Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Tweetyleeni am 15.05.2005, 22:14 Uhr

wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Also eigentlich liebe ich meinen Freund sehr und es ist soweit auch alles ok. Aber da ist etwas was mich total traurig macht und ich oft wegen weinen muß.
Unsere Lebensplanung war erst ss werden und wenn baby dann da wird irgendwann geheiratet. Ich bin dann ss geworden und es war klar dass wir diesen Sep heiraten. Ich wollte trotzdem gerne einen Antrag bekommen, bzw was heißt gerne,es wäre mein absoluter Traum gewesen. Das wußte er auch. Wir haben viel drüber gesprochen. Ich stelle mir nichts schöner vor als einen Mann dereinen auf Knien bittet seine Frau zu werden. ICh bin halt so kitschig. Es war echt einer meiner größten Träume denn sowas bekommt amn normalerweise ja nur 1x im Leben. Naja wir haben viel darüber gesprochen und er hat auch gesagt er hätte schon tausend Ideen und es wird ganz toll usw. Tja, aber leider kam nix. Irgendwann kam jetzt die Zeit in der alles fest gemacht werden mußte (Standesamt. Kirche, Festsaal etc) und noch kein Antrag da. Ich habe ihm dann, nachdem ich alles fest gemacht hatte gesagt dass er sich das nun auch sparen könnte denn da käme ich mir etwqas verarscht vor, nachdem ichdas Aufgebot quasi bestellt hatte noch gefragt zu werden. Er meinte dann dass er mir den Antrag quasi da grad machen wollte (ja klar) die Ringe kamen zu spät an (er hatte sie zu spät bestellt) und er hat es einfach nicht hinbekommen. Seitdem weine ich fast jeden Tag deswegen. Die Ringe hat er mir dann eines Tages einfach so in die Hand gedrückt. Ich habe den VErlobungsring noch nicht 1 Sekunde getragen. Dabei würde ich so gerne"richtig"verlobt sein und einen Ring tragen um es allen zu zeigen. Es wäre mir so wichtig gewesen, und ich dachte dass er es mir zuliebe doch tun könnte. Wir haben uns deswegen schon soviel gestritten u.a. fiel auch der Satz von ihm dass ich ja froh sein könnte dass er mich überhaupt heiratet. Er hat es zwar dann wieder zurück genommen aber trotzdem. Ich bin soooo traurig weil das ja eine Sache ist die nie wieder rückgängig zu machen ist. Findet ihr ich übertreibe oder habt ihr einen Rat was ich machen kann? alle sagen ein Antrag ist doch nicht so wichtig aber ich hätte mir nichts schöneresvorstellen können.

 
22 Antworten:

naja ich weis nicht recht

Antwort von titu am 15.05.2005, 22:23 Uhr

Dann lieber keinen antrag als erinerrung haben
als einen *erzwungen* bei dem ich jedesmal wenn ich daran zurückdenke,mich mehr ärgern würde ;o(.

Wie hat er dir den Ring denn einfach hingedrückt=?
Ihr seid ja verlobt wenn ihr schon das aufgebot bestellt habt.
Hmm, ich denke er fühlt sich selbst etwas *erpresst* also ich würd mir dumm vorkommen etwas zu machen weils *erwartet* wird...
ach habens die kerle schwer!!!
Bin ich froh ne Frau zu sein.
Gruss&ToiToi
Tina....
Die AN DEINER stelle....
selbst was nettes arrangieren würde....es ist ja auch seine hochzeit ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: naja ich weis nicht recht

Antwort von Petra-Tina am 15.05.2005, 22:34 Uhr

Hmm....Wie wärs mit Hochzeit verschieben?

Also ich würd ihm deutlich zu verstehen geben wie sehr dich das verletzt hat. Mein Freund würd gar nicht auf die Idee kommen so ein Ding zu bringen, da bin ich mir sicher. Ich denke jede Frau hat ihre romantischen Ansichten. Verlobt war ich zwar auch schon einmal, aber da ich mir meine Hochzeit so wünsche, wie ich sie mir vorstelle, wäre ich sehr deprimiert wenn sie so anders ablaufen würde.

