Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cathi am 18.01.2005, 10:13 Uhr

Gibt nette Neuigkeiten (sorry, etwas lang geworden)

Morgen ihr Lieben

Hatte gestern nette Anrufe von seiner Affaire (oder was auch immer es war).
Mein Ex ist doch seit Freitag berufsmäßig weg, kommt erst Freitag/Samstag wieder.
Hatte ihn gefragt, ob ich die Kaninchen (waren eigentlich meine und Cathleens, riesiger Außenstall) füttern soll.
Er fand das sofort toll, hat mir extra den Haustürschlüssel dagelassen (obwohl ich Schlüssel für Terrassentür habe) und gesagt ich könnte die Woche ja auch mal öfters mit Cathleen hinfahren zum Fahrradfahren oder ähnliches.
Gestern Nachmittag war ich also hin, habe Kaninchen gefüttert, Post rausgeholt und im Haus nach dem Rechten gesehen.
Abends bekomme ich plötzlich einen Anruf (hatte gerade entspannendes Wannenbad hinter mir) von ihr, ob ich in ... bei den Kaninchen bei war. Ich bin ja fast vom Stuhl gefallen und habe gesagt, dass es sie gar nichts an angeht, wann und wie ich in .... bin und ob ich die Kaninchen gefüttert habe, noch ist es immer noch auch mein Haus. Angeblich hätte Tim ihr gegenüber erwähnt, sie könne ja mal nach den Kaninchen sehen. Habe ihr gesagt, dass sie sich fern zuhalten hätte.
Dann wechselte sie das Thema und meinte wenn ich ein Problem hätte, solle ich es doch mit ihr besprechen und nicht an ihrem Auto auslassen. Bitte was!!!! Angeblich wäre ihr Auto zerkratzt und zerbeult worden, ein Zeuge hätte gesehen, dass eine weibliche Person an dem Auto war, auf einem Foto (wo auch immer sie in Foto von mir herhat) konnte er mich allerdings nicht einwandfrei identifizieren (ne, wie denn auch!!!!). Habe nur gesagt, dass ich nichts mit ihr zu klären hätte und es auch nicht nötig habe Autos zu demolieren.
Nach diesem Gespräch habe ich dann Tim angerufen und ihm davon erzählt (ich war die Ruhe in Person, keine Hysterie, kein Geheule, war richtig stolz auch mich). Er hat auch ganz ruhig reagiert (ansonsten reagiert er gereizt, wenn ich ihn bei irgendwas erwische). Er meinte nur er hätte wohl tatsächlich mal erwähnt, sie könne sich kümmern, aber es war nichts festes abgemacht und dass ich mit dem Auto nichts zu tun habe, hat er ihrem Vater auch schon gesagt.
Ich habe daraufhin zu ihm gesagt, dass es so nicht weitergehen kann. Er hat in letzter Zeit immer behauptet, da wäre nichts mehr, er würde ihr aber auch nicht aus dem Weg gehen (wohnt ja leider direkt nebenan). Habe gesagt, dass er wohl mal klartext reden muss. Entweder stimmt da irgendwas nicht, oder aber sie verrennt sich da. Dann haben wir noch ganz normal und nett weitergeredet.
10 Minuten später der nächste Anruf von ihr. Wenn ich das nächste Mal in .... bin, möchte ich ihr die Tür aufschließen, damit sie ihre restlichen Sachen rausholen kann. (wieder vom Stuhl gefallen, angeblich geht bei ihm niemand ein und aus). Habe gefragt, seit wann sie Sachen in .... hat. Daraufhin sie: ihre Klamotten hätte sie ja schon rausgeholt, es wären nur noch Kleinigkeiten (Wäscheständer, Dosenöffner). Habe daraufhin nur noch gesagt, sie wird schon sehen, wann ich das nächste mal da bin.
Von diesem Gespräch habe ich ihm nichts mehr erzählt. Allerdings war die Nacht für mich gelaufen. Die Vorstellung, dass sie also doch bei uns ein- und ausgegangen ist und vielleicht sogar in unserem Bett geschlafen hat, hat mich die ganze Nacht fertiggemacht. Und ausgerechnet gestern hatte ich keine Tabletten mehr im Haus.
Ich werde also heute mit meiner Tochter zum Haus fahren und abwarten.
Immer wenn ich gerade meine, dass es aufwärts geht, kommt die nächste Keule. Ich hatte so gehofft, dass wir es endlich schaffen, wieder aufeinander zuzugehen.
Allerdings entnehme ich der Situation auch, dass die Beziehung scheinbar tatsächlich beendet ist. Habe sogar die Vermutung (oder vielleicht Hoffnung), dass er sie nach unserem Gespräch angerufen hat und daraus der zweite Anruf von ihr resultierte.
Habe mir jetzt vorgenommen, sie ihre Sachen rausholen zu lassen (sie praktisch aus unserem Haus zu komplementieren) und dann abzuwarten, ob er die Sache mir gegenüber anspricht.

Sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich würde mich wieder über viele Kommentare zu der Situation freuen.
Vielleicht lenkt es ja mal wieder von einigen hier ausufernden Diskussionen ab.
Allerherzlichste Grüße Nicole

 
23 Antworten:

würde ich nicht tun.

Antwort von ninas59 am 18.01.2005, 10:42 Uhr

ich würde mich da eher raushalten.

Angenommen sie war tatsächlich schon in eurem Haus, hat er sich nicht an eure Absprache gehalten. Das empfinde ich ehrlich gesagt als Geringschätzung deiner Emotionen. Nun gut, das muss ER verantworten.

Mit ihrem überflüssigen Anruf wollte sie dir nur demonstrieren, dass SIE eine gewisse Position im Haus/bei deinem Mann hatte. Ob das wirklich zutrifft sei dahingestellt, aber ihr Verhalten ist sehr kindisch.
Versuch weiter so cool zu bleiben wie bisher.
Sie befindet sich wohl zur Zeit in einer Zickenphase, hilfst u ihr ihre Sachen aus dem Haushalt zu holen, oder hältst weiterhin Kontakt mit ihr, dann fängst du ihre gesamte Zickigkeit ab. Dieses Vergnügen sollte eigentlich deinem Mann vergönnt sein.

Lass die beiden nur machen. Du hütest nur die Kanninchen und hältst dich an die Absprache mit deinem Mann. Ihre Sachen, falls sie tatsächlich welche drin haben sollte, soll sie von ihm und nicht von dir einfordern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würde ich nicht tun.

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 10:50 Uhr

Moin, aber wenn ich es tue, habe ich die Kontrolle, dass es tatsächlich stattfindet und den Überraschungsmoment ihm gegenüber, wenn er dann heimkommt und der Wäscheständer abgeräumt ist (habe nämlich gestern gesehen, dass er Wäsche aufgehängt hat und sie hat ja gestern gesagt, das wäre ihrer).
So würde ich ihn in die Position bringen, entweder so zu tun, als wäre nichts gewesen oder aber das Gespräch mit mir zu suchen. Und so wie ich ihn kenne, wird er es von ihr auch nicht toll finden, dass sie damit an mich herangetreten ist und mir somit verraten hat, dass sie entgegen seiner Ansage doch im Haus ein- und ausgegangen ist. Ich würde mir damit gerne mal einen emotionalen Vorteil ihm gegenüber verschaffen und sehen, ob er endlich mal den Mut hat offen mit mir zu sprechen. Ich habe ja nicht vor, irgendwelche weiteren Gespräche mit ihr zu führen. Ich passe bloß auf, was sie für SAchen rausholt und werde ihm gegenüber die Sache nicht erwähnen.
LG Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: würde ich nicht tun.

Antwort von ninas59 am 18.01.2005, 11:05 Uhr

Du denkst du kennst ihn?
Hättest du gedacht, dass er was mit der Nachbarstochter anfängt?
Hättest du gedacht, dass er gegn seine Versprechen verstößt (bsp er würde sie nicht mehr sehen)
Hättest du gedacht, dass er sie gegen deinen Wunsch bei sich aufnimmt?

