Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anika123 am 24.09.2011, 11:18 Uhr

Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Hallo,
die Frage steht ja schon oben. Würde mich mal interessieren, wie das bei euch so läuft? Bei uns ist es so, dass ich Haushalt meist mache, wenn meine Tochter schläft oder mein Mann da ist. Wobei sie da auch nur wenig mit ihm spielt und die meiste Zeit zu Mama will. Da komme ich dann auch sehr wenig dazu, was im Haus zu machen. Längeres Kochen funktioniert auch nicht, da sie in ihrem Alter nur immer max. 10 Minuten alleine spielen.Wie ist das bei euch? Habt ihr vielleicht einen guten Tipp für mich wie ich sie währenddessen ablenken kann?
Danke und liebe Grüsse

Anika

 
41 Antworten:

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von mf4 am 24.09.2011, 12:08 Uhr

Meine beiden waren dabei, saßen im Hochstuhl, spielten, malten, schauten Bücher an, hatten Töpfe und Löffel oder waren neben mir im Laufstall und spielen oder oder oder.

Ich muss sagen ich wäre als dein Mann schon genervt, wenn den ganzen tag nichts gemacht wird und wenn ich heim komme machst du erst den Haushalt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Missy27 am 24.09.2011, 17:35 Uhr

@mf4: Der Spruch hätte von meiner Mutter sein können!

Zum AP: Ich habe da leider keinen Tipp. Meine Tochter ist fast 15 Monate alt und ich mache den Haushalt und kochen auch fast nur wenn sie schläft oder der Papa da ist. Sie mag nicht im Hochstuhl sitzen, Laufgitter sowieso nicht, das haben wir sogar schon in den Keller gebracht. Sie will immer auf meinen Arm wenn ich was in der Küche mache. Das macht das Kochen schon schwierig und nicht ganz ungefährlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das Kind mit einbeziehen..

Antwort von Baby_2011_Xx am 24.09.2011, 18:12 Uhr

so mach ich das eben meiner will immer gern dabei sein und zuschauen oder helfen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

15 M und 2 J ist ein Unterschied

Antwort von Savanna2 am 24.09.2011, 18:19 Uhr

ich denke mit 2 J ist das Kind in der Lage zu warten, daneben zu spielen oder was auch immer.

Wenn ich HH mache läuft sie immer mit, räumt auch schonmal mit die Wama aus , bekommt Wasser in "ihr" Waschbecken etc. pp.

Klar spielt sie in ihrem Zimmer dann nicht allein aber sie läuft einfach mit und hilft oder guckt.

Seit sie etwa 18 M ist funktioniert das gut, vorher war es auch komplizierter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bin nicht eine Mutter

Antwort von mf4 am 24.09.2011, 19:04 Uhr

das wüßte ich ja wohl

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 15 M und 2 J ist ein Unterschied

Antwort von kati1976 am 24.09.2011, 19:29 Uhr

mein sohn ist 2 jahre und 1 monat und ich kann den haushalt machen und kochen wenn ich mit ihm alleine bin

er kann sich gut alleine beschäftigen, spielt neben mir

hilft beim aufräumen+staubsaugen,

bei der wäsche hilft er auch, alles aus der maschine holen, klammern geben

kochen klappt super, er läuft immer hin und her, und ich stehe nicht nur am herd, wenn alles aufgesetzt ist schaue ich nach ihm und spiele weiter mit ihm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 15 M und 2 J ist ein Unterschied

Antwort von jessy-less am 24.09.2011, 21:06 Uhr

meiner ist auch 2 und ich kann ohne probleme haushalt machen. er beschäftigt sich viel und lange allein. wenn ich in der küche bin, holt er seine autos in die küche, setzt sich an den tisch und spielt. er folgt mir in den raum, wo ich bin, manchmal setzt er sich aber auch ins kinderzimmer und spielt dort.

ich glaube, da bin ich auch echt verwöhnt...ich kann immer in ruhe alles machen, egal ob spülen, saugen, so en bissl aufräumen...
manchmal "hilft" er mir, räumt dann halt den kompletten küchenschrank aus, also töpfe usw aber das stört nicht und ist innerhalb ner halben minute wieder eingeräumt (wobei er dann auch hilft)

wenn ich den staubsauger auspacke, läuft M. schon ins zimmer und setzt sich auf sein sofa und wartet, bis ich fertig bin mit saugen :)

tips...das lieblingsspielzeug mit in den raum nehmen, wo du aufräumst? ich hab ihn am afang mit einbezogen. er war immer ganz stolz, wenn er was in den müll werfen durfte, oder einen löffel in die schublade legen. das mögen die kleinen.
ich habe ihm auch einen kleinen besen und schippe+handbesen gekauft. fand er auch gut und kehrt immer mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Beschäftigt sich alleine.

