Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mausi1 am 23.08.2004, 13:22 Uhr

Kurschatten

Hallo,
so, jetzt muß ich auch mal schreiben. hab lange überlegt...

Also, wir sind seit einigen Jahren dabei ss zu werden, bisher hats leider noch nicht geklappt (FG´s etc.). Blöderweise haben wir in den letzten Jahren auch sehr viel Streß mit Krankheiten und Todesfälle im engeren Familienkreis gehabt. Im Grunde hatten wir kein Jahr in dem nicht jemand ernsthaft krank war, verstorben ist oder wir ein Baby verloren haben.

Nun denn wir sind jetzt ziemlich fertig und frustriert, schlaflose Nächte, Frust, Ehekrisen usw.
Mein Mann wird nun eine Kur bewilligt bekommen. Er darf sich dann 4 Wochen in aller Ruhe erholen und ausspannen. Glückspilz. Ich darf dann in der Zwischenzeit seinen Vater pflegen und kann nicht weg.

Ich hab nun Angst, daß
1. er einen Kurschatten findet (bitte nicht auslachen) und
2. er nach Hause kommt, happy, erholt, voller elan usw. und wird von einer frustrierten abgearbeiteten Frau (also von mir) empfangen.
Man hört doch so viel von Kurschatten und so, daß die dann da die Wutz rauslassen. Ach so, hab vergessen, mein Mann ist Mitte 30.

Was meint Ihr? Wer hat schonmal ähnliches durchgemacht.

Eins fällt mir noch ein. Ich hatte im Spaß gesagt, na, dann kann ich ja auch eine Woche allein Urlaub machen (er ist aber 4 Wochen weg). Das darf ich natürlich nicht. Ist ja klar. Wobei ich ja eh nicht weggekonnt hätte. Muß ja zu hause bleiben und auf Vater aufpassen. Essen kochen, putzen, Small-Talk (er ist den ganzen Tag alleine zu hause). Das kanns doch nicht gewesen sein.
Ich habe auch massive psychische Probleme, aber ich stehe ganz alleine da, keiner hilft mir. Ich hätte auch eine Kur nötig.

Ich hoffe, ich habe nicht zu chaotisch geschrieben.

Vielen Dank schonmal für Eure Meinungen und Hilfe.

 
10 Antworten:

Re: Kurschatten

Antwort von Lavazza1978 am 23.08.2004, 13:48 Uhr

Hallo,

also ersteinmal tut es mir leid, was Ihr schon alles durchmachen musstet!

Aber eins verstehe ich nicht: Warum macht Ihr keine Kur als Paar? Hast Du überhaupt selbst schon mal eine Kur eingereicht?

Freunde von mir fahren jetzt im September zusammen für 4 Wochen in die Kur, weil die zwei auch schlimmes durchgemacht haben...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von Schwoba-Papa am 23.08.2004, 14:19 Uhr

Warum darfst Du nicht in Urlaub ? Ist es finanziell nicht drin oder wegen dem pflegebedürftigen Vater. Dein Pflichtgefühl ruiniert dich langsam. Du brauchst Hilfe.
Was ist wenn Du dir das Bein brichst oder irgentwie verhindert bist den Vater zu versorgen ?
Ich finde es toll welche Verantwortung Du auf dich nimmst aber Du mußt dich nicht opfern ! Es ist vorallem auch sein Vater.
Und was bei der Kur passieren kann, kann immer passieren, wenn er will.
Da hilft nur Vertrauen.
Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von mausi1 am 24.08.2004, 8:16 Uhr

Hallo,
nein, ich hab noch nichts beantragt. ich denke, ich als kassenpatient hab da keine chance und schon gar nicht als 30jährige. Meine FÄ hat ja schon gesagt, daß ich unbedingt professionelle hilfe brauche (Therapeute/Psychologe) ansonsten würde das mit dem Kinderwunsch nicht klappen, ich wäre zu labil usw. ich bräuchte ruhe. Ich merke ja selbst, daß wir viel zu verkrampft sind.

Also Geld ist genug da. Das ist absolut kein Problem. Andere wären froh, wenn sie welches hätten und wir haben es und können es nicht ausgeben. Blöd, oder?
Also 1. kann ich nicht wegfahren, weil ich ja zu hause aufpassen muß und 2. hat mein mann auch kein richtiges vertrauen in mich, so wie ich ein problem mit seiner kur habe. wir haben beide angst, daß was beim anderen sein könnte. Obwohl wir ja ansonsten zu hause locker getrennt weggehen können, ohne daß der eine angst hat, daß der andere was macht. Es ist nur blöde, wenn wir alleine Urlaub machen würden. da haben wir angst, daß einer fremdgehen könnte.
Wie schon gesagt, wir sind völligst verkrampft und machen uns zuviele gedanken.