Und der Spruch, du könntest ja froh sein das er dich überhaupt heiratet, ist echt unter aller Kanone *find*. Ohne eine Vertragsverhandlung/Zusage, kommt doch auch kein Vertrag zustande. Warum sollte es dann zu einer Ehe kommen wenn du noch gar nicht deine Zustimmung dazu gegeben hast? Und die Ringe so "by the way" in die Hand gedrückt zu bekommen, ist ja auch absolut romantisch *ironie...kopfschüttel*

Du kannst ihm das ja mal, vielleicht scherzhaft, auf die Nase binden. Wenn er dich wirklich will soll er sich was einfallen lassen. Nur zu heiraten weil man sich halt kennt, ein Kind zusammen hat und es halt nicht "schaden würde", halte ich für völlig falsch.

Ist auf jeden Fall eine blöde Situation. Entweder du fügst dich und heiratest ohne gefragt worden zu sein, oder du zeigst ihm das es so nicht geht.

Ach Mensch...wünsch dir das doch noch alles Gut wird für dich.

Lieben Gruss,

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von krissie am 15.05.2005, 22:34 Uhr

Naja, ein Antrag nachdem beide sich schon geeinigt haben und alles fest gemacht haben hat schon etwas sehr gezwungenes finde ich. Ein Antrag käme ja normalerweise, bevor sich beide zur Hochzeit entschließen. Ich denke, von so einem Antrag, der nur auf deinen Druck entstanden ist, hättest du doch gar nichts, außer dass Du davon erzählen könntest, aber ist das wirklich so wichtig?
Könnt ihr nicht jetzt ein romantisches Verlobungsfest feiern und Euch dann eben für die Hochzeit beide eine schöne Überraschung für den anderen überlegen?
Wir hatten übrigens auch keinen "Antrag" sondern uns eigentlich beide überlegt, dass wir heiraten wollen.
LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von Vio-1 am 15.05.2005, 23:19 Uhr

also ich finde auch, daß Ihr Euch vielleicht etwas anderes romantisches gönnen könnt.
Mit dem Antrag - das ist echt vorbei und ich finde es auch ziemlich Banane, wenn klar ist, daß man heiratet, daß dann einer noch fragt.
Ich meine, versetz Dich mal in die Lage Deines Zukünftigen: der denkt doch, Du erwartest jetzt die Supershow und durch die typisch männliche Faulheit hat er sich halt noch tiefer da rein geschoben, weil er so lange gewartet hat.

Macht da nen Strich drunter, sonst könnt Ihr Eure Hochzeit doch gar nicht genießen und ewig ist dieser Antrags-Schatten da drüber.

Kippt das ganze doch ins positive und macht eine witzige Story für die Enkel draus - so nach dem Motto: alles fertig geplant, aber gefragt hat keiner.

Oder macht Eure ganz spezielle kleine Verlobungsfeier - ein romantisches Restaurant oder auf einer Burg (schließlich wurden die Bräute früher auch nicht gefragt.... hihi) oder etwas mit Euren Hobbies, was weiß ich, wenn einer in der Feuerwehr ist, dann halt im Spritzenwagen oder so.

Sich da reinzusteigern bringt gar nix.
Macht ne Anekdote fürs Leben draus und ich glaube nicht, daß Dein Freund das aus Absicht getan hat... ehrlich - Männer verstehen da unsere Bedürfnisse nicht wirkich. Nicht übel nehmen oder lesbisch werden. Sorry!