Antwort von Zuppelliese am 24.09.2011, 21:37 Uhr

Meine hat erst gestern abend eineinhalb Stunden sich alleine im Wohnzimmer beschäftigt, wärend ich gebügelt habe. Sie ist 2Jahre und einen Monat alt. Hat sich ne halbe Stunde lang Haarspangen in die Haare gemacht, dann war ihr Puppe dran, danach hat sie alles wieder aufgeräumt und mit ihrer Miniküche gespielt. Dann noch ein Buch angekuckt, zwischendurch mußte ich immerwieder ein Gläschen Wasser aus ihrem Puppengeschirr trinken. Wenn ich koche steht sie neben mir auf einem Stuhl und ich zeige ihr alles, wie was heißt und lasse sie kosten oder zB Käse aufs essen streuen, wenn es zb Pizza oder Auflauf gibt. Sie deckt dann auch zwischendurch den Tisch, zwar immer mit Brettchen aber egal. Beim Putzen beziehe ich sie auch mit ein, dauert dann zwar immer etwas länger und macht mitunter mehr Arbeit, aber sie ist beim Wischen mit ihrem minimopp voll bei der Sache. Beim Staubsaugen räumt sie mir immer allen Kleinkram aus dem Weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na, herzlichen Glückwunsch zu euren Kindern,

Antwort von Mausmama am 24.09.2011, 23:37 Uhr

Und ihr müsst ja alle super Mamas sein, wenn ihr es schafft bei allem eure Kinder mit einzubeziehen!
Ich meine dass jetzt nicht negativ, aber ich muss da schon ein bisschen schmunzeln:)
Meine 2 spielen bzw. beschäftigen sich kaum alleine und im Haushalt kann ich nur unter hohem Zeitdruck immer alles nur teilweise erledigen, ständig bleibt etwas liegen und so Sachen wie Fenster putzen, wischen, Bäder putzen macht inzwischen eine Haushaltshilfe, weil ich es ehrlich mit den Kindern nicht schaffe. Arbeite aber auch und die Kinder sind beide unter 4
Lg an die Supermamas
Ps: ich habe keine Zeit zusammen mit den Kindern zu putzen bzw. Zu kochen, weil dass einfach zu lange dauert!
Wenn ihr diese Zeit habt, Glückwunsch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na, herzlichen Glückwunsch zu euren Kindern,

Antwort von niklas2006 am 25.09.2011, 0:06 Uhr

Hallo,
ich habe nach dem ersten Geburtstag unseres Sohnes wieder angefangen Teilzeit zu arbeiten. Putzfrau etc. wollte ich nie, da ich zum einen der Typ bin, der erstmal putzen würde, bevor (!) die Putzfrau kommt und ich zum anderen niemanden ins Haus lassen würde, wenn keiner da ist - und wenn ich da bin, würde ich mir "faul" vorkommen.... Und man muss definitv keine Supermami sein, um den Haushalt trotz Kind schaffen zu können...
Beim Saugen saß unser Sohn auf dem Staubsauger (fand er spannend), mittlerweile verkriecht er sich dann in seinem Zimmer,weil ihn der "Lärm" nervt. Beim Kochen saß und sitzt er auf der Arbeitsfläche, schneidet mit, probiert, kommentiert,..... Oder ich habe ihn in dem Alter einen feuchten Lappen in die Hand gedrückt, und während er sein Zimmer "geputzt" hat, konnte ich die anderen Zimmer erledigen. Nur Wischen ging in den ersten Jahren schwer (habe ich dann immer auf das Wochenende geschoben), mittlerweile hat er verstanden, dass er warten soll, bis der Boden wenigstens einigermaßen trocken ist.
Waschmaschine ausräumen/Wäsche aufhängen dauert in der Regel länger, weil er die Waschmaschine gerne ausräumt und mir jeden Socken einzelnd gibt - egal, wird dadurch erledigt.
Seit er laufen kann, fand er es immer toll, eigene Aufgaben zu bekommen, von daher waren Haushalt, jeden Abend warmes Essen, aber auch täglich Spielplatz, gemeinsames Basteln etc. nie ein Problem - und das ohne (!!!) eine "super Mama" zu sein.
Wenn mein Mann Urlaub hat, während ich arbeite, läuft es übrigens genauso, sprich, ich komme nach Hause, es ist aufgeräumt, Wäsche ist erledigt, warmes Essen steht auf dem Tisch, Rasen ist gemäht etc...
Mag ja auch von Kind zu Kind unterschiedlich sein, aber unser Sohn war in dem Alter und ist jetzt so stolz, wenn er helfen kann. Das einzige, was hier fehlt, ist dss regelmäßige Fensterputzen. Aber das liegt eher an meiner eigenen Faulheit als daran, dass wir ein kleines Kind haben....
Wir haben unseren Haushalt auch gut gemacht, bevor wir Eltern waren, wir aber beide Vollzeit gearbeitet haben. Mit Kind fand und finde ich das sogar noch einfacher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na, herzlichen Glückwunsch zu euren Kindern,