Er ist und handelt momentan wie ein Fremder. Was gibt dir die Gewissheit, dass er sie vielleicht nicht doch vermisst, wenn er heimkommt wenn er sieht, dass sie ausgezogen ist? Die Beiden haben auch Gemeinsamkeiten.
Du darfst nicht vergessen, dass auch SIE ihre Waffen einsetzt um ihn zu halten. Ihr Auszug muss nicht das Ende ihrer Beziehung bedeuten.

Bist du dir so sicher dass sie die Situation korrekt widergibt? Wer weiss, was sie ihm erzählt.... die Geschichte mit dem Auto scheint auch ziemlich konstruiet zu sein...... Ich denke, du wirst die ein oder andere Märchenstunde über dich ergehen lassen müssen.

Du solltest die beiden das wirklich selber ausmachen lassen. So hast du die besten Chancen, dass die Beiden sich voneinander entfernen.

Du weisst eigentlich nicht wirklich wie die Beiden zueinander stehen. Vielleicht ist das nur ein klitzekleiner Streit, und du stehst auf Grund eines Hoffnungsschimmers mittendrin. Du kannst den schwarzen Peter schneller ziehen als du glaubst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Durch Öl ins Feuer giessen

Antwort von Schwoba-Papa am 18.01.2005, 11:12 Uhr

wirst Du vielleicht zwischen die beiden einen Keil treiben, ihn dir aber nicht näherbringen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Durch Öl ins Feuer giessen

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 11:18 Uhr

Ich denke nicht, dass ich hier Öl aufs Feuer gieße, schließlich hat sie mich angerufen. Und er hat mir vorher gesagt, ich soll mich nicht durch andere Leute verrückt machen lassen, sondern es mit ihm besprechen.
Ich denke dadurch dass ich sie reinlasse ihn aber nicht drauf anspreche, zwinge ich ihn mal Farbe zu bekennen. Das ist mir eigentlich sehr wichtig, da seine Lügerei ein großes Problem für mich ist und war. Was bringt es mir,wenn wir uns wieder näher kommen, er aber nicht begreift, dass es mit dem Lügen so nicht weitergeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gut formulieren wir es so

Antwort von Schwoba-Papa am 18.01.2005, 11:24 Uhr

er muß Dir keine Rechenschaft abgeben (vielleicht moralisch schon) aber aus seiner Sicht (er ist nach außen hin mit dir fertig) nicht unbedingt.

Da er sich ja bisher ordentlich ausgeschwiegen hat. wundert es mich schon etwas wenn er sagt :
Du solls dich nicht durch andere Leute verrückt machen lassen, sondern es mit ihm besprechen.

Könnte auch sein das er dadurch die Kontrolle behalten will.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gut formulieren wir es so

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 11:33 Uhr

Er ist ja gerade nach außen nicht mit mir fertig. In den letzten Wochen hat er mir und auch jedem anderen gegenüber gesagt, dass es auch für ihn nicht endgültig ist und er erstmal ein bißchen Abstand braucht. Er hat die Beziehung bislang nicht endgültig beendet. Und außerdem wundert mich ihr Ausspruch "Meine Klamotten habe ich ja schon rausgeholt". Mir scheint es so, dass sie zwar vielleicht eine Zeitlang nach meinem Auszug bei uns im Haus war, er aber irgendwann in letzter Zeit die Beziehung beendet hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ICH HABE DAS GEFÜHL

Antwort von titu am 18.01.2005, 11:34 Uhr

du tust dir ihn /die situation schön reden...
Bleib lieber noch etwas skeptischer!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und was wenn es nicht so ist?

Antwort von ninas59 am 18.01.2005, 11:41 Uhr

All diese Aussagen, wachsen auf DEINEM Mist.
Du suchst dir immer die Bestätigung für deine, sorry, Hirnakrobatik. (bitte, ist nicht bös gemeint. Klingt nur etwas hart)

WAs wenn er nur seine Ruhe will.
WAs wenn er sich lediglich den Rückzug nicht verbauen will, weil ew vielleicht doch evt. nicht gut mit der Anderen geht?
Was wenn die beiden nur einen kleinen Streit hatte, denn offensichtlich waren sie ja eh schon näher liiert als du es je wusstest. Sie hat offensichtlich schon bei ihm gewohnt.

