Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Katl_80 am 13.01.2020, 21:00 Uhr

Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Ich bräuchte bitte mal eure Hilfe. Ich blicke irgendwie nicht durch, was Mutter-Kind-Kuren betrifft......

Es ist so:
Meine Kleine (2) hat seit Monaten Bronchitis, seit letzter Woche Lungenentzündung.
Ich bin - seit ich wieder arbeite - fertig, krank und ausgelaugt - inkl. (gutartiger) Tumorentfernung in der Brust, Bandscheibenvorfall, (knapp vorbei am) Burnout.

Ich habe noch eine 9-jährige Tochter, die zurzeit definitiv zu kurz kommt.

Problem: Ich bin privatversichert (und Beihilfe berechtigt). Meine Mädels sind über meinen Mann bei einer GKV.

Das ist ein Problem. Oder?!

Fragen:
- Kann ich eine Kur beantragen? Wenn ja, über meine oder über die Versicherung der
Kleinen?
- Muss ich mit der Kinderärztin oder meinem Hausarzt sprechen?
- Darf/ Sollte ich die Große mitnehmen?

Ich kann hier zuhause nicht abschalten. Jeden Tag ist was, jeden Tag will jemand was von mir.

Ich weiß, vielleicht mach ich es mir zu einfach, aber ich kann irgendwie nicht mehr. =(

Es wäre toll, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet oder mir Tipps geben könntet.

Vielen lieben Dank!!!

 
9 Antworten:

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von Glücksfee am 13.01.2020, 23:43 Uhr

Lösung wäre eine Kinder- Reha für deine Kleine und du und die Große als Begleitperson.

Dann hast du keine Behandlungen, du könntest aber mit Rezept vom Hausarzt dort vor Ort Physiotherapie etc. machen.

Privatversichert geht Kur nur, wenn du das versichern lassen hast. Schau mal nach. Ist meist nicht so, da teu(r)er.

Ich fand Kinderreha total erholsam. Nicht kochen, putzen, kein Organisationsstress. War perfekt, viel besser als Mutter- Kind- Kur (da haben mich die sinnlosen auf nicht sportlich aktive Muttis zugeschnittene Sportkurse, die man hatte wahnsinnig gestresst ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von LilaWolkenMama am 14.01.2020, 6:57 Uhr

Allerdings ist es bei einer Kinderreha für ein 2 jähriges Kind so, dass die grosse in die Betreuung geht und du jede Anwendung mit der kleinen zusammen machst. Das macht Mini nicht allein.
Wir waren auch schon in kinderreha, allerdings war mein Sohn schon 4 und konnte bis auf wenige Sachen alleine in die Anwendungen. Ich hatte als Begleitkind einen 8 Monate alten Stöpsel dabei...
Ich würde trotzdem zu einer Kurberatung und wenn eine Kur bei dir mit drin ist, eventuell sogar beides in Erwägung ziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von hubert am 14.01.2020, 13:33 Uhr

Bedenke auch, wenn du aus der Kur zurück kommst ist der Alltag der gleiche. Die Frage ist daher auch was kannst du direkt zu Hause verändern. Kinder Reha kann erholsam sein, es kann aber auch heißen Probleme mit Ortswechsel und Eingewöhnung beim Kind, viele Termine und wenn das Kind noch klein und Infekt anfällig ist kann es auch heißen dass man wegen Erkrankungen die Therapien gar nicht mit machen kann, sondern das kranke Kind mit Medikamenten, Inhalation etc. Im Zimmer hütet. Deshalb fahren nicht wenige Mütter erst mit größeren Kindern, damit sie nicht gestresste nach Hause kommen als sie gefahren sind. Erwarte nicht zu viel, wunder können auch dort nicht vollbracht werden, wenn es gut läuft ist es ein Tapeten Wechsel mehr nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von ohno am 14.01.2020, 14:28 Uhr

Statt einer Reha fürs kleine Kind würde ich mit ihr 3 Wochen Urlaub an der See machen. Tut ihr gut, tut Dir gut. Ja, verpflegen musst Du Euch dann, aber wenn Euch in der Reha das Essen nicht schmeckt, kommt es aufs gleiche raus. Mit einem so kleinen Kind eine Reha oder Kur ist m. M. zuviel Stress.

Deine Große kann bei Papa bleiben? Dann wäre meine Empfehlung eher Urlaub als Reha....