So, ich muß jetzt leider weiterarbeiten (das ist noch so ein Punkt, meine Tätigkeit leidet auch und ich habe dadurch megastreß mit dem Chef, ständig bekomme ich ärger, weil ich vergeßlich und schusselig bin)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von Schwoba-Papa am 24.08.2004, 9:36 Uhr

Vielleicht schieß ich nun etwas über`s Ziel hinaus, aber warum fahrt ihr nicht gemeinsam in Urlaub ? Geld ist nicht Euer Problem, schreibst Du. Also engagiert einen privaten Pflegedienst für Euren Vater der versorgt werden muss und ab. Oder ist Urlaub auf Staatskosten (Kur) so viel praktischer ? Warum wurde deinem Göttergatte die Kur verschrieben ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von fiammetta am 24.08.2004, 12:11 Uhr

Hi,

für Dich scheint die - offenbar vorübergehende - Pflege Deines Schwiegervaters eine ziemliche Belastung darzustellen, die sich in Frust und vorweggegriffener Eifersucht äußert, stimmt`s? Die Frage ist also, wie stehst Du zu dem Mann, d.h. ist er Dir sympathisch und versteht Ihr Euch oder ist er ein übellauniger Despot? In Fall 1 finde ich, kann man es ja `mal machen, vorausgesetzt, Du steckst die Grenzen rechtzeitig unmißverständlich ab. Also, wie oft Du kommst, wie lange Du bleibst etc.
In Fall 2 gibt es dazu nur zu sagen, daß Du rechtlich NICHT für die Pflege oder den Unterhalt der Schwiegereltern zuständig bist, es also die Angelegenheit der KK ist. Selbige sowie der Psychosoziale Dienst (o.ä.) sind immer daran interessiert, die Kosten und den eigenen Arbeitsaufwand möglichst niedrig zu halten. Somit wird man dann gerne auf der moralischen Mitleidsschiene zugesülzt, um dann Zusagen zu treffen, die man hinterher bereut. Hab` ich auch schon hinter mir - aber da hilft nur Standfestigkeit. Die KK muß also eine Pflegerin organisieren und bezahlen, womit Du aus dem Schneider wärest. Du mußt Dich für niemanden aufopfern, v.a. wenn es Dir deswegen schlechter geht! Solche fordernden Texte geben immer nur diejenigen von sich, die selbst dies weder tun würden noch jemals getan haben.

Viel Glück!

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von mausi1 am 24.08.2004, 12:56 Uhr

Mein Mann hat eine Kur von seiner ärztin empfohlen bekommen. er hat probleme mit dem herz. muß schon die ganze zeit starke tabletten nehmen.

Das mit den Staatskosten will ich mal überlesen haben. wir sind keine schnorrer, ja? außerdem geht es nicht um das geld, wenn dann bekommt er nur einen kleinen zuschuß zur kur, es geht um die 4 wochen, die er urlaub nehmen müßte, die er (und auch ich) nicht mehr haben, da wir durch diese ganzen probleme unseren "normalen" urlaub quasi verbraucht haben.

pflegedienst, putzfrau etc. lehnt schwieva ab, keine fremden leute ´sollen im haus "rumschnüffeln" wie alte leute eben so sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von mausi1 am 24.08.2004, 13:04 Uhr

Hallo,
also wie eben schon weiter oben geschrieben, will er keinen fremden haben, der im haus rumläuft. Verwandtschaft ist leider keine mehr da, alle im laufe der zeit verstroeben. wir sind praktisch nur noch zu dritt.

Mein Mann ist dadurch ziemlich genervt. deshalb haben wir uns oft in der woelle, weil unsere Nerven blankliegen. Im Grunde könnten wir froh sein, Geld ist einigermaßen genug da (nur keine zeit zum ausgeben), Haus, keine schulden, Mieteinnahmen etc. Nur leider kann man davon keine Gesundheit oder Babys kaufen. also nutzt es uns nichts.

