Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bonniebee am 19.11.2005, 16:19 Uhr

Re:Jap, ich auch schon...

Hallo Cassy,

jetzt lass Dich erstmal feste knuddeln!

Also, ich hatte vor meinen beiden Kindern auch eine FG, und zwar in der 9. Woche mit Ausschabung. Einziges Anzeichen waren vorher winzige Schmierblutungen, der Embryo ging aber nicht von selbst ab, sondern hörte einfach auf zu wachsen, man sah keinen Herzschlag.

Ich habe vor der Ausschabung mehr getrauert als hinterher. Weil ein Wochenende zwischen Diagnose und Ausschabung lag, hatte ich Zeit zu weinen. Als die Ausschabung dann vorbei war, war ich seltsamerweise schon deutlich weniger traurig - ich weiß nicht warum, ich habe wohl da schon mehr in die Zukunft geguckt, als auf das Vergangene. Erst neun Monate später, als ich immer noch nicht wieder schwanger war, wurde ich um den errechneten Entbindungstermin herum nochmal sehr traurig.

Es hat insgesamt ein Jahr gedauert, bevor es wieder geklappt hat, bei den meisten Frauen geht das aber schneller (ich hatte eine Gelbkörperschwäche, deshalb dauerte es). Jetzt habe ich gerade vor drei Monaten mit 39 unser zweites Kind (kleiner Sohn) bekommen.

Geh mal davon aus, dass es auf jeden Fall bald wieder klappen wird, trotz Deines "fortgeschrittenen" Alters! Jede Fehlgeburt bereitet den Körper gut auf die nächste SS vor, er hat sozusagen schon die Gelegenheit gehabt, diese große Umstellung etwas zu "üben". Wenn Du noch kein Kind hast, sind jetzt Deine Unterleibsorgane und Dein Hormonsystem durch die kurze Schwangerschaft nachgereift und fit für die nächste SS. Der Körper vergisst nie, wenn er schonmal schwanger war, er verändert sich dadurch und "kennt" den Prozess beim nächsten Mal schon. Das merkt man sogar noch, wenn man schon ein Kind hat. Viele Dinge klappen von Mal zu Mal besser: Die Milch schießt beim zweiten Kind nach der Geburt früher ein als noch beim ersten, der Milchspendereflex "funktioniert" manchmal schon ab dem allerersten Anlegen, während man da beim ersten Kind noch einige Zeit warten musste, bis die Milch richtig mit einem Kribbelgefühl rausströmte usw.

Langer Rede kurzer Sinn: Wer einmal schwanger war, wird es auch wieder! Dein Alter ist hier kein Hindernis, denn Dein Körper hat ja gezeigt, dass er das kann. Selbst wenn es länger dauern sollte, gibt es noch viele Hilfsmittel. Zum Beispiel kann man bei seltener werdenden Eisprüngen (Hauptursache, warum es bei älteren Frauen manchmal länger dauert) Clomifen nehmen zur Eisprungauslösung. Das funktioniert - wenn das das einzige SS-Hindernis ist - ausgezeichnet (weiß ich aus eigener Erfahrung...).

Alles Liebe (es wird wieder klappen, ganz ehrlich!!!),

Bonnie-B

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Schwangerschaftsnewsletter
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.