Viel Glück für Eure Ehe, lacht mal drüber,
Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von Tweetyleeni am 15.05.2005, 23:21 Uhr

Es stimmt schon, so erzwungen ist doof. Aber ich hatte ihm gesagt dass ich mir das wünsche und er hatte auch gesagt dass es ok ist und dass seiner Meinung nach ein Antrag auch dazu gehört. Normalerweise fragt man schon vorher aber bei uns stand ja die Frage an Kind? Heiraten? usw. und wir wollten halt umbedingt so gerne und schnell es geht ein kind und heiraten hätte da vorher nicht rein gepasst. So hatten wir gesagt dass wir dann nachher heiraten.
Ich habe eh das Gefühl dass ihm die Hochzeit nicht so wichtig ist. Ichmuß alles alleine organisieren. Klarich hab
die Zeit im Moment aber es ist trotzdem doof. Allerdings muß ich zu seiner Verteidigung sagen dass er nur wegen mir kirchlich heiratet. (er ist sozusagen gläubiger Atheist)
Ich finde es auch nur so schade dass er halt nicht bereit war mir einen sehnlichen Wunsch zu erfüllen der ihn quasinichts kostet. Ich hatte ja nix bahnbrechendes erwartet halt nur mit ein paar lieben Worten gefragt zu werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von celmin am 16.05.2005, 8:35 Uhr

Bei uns war es auch so, dass wir zusammen überlegt haben zu heiraten. Wieso sollte dann noch ein Antrag kommen? Natürlich ist so etwas nicht romantisch, aber ich finde das nicht so schlimm. Im übrigen habe ich danach einfach mal zu ihm gesagt, wie schade ich das finde, dass er jetzt gar nicht vor mir auf die Knie fällt. Da hat er es ganz spontan gemacht.
LG
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, aber

Antwort von scherzkeks am 16.05.2005, 9:51 Uhr

lebst Du im Märchen vor 200 jahren???
ein mann muß dich AUF KNIEN bitten dich heiraten zu dürfen????

Mädel, schau mal auf den kalender, wir haben das jahr 2005!!!

wenn ich dein zukünftiger mann wäre, würde ich mir das nochmal schwer überlegen so eine wie dich überhaupt zu nehmen, die schon wegen dem fehlenden kniefall in tränen ausbricht *augenroll*!!
kannst wirklich froh sein daß er dich immer noch heiraten will nach dem ganzen tamtam was du veranstaltest.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@scherzkeks

Antwort von vitaminchen am 16.05.2005, 10:20 Uhr

hallo,

ich habe deine letzten postings in den verschiedenen foren verfolgt bzw verfolgen müssen. sag mal, nutzt du diese um deinen frust abzulassen und die frauen zu beleidigen?

jede frau kann gleich froh sein, wenn ihr mann sie behält oder wie?

reiss dich mal ein bisschen zusammen. schon mal etwas von einfühlungsvermögen gehört? davon solltest du dir mal etwas zulegen. man muss ja nicht immer der meinung der anderen sein, aber deine postings gehen wirklich zu weit. du versuchst nichts anderes, als die frauen anzugreifen. was dein problem wohl ist???

gruss

vita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry, aber

Antwort von Petra-Tina am 16.05.2005, 10:30 Uhr

"kannst wirklich froh sein daß er dich immer noch heiraten will nach dem ganzen tamtam was du veranstaltest. "

Sag mal muss so was sein? Ich kann mich vitaminchen nur anschliessen. Vielleicht solltest du dir einfach mal eine andere Plattform suchen um deinen Frust loszulassen. Hier scheint er nicht erwünscht zu sein.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Petra-Tina

Antwort von vitaminchen am 16.05.2005, 10:37 Uhr

..danke.

schieben wahrscheinlich daheim den grössten frust und benutzen diese foren als ventil!

einfach nur nervig und wenig effektiv!

liebe grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Ton macht die Musik...

Antwort von vallie am 16.05.2005, 10:45 Uhr

...man kann ja durchaus scherzkeksens meinung sein, nur der ton ist halt nicht angebracht !!! gibt es doch immer wieder, namen wechseln. ignorieren, auch wenn es schwer fällt....!!

lg
vallie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@vallie

Antwort von vitaminchen am 16.05.2005, 10:48 Uhr

...das hast du recht:)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der Ton macht die Musik...

