Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anja4 am 12.10.2011, 6:56 Uhr

Kur und ein Kind zu Hause lassen?

hallo,
ich habe da mal ne frage, vielleicht hat ja jemand ne ahnung ;o)

also ich war 2009 im spätsommer mit unseren 5 kindern zur kur auf fehmarn (übrigens super schön dort). nun wollte ich ja schon dieses jahr wieder mit den kindern los, nun bekommen wir aber erst mal im dezember nachwuchs. Jetzt hatte ich mir gedacht (da meine große schon 11 ist und man doch nur bis 12 mitkann oder?) nächstes jahr auf jeden fall noch mal mit allen in die kur zu fahren, allerdings dann mal in die berge gegen ende des jahres, damit die kinder mal richtig schnee erleben. allerdings ist mein kleinster dann ja noch nicht mal ein jahr alt und um nicht so aufgehalten zu werden (soll nicht böse klingen) wollte ich den kleinen dann zu hause bei meinem mann lassen, dann stille ich ja auch nicht mehr und er kann sich dann ja gut um ihn kümmern. ABER macht das die krankenkasse mit, weil ICH ja zur kur fahre und die kinder ja nur mitkommen, weil sie zu klein sind um woanders zu bleiben, aber gerade der kleinste der mich am meisten braucht bleibt dann zu hause, ist ja irgendwie komisch oder nicht, finde ja sogar ich, aber ne schneeballschlacht oder rodeln mit säugling ist ja auch nciht einfach, da werde ich den anderen ja nicht mehr gerecht und in der neuen umgebung muss ich ja auch bissl mehr aufpassen als zB auf fehmarn damals, wir wohnen ja selber am meer. was meint ihr denn?
und ist das richtig das man nur bis 12 mit darf? oder gibts da ausnahmen?
und wo ich schon mal so schön schreibe ... ;o) auf fehmarn hatte man mir erzählt, das ich mit 5 kindern alle 2 jahre zur kur darf, habe ich bei der krankenkasse nachgefragt und wurde gleich abgeschmettert, da gäbe es keine kinder"grenze", man darf nur alle 4 jahre zur mutter kind kur, kennt ihr das anders?
und auf fehmarn hatten die sich gewundert, das ich da mit 5 kindern ohne mann angereist bin, bei soviel kindern darf der mann auch auf krankenkassenkosten mit, habe ich hinterher natürlich auch nachgefragt bei der kasse, die sagte das stimmt nicht.
danke schon mal für die antworten.
LG ANJA

 
21 Antworten:

Re: Kur und ein Kind zu Hause lassen?

Antwort von alphafrau1 am 12.10.2011, 10:55 Uhr

Als ich in Kur war, war meine Große gerade 12 geworden und ist zu Hause geblieben, weil wir in der Schulzeit gefahren sind und sie nicht soviel nachholen wollte. Hat auch super geklappt mit Papa allein zu Haus :-) Sie hätte aber theoretisch mitgekonnt, soviel ich weiß geht das bis 14 Jahre. Und ab 3 Kinder darf eine Begleitperson (meist der Vater) mit zur Kur. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...

Antwort von alphafrau1 am 12.10.2011, 10:57 Uhr

hatte dein Posting erst nur überflogen, hab deine Frage wohl eher nicht beantwortet... VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...

Antwort von Anja4 am 12.10.2011, 12:12 Uhr

kein problem, aber die info das ab 3 kindern wohl eine begleitperson mit darf ist auch schon sehr hilfreich.
LG ANJA

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...

Antwort von leaelk am 13.10.2011, 12:32 Uhr

Hallo,
also eine kostenlose Begleitpersonen ab 3 Kindern gibt es nur in bestimmten Kliniken --- das ist nicht generell vorgesehen!

Zudem hat man auch mit vielen Kindern generell nur alle 4 Jahre einen Anspruch auf eine Kur. Ausnahme: Schwerwiegende gesundheitliche Probleme.
Was mich so ein bisschen wundert ist, dass sich das Ganze bei Dir so etwas nach "Urlaub" liest.........
Als ich zur Kur war, waren meine Kinder von morgens um 8 bis 18 Uhr in der Kinderbetreuung.

LG K erstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...

