Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lady7119 am 26.05.2004, 7:46 Uhr

betrogen mit bester freundin

hallöchen!!!
Ich habe folgendes problem.als ich im kh war und mein 3. kind entbunden hatte kam eines tages meine beste freundin zu besuch und sagte mir mein mann würde sie ständig anbaggern,er wollte mit ihr ins bett usw.sie beteuerte mir sie hätte sich niemals auf ihn eingelassen.er hätte sich ab und zu hochgeschlichen zu ihr(wir wohnten zu dem zeitpunkt im selben haus)und wollte sie küssen ect.Als ich dann zuhause war habe ich mir meinen mann erstmal zur brust genommen,er gestand alles,sagte aber auch meine beste fr5eundin hätte mitgemacht,sie hätten geknutscht und gefummelt.sie waren nicht zusammen im bett.über die 2jahre als wir zusammen im gleichen haus wohnten kam es ca.6-8mal dazu.sie sagte sogar er hätte ihr gesagt das er sie liebt.er hat sich aber in diesen 2 jahren nie geändert,war immer liebevoll zu mir,war ein toller ehemann und vater.wir führten eine harmonische ehe,unser sexleben ist nach wie vor super.ich kann darum einfach sein fremdgehen nicht verstehen,er sagte ich hätte zu viel geklammert,hätte ihm die luft zum atmen genommen.ich weiß auch das das mein großes problem ist.ich habe ihm die verziehen,aber ständig nagen zweifel an mir,wie zb.liebt er mich wirklich,empfindet er wirklich nichts mehr für sie.wir sind voriges jahr in ein andere gemeinde gezogen.meiner freundin habe ich die freundschaft gekündigt,weil sie meinen total in die pfanne gehauen hat und dabei noch mitgemacht hat.ich leide unter der bohrenden eifersucht,die schrecklichen selbstzweifel fressen mich fast auf.bei einem letzten gespräch sagte mir meine freundin,mein mann hätte auch nie schlecht über mich geredet geschweige denn von trennunng oder so.mein mann sagt ebnfalls,das er mich liebt,mich immer geliebt hat.ab und zu läuft uns meine ex beste freundin noch über den weg und manchmal würde ich zu gerne wissen was mein mann in solchen momenten denkt und fühlt.für eure ratschläge bin ich euch schon im vorraus dankbar.mache ich mir vielleicht zu viel kopfweh ohne grund? oder sind meine zweifel berechtigt.meine freundin hat sich von ihrem mann(der der beste freund meines mannes war)getrennt und lebt nun mit einem obdachlosen zusammen.unsere ehe ist soweit ganz in ordnung,wäre da nicht diese ständige eifersucht in meinem hinterkopf und die pausenlose angst das er doch noch was für sie empfindet.doch mein mann sagt er liebt mich über alles und zeigt mir das auch wo es nur geht,aber das tat er schon immer.danke für eure geduld beim lesen!liebe grüsse heidi

 
9 Antworten:

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von matiz am 26.05.2004, 8:49 Uhr

Hallo Heidi,

wenn er sagt er liebt nur Dich, und das schon immer Dir gegenüber gezeigt hat ... was willst Du mehr???

Der Kontaktabbruch zu Deiner "Freundin" war völlig richtig.

Versuch mit Deiner Eifersucht umzugehen - etwas Eifersucht ist normal, aber wenn`s übertrieben wird, kann das schnell zur Belastung für die Beziehung werden.

LG, matiz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von alice1980 am 26.05.2004, 8:53 Uhr

Hallo!

Erstmal das ist ja wirklich schlimm was dir passiert ist.
Mir ist sowas noch nicht passiert, wer weiss wie ich in so einer Situation reagieren würde. Finde es nur ein kleinwenig ungerecht das du deiner Freundin die freundschaft gekündigt hast und deinem Mann verziehen (es gehören ja immer 2 dazu und dein Mann hat ja damit angefangen). Es ist auch "super" von ihr das sie dir das gebeichtet hat (es gibt nichts schlimmeres als die "doofe Betrogene" zu sein)

Ich denke nicht das du dir zu unrecht sorgen machst, ich glaub ich wäre genauso wie du! Ich wäre genauso eifersüchtig. so etwas verletzt unheimlich (überhaupt mit der besten freundin) Einer besten Freundin sollte man eigentlich genauso vertraun wie einem Partner (umsoschlimmer das du von beiden betrogen worden bist)

Für mich wäre es schon superschlimm wenn mein Freund mit einer anderen zärtlichkeiten austauscht!!!

Hoffe das du da bald drüber hingweg bist! Und vielleicht kannst du deinem Mann irgendwann wieder vertrauen!