Antwort von Petra-Tina am 16.05.2005, 11:27 Uhr

Andere Meinungen sind doch völlig in Ordnung und doch auch erwünscht. Aber wir haben hier doch so viele Spinner die in jedem Unterforum was anderes erzählen. Erfundene Geschichten nur um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wenn man Stress machen will, sollte man sich vielleicht eine passende Sportaus suchen die einen auspowert, statt andere Leute zu nerven. Und da geb ich dir sicher Recht, der Ton macht die Musik.

Manche Leute muss man einfach nicht verstehen oder?

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Rosarote Wolken....

Antwort von tinai am 16.05.2005, 11:28 Uhr

...also ich finde Du steigerst Dich da in etwas hinein, was sowieso nur Show gewesen wäre.

Ich finde Du übertreibst völlig. Ihr seid Euch einig, wollt heiraten und dann soll er danach auf Knieen vor Dir rutschen und Dich anflehen? Offensichtlich ist er kein Theaterspieler - das nämlich verlangst Du von ihm.

Überlege Dir gut, ob nicht etwas anderes der Grund für Deine überzogene Reaktion ist.

Ich glaube, wenn mein Mann zu mir auf Knieen angerutscht gekommen wäre, nachdem wir uns einig waren, ich hätte einen Lachanfall gehabt.

Hak das doch ab und gönnt Euch stattdessen noch einmal ein richtig schönes Wochenende mit groß Essen gehen und Theater oder Oper. Davon habt Ihr beide was und das ist auch nicht verzwungen.

Viel Glück.
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da geb ich Tinai recht............

Antwort von Avatar am 16.05.2005, 11:35 Uhr

Offensichtlich hast du ja eine bestimmte Vorstellung im Kopf, die dein Freund nicht in die Tat umsetzen will oder kann.
(mal abgesehen davon, daß ich deine Vorstellung von einem Heiratsantrag ziemlich kitschig finde...)
Da nutzt es doch jetzt nichts ständig in Tränen auszubrechen oder dauernd dran zu denken was hätte sein können wenn...
Entweder akzeptierst du es wie es ist oder lässt es und suchst dir einen, der sowas macht :-), statt ihm ein lebenlang Vorwürfe zu machen.

lG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag+scherzkeks

Antwort von mamaselio am 16.05.2005, 11:43 Uhr

Liebe Tweetyleeni,

ich hoffe du bist mir nicht boese, wenn ich ungefaehr die gleichen Gedanken hatte wie Scherzkeks. Natuerlich wuerde ich das nie so sagen, einfach weil mir klar ist, dass jeder seine Wuensche hat und die sich nicht unbedingt mit den Wuenschen anderer decken muessen.
Wahrscheinlich findest du mich voellig verkorkst, weil ich romantische Hochzeiten einfach schrecklich finde...weisses Kleid, viele Leute, Kirche...*Panik krieg*.
Bei mir ist mal jemand auf die Knie gefallen....oh Gott das vergess ich nie...Hilfe...
Ueber Scherzkeks Posting solltest du lachen...sie ist so herrlich offensichtlich provokativ, da kann man gar nicht beleidigt sein (finde ich). Ich denke sie hatte Lust, die Gemueter zu erregen...
Ansonsten solltest du vielleicht mal genauer schauen, was dein zukuenftiger Mann moechte. Der hat ja auch sicher seine Wuensche. Vielleicht findet er sich als Kniefaller einfach laecherlich und schafft es nicht.Moechtest du wirklich etwas, was der andere vielleicht gar nicht so spuert? Ihr habt euch doch irgendwie in der Mitte getroffen und heiratet (vielleicht koennte dein Partner ja auch ohne Trauschein leben und kommt dir schon entgegen??). Bedenke, dass er dir schon einen grossen Wunsch erfuellt in dem er dir in die Kirche folgt. Ich haette damit ein Problem.
Ich wuensch dir alles Gute, lass dir das ganze nicht vermiesen, nur weil der Kniefall fehlte. Es gibt Dinge die viel wichtiger sind. Und der Spruch "sei froh dass ich dich ueberhaupt heirate" ist wohl nur die Reaktion eines genervten. Nimm dass nicht so ernst.LG
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da geb ich Tinai recht............