Antwort von Teddy1-4 am 13.10.2011, 13:29 Uhr

Alle Achtung wie du das planst!!!
Es soll um Gottes Willen nicht böse klingen aber so einen Urlaub wie du es beschreibst möchte ich auch...
Mein kind hat eine psychsomatische Störung, wir haben schon 3 Ablehnung für Kuren zu Hause weil es laut Kasse nicht notwendig ist und mein Mann arbeitet bei der Kasse!!!
Aber wenn ich soetwas lese mit Wünschen wo man gern und mit wem fährt also dann wundert mich nichts mehr
Super Einstellung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...

Antwort von Anja4 am 14.10.2011, 9:10 Uhr

also bei unsrer ersten Kur vor 2 Jahren, war es für mich auch Urlaub, eine MutterKindKur wo die Mutter entlastet werden soll, ist doch Urlaub für mich und die Möglichkeit den Kindern mal was anderes zu zeigen. Wir waren auf Fehmarn, weil ich das so wollte, mein Vater war gestorben und wir sind als ich klein war quasi die Sommerferien auf Fehmarn aufgewachsen, also ich für mich wollte da hin um zu Trauern bzw. damit Abzuschließen.
Meine Kinder waren da auch alle in der Betreuung von 8 bis 16 Uhr, die beiden Großen jeweils mit einer Stunde Schule am Tag, die Kleine von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, dazwischen hatten ich Anwendungen, Sport usw. Für mich war das Urlaub, Entspannung oder wie man das sonst so nennt. Ich habe das sehr gut hinbekommen mit 5 Kindern, mich wunderte nur das die Kurklinik sagte "Ihr Mann hätte doch mitkönnen auf Kassenkosten, weil Sie ja so viele Kinder haben, das schaffen Sie doch gar nicht", klar schaffe ich das, ich habe ja nicht seit gestern 5 Kinder. Ich dachte nur wenn das so wäre, dann könnte man das doch schön verbinden, mein Mann müßte jetzt sowieso auch zu Reha mit seinem Knie, dann müßten die Kinder nicht verzichten und in den Bergen waren die Kinder auch noch nie, warum also nicht die nächste Kur dorthin planen. Meine Kinder sind alle gesund, ich mache die Kur weil es von der Kasse angeboten wird und ich es erholsam finde und es damit verbinden kann, den Kindern mal 3 Wochen Urlaub zu gönnen. Ich sehe da nichts verwerfliches drin.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eine Kur ist doch kein Erholungsurlaub *Kopf schüttel*

Antwort von leaelk am 14.10.2011, 12:12 Uhr

Ganz ehrlich...... bei solchen offensichtlichen Urlaubsansprüchen an die Krankenkasse hoffe ich inständig, dass die Kur abgelehnt wird und dass statt dessen jemand die Kur bewilligt bekommt, der sie aus GESUNDHEITLICHEN Gründen wirklich dringend benötigt.

Eine Kur ist KEIN Urlaub!!!! Und dafür wird sie von der Krankenkasse auch ganz ganz sicher NICHT angeboten.

Da kann ich echt nur noch den Kopf schütteln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine Kur ist doch kein Erholungsurlaub *Kopf schüttel*

Antwort von Anja4 am 14.10.2011, 13:51 Uhr

Mutter Kind Kuren sind auch dazu da, um sich als Mutter vom Alltagsstreß zu erholen, die Gesundheit der Mutter zu erhalten, man muß nicht vorher krank sein, das ist Präventiv.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine Kur ist doch kein Erholungsurlaub *Kopf schüttel*

Antwort von Anja4 am 14.10.2011, 14:15 Uhr

siehe Sozialgesetzbuch V §§ 24 un 41 ; die Kassen sind sogar gesetzlich dazu verpflichtet Kuren zu gewähren etc. und anzubieten, sonst kann man sogar Geldleistungen rausfordern wenn die Kasse soetwas nicht anbietet

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann kann doch dein Mann die Kinder bei sich behalten

Antwort von mf4 am 14.10.2011, 17:05 Uhr

... und du machst allein Kur... da du aber nicht einmal krank bist würde ich sagen ihr bezahlt Geld und macht Urlaub.

Mich persönlich ärgert das... ich muss kämpfen, dass ich u.U. 2012 eine Kur bekomme, weil ich 2011 eine Reha hatte und eines meiner beiden Kinder hat auch eine Indikation für eine Kur. Es gibt nur 1 gesundes Begleitkind und weil ich alleinerziehend uns Single bin gibts auch keinen Mann.

Ich finde auch, dass Leute eine Kur bekommen sollten, die sie auch nötig haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frage

Antwort von mf4 am 14.10.2011, 17:16 Uhr

Wenn du Vollzeit arbeiten gehst und deine Kinder noch klein sind, du keine Unterstützung vom Partner hast würde ich sagen... ja, der Frau sollte man eine Kur gewähren, sie muss ja ausgepowert sein...
Bist du eine wohlversorgte Hausfrau und deine Kinder sind älter und in KiTa/Schule/Hort betreut dann sehe ich nun keinen so großen Stress, dass es eine Erholung auf Kosten der Kasse geben muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann kann doch dein Mann die Kinder bei sich behalten

Antwort von Steffi528 am 14.10.2011, 18:19 Uhr

Ich unterschreibe bei Dir mf4, leaelk und teddy und kann diese Anspruchshaltung auch nicht so wirklich verstehen. Wenn ich Urlaub will, dann buche ich einen Urlaub.

@ Anja
Naja, vielleicht bekommst Du ja deine Kur und ordentlich viel Anwendungen (so gegen Urlaubswunsch: morgens Kneippaufgüsse, dann Krankengymnastik, schwimmen, Psychologengespräche, Walking am nachmittag und Ernährungsberatung auch für Normalgewichtige am Abend.) Und wenn du einmal fehlst, dann bin ich schon dafür, das du die Fehlstunde von deinem Privatgeld bezahlst. Ach ja, in der Kurklinik, wo ich war, da waren sie gnädiger: Sie haben einmal angemahnt und beim zweiten Mal unentschuldigten Fehlens die dicke Rechnung ausgestellt, weil eine Kur halt KEIN Urlaub ist.

Und ich finde das auch richtig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage

Antwort von Anja4 am 14.10.2011, 19:32 Uhr

hier ist es so, daß ich freiberuflich bin, kurz nach der kur eine vollzeitstelle hatte (deswegen die kur vor der vollzeitstelle gemacht habe, meine erste überhaupt übrigens) und letztes jahr war ich auf 1/2 stelle plus freiberuflichkeit, jetzt bin ich wieder kürzer getreten, da ich mehr für die kinder da sein möchte und bin jetzt nur noch freiberuflich und schwanger und werde arbeiten bis das kind kommt, also wie auch immer, ihr könnt weiter anschuldigen und den kopf schütteln, ich habe mir das schon verdient und den kindern gegönnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dann kann doch dein Mann die Kinder bei sich behalten

Antwort von Anja4 am 14.10.2011, 19:34 Uhr

mein mann geht auch arbeiten, er kann nicht auf die kinder aufpassen, das mache ich neben meinem job (gott sei dank gibts KiGa und verlässliche Grundschule)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und wie will er dann einen säugling betreuen?? ot

Antwort von biggi71 am 14.10.2011, 23:54 Uhr

ö

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aaaaalso...

Antwort von Maaama am 15.10.2011, 7:28 Uhr

Mir tut das wirklich für ALLE sehr sehr leid, die keine Kur bewilligt bekommen, vor allem wenn schlimme gesundheitliche Gründe dahinter stecken !!!!

Da vertseh ich auch die KK nicht und würd ne riesen Hasskappe kriegen, aber wenn doch andere das Glück haben, zur Vorsorge zur Kur zu fahren, freue ich mich für die und gönne es jedem ! ( vielleicht sollte man eher über einen KK Wechsel nachdenken als andere zu beschimpfen )

Und mal ganz ehrlich, eine Mama mit 5 Kindern, die dann auch noch arbeiten geht, hat es jawohl mehr als alles andere VERDIENT mal 3 Wochen zur Kur zu fahren. Sicher sind die Kinder da auch in Betreuung und auch die Mama´s haben da viel zu tun aaaaaber.... trotz allem, hat man doch auf einer Kur sehr viel Spaß und man verbringt mehr Zeit mit den Kids als zu HAUSE (schon alleine weil man da keinen Haushaltsstress hat) UND WENN da ein bischen Urlaubsgefühl aufkommt, ist es doch TOLL !!!!