Ich weiss es ist leichter gesagt als getan!

lg und viel Kraft alice

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von lady7119 am 26.05.2004, 9:58 Uhr

hallöle!!!
ich finde es zwar richtig das meine ex beste freundin es mir gebeichtet hat,allerdings hat sie es nur getan,weil sie zoff hatte mit meinem mann und nicht aus freundschaft oder mitgefühl zu mir.sie hatte zwar nur mit ihm rumgeknutsch und so weiter,sagt auch das sie nicht mit ihm ins bett wollte,er aber um so mehr,das glaube ich ihr auch alles aber verzeihen kann ich nicht.mit ihm bin ich verheiratet,ihn liebe ich,aber für meine freundin habe ich nur noch verachtung,denn einerseits hat sie mich immer getröstet wenn ich zoff mit meinem mann hatte und andererseits hat sie heimlich mit ihm rumgemacht und hatte mir gegenüber jahrelang keinerlei gewissensbisse.danke nochmal für deine lieb mail,grüßle heidi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von alice1980 am 26.05.2004, 10:03 Uhr

Ok, das find ich dann auch sehr gemein, wenn sie es nicht aus mitgefühl gemacht hat sondern weil sie Zoff hatte. Das ist fies.

Irgendwie hast ja eh recht! Es ist ja sehr hinterhältig wenn du mit ihr über Probleme sprichst und sie hinterrücks etwas mit deinem mann hat (für mich ist nur küssen schon betrug!!!) Da müssten die nicht mal miteinander schlafen!


lg alice

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von sophieno am 26.05.2004, 10:46 Uhr

"andererseits hat sie heimlich mit ihm rumgemacht und hatte mir gegenüber jahrelang keinerlei gewissensbisse"

Und was hat er gemacht? Ganz ehrlich: ich würde das große Kotzen kriegen an deiner Stelle, müsste ich mit diesem Mann Nacht für Nacht das Bett teilen. Entschuldigung für diese harten Worte, aber es nervt mich, dass in solchen Situationen immer die Frauen schuld sein sollen, während die Männer ungeschoren davonkommen. Deinen Mann würd ich jedenfalls gut im Auge behalten, Vertrauen hätte ich zu ihm keinesfalls mehr.
alles gute - sophieno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von famisa am 26.05.2004, 22:24 Uhr

hi!

zu deiner ex besten freundin: es gibt einen ehrenkodex unter freundinnen - zumindest bei uns - mit freunden/ehemännern/ex-ehemännern und ex-freunden der freundin wird nicht rumgemacht. und das ist gut so.
wer sich nicht dran hält, ist selbst schuld und muss mit den konsequenzen leben.
ich sag immer: keine beziehung und kein heißer sex sind es wert, eine gute freundschaft aufs spiel zu setzen. und auf ihre aussage, sie wollte keinen sex, dein mann schon, tät ich nix geben. man versucht immer die eigene seite zu beschönigen, wenn man betrügt bzw. betrogen hat und ein schlechtes gewissen hat...

zu deinem mann: ich verstehe, dass du ihn nicht auf den mond schießt. in vielerlei hinsicht wäre das einfacher. so müsst ihr auf dem vertrauensbruch neu aufbauen. das kann dauern.
vertrauen ist eben kein an-aus kippschalter - das muss erst wieder wachsen. aber ich glaub, wenn ihr euch liebt, dann kommt das auch wieder.
wenn dich deine ex-freundin so sehr beschäftigt, frag doch deinen mann mal und schau ihm dabei in die augen, ob er noch was für sie empfindet. und dann würd ichs mal abhaken. wenns dich wieder wurmt, dann denk an seinen blick. und gib dir einen ruck, versuch ihm zu vertrauen. auf kredit sozusagen.
ehrlichgesagt: ich glaub nicht, dass er noch was von ihr will - sie hat seine ehe aufs spiel gesetzt um ihre schäfchen ins trockene zu bringen. da verstehen männer eigentlich keinen spass.

viel glück, alles liebe,
mi

lg mi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von lady7119 am 27.05.2004, 7:50 Uhr

hallo mi!
danke für diese mail,es baut sehr auf.habe das mit dem in die augenschauen schon gemacht,meißtens schaut er mich an und sagt er empfindet nichts mehr für sie,manchmal weicht er allerdings meinem blick aus.wie gesagt,er fühlt sich halt auch überfordert weil ich einfach nicht damit abschließen kann.aber er hat ja auch mit schuld daran.ich habe mir vorgenommen,das thema jetzt ein für allemal abzuhaken,denn ich kann es ihm nicht ständig wieder uneter die nase reiben.sonst hätte ich die trennung wählen müssen,was ich aber nicht wollte.er sagt ständig das er mich liebt,ich die einzige für ihn bin,aber wie gesagt das tat er auch in der zeit in der er micht betrog...aber wie gesagt,ich versuche jetzt nicht mehr jedes wort auf die goldwaage zu legen und sehe was die zukunft bringt.liebe grüße und danke nochmals,heidi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: betrogen mit bester freundin

Antwort von Schokoladenkuchen am 27.05.2004, 21:34 Uhr

SIE wäre für mich gestorben. Wahrscheinlich aber erst nachdem ich mich gerächt hätte. Ich kann arg böse werden, gerade, wenn mir so etwas scheinheilig unter die Nase gerieben worden wäre.