Antwort von Sveamaus am 25.09.2011, 8:27 Uhr

Musste gerade schmunzeln als ich deinen Beitrag gelesen habe. Genau so ergeht es mir nämlich auch. Ich hab 3 kleine Kinder (5, 4, 2) und wenn ich die alle miteinbeziehen würde, dann würde es ewig dauern bis wir fertig sind

Meine Kinder sind jetzt (bedingt durch meine Erkrankung) tagsüber im KiGa und so hab ich Zeit für die Hausarbeit. Muss sagen, dass ich jetzt endlich wieder was schaffe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na, herzlichen Glückwunsch zu euren Kindern,

Antwort von tina70 am 25.09.2011, 9:29 Uhr

hihi...ich glaube auch nicht immer alles was so geschrieben wird..erzählen kann man ja viel, gell?;-)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was soll das?

Antwort von mf4 am 25.09.2011, 9:31 Uhr

Was hast das damit zu tun, daß man sich als SuperMutter darstellt?

Die Fragestellerin war zu hause mit Kind... oder?
Ohne Job bleibt genug Zeit, denn mir kann keine erzählen, daß sie 8h am Tag für den Haushalt braucht. Mit Vollzeitjob ist sowas immer hart, auch wenn die Kinder 6 und 7 z.B. sind, denn der Haushalt wird ja nicht weniger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frage... zum Haushalt

Antwort von mf4 am 25.09.2011, 9:38 Uhr

Wenn ich lese, daß der Haushalt ewig dauert stellt sich mir eine Frage...

Habt ihr ein großes Haus mit Grundstück und viele Tiere z.B. noch zu versorgen?

Ich arbeite z.Z. auch gesundh. Gründen nicht und habe somit viel Zeit für Haushalt, wenn die Kids weg sind.

Wäsche... wäscht die Maschine
Wäsche abnehmen und bügeln, die andere aufhängen
Staubsaugen (oder wischt ihr jeden Tag die ganze Wohnung/Haus)
Betten machen
aufräumen
evtl. Kochen

Alles in allem bin ich mit dem was jeden Tag anliegt 1-2h am Tag beschäftigt... wenn die ganze Wohnung gewischt werden muss auch mal 1h mehr.

Die Kinder hab ich mal als "Störfaktor" weggelassen, meine sind nicht mehr so klein und und wenn wären sie auch in der KiTa.

Selbst wenn ich sie da habe, mit tausend Ablenkungen noch 1h mehr brauche für Haushalt... komme ich auf keine 8h die ich im Haushalt zu tun habe und es bleibt noch viel Zeit für die Kinder, Unternehmungen usw.

Ich finde übrigens Kinder mit 4 und 5 nicht mehr so klein, daß sie bei der Hausarbeit ausbremsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum wird das nicht geglaubt?

Antwort von mf4 am 25.09.2011, 9:45 Uhr

Ich habe meine Kinder nicht in alles einbezogen, würde ich auch nie so schreiben weil nicht wahr. Als Mutter muss man doch nicht den ganzen Tag sein Kind beschäftigen und bespaßen.

