Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sakura, 14. SSW am 23.02.2006, 10:25 Uhr

Freu: Screening gut , aber...

Hallo,
nun habe ich auch das Ersttrimesterscreening hinter mir. Mein Altersrisiko (bin 42) hat sich um das 10fache verringert, auf ca 1:500. Dachte, ich kann mich dann endlich unbesorgt freuen, aber nun hat mich wieder jemand verunsichert, indem sie von einer Bekannten berichtet hat, bei der trotz gutem Screening eine Trisomie festgestellt wurde. Finde solche Beiträge nicht so toll, denn wenn jeman schreibt, dass er eine FU machen lassen will, berichte ich ja auch nicht von Fehlgeburten gesunder Kinder durch die FU. Das behalte ich lieber für mich als anderen unnötig Angst einzujagen.

 
6 Antworten:

Re: Freu: Screening gut , aber...

Antwort von mimmi1966, leider noch nix. SSW am 23.02.2006, 10:39 Uhr

also ich bin ja nun bei weitem kein experte, aber ich hab doch auch schon überall gelesen, dass dieses ersttrimesterscreening nicht sehr aussagekräftig ist. liest du dir die beiträge, die davon berichten, nicht durch?

klar macht das alles angst, aber es ist doch besser sich informiert entscheiden zu können und bescheid zu wissen, oder nicht?

gruß
mimmi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freu: Screening gut , aber...sicherheit gibt es nicht

Antwort von paulita, 7. SSW am 23.02.2006, 12:23 Uhr

klar sind solche nachrichten ein 'dämpfer'. verstehe ich und fühlt sich sicher mies an. aber andererseits kann man eben nicht nur ein 'bisschen wissen' wollen bzw. sich nur die guten nachrichten rausfischen. wenn du schon pränatadiagnostiken machen lassen willst - feinUS usw. -, dann musst du dir auch im klaren darüber sein, dass man 1) nie irgendwas mit absoluter sicherheit sagen kann und es 2) immer nur um wahrscheinlichkeiten geht. einzelne menschen, also du oder ich, sind aber keine statistischen 'zahlen', sondern komplexe menschen mit sehr einzigartigen familien-, lebens- und sonstigen geschichten. will heißen: manche haben mit 26 aufgrund von allen möglichen umständen (genetische belastungen in der familie, alkohol, drogen, gesundheit, zufall....) ein höheres 'risiko' als manche über 40. das kann man halt allgemein nie verbindlich sagen.

wenn dir das klar ist, dann sind die entsprechenden untersuchungen sicher sinnvoll - aber eben nie eine totale sicherheit. es gibt so viele 'überraschungen' bei diesem thema...und das gehört zur wahrheit dazu. wieso sollten andere das für sich behalten? ich würde jeder person, die eine FU machen lassen will, von den möglichen risiken erzählen. natürlich. sonst lügt man sich doch einen in die tasche. oder? WIR entscheiden doch darüber, was wir mit unseren kugelbäuchen und den früchtchen darin machen lassen. um das zu entscheiden, muss man sich doch informieren. über alle aspekte.

lg
paula, 37 + leo (8.3.01) und nn inside (die möglichst keine pnd-verfahren machen lassen will)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Freu: Screening gut , aber...

Antwort von lia-marie am 23.02.2006, 13:58 Uhr

hallo,
ich kann dich sehr gut verstehen. als ich schwanger war, erzählte mir meine arbeitskollegin auch von bekannten, die ein kind mit offenem rücken zur welt gebracht hatten. obwohl ich mir zuerst keinen grossen kopf gemacht hatte und gedacht hatte, dass mit meinem kind wohl alles o.k. sein musste, hatte mir dieses gerede angst eingejagt.
ich finde es gehört auch ein bischen anstand dabei und ich würde einer schwangeren nie solche dinge erzählen.
informieren kann man sich selber, aber man muss nicht unnötig von anderen in panik versetzt werden. solche leute haben einfach keinen respekt und anstand.

liebe grüße von
lia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beide Seiten gehören nunmal dazu ;-)

Antwort von S_A_M am 24.02.2006, 18:56 Uhr

Das gehört aber auch dazu!! Man sollte nicht die Augen verschließen, sondern sich informieren, um zu wissen, was man da eigentlich entscheidet und was man für Risiken und Unsicherheiten auf sich nimmt.

Was wenn es "schief geht"?? Würde man sich dann nicht wünschen, um die Risiken und Unsicherheiten gewusst zu haben, um die Abwägung sorgfältiger hätte vornehmen zu können? Wer würde sich wünschen, nachher dazustehen und zu klagen "Hätte ich DAS vorher gewusst, hätte ich das anders gemacht...". Also ich nicht ;-)

Es gibt immer Vor- und Nachteile, und die Nachteile auszuklammern - ich weiß nicht. Ziemlich blauäugig. Wenn man eh meint, es würde nur "den anderen" passieren und deshalb von solchen Sachen nichts wissen will, dann ändert es trotzdem nichts an den Tatsächen: Es kann auch immer einen selbst treffen. Ist numal so.