Antwort von vallie am 16.05.2005, 11:45 Uhr

hat sicher auch was mit dem alter zu tun...für mich ist eine ehe nicht mehr ganz so rosarot, wobei mein zweiter gatte tatsächlich auf die knie gegangen ist :-)))
( mein erster nicht *ggg* )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von yl2 am 16.05.2005, 13:21 Uhr

hi,

ich denke, du hast da so eine festgefahrene vorstellung gehabt, daß es für deinen mann (zukünftigen) auch wahrlich schwer geworden wäre, das alles so hinzubekommen oder?? mal ganz ehrlich, das ist sicher superromantisch, aber wenn man soetwas gemeinsam "plant" und drüber spricht,ist dieser romantikeffekt doch im vorwege schon etwas ausgeräumt worden!
wenn ich es richtig gelesen habe, bist du schon schwanger oder?? *herzlichen glückwunsch * *g* vielleicht bist du auch ein wenig empfindlich was diese ganze organisation angeht? *vorsichtig frag*
das thema schwangerschaft ist auch so eines für sich ;o) ich denke, er hat sich ganz schön unter druck gesetzt gefühlt, bewerte das aber nicht über!!! ihr liebt euch, bekommt ein baby und wollt heiraten!!!! was gibt s schöneres?????????????
freu dich und genießt die schwangerschaft und die vorbereitungen!
geht nett essen und schwamm drüber!!
alles liebe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von vitaminchen am 16.05.2005, 14:15 Uhr

hallo,

ich möchte auch noc etwas sagen. also, ich kann deine enttäuschung schon irgendwie verstehen, da du so eine hohe erwartungshaltung hattest und die nicht erfüllt worden ist. aber ich denke, dass eben aufgrund dieser geplanten erwartungen es von vornherein gar nicht möglich war, einen wirklich romantischen antrag zu machen, eben weil er nicht spontan mehr hätte gemacht werden können. vielleicht fehlte deinem mann letztendlich dazu die lust, eben weil du es so erwartet hast und ihn damit irgendwie unter druck gesetzt hast; männer sind so...sie müssen es von sich aus machen oder wenigstens das gefühl haben.

eins gebe ich aber noch zu denken. was ist wirklich wichtig? ein romantischer antrag mit allem drum und dran oder das, was du jetzt schon hast, einen lieben partner und bald sogar eine kleine familie. dies sollten die dinge sein, die wirklich zählen. leg die sache mit dem antrag ad acta, besinn dich auf das wirklich wichtige, dass ihr euch habt und liebt, macht ein versöhnungsessen, lass dir den ring anstecken und schwamm drüber. verursache deswegen keinen streit, es lohnt sich nicht.

habt eine schöne hochzeit und bald habt ihr sogar was kleines, das nur euch" gehört".

also, auf zu deinem mann und knuddel ihn durch!

er hat das, was er gesagt hat, sicherlich nur im streit gesagt, das kennen wir doch alle!

liebe grüsse

vita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen dank für eure Antworten!

Antwort von Tweetyleeni am 16.05.2005, 15:47 Uhr

Ich weiß natürlich dass es nicht so mega romantisch gewesen wäre da ja der Termin schon fest stand.Ich habe auch nichts besonderes erwartet jetzt mit roten Rosen und einem Fallschirmsprung oder sowas. Einfachnur ein paar liebe Worte so in der Art warum ich die Frau seines Lebens bin (das hat er mir nämlich nochnie gesagt, dachte dann höre ich es wenigstens einmal)
Die Hochzeit habe ich vor dem Antrag schon geplant weil ich schon gerne eine "richtige" Familie sein möchte. Ich möchte wie unsere Tochter heißen, die übrigens seit 6 Wochen schon da ist, denn zur Zeit trägt sie seinen Nachnamen, uned ich finde auch wenn was passiert sind beide abgesichert für die Zukunft. Und da wir über kurz oder lang sowieso geheiratet hätten hat es jetzt mit dem Kind halt gut gepasst. Das ist zwar auch nicht romantisch aber ich dachte durch den Antrag bleibt wenigstens ein kleines bisschen Romantik erhalten. Ich habe´ihm auch gesagt dass wenn er das absolut nicht möchte dann ist das auch okay aber er hat gesagt dass er es gerne tun würde. Und er hatte während der SS ja 9 Monate Zeit gehabt also wäre es wenigstens ein bisschen überraschend gewesen.
Kann vielleicht wirklich am Alter liegen, wie einige von euch vermuten. Ich bin erst 25, kann natürlich seindass ich das mit zunehmendem Alter gelassener sehen werde.
Und den Beitrag von Scherzkeks nehme ich eh nicht ernst. Wer nicht in der LAge ist sich vernünftig in angemessenem Ton mit jemandem zu unterhalten würde ich keiner Reaktion.
Euch anderen vielen Dank für eure Antworten. Im Endeffekt weiß ich auch dass ihr Recht habt ich kann ja eh nix dran ändern, Aber ich kann ja auch nichts dafür dass ich deswegen traurig bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Heiratsantrag...übertreibe ich? (sorry lang)

Antwort von Silvia3 am 16.05.2005, 16:09 Uhr

Also, auch auf die Gefahr hin, daß ich hier gehauen und gevierteilt werde. Aber wenn Du wegen so einer Sch... so einen Aufriss machst, bist Du nicht reif für die Ehe. Es gibt im Leben wirklich wichtigere Dinge als einen Heiratsantrag. Wenn Ihr Euch grundsätzlich einig seid, daß Ihr Heiraten wollt reicht es doch wohl. Es gibt viele Dinge in einer Ehe, die nicht so laufen, wie man die sich vorstellt, wenn Du wegen eines nicht richtig gelaufenen Heiratsantrages schon jeden Tag heulst, wirst Du noch viele Tränen vor Dir haben.

Männer sind nun mal nicht so, wie man sie sich als Frau erträumt, es wäre besser vor der Hochzeit von Wolke 17 heruntersteigen oder es wird nicht gut gehen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde Du hast ihn unter Druck gesetzt

Antwort von tiggachen am 17.05.2005, 9:57 Uhr

Hallo,...

öhm.. also soll ich ehrlich sein?? Man kann es auch wirklich übertreiben und sich anstellen.. *find* Du liebst den Mann doch, oder? Und Du willst ihn heiraten, weil Du ihn liebst, oder?
Warum hast Du ihn so gedrängt? Und warum bedrängst Du ihn immer noch, indem Du ständig rumheulst?? Sorry aber, wenn Du etwas dergleichen machen sollst, und er würde das Thema ständig auseinanderklabüstern mit Gesprächen und "ich wünsch mir das ja so" und " ich will dich ja heiraten aber glücklich bin ich nur mit nem bombastischen antrag dazu" HÄTTEST DU DANN NOCH BOCK SICH WAS BESONDERES EINFALLEN ZU LASSEN DA DU ES MACHEN SOLLST WEIL DER ANDERE DAS WILL NICHT WEIL ES DEINE EIGENE ROMANTSICHE IDEE WAR MIT DEM DU IHN ÜBERRASCHEN KANNST??? Moah eh da geht mir die Galle hoch.. Ich glaub das nicht.. Ich an der Stelle deines Freundes (ich bin ne Frau "mal anmerk") hätte mich auch geweigert.. das wäre mir schlichtweg zu bunt gewesen und unter dem Druck den Du ihm da auferlegt hast wäre es so oder so nix geworden.. und sorry das ich das mal so sage.. aber wahrscheinlich hat er noch nichmal gelogen als er sagte es hat einfach alles nich geklappt bei deiner erwartungshaltung..

Ich würde mich an Deiner Stelle mal ganz kräftig bei ihm entschuldigen.. und froh sein das er dich überhaupt noch will bei dem theater das du da veranstaltet hast.. wenn de mal etwas geduldiger gewesen wärst, da bin ich mir 100% sicher, hätteste schon lange deinen antrag gehabt und wunderschön noch dazu...

Selbst schuld...


Dein armer Kerl wenn Du immer so bist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.