LG Maaama :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und wie will er dann einen säugling betreuen?? ot

Antwort von Anja4 am 15.10.2011, 9:48 Uhr

es gibt da ja auch noch schwiegereltern und urlaub

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aaaaalso...

Antwort von celmin am 15.10.2011, 16:33 Uhr

Schließe mich dem voll und ganz an. Sie hat bald 6 (!) Kinder und tut demnach schon etwas für die Allgemeinheit (nämlich für unsere Rente). Und wenn Eltern mit 6 Kindern auch noch beide arbeiten, haben sie zumindest meinen vollen Respekt verdient (und damit leben sie ihren Kindern auch etwas vor!).
Ich frage mich ehrlich, wie man als Familie mit 6 Kindern einen Urlaub finanzieren soll. Wieviele Zustellbetten gehen wohl in ein Doppelziemmer? Oder hat schonmal jemand daran gedacht, wieviel eine so große Ferienwohnung kostet?
Und Mama für 4, soweit ich weiß, sind von Deinen 4 Kindern zwei schon groß, oder?
Ich bin auch dafür, dass sie die Kur verdient hat!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 16.10.2011, 10:41 Uhr

Das mit dem "alle 2 Jahre fahren" ist Humbug. Da gibt es keine gesetzliche Grundlage für, es gilt alle 4 Jahre, wenn die Voraussetzungen stimmen, vor Ablauf der 4 Jahre nur in begründeten Fällen (und das ist unabhängig von der Kinderzahl).
Es gibt einige wenige Kliniken, die ab 3 Kindern eine Begleitperson kostenlos mit aufnehmen, andere Kliniken verlangen dafür einen Betrag pro Tag unterhalb des Tagessatzes für Erwachsene, das ist verschieden. Manche nehmen gar keine erwachsenen Begleitpersonen mit auf.

Unter bestimmten Umständen können auch ältere Kinder mit zur Muki-Kur fahren, diese müssen aber begründet sein und die Gründe dafür ausreichen, und einige wenige Krankenkasse haben das Alter auf 14 Jahre erhöht.

Ich fahre in Kürze mit 3 Kids (eins davon wird 15 in der Kur) zur Mukikur, vor Ablauf der 4-Jahresfrist, aber 2 der Kids sind behindert, das fast 15jährige wartet auf nen stationären Platz in der KiPsy und hätte im Falle einer Absage alleine zu Hause bleiben müssen (es gibt niemanden wo es hätte bleiben können) und ich bin alleinerziehend, alle 3 Kids wurden als kurbedürftig und nicht Begleitkind eingestuft und ich krauche selber gesundheitlich vor mich hin, weil ich alles (auch die Pflege der 2 behinderten kids) alleine mache ohne jegliche Unterstützung. Habe aber auch lange um diese Kur kämpfen müssen, denn auf Anhieb wurde sie nicht bewilligt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 16.10.2011, 10:48 Uhr

Sie sind verpflichtet, welche anzubieten als Kassenleistung, ja. Aber um eine Genehmigung auf einen Muki-Kur-Antrag zu erhalten, müssen die Voraussetzungen stimmen, also "nur" weil man Mutter ist und arbeiten geht, bekommt niemand ne Kur, da muß schon ne Begründung her, warum eine Kur genehmigt werden soll und diese Begründung wird dann vom MDK ausreichend geprüft werden, vor allem vor Ablauf der 4-Jahres-Frist.

Warum würdest du eine Kur brauchen? Was wären deine Gründe? Und was macht sie so schwerwiegend, daß sie vor Ablauf der 4 Jahresfirst stattfinden sollte?

Das wird die die Krankenkasse fragen- zurecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Anja4 am 16.10.2011, 11:33 Uhr

komisch und auch unfair, das gerade in deinem fall auch noch überlegt wird ob eine kur bewilligt wird bzw. erst mal abgelehnt wird. die leute wissen gar nicht was frau leistet in erziehung und betreuung und dann noch mit doppelbelastung wie die pflege in deinem fall. ich wünsche dir eine schöne kur.
und danke für die infos
LG ANJA

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum "Mutter-Kind-Kuren":

Kurantrag mit einem Kind (17 Mon)

Hallozusammen, hatte gestern ein langes Gespräch mit einen guten Freudin. Ihr Sohn ist jetzt 17 Monate alt und ganz fit. Sie ist verheirate, ihr Mann kümmert sich aber nicht so viel um den kleine und den Haushalt. Vor 4-5Monaten ist Ihre Oma gestorben und sie hat die Trauer ...

von Jojo1985 29.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

schon mal Mutter Kind Kur gemacht?