Was wenn alles ganz anders ist, als du es glaubst zu fühlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was ich nicht verstehe

Antwort von Schwoba-Papa am 18.01.2005, 11:48 Uhr

warum muß sie bei euch bzw. in euren Haus überhaupt Klamotten deponieren ? Sie wohnt doch gegenüber ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und was wenn es nicht so ist?

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 11:51 Uhr

Ja, es ist vielleicht ein Risiko. Aber zur Zeit ist es mir das Risiko noch wert, um diese Beziehung zu kämpfen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass heutzutage viel zu schnell aufgegeben wird und solange er mit Signale gibt, dass es nicht vorbei ist, werde ich kämpfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was ich nicht verstehe

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 11:56 Uhr

Ich glaube ja auch nicht, dass sie bei ihm eingezogen ist. Aber sie wird sicherlich mal abends rübergegangen sein, hat vielleicht auch mal dort geschlafen und dann hinterläßt mal wohl auch mal einige Sachen.
Ich denke, er hat bei ihr definitiv nur die Ablenkung gesucht. Sie waren Tanzen, in Cocktail Bars etc. Jetzt hat er zur Zeit den Punkt, wo er wieder zur Ruhe kommt. Er macht bloß den Fehler, dass er meint, weiterhin mit ihr eine Art Freundschaft zu führen, sich mit der Nachbarschaft gut zustellen. Bloß bei ihr war es wohl etwas tiefer. Aus einigen Sätzen habe ich auch mal herausgehört (seine Mutter ebenfalls auch), dass sie ihm wohl ziemlich zugesetzt hat, weil sie sich mehr erhofft hat.
Ich weiß, ihr meint alle ich verrenne ich hier in etwas, aber wie gesagt, ich möchte später mal sagen, ich habe alles versucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@cathi

Antwort von fussel666 am 18.01.2005, 11:57 Uhr

ich würde sie nicht reinlassen! das könnte ja bedeuten, dass sie einfach ein paar unwichtige sachen schnappt, die vielleicht doch gar nicht ihr gehören, nur um dir vorzumachen, sie hätte da gewohnt.

ihr würde ich sagen, sie solle das mit deinem mann klären, es würde dich nichts angehen (somit fällst du für sie als zielscheibe schon mal weg.

deinem mann würde ich sagen, dass sie dich angerufen hat und ihre sachen aus EUREM haus holen will. ihn noch einmal darauf hinweisen, dass er sich nicht an eure abmachung gehalten hat und wie unverschämt, dreist und vor allem verletzend du das findest und dann würde ich n abgang machen.
dann ist er nämlich dran, das gespräch zu suchen, sich bei dir zu entschuldigen. wenn er es nicht tut, weisst du ziemlich genau, woran du bist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DAs hat damit nichts zu tun.

Antwort von ninas59 am 18.01.2005, 11:59 Uhr

ich spreche absolut nicht von Aufgabe.

Du könntest nur mehr kaputt machen wenn du dich irrst, und ihm vorgreifst.

Ich stehe immer dafür ein, dass es Wert ist für ein Beziehung zu kämpfen.

Du riskierst in meinen Augen, die Chance auf eine neue Beziehung und teerst die Straße zu ihr, wenn du dich irrst.
Aber ich halte mich jetzt besser raus.

LG NInas

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Cathi

Antwort von -Ramona am 18.01.2005, 12:07 Uhr

ich muss mich den anderen leider anschließen. Lass sie nicht rein, denn nimmt sie was mit was nicht wirklich ihr gehört hast du mit deinem Ex mehr probleme als dir lieb ist, denn er hat dich nicht drumm gebeten sie reinzulassen auch wenn es noch dein Haus ist. Ruf ihn an sag ihm sie will ihre sachen holen und gut ist. Das soll sie doch machen wenn er auch wieder hier ist. Ich bin der meinung das das wirklich falsch ist. Aber im Grunde musst du wissen was du tust.

