Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
Kindergesundheit
 
  Ellen Janhsen-Podien - Expertenforum Sauber werden

Ellen Janhsen-Podien
Expertenforum "Sauber werden"

  Zurück

Wieder Windel....?

Hallo liebes Expertenteam,
mein Sohn ist 4,5 Jahre alt. Kurz nach dem 4. Geburtstag schaffte er es, tags und nachts sauber und trocken zu sein. Seltene Unfälle kamen tagsüber vor.
Seit einigen Wochen kotet und nässt er ein. Wir waren beim Kinderarzt, der ihn abtastete und so keine Verstopfung feststellen konnte. Trotzdem (zur Sicherheit) bekam er für ca. drei Wochen Movicol. Darunter veränderte sich nichts bis auf weicheren Stuhlgang.
Zur Zeit trägt er tagsüber Höschenwindeln, muss wieder richtig "gewickelt" werden. Mal klappt es einen Tag wirklich gut und die Windel bleibt sauber. Das wird allerdings immer seltener.
Nachts ist er wie zuvor windelfrei und wacht bei Harndrang auf und geht aufs Klo.
Kann das körperliche Ursachen haben? Oder eher psychische? Im Moment ist er im Kindergarten nicht so glücklich, er hat nach den Sommerferien den Anschluss an seine Freunde verloren...
Wie gehe ich weiter vor?
Vielen Dank für Ihre kompetente Beratung!


von mandellos am 27.09.2017

Frage beantworten

Antworten:

Nachtrag

Er war kurz VOR dem 4. Geburtstag trocken und sauber.
Also ungefähr ein halbes Jahr recht sicher, so dass ich nirgendwohin Wechsel-Klamotten mitgenommen habe. Es muss doch einen Grund für diese "Rückentwicklung" geben?!

Antwort von mandellos am 28.09.2017
 

Re: Nachtrag

Es schimpft übrigens niemand mit ihm. Dass er es nicht absichtlich macht und eher selber darunter leidet, ist allen klar. Auch unserem wunderbaren Kindergarten.

Antwort von mandellos am 28.09.2017
 

Re: Wieder Windel....?

Liebe mandelos,
Tja, das ist tatsächlich keine einfache Frage....eine Verstopfung wäre grundsätzlich eine gute Begründung für einen Rückschritt gewesen....natürlich kann es sein, dass ihn etwas sehr beschäftigt und davon abhält, gut auf seine Körperfunktionen zu achten. Beobachten sie das weiter ,,, grundsätzlich haben sie aber ja ein gutes Gefühl was den Betreuungsplatz angeht :-))
Versuchen sie ihren Sohn nun schrittweise zu unterstützen, alles ein bisschen mehr regelmäßig anzugehen. Dass sie ihm nicht böse sind, ist richtig gut!!
Der Wechsel auf die Windelhose ist genau richtig. Warum auch immer, aber er braucht nun doch noch ein bisschen Zeit.
Sorgen sie dafür dass er regelmäßig Flüssigkeit zu sich nimmt. Am besten alle 2 Stunden, 100-150 ml, mehr muss es gar nicht sein. Die Blasenfunktion wird positiv beeinflusst, wenn wir trinken aber auch mal eine Trinkpause machen. Bei der Blasenkontrolle ist es wichtig, dass er selber merkt, wann er muss. Das darf weiter Thema sein, aber er ist der Experte, er soll es fühlen...erklären sie es ihm doch einmal und erzählen sie ihm wie Kopf und Blase zusammen arbeiten, dass sein Kopf mit seiner Blase telefonieren kann und die Blase unbedingt einen schlauen Kopf braucht, damit sie auch sicher zum Klo gelangen kann... das macht seine Aufgabe klarer...
Der Darm lässt sich im Gegensatz zur Blase anderes und besser in einen Entleerungsrhythmus bringen. Dabei können sie den Reflex des Darms nach einer größeren Mahlzeit nutzen, um ca 30 Minuten später zur Toilette zu gehen. Probieren Sie das einmal für einige Tage, machen sie mit ihm immer zur gleichen Zeit nach dem Essen für 5-10 Minuten eine gemütliche Toilettensitzung. Dabei kann man ein bisschen spielen, lesen, erzählen... mit ein bisschen Geduld, gelingt damit häufig eine regelmäßige Darmentleerung.
Ich drücke Daumen, dass es sich bald wieder einspielt :-)) liebe Grüße
Ellen Janhsen-Podien

Antwort von Ellen Janhsen-Podien am 28.09.2017
 

NACHFRAGE

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Kann man denn körperliche Ursachen ausschließen?
Oder sollte ich nochmal zum Arzt mit ihm?

Antwort von mandellos am 29.09.2017
 

Re: NACHFRAGE

Liebe mandelos,
Ich würde es zunächst gut beobachten, Ruhe bewahren und mal ausprobieren, ob sie einen besseren Rhythmus der Darmentleerung anregen können. Fragen sie ihren Kleinen auch ob alles beim Aa machen okay ist, oder ob es zum Beispiel weh tut, zwickt oder unangenehm ist. Falls das so wäre, würde ich es noch einmal mit dem Kinderarzt besprechen , dann sollte er genauer untersuchen.
Alles Gute für sie :-)))

Antwort von Ellen Janhsen-Podien am 29.09.2017
    Die letzten 10 Fragen  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia