Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Helena83 am 14.11.2006, 6:51 Uhr

Schlaflose Nacht

Hallo Mädels,

ich kann nicht mehr schlafen. Mich quälen so viele Sachen. Ich hab euch ja geschrieben, dass ich Probleme mit meinem Freund habe. Vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen. Ich hab mit ihm nochmal über alles geredet und es gab auch viel Tränen auf beiden Seiten. Jetzt sieht es so aus, dass es auf einmal super läuft. Er trägt mich auf Händen und sagt mir sehr häufig, dass er mich liebt und wie sehr er sich auf unser baby freut. Er sitzt nachts auch nicht mehr vor dem pc, sondern ist abends immer mit mir zusammen. Ich bin schon sehr glücklich darüber, aber irgendwie auch sehr traurig. Die gesamte Schwangerschaft hat er mich wie Dreck behandelt und jetzt ist er auf einmal ein neuer Mensch?? Also, ich trau dem Frieden irgendwie nicht :-( Es ist nur so ein Bauchgefühl, das ich nicht loswerde. Ich erinnere mich sehr häufig an Situationen, wo er mich gedehmütigt hat, vor allem an den Zeitpunkt wo er mich betrogen hat, oder mich im 8. Monat mit voller Wucht vor Wut übers Bett geschleudert hat. Ich sitze dann einfach nur da und weine, so wie heute Nacht. Ich kann es einfach nicht vergessen. Er hat sich entschuldigt dafür. Aber ich habe Angst, dass mein Kind davon Schaden genommen hat, weil ich mich so viel aufgeregt habe. Als er mich übers Bett geschmissen hat, habe ich mich furchtbar erschrocken. Ich war total erstarrt. Viele sagen ja, man darf sich in der SS nicht erchrecken, weil das Kind sich auch erschreckt und es dem Kind schadet. Ich bin echt besorgt, dass das baby unruhig sein wird. Er ist laut US kerngesund, meine Werte sind auch spitze, aber ich hab trotzdem Angst. In 4 Wochen halte ich meinen Engel im Arm, ich freu mich so und kann es kaum erwarten. Aber da bleibt trotzdem die Ungewissheit wie es mit meinem Freund weitergeht, er hat sich ja schon geändert in den letzten 2 Wochen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das alles wirklich von Herzen kommt und ob wir das ohne Trennung überstehen. Ich trau dem Frieden einfach nicht, bin hin und hergerissen :-(((

 
3 Antworten:

Re: Schlaflose Nacht

Antwort von Nurit am 14.11.2006, 8:16 Uhr

Ich nehme Dich erstmal in den Arm...

Mir ging es genauso; als ich im 6. Monat war, beging mein Mann einen dollen Vertrauensbruch und ich erwischte ihn. Er war völlig fertig und heulte; schwor Stein und Bein, dass es nicht wieder vorkommt etc...
Es ist aber nun mal so, dass die Wunden tief sitzen und man da nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen kann; gerade auch in der Schwangerschaft.
Ich kann Dir nur sagen, dass Du versuchen solltest, Dich jetzt erst mal auf die Geburt zu konzentrieren; freu Dich auf Dein süsses Baby und glaub mir: Dein Kind nimmt so leicht keinen Schaden; jedenfalls nicht, weil Du traurig bist (das mit dem übers-Bett-schleudern ist natürlich ein völliges Tabu-und hätte schlimm ausgehen können-ist aber gut gottseidank gut gegangen).
Versuch nicht so viel zu grübeln: es bringt jetzt eh nichts. Geh einfach Step by step vor: das Wichtigste ist jetzt Dein Baby; alles andere wird sich zeigen. Bei uns war es so, dass wir unseren Frieden gefunden haben; auch wenn ich es damals nicht für möglich gehalten habe und genauso gezweifelt habe, wie Du.
Ich habe kürzlich in einem Fachbuch gelesen, dass die Zeit der Schwangerschaft bei nicht wenigen Männern ein emotionaler Supergau ist und Dinge passieren, die normalerweise sonst nie passiert wären...Vielleicht tröstet Dich das ein bisschen.

lg,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlaflose Nacht

Antwort von Frosch am 14.11.2006, 11:56 Uhr

Hallo!

Es ist natürlich sehr schlimm, wie Dein Partner mit Dir umgegangen ist. Aber ich denke nicht, daß es dem Baby geschadet hat. Ein Ungeborenes muß auch mal Streß/Schreck/Trauer aushalten können...

Du mußt das, was geschehen ist, verarbeiten. Und das geht nicht von jetzt auf dann, und Dein Mann muß Dir die Zeit lassen, es zu verarbeiten!

Dein Hormonchaos macht Dich noch empfindlicher gegenüber Problemen oder dieser Situation. Deswegen warte einfach ab. Es kann wirklich sein, daß Du ihm den Schubs in die richtige Richtung gegeben hast.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlaflose Nacht

Antwort von wilma68 am 14.11.2006, 11:57 Uhr

Hi ihr Beiden,

ich kann mich euch nur anschließen... die Geschichte mit dem Durchdrehen ist mir auch passiert, zwar zum Glück ohne körperliche Gewalt, aber mental hat er mir weh getan so gut/schlecht er konnte. Ich hab eimmer wieder versucht das Ganze auszusitzen... aber: je ruhiger ich auf seine Ausbrüche reagiert habe, um so mehr hat er drauf gepackt! Er hat erst im dritten Anlauf das Fremdgehen hinbekommen... da habe ich ihn rausgeworfen. Zwei Wochen Sendepause und einen Brief von mir mit den Dingen, die er mich nie hat aussprechen lassen, später ist ihm seine Idiotie klar geworden. Wir haben uns ganz langsam wieder angenähert.

Natürlich gibt es auch jetzt noch Momente, in denen die ganze Sache bei mir wieder hochkommt... Aber es wir immer besser! Er liebt uns und möchte zur Zeit nichts sehnlicher als für seine Familie dazusein. Wie lange das Hält, weiß niemand in keiner Beziehung. Garantien gibt es nicht...

Gib euch 'ne Chance. Ich denke, dass Kathrin recht hat.

Viel Glück und genieße noch den Rest der SS. Ach, mein Baby ist völlig normal und relativ ausgeglichen...

LG, W

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.