2 jährige trägt man doch nicht den ganzen Tag mit sich herum und egal ob es Stifte sind oder der Korb mit den Klammern, eine Plastikschüssel und Kochutensilien oder sonst etwas... es beschäftigt sich doch mal. Das muss ich doch nicht immerzu machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Nimo1107 am 25.09.2011, 9:46 Uhr

Ich verstehe das auch nicht.
Wenn hier was liegenbleibt , dann liegt das an meiner Faulheit die auch mal da ist.
Unser kleiner Sohn ist nun 14 Monate.
Er spielt im kindersicheren Wohnzimmer, ist im Laufstall, schläft mal, oder räumt die Tupperschublade aus.
Wäsche aufhängen, saugen,Katzenklo, kochen etc. geht alles wunderbar oder in Etappen.
Ab und an, an Quengeltagen, sitzt er samt Zwieback im Hochstuhl und knabbert vor sich hin in Sichtweite. Da schafft man auch schon was weg in der Zeit.

Muss aber dazu sagen, dass wir sehr sehr früh begonnen haben, dass er sich alleine beschäftigt und da auch einfach bei beiden Kindern Glück hatten.
Motzen erlaubt, schreien lassen wir ihn nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ mf4

Antwort von Nimo1107 am 25.09.2011, 9:49 Uhr

Ohh doch, gibt es.
Bei einer Bekannten ist es so.
Aber dieses Kind war NIE alleine, nun knapp 2.
Sobald es tiefer Luft holte um eventuell dezent zu motzen, war die Mutter schon an Ort und Stelle und hat bespaßt.

Das geht dann so aus ......

Nicht bei allen, sicher, aber zumindest die Fälle die ich kenne waren so !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nun bei zwei kindern mag das anders sein, aber mit einem kind sollte das kein problem

Antwort von TiBi2009 am 25.09.2011, 10:22 Uhr

sein

meiner beschäftigt sich auch alleine (konnte er schon als baby) oder hilft mit. große sachen wie fenster putzen erledigen wir am wochenende. wir arbeiten beide, also werden am wochenende große sachen zusammen gemacht.
kleine dinge erledige ich unter der woche nach der arbeit.

wenn was liegen bleibt, dann nur weil ich zu faul war an dem tag.

und ich bin ganz sicher keine supermama, sondern ne ganz normale

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage... zum Haushalt

Antwort von Sveamaus am 25.09.2011, 10:39 Uhr

So, das ist deine Meinung dazu. Schön, wenn du das alles so schaffst. Ich bin durch meine Borderline-Störung schon sehr gehindert. Ich muss zu Therapien und ich muss auch MAL zum Arzt. Und wenn man dann noch viele Termine mit den Kindern hat, dann bleibt bei mir auch schon mal was liegen. Unsere Wohnung ist sehr sehr klein. So klein, dass kaum noch Stauraum vorhanden ist. Räum ich die eine Ecke auf, dann sieht es in der anderen Ecke aus wie bei Hempels. Man kriegt hie keine richtige Ordnung rein, weil es hier einfach ein Platzproblem gibt. Wir haben gerade mal 83 qm für 5 Personen. Die Wohnung hier ist maximal auf 4 Personen zugeschnitten. Wir sind auf der Suche, aber mit 3 Kindern findet sich nicht mal eben schnell was. Hier kannst du lieber 5 Hunde haben, als 3 Kinder. Und ein Eigenheim kommt für uns Momentan nicht in Frage, weil ich ja nicht arbeite und wir es mit einem Einkommen nicht stemmen können.

Jetzt, wo die Kinder tagsüber aus dem Haus sind, schaffe ich etwas mehr und habe trotzdem noch Zeit für Therapien etc. Trotzdem schaffe ich durch meine Erkrankung nicht das Pensum. Ich bekomme deshalb eine Haushaltshilfe verordnet. Der Hausarzt hat es ohne Bedenken ausgefüllt, weil er meinen Gesundheitszustand gut kennt.

