtun, aber er wird sich trotzdem für dich freuen und dir nicht vorhalten, dass du ein Baby bekommst und er nicht! Vielleicht kannst du ja mal langsam versuchen an das Thema ranzugehen und vielleicht auch frei Schnauze sagen, dass es komisch für dich ist. Teil ihm deine Gedanken dazu mit, ich denke, dass er das dann auch gut verstehen wird!



Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.