VG ohno

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von DanniL am 14.01.2020, 18:54 Uhr

Ich würde an deiner Stelle zu einer Kurberatung gehen. Es sind doch sehr viele besondere Punkte bei euch, die man alle beachten muss und als Laie nicht so einfach beantworten kann.

Aber such die eine vor Ort. Ich mag so etwas nicht am Telefon.

Ich drück dir die Daumen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von Mugi0303 am 15.01.2020, 9:27 Uhr

Bei mir gleiche Konstellation. Du darfst raten warum ich bei 3 Kindern noch nie zur Kur war. Es würde gehen, wenn deine kleine eine Kur bekommt. Wenn du und die große nur als Begleitung mit fährt, bedenke, dass du da keinen Sonderurlaub dafür bekommst. Du must unbezahlten Urlaub nehmen. Da könnte es sein, dass du von der KV dann den Verdienstausfall wieder bekommst. Weiß ich aber nicht genau. Wenn du auch eine Kur bekommst ist es besser, wenn du das versichert hast, sonst zahlt nur die Beihilfe und du bleibst auf dem Rest sitzen.

Gehst du nur zur Kur, die Kinder aber nicht, musst du wahrscheinlich die Kosten für die Kinder anteilig selbst bezahlen, weil das die private meist nicht übernimmt.

Weil es so kompliziert ist war ich noch nie. Vielleicht fahre ich nochmal mit dem jüngsten so in 5 Jahren, da sind die großen dann 16 und 18, der kleine 11. Aber nur wenn ich auch wirklich kurbedürftig bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von Loretta1 am 15.01.2020, 17:20 Uhr

Hallo,

vielleicht solltest du in erster Linie nach die sehen - und dich bei deiner KK informieren, wie das mit Kur gehen könnte.

Deine Kleine mit 2 Jahren ist halt noch sehr klein für eine Kur oder Reha.. ob sie da vielleicht auch die meiste Zeit krank ist - ich würde es eher nicht riskieren wollen, wenn sie jetzt schon dauernd so anfällig ist. Falls doch, dann nicht ans Meer, da das Reizklima die Symptomatik sicherlich erstmal verschlechtert und du vielleicht keine gesunde Zeit mit ihr haben würdest.

Wir waren wegen häufiger Bronchitis auch in Kinder-Reha, da war sie aber schon 7 bzw. 8 Jahre alt. Hätte ich früher gewusst, dass es das gibt, hätte ich es auch schon mit 4-5 Jahren beantragt. Davor aber nicht - ich hab so viele Mütter mit kleineren Kindern angetroffen, die konnten dort weder an Therapien teilnehmen noch die Zeit am Meer etc. "genießen", da die Kinder dauernd krank waren... für eh schon anfällige/kranke Kinder ist das Reizklima in dem Alter zu krass...

Meine Tochter war mit 7 bzw. 8 Jahren dann in der Reha auch jedesmal 1-2 Wochen noch krank (von vier Wochen), mit obstruktiver Bronchitis - also wirklich "Zeit und Ruhe" hatten wir nicht.... falls du Ruhe/Entspannung für dich primär suchst, solltest DU eine Kur für dich beantragen. Irgendwie muss das doch auch über die private Versicherung klappen ? Auch dass die Kinder dann mitkommen ? (aber auch da sind zweijährige echt anstrengend und fordernd...).

Lg, Lore

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzwickte Situation und jeder sagt was anderes...

Antwort von Ellert am 19.01.2020, 20:55 Uhr

huhu

mine Private hat nur Reha drin, keine Mutter-Kind Kuren
allerdings sind wir alle privatversichert mit Beihilfe
Wir hatten dann ALLE EINZELN eine Kurbewilligung und Begründung
ggf ginge sowas auch mit der PKV-Kombi ?
Jeder bekam dann seine eigene Rechnung und Anwendungen

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE

Antwort von Katl_80 am 25.01.2020, 8:59 Uhr

Ich kam noch nicht dazu, mich bei euch zu bedanken!

Es ist ganz lieb, dass ihr so viele Vorschläge gemacht habt! Reha war mir bspw. überhaupt nicht in den Sinn gekommen.

Ich werde das alles mal mit meinem Hausarzt besprechen. Und gucke auch nach einer Beratungsstelle.

Ganz, ganz lieben Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.