Lg. Ramona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Cathi

Antwort von mama von eric am 18.01.2005, 12:18 Uhr

deine postings habe ich schon lange verfolgt und heute möchte ich auch mal was loswerden. eigentlivh kann ich mich den anderen meinungen nur anschliessen. Lass sie nicht rein. Den Stress mit deinem mann kriegst du dann wieder ab. Auch wenn es hart klingt, finde ich auch das du dir vieles schön redest. dein mann ist dir gegenüber nicht ehrlich. aber wer sagt dir eigentlich das er sie nicht mehr will? vielleicht setzt sie ihn auch unter druck. es gibt soviele varianten die nur er kennt. aber er muss farbe bekennen.
lass dich nicht auf ihr niveau runter. sage ihm das sie dich angerufen hat und ihre sachen holen will. aber lass sie nicht in die wohnung ohne das dein mann nichts davon weiss. damit machst du evtl noch mehr zwischen euch kapputt.
LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt nette Neuigkeiten (sorry, etwas lang geworden)

Antwort von sterntaler am 18.01.2005, 12:57 Uhr

moin moin cathi,

tja, nun sind wir wieder mal an einem punkt angelangt, wo es heißt die überlegenere zu "spielen"! ;o)

auch ich an deiner stelle, würde sie NICHT ohne abwesenheit deines partners in "euer" haus lassen, damit sie ihren restlichen kram entwenden kann.
denn sind wir doch mal ehrlich,...letztendlich hast auch DU nichts mehr im haus zu suchen und zu regeln, so schwer es dir auch fallen mag und so hart es nun von mir wieder in deinen ohren klingt,...aber DU bist ausgezogen, oder?

falls du sie doch reinbittest, streut dieses kleine biest ;o) mit genuß wieder salz auf DEINE(!) wunden!
sie möchte dir ja gerade demonstrieren, dass da (evtl!) viel mehr war, als es dir vielleicht recht und lieb ist! leider! (:o(

ich würde mich auch auf keinerlei telefonate oder gespräche mit ihr einlassen, denn somit hat sie das erreicht, was sie eigentlich wollte,...DU hast schlaflose nächte und spuckst wieder leber und galle, ganz zu schweigen von den roten augen, mädel!! >:o(
ist SIE dir das wert??? ich glaube kaum!
zeig ihr, wer von euch beiden charakter und stolz besitzt und wer die reifere frau ist! ;o) du kannst das mädel!! ;o)

klar ist es hart, über solche naiven dreisten äußerungen hinwegzuhören. aber ich bin auch, wie alle anderen hier der meinung, dass es eine sache zwischen deinem partner und ihr ganz alleine ist.
er wollte sie unbedingt fürs "bett", dann soll er auch nun zusehen, wenn er sie loswerden möchte(!?), wie er dieses dann auch anstellt! ;o)
ansonsten ist es eine sehr gewagte sache, denn du begibst dich unter umständen direkt mitten in deren schußlinie und bleibst letztendlich auf der srecke! (:o(

kleines beispiel,...als ich meinen neuen partner kennenlernte, lebte auch ich einpaar wochen, wenn ich ihn besuchte, in dessen wohnung. irgendwann klingelte sein telefon und da niemand zu hause war, hob ich guten gewissens ab und meldete mich in seinem namen.
auf der anderen leitung fragte mich ganz irritiert eine frauenstimme wär ich denn sei und wieso ich ans telefon ginge!
bitte??? (%o( etwas konsterniert über diese reaktion fragte ich mit wem ich denn die ehre hätte, blieb jedoch ruhig und freundlich ihr gegenüber im ton! es handelte sich um seine ex(!)frau. glaub mir mal bloß nicht @cathi, dass es mir nicht in den fingern gejuckt hatte und ich in diesem moment den wunsch hatte die dame über ihre rechte aufzuklären! ;o))
sie erboste sich dann auch noch wenige tage später über meine person bei ihren kindern, quasi, was denn eine wildfremde frau in dieser wohnung alleine zu suchen hätte etcpp. daraufhin wurde sie mal ziemlich gradlinig und heftig auf den boden der realität zurückgeholt....und zwar von ihrem ex(!)mann! ;o))
der war allerdings stolz auf mich, da ich ziemlich cool reagiert hatte und somit sie die stresspusteln abbekam! ;o))

laß dich nicht kirre machen süße, du stehst doch über solchen dingen!
kleiner tipp am rande,...wenn sie dich nocheimal ansprechen sollte, dann sag ganz gelassen und ruhig,...wissen sie junge frau, klären sie bitte diese angelegenheiten mit herrn ...denn seine kleinigkeiten tangieren mich nur peripher! guten weg! :o))

dicke knuddels
talerchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lass sie bloß nicht ins Haus!!!!!!!!!!