Liebe Grüße
Sabine

... große Freundin vom kleinen Eric, der tolle Nackentransparenzwerte hatte und die Blutwerte seiner Mama lagen auch im Normbereich. Wenige Tage nach seiner Geburt hieß es "trotzdem" (als hätte man das durch irgendeine Untersuchung verhindern können ;-) ): www.ericmagnus.de Wunschkind gewesen, Wunschkind geblieben :o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Findes es wichtig, das Negative nicht zu unterschlagen

Antwort von Mijou am 25.02.2006, 10:33 Uhr

Hallo,

klar soll man Schwangeren nicht mit Horror-Stories unnötige Ängste einjagen. Dass man aber ruhig auch über die negativen Begleiterscheinungen oder Komplikationen der pränatalen Diagnostik spricht, finde ich in Ordnung. Sonst fördert man nur den (leider eh schon bestehenden) Mythos, dass die pränatale Diagnostik einem zum gesunden Kind verhelfen könne, was sie natürlich nicht kann. Leider raten ja auch viele Ärzte vorschnell zur Fruchtwasseruntersuchung und Co., ohne ihre Patientinnen auch nur annähernd über die Folgen eines schlechten Ergebnisses aufzuklären (im Falle einer Entscheidung gegen das Kind z.B. Tötung und Totgeburt eines schon sehr weit entwickelten Kindes usw.). Viele Ärzte drängen Frauen sogar mit wirklich saublöden Sätzen zur Diagnostik wie: "Sie wollen doch sicher ein gesundes Kind haben, oder?"

Daher finde ich es richtig, wenn in einem Forum wie diesem ruhig auch auf die dunkle Seite der vorgeburtlichen Diagnostik hingewiesen wird. Und z.B. auch betont wird, dass nur ein Bruchteil aller möglichen Schwerstbehinderungen auf diese Weise erkannt werden können.

Grüßle,

Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Positiv denken !

Antwort von Senima am 27.02.2006, 23:20 Uhr

Mit jeder Horrorgeschichte, die eine Bekannte von dir betrifft, sinkt die statistische Wahrscheinlichkeit, dass es dich auch trifft !
Wenn es doch sein soll, hilft eh nichts - aber "zu Tode gefürchtet ist auch gestorben"!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Ersttrimester Screening

Mein FA bietet selbst das Ersttrimester Screening an. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es in Anspruch nehmen möchte. Meine Schwangerschaften sind sehr dicht aufeinander und ich überlege es diesmal zu machen. Wie läuft sowas ab? Mit Labor und US kostet es knapp 200€. Kann ...

von Ell!um 18.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

2. großes Screening - Sorgen

Huhu, Ich schreib auch mal hier rein.. Ich war heute beim zweiten Screening. Ich bin in der 21 Woche. Der Kleine ist ca.24/25 cm gross und wiegt 410 g. Meine Frauen Ärztin sagte, es sei zu viel;(( ich habe jetzt eine Überweisung zum Diabetologen bekommen. Darüber hinaus hat ...

von Dagi 28.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

2 Screening - Freude teilen

Hallo an alle werdenden Mamis, heute hatte ich mein 2 Screening und auch mein Mann durfte endlich mit. Es war so wunderschön den Zwerg wieder zu sehen. Organe, Kopf, Rücken und Oberschenkelknochen haben keine ...

von Thero23, 22. SSW 11.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

Nackenfaltenmessung / 1 Screening

Ich hatte nun vor zwei Tagen das erste "grosse" screening. Leider hatte mein Frauenarzt an diesem Tag einen Unfall, weshalb ich zur Frau Dr, die ebenfalls in der selben Praxis ist, gehen musste. Sie tastete kurz in der scheide, machte dann vaginal ultraschall, hat das baby ...

von Shari2108, 12. SSW 30.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

1 Screening

Hallo ihr Lieben, ich hatte gestern mein 1 Screening und war unglaublich froh, den kleinen Knirps wieder zu sehen. Es ist nach wie vor alles in Ordnung und er hat sich sogar ganz kurz einmal für uns bewegt. Dabei hat er uns sogar zugewunken ...

von Thero23, 11. SSW 24.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

1 trimester screening

Ich habe in knapp 3 Wochen einen Termin zum 1 trimester screening. Ich habe mal ein bisschen bei Google geguckt und in der 14. Woche ( was ich dann zu dem Zeitpunkt bin) kann man das Baby schon richtig gut erkennen. Ich frage mich ob man dann auch Bilder bekommt? Wäre halt ...

von Cassie55 29.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

Ersttrimester Screening Messung IT

Hallo! Ich hatte heute mein ETS (13+4) - alle Werte sind gut und im Normbereich, SSL beträgt 79,8mm. Endlich Erleichterung!! Jedoch liegt der IT nur bei 1,7 und daher (was ich so gelesen habe) zu niedrig (Normal zwischen 2 und 2,5). Mein Arzt hat das nicht angesprochen und ...

von Sonnenschein44, 14. SSW 29.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

erhöhter mom beim zweittrimester screening

Hallo liebe werdenden Eltern. Ich werde zum erstenmal Oma. Juchhu. Momentan trübt sich meine Freude etwas. Meine Tochter 18. Ssw hat gestern einen Anruf von Ihrer FÄ erhalten dass der Mom Wert erhöht ist und sie soll einen Termin zur pränatalen Diagnostik machen. Der Termin ist ...

von Rose1 07.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

Heute 2.screening... Mach mir sorgen

Also an sich hat ist alles gut... Nur eine plexuszyste im Hirn. Sonst keine marker. Herz wird nochmal gecheckt weil der Bubi bloed lag aber das was er sehen konnte war super. Leider besteht Verdacht auf Diabetes... Hab zuviel glucose im pipi und ketone. Und nein ich habe esse ...

von Kleine Raupe 3, 20. SSW 15.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus

2. screening. Bitte um Hilfe.

Hallo, Ich hab es immernoch nicht kapiert. Was genau enthält das 2. sceeening? Was davon muss die KK übernehmen und was kann man noch zusätzlich machen lassen? Wird der graue Teil im MuPa mit Organdetails bei dem kostenlosen Screening auch gemacht? Und was ist die ...

von yekaterina 14.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Screening Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.