Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mucki+Ninchen am 19.01.2012, 20:08 Uhr

Kur vs. Urlaub

Hallo,

ich frage mal nach, weil ich gern Meinungen dazu hören möchte.

Wir beantragen gerade eine Mutter-Kind-Kur. Das Kind geht zur Schule, soll die Kur also unbedingt in den Sommerferien bekommen (Grund sind Probleme in der Schule. Wenn das Kind da 3-4 Wochen raus ist, ist das absolut kontraproduktiv und der Kureffekt wäre dahin.)

Andersrum würden wir eigentlich mit unseren besten Freunden in etwa zurselben Zeit in den Urlaub fahren. Nun sind wir und die besten Freunde natürlich traurig, dass es nicht klappen (könnte, noch haben wir ja keine Zusage). Der Urlaub ist "nur" reserviert, noch nicht fest gebucht. Müsste jetzt aber zeitnah erfolgen.

Die Ferien sind ja lang, normal würde es also hintereinander klappen. ABER: Der Vater des Kindes fährt auch mit dem Kind in den Urlaub. Ihm kann ich nicht so ohne weiteres den Umgang wegnehmen und aufgrund des guten Verhältnisses möchte ich das auch nicht. Zumal er gebucht hat.

Eigentlich weiß ich, dass ich der Kur den Vorrang geben würde - bin aber trotzdem etwas verunsichert. Ward ihr schonmal in der Situation?

Die Frage ist auch noch: Das Urlaubsprojekt abbrechen, sprich nicht buchen und die Reservierung stornieren und die besten Freunde suchen sich zeitig was anderes. Nur - wenn wir die Kur dann doch nicht bekommen, sitzen wir ohne Urlaub da und ärgern uns. DAS wissen wir aber erst in einigen Wochen (ich schätze so in 6 Wochen). Dann ists für den Urlaub ggf. aber zu spät, da die dort immer sehr schnell ausgebucht sind.

Blöde Zwickmühle....

Gruß, M

 
7 Antworten:

Re: Kur vs. Urlaub

Antwort von Julia+Christopher am 19.01.2012, 21:15 Uhr

Wie wäre es mit Urlaub und einer reinen Mutterkur in der Zeit, in der deine Tochter mit dem Vater im Urlaub ist?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kur vs. Urlaub

Antwort von Mucki+Ninchen am 19.01.2012, 22:00 Uhr

Hallo,

das geht leider nicht.

1. Ist mein Kind ebenfalls behandlungsbedürftig mit verschiedenen Diagnosen.
2. Macht der Papa nur 2 Wochen mit ihr Urlaub - die restliche Zeit hätte ich keine Betreuung. Bei ihm gehts nicht solange wegen der Arbeit.

Trotzdem danke!

Gruß, M

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kur vs. Urlaub

Antwort von Holzkohle am 19.01.2012, 23:21 Uhr

ich würde die Kur vorziehen!

Ich war in ähnlicher Situation wie Du, nur wurde mir die Entscheidung abgenommen. Ich habe im Januar eine Kur beantragt für meinen Sohn und mich, habe einen Abend später meinen Juni-Urlaub in die Türkei gebucht, weil ich dachte - naja, das dauert schon, bis die sich melden....

ZWEI !!! Tage später kam die Zusage für die Mutter-Kind-Kur - für Mai/Juni. Es wäre dann so abgelaufen, dass ich drei Wochen auf Muki-Kur gewesen wäre, eine Woche arbeiten, dann zwei Wochen in Urlaub. Mein damaliger Abteilungsleiter fand das toll - dann ist der Erholungseffekt länger, mach das. Man hätte auch in der Firma auf mich verzichten können, also es lagen keine großartigen Projekte an oder sowas, noch war ich ein tragendes Glied irgendwo.

Mein Niederlassungsleiter fand das gar nicht toll und versagte mir die Kur. Oder ich storniere eben den Urlaub... eins von Beidem würde nur gehen. Da ich den Urlaub aber wegen einer mitreisenden Freundin, die keine Rücktritt abgeschlossen hatte, nicht stornieren konnte, musste ich die Kur verschieben - dann auf August/September.

Ich würde einer Kur immer den Vorrang geben! Sie bringt viel mehr als ein normaler Urlaub. Man ist ja heutzutage schon fast von Gott gesegnet, wenn man überhaupt eine Zusage bekommt, von daher mach das! Und Urlaub kannst auch danach noch machen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dann versuch doch, in den Herbstferien zur Kur zu fahren.

Antwort von 77shy am 20.01.2012, 7:17 Uhr

So haben wir es gemacht. Unser Sohn hat die letzten drei Tage vor den Ferien und die ersten drei Tage nach den Ferien in der Schule gefehlt. Das war überhaupt nicht dramatisch, da das ja bekanntlich Tage sind, an denen eh nicht viel gemacht wird.

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

77shy

Antwort von Mucki+Ninchen am 20.01.2012, 12:03 Uhr

Hallo,

auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, stimmt.

Nur wäre das dann auch recht spät. Wie lange nach Genehmigung muss man eigentlich fahren? Der Antrag läuft ja schon.

Gruß, M

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 77shy

Antwort von 77shy am 20.01.2012, 16:20 Uhr

6 Monate nach Genehmigung SOLLTE man fahren. Wenn man später fahren möchte, kann man das mit der KK absprechen.

MfG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 77shy

Antwort von Dreierbande am 21.01.2012, 12:03 Uhr

Bei der TK hast du 4 Monate, AOK Niedersachsen 6 Monate, ist von KK zu KK verschieden und stünde in deiner Bewilligung drin. Wenn du aber innerhalb dieser zeit keinen geeigneten Kurplatz findest oder aus wirklich wichtigen Gründen auf eine bestimmte zeit angewiesen bist, kann die frist verlängert werden. Normalerweise sollte eine Kur zeitnah geschehen, denn die gesundheitlichen Voraussetzungen für eine Kur bestehn ja jetzt und in nächster zeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum "Mutter-Kind-Kuren":

Ich brauch dringend Urlaub

Hallo, ich war noch nie in diesem Forum, doch jetzt muss ich. Bitte helft mir. Ich habe 2 tolle Mädels und ich liebe die beiden über alles. Auch habe ich einen ganz wunderbaren Mann, der mir hilft wo er kann (Lust dazu hat/keine Ausrede mehr findet). Leider haben wir die ...

von ElliEngel 04.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Urlaub

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.