Antwort von ChristianE am 18.01.2005, 14:12 Uhr

denn, wenn Du das machst
a) kommt sie sich toll vor und streut bewusst oder unbewusst Salz in Deine Wunden
b) Dein mann wird danach ja sauer sein.Eigentlich auf sie. Aber vielleicht auch auf Dich, häufig sucht man sich ja ungerechterweise so einen Sündenbock, also in dem Fall nicht denjenigen, der seine Sachen rausholt, sondern den, der nur die Tür aufmacht. Verstehst Du? Früher hat man auch den Überbringer einer schlimmen Nachricht umgebracht - als Ventil. Mich würde nicht wundern, wenn er Dich anmaulen würde: warum lässt Du die denn rein? Zumindest wird sich seine emotionale Verstimmtheit direkt oder indirekt auch gegen Dich richten. Vielleicht denkt er auch noch: wer weiß, was die Weiber da über mich geredet haben.

Ich verstehe, dass Du um ihn kämpfen willst. Zwar habe ich ein bißchen meine Zweifel, ob ich das bei dem Mann täte, aber das musst Du wissen. Aber wenn Du um ihn kämpfen willst, dann beherzige das, was die anderen schon gesagt haben. Vor allem Sterntalers Satz am Ende... der ist sooooo gut! Die sollen schön ihren Zoff und ihre Zickigkeiten untereinander abmachen. Du bist doch nicht der Puffer dazwischen. So wird er sehen, dass die Neue ja auch "nur" ne normale Frau ist, die mal rumzickt und nicht der tolle Engel. Also, wenn Dir was dran liegt, ihn evtl. wiederzubekommen, dann lass die beiden ihren Stress miteinander haben und steh schön lächelnd daneben. Und wenn Du ihn letztlich nicht wiederbekommst, dann hättest Du Dich wenigstens nicht noch unnötig da hineinziehen lassen, lg, Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimme Sterntaler zu und...

Antwort von hase67 am 18.01.2005, 14:19 Uhr

... kann es mir jetzt auch nicht mehr verkneifen, selbst mitzusenfen!

Liebe Cathi, ich verfolge deine Geschichte auch schon seit einiger Zeit still, kenne aber den Anfang der ganzen Misere zugegebenermaßen nicht. Allerdings fällt mir immer wieder auf, dass Du all die gut gemeinten Ratschläge, auf Distanz zu gehen und dich auf dich selbst zu besinnen, nur vordergründig befolgst und im Grunde gar nicht willens (oder in der Lage?) bist, ihn wirklich los zu lassen. Versteh mich bitte nicht falsch, ich meine damit nicht, dass Du eine mögliche Neuauflage eurer Beziehung für immer in den Wind schreiben sollst, aber richtig verinnerlicht hast du den Sinn der meisten Postings hier jedenfalls nicht.

Meine Frage an dich ist: Warum bietest du ihm überhaupt an, die Kaninchen zu füttern, während er verreist ist? Dass du diese Geste gleich im nächsten Nachsatz verteidigst (du schreibst, sie hätten mal dir und deiner Tochter gehört), zeigt doch, dass dir selbst mulmig dabei ist. Diese vordergründig nette Geste ist doch auch wieder nur eine Masche, um an seinem Leben (und sei es auch nur an einem ganz kleinen Zipfelchen) teilzuhaben. So machst du dich NICHT frei von ihm und gibst IHM auch keine Chance, sich frei zu entscheiden, weil du ihn mit dieser Freundschaftsgeste insgeheim "bestichst" (so nach dem Motto: Wenn ich ihm so etwas Nettes anbiete, muss er doch auch einen Schritt auf mich zu machen). Ich glaube, gerade dieses Verhalten will dein Freund/Mann nicht, er fühlt sich dadurch nur noch mehr bedrängt.