Hallo Mamas oder Papas, ich bin Alleinerziehend und zur Zeit ziemlich ausgelaugt durch die Trennung und das häufige nächtliche Aufwachen meines 10 Monate alten Sohnes. Mir wurde geraten eine Mutter Kind Kur zu beantragen. Jetzt habe ich aber eine Frage dazu. Ich bin ...

von kiwilady 22.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Mutter Kind Kur in der Silberbergklinik Bodenmais

Hallo, ich fahre mit meiner 12jährigen Tochter am 05.07.11 zur Mutter Kind Kur in Bodenmais und wollte mal hören ob noch jemand aus dem Norden zufällig dorthin fährt. Ist ja eine superlange Anreise und vielleicht kann man einen Teil zusammen im Zug fahren? Auch über ...

von Nordlichtkathi 01.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Hat mein Kind Anspruch auf eine Kur?

hallo, meine Tochter (4) ist sehr häufig, das heißt mind. 1x im Monat) krank. Sie hat meistens Husten für ein bis 2 Wochen.Im KiGa hat man uns schon gesagt, daß Michelle als einzige so oft krank ist. Wir sind aber in letzter Zeit auch nicht immer zum Arzt gegangen, ...

von sunny16679 02.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

AD(H)S Kinder mit im Kurgang - Erfahrungen gesucht

Hallo, ich fahre am 04.05. nach Carolinensiel. Nun habe ich gesehen das dort auch Kinder mit AD(H)S aufgenommen werden. Wie viel % auffällige Kinder nehmen Kurhäuser? Es ist ja kein reiner Kurgang für diese Problematik. Wie kommen die anderen Kinder damit zurecht? Besonders ...

von aeonflux 25.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Kind 2 Jahre alt mit in Kur,wer von euch hat das gemacht und wie hats geklappt?

Guten abend ihr Lieben, wollte gerne von den Müttern wissen,die bereits eine MuKiKur mit Kleinkind gemacht haben, wie es geklappt hat. Habe jetzt eine beantragt aufgrund psychischer Ermüdung, Depressionen und starken Gewichtsproblemen. Ich arbeite 30 Stunden in der Woche, in ...

von sabrina15681 23.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

2. Ablehung Mutter Kind Kur

Hallo, ich bin bei der TK versichert und habe nun schon die 2. Ablehnung der Mu-Ki-Kur für mich und meine beiden kleinen bekommen. Letztes Jahr hatte ich auch schon eine Mu-Ki-Kur beantragt und eine stationäre psycho Reha in einer Akutklinik "zugewiesen" bekommen. Laut TK ...

von simisimi 13.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Mutter Kind Kur vom 13.4 -4.5.2011 ins Esens HILFE

1000 Fragen: Wie läuft sowas eigentlich ab? Hallo erstmal Ich habe viele ,vielleicht auch dumme Fragen zb. muss man sich Getränke slber kaufen,Säfte ,Wasser?Hat man einen Kühlschrank im Zimmer? TV?Wäre wichtig ,ich muss am WE ...

von SaAnLu 02.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Mutter kind kur, in zwiesel oder inntalerhof?

Hallo, kann mir bitte jemand einen tipp geben welche klinik besser ist. Ich soll auf mutter kind kur gehen und hätte die beiden kliniken in betracht gezogen nur weiß ich leider nicht welche... war schon mal jemand dort? ich gehe mit meinen beiden söhnen .... mein kleinster 3j ...

von seb0902 27.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Mutter Kind Kur - getrennt essen, gut oder schlecht?

Ich möchte von euch wissen ob ihr das gut findet getrennt von eurem Kind / euren Kinder zu essen ok ist. Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Die Klinik Maria-Meeresstern, wo ich ab 20.06 unterkomme, bieten nur getrenntes an. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. ...

von baby_1 26.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kur

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mutter-Kind-Kuren
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.