Was IHN angeht, wäre ich trotz aller Liebe höllisch aufmerksam. Vergessen könnte ich das alles nicht. Du ja auch nicht, ne?

Alles Liebe für Euch

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hm...

Antwort von Astrid am 06.06.2004, 12:17 Uhr

Hallo Heidi,

also "höllisch aufmerksam" zu sein, wie hier geraten wurde, ist eigentlich nicht die Aufgabe einer enstpannten Ehefrau, finde ich. Sie sollte sich schon fest auf ihren Mann verlassen können. Alles andere zehrt Kraft auf und belastet Ehe und auch letztlich die persönliche Gesundheit. Schließlich soll man sich im Alltag in einer Beziehung schon überwiegend rundum und zutiefst wohlfühlen, wo man doch genug Stress mit Kindern und Haushalt und evt. Beruf hat.

Tricks, wie den Mann über seine Gefühle auszuhorchen oder ihm bei bestimmten Fragen inquisitorisch in die Augen zu starren etc. finde ich unwürdig für eine Frau. Damit demütigst Du Dich selbst und gibst ihm eine Macht, die er nicht haben sollte. Weißte, wahrscheinlich wirst Du es nicht gern hören, aber letztlich kann Dich niemand wirklich beruhigen. Dein Mann hat Dir gezeigt, dass er nicht hundertprozentig verlässlich ist, daran beißt die Maus keinen Faden ab. Es ist allein an Dir zu entscheiden, ob Du mit so einem Mann alt werden willst. Und ob dieses (nicht unbegründete) Misstrauen Dir auf Dauer nicht eine zu große Belastung ist. Es ist schon so, dass Menschen sich im Laufe ihres Lebens treu bleiben, und dass latent die Gefahr besteht, dass er bei passender Gelegenheit mal fremdgeht. Schließlich war der Flirt mit Deiner Freundin kein einmaliger Party-Ausrutscher, sondern seine Anbaggerei zog sich über einen langen Zeitraum. Und das sagt natürlich schon etwas über den Charakter aus.

Mit drei Kindern kann man sich nicht leicht trennen, das ist klar. Und dazu würde wohl auch niemand Dir einfach so raten, weil Du selbt es wissen musst, ob Du mit ihm in dieser Ehe dauerhaft Seelenfrieden finden kannst. Ich selbst hatte vor meinem jetzigen Mann auch mal einen sehr lieben Partner, der wirklich knuffig und eigentlich ein guter Kerl war. Aber auch er war dem Flirt mit anderen Frauen nicht abgeneigt, und das blieb auch so. Zum Glück hatten wir noch keine Kinder, so dass die Trennung leichter fiel. Ich dachte damals immer, dass meine Eifersucht mein eigenes Problem sei. Erst als ich meinen Mann kennenlernte, sah ich, dass meine Eifersucht damals schlicht und einfach begründet war. Weil mein jetziger Mann ein Goldstück ist, zumindest in Sachen Treue ;-), habe ich seit 13 Jahren so gut wie keine Eifersucht mehr verspürt, was ein wirklich ein richtig gutes Gefühl ist! Ein Partner wie mein damaliger hätte auf Dauer meinen Frieden und meine Gesundheit ruiniert. Ich hatte eh schon ständig Erkrankungen wie Blasenentzündungen, Eierstockentzündungen, einen total verspannten Nacken, den ich zeitweise kaum mehr bewegen konnte usw. Alles wegen der seelischen Belastung und der Unmöglichkeit, sich wirklich ganz in diese Liebe fallen zu lassen.

Langer Rede kurzer Sinn: Achte auf Dein Bauchgefühl, nimm Deine tiefsten Bedürfnisse war und hör mal ganz wertungsfrei zu, was sie Dir sagen und wonach Du Dich wirklich sehnst. Auch mit drei Kindern kann man nochmal neu durchstarten, sich selbst treu bleiben und sich eine Beziehung suchen, die einem gut tut, statt einen Kraft zu kosten.

Liebe Grüße und alles Gute,

Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.