Es geht hier nicht darum, die Coole und Gelassene zu SPIELEN, um ihn damit zu beeindrucken (damit machst du dich ja wieder von seiner Gunst und seinem Urteil abhängig), sondern darum, dich auf dich selbst und deine Tochter zu konzentrieren, erst mal nur DEIN Ding zu machen und IHM SEINEN Part zu überlassen.

Wenn du dich jetzt noch auf das kindische Machtgerangel einlässt, dass deine Nebenbuhlerin mit dir anzufangen versucht, gewinnst du nichts, aber du verlierst eine ganze Menge. Du versuchst damit, eine Situation zu kontrollieren, die ganz allein seine Sache ist - er hat zwar eure Vereinbarung nicht eingehalten, aber DU BIST AUSGEZOGEN, und es ist nicht an dir, dich da jetzt nachträglich einzumischen.

Versuch bitte nicht, hier so etwas wie Kontrolle auszuüben - mit jeder noch so ausgeklügelten Macht- und Überlegenheitsstrategie disqualifizierst du dich nur selbst.

Deshalb noch mal: Konzentrier dich auf dich und deine Tochter und lass ihn sein Leben leben - so schwer es fällt. Kann sein, dass ihm gerade das imponiert und er zurück kommt, aber wenn nicht, hast du wenigstens gelernt, ganz auf eigenen Füßen zu stehen...

Grüßle

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zum Thema Ratschläge

Antwort von Schwoba-Papa am 18.01.2005, 14:39 Uhr

wir Außenstehende habens da halt leichter auf Distanz gehen zu können.

Nicole kann halt nicht aus ihrer Haut und ist so wie sie ist und handelt auch entsprechend. Klar, es ist für sie oft nicht vorteilhaft, aber sie ist wenigstens autentisch dabei, was Tim (ihr Ex) nicht ist.

Dazu kommt das sie sich einsam fühlt und Nähe braucht. Genauso wie ihre "kleine heile Welt" die gerade ziemlich zerstört ist. Wer fängt sie gerade wirklich auf ?

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zum Thema Ratschläge

Antwort von Cathi am 18.01.2005, 15:02 Uhr

Für dieses Posting könnte ich dich küssen, es treibt mir die Tränen in die Augen, weil du mir aus dem Herzen geschrieben hast.
Ich schaffe es nicht mich aufzufangen und habe niemanden der mich auffängt, darum suche ich ja so dringend fachliche Hilfe, die aber scheinbar schwer zu bekommen ist.
LG Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was aber Wichtig wird

Antwort von Schwoba-Papa am 18.01.2005, 15:30 Uhr

wenn Du die fachliche Hilfe in Anspruch nimmst ist aus Dir selbst rausgehen zu können. Dir selbst mal einen Spiegel vorzuhalten. Nutze die Zeit bis dahin und lerne dich selbst kennen (und nicht nur mit einer elektrischen Zahnbürste).

:-))))))

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: glauben??

Antwort von sterntaler am 18.01.2005, 15:38 Uhr

hallo cathi,

wie sieht es denn mit deinem glauben (katholisch, evangelisch, etc)aus?
hast du bezug zur gemeinde oder gar zu eurem pfarrer??
ich frage dich das ernsthaft, da ich mir gut vorstellen könnte, dass du evtl dort derzeit sehr gut "aufgehoben" wärst!
jemand, der dir zuhört, dich evtl auch halten kann, sprich in den arm nimmt und dir trost vermittelt und vor allem vor ort hilft!
nur eine kleine lieb gemeinte anregung!!

außerdem,
du hast doch bereits den ersten riesenschritt getan und tittst im märz deine therapie an. die mutter-kind-kur, durch sie hast du die chance neue freunde zu gewinnen, die vielleicht das gleiche schicksal haben. und nicht zuletzt dein kind, das wenn es auch nicht das gleiche zu sein scheint, dir wärme, nähe und einen gewissen halt gibt, wenn du es in den armen hälst! (:"o(
versuche dich nach einer selbsthilfegruppe zu erkundigen, alleinerziehende mutti und papis, oder eben einen ganz anderen menschenkreis.

*knuddels und fest in den arm nehme*
talerchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.