Von unseren Freunden haben wir uns inzwischen auch schon zurückgezogen, die haben alle Nachwuchs bekommen und wir sind die einzigen, dies bis jetzt noch nicht geschafft haben. ich schaffe es einfach nicht, mit denen was zu unternehmen und denen ihr friedefreudeeierkuchen anzugucken.

vor einiger zeit sind wir von bekannten nach unseren Hobbys gefragt worden, tja, da ist mir erst mal aufgefallen, daß wir keine haben. Ganz schön frustrierend. wir haben immer den gleichen tagesablauf. keine besonderen vorkommnisse und gesprächsthema ist immer, krankheit, grabstein, friedhof, ärzte, krankenhaus. Ich kanns bald nicht mehr hören.

Nun denn, ich habe vor, mir diese woche ein Fitness-studio anzusehen, vielleicht fange ich mal damit an, 2x pro woche zu trainieren und auch andere gesichter zu sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von Schwoba-Papa am 24.08.2004, 13:43 Uhr

Das ist der richtige Schritt in die richtige Richtung ! Schaff einen Ausgleich (dein Männlein auch) und dann ist vielleicht alles andere leichter zu bewältigen. Und das Leben ist nicht nur Pflichterfüllung, schafft Euch Nischen und seht es Euren Freunden nach, dass sie Kinder haben.
Gerade wenn man soviel von Tod und Krankheit berührt wird wie Ihr, sollte man wissen wie wertvoll das Leben ist und das man es genießen muß.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kuzzeitpflege

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.08.2004, 14:22 Uhr

Hallo Mausi,

mein Opa war auch so einer, ein echter Tyrann, der den ganzen Laden auf Trab hielt und sich weigerte, sich von jemand anderem als seiner Frau und meinen Eltern pflegen zu lassen - bis meine Oma zusammenbrach. Zusammen mit der Caritas hat sie dann ein schönes, wenn auch nicht ganz billiges Heim für Kurzzeitpflege gefunden. Ab dann kam er alle 6 Monate für zwei Wochen dahin und Oma fuhr in den Urlaub, Verwandte besuchen, oder sie blieb zu Hause und entspannte sich einfach. Ja, Opa hat protestiert und ganz schön auf die Tränendrüse gedrückt ("wie könnt ihr mich hier so alleine lassen, die Schwestern sind so fies, das Personal ist unfreundlich, das Essen ist schlecht, ihr wollt wohl, daß ich hier sterbe!!!"). Die ersten Male hatte meine Oma noch ein ganz schlechtes Gewissen, irgendwann dann nicht mehr, weil sie selber gemerkt hat, wie gut ihr diese Auszeiten tun. Opa hat zwar bis zum Schluß genörgelt, aber insgeheim wußte er, daß ihm diese Auszeiten indirekt auch zugute kommen. Er hat zwar in dem Pflegeheim ímmer gut abgenommen, vor Kummer und Trotz, aber auf lange Sicht war es einfach besser für alle Beteiligten. Außerdem haben die Schwestern und Pfleger im Heim ihn auch ein bißchen getriezt, was ihm ganz gut tat. Zu Hause hat meine Oma ihm alles abgenommen, weil er ihr so leid tat. Obwohl der Arzt ihm verordnet hat, jeden Tag wenigstens 4 mal die Terasse auf und ab zu laufen, hatte er immer irgendeine Ausrede. Im Heim haben die ihn den Gang entlang gescheucht, da konnte er noch so jammern *grins*.

Damals habe ich mit meinen Eltern ausgemacht, daß ich sie lieber in ein Heim gebe und dafür regelmäßig und gerne (!!!) besuche, als daß ich sie zu Hause pflege und dann irgendwann einen Haß auf sie kriege. Ja, ein gutes Heim ist teuer, aber das ist ja wohl bei Euch nicht das Problem. Meine Eltern haben schon reichlich Rücklagen für "den Fall der Fälle" gebildet.

Ich wünsche Dir, daß Du einen Weg findest, der DIR die Kraft wiedergibt, die Du brauchst. Wenn Du nämlich zusammenbrichst, ist keinem geholfen.

Alles Liebe,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kurschatten

Antwort von suermel am 24.08.2004, 23:28 Uhr

Das Rote kreuz oder
der andere Anbieter die Helfen ksotet nämmlich nichts wenn du Mitglied bist
und bezahlst nur das was du kannst als Jahres mitglied.. 5 € pro monat oder auch nur 2 €
versuchs doch !! silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.