Und klar beziehe ich meine Kinder (4 und 5 Jahre) mit ein, aber es dauert mit schlicht und einfach zu lange. Ich will ja auch irgendwann mal fertig werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von PhiSa am 25.09.2011, 10:52 Uhr

hallo,

also beim kochen habe ich meine beiden immer in hochstuhl gesetzt. dann irgendwas gegeben zum malen zb. oder eine plastikschüssel und ein löffel oder sowas.

oder manchmal hab ich sie auch auf der küchenzeile hingesetzt. so konnten sie dann in den topf schauen. und ständig rühren o. ä. muß man ja auch nicht, das man dabei ununterbrochen am herd steht....

meistens allerdings hab ich schon versucht, dass sie zumindest aus der "gefahrenzone" sind. zb. konnten sie dann einen küchenschrank am anderen ende der küche (wo nicht der herd ist) ausräumen. oder das lieblingsspielzeug konnte in die küche (bei der großen waren es autos. bei der kleinen sind es murmeln zb.).

den haushalt mache ich immer auf die schnell zwischendurch. der großen haben wir selber mal ein putzset gekauft. da war ein kleiner eimer, schrubber und kehrset bei. da konnte sie dann auch "putzen".

meistens allerdings schaut die kleine zu (die große findet putzen jetzt nicht mehr so interessant :-)) und solange sie nicht ihre nase ins klo steckt, was ich gerade schruppe...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo steht, daß ich alles schaffe? und ich sprach nicht von kranken Müttern

Antwort von mf4 am 25.09.2011, 11:02 Uhr

Ich ging natürlich davon aus, daß Mutter und Kinder gesund sind.

Ich bins seit Monaten aufgrund körp. Behinderung auch nicht und ich schaffe gerade auch auch nicht alles.

Es ging doch aber um den Normalfall, Mama gesund, Kinder gesund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielleicht mal ein paar Ideen::::

Antwort von Cure am 25.09.2011, 12:51 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist auch ein richtiger Wirbelwind und alles, was ich aufräume, wird grundsätzlich wieder durcheinander gebracht. AAAABER: er kann auch mal ne viertel Stunde ein Buch kucken. Du musst halt immer erstmal mit ins Zimmer gehen, ich schaue dann mit ihm zusammen oder wir fangen an, gemeinsam einen Turm zu bauen und wenn er beschäftigt ist, dann sage ich ihm das ich aufräumen gehe und dann bleibt er meist für 15-20 min im Zimmer und ich kann saugen oder Kartoffeln schälen.

Malen können schon zweijährige, kaufe Wachsmaler, die brechen nicht ab und brauchen nicht viel Druck. In den Hochstuhl, Block, Stifte, fertig.
Wir haben in der Küche eine Schublade mit Tupperzeugs drin, die darf er ausräumen.

Auf dem Staubsauer reiten ist der Hit!

Seifenblasen wirken Wunder bei uns, die kann man während des Kochens super pusten und er rennt hinter her.

Beim Wäsche waschen darf er immer alles in die Trommel werfen und auf den Knopf drücken, beim Fenster putzen kriegt er ein Tuch für die Balkontür, und er hört auch sehr gerne Kassette in seinem Zimmer.

Ich glaube man muss einfach irgendwie kreativ sein, dann kriegt man die Zwerge und den Haushalt gut unter einen Hut.

Viel Spaß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Supermama???

Antwort von rabarbera am 25.09.2011, 13:19 Uhr

Sorry, aber die Aussge kann ich nicht verstehen!
Ich bin ganz sicher keine Supermama, trotzdem ist es kein Problem, den Haushalt mit Kind (knapp 2) zu bewältigen - und zwar, wenn er wach ist und ich mit ihm allein bin.
Vielleicht haben manche von den "Superhausfrauen" ;-) hier auch einfach ein wenig überhöhte Erwartungen an ihren Haushalt??
Ich würde schon behaupten, dass unsere Wohnung immer halbwegs sauber und ordentlich ist - aber eben nicht penibel, es darf auch mal was rumliegen, wir haben schließlich ein Kind, da muss der Haushalt nicht aussehen, als hätten wir keins?!
Aufräumen, Staubsaugen/-wischen, Wäsche waschen, trocknen + zusammenlegen, kochen (einfache, schnelle Gerichte, keine Sterne-Menüs!), Abwasch bzw. Spülmaschine ein-/ausräumen klappt problemlos mit 2jährigem Kind; entweder er beschäftigt sich allein oder wird miteinbezogen; notfalls unterbreche ich die Arbeit eben auch mal, spiele ein bisschen mit ihm etc. und mache später wieder weiter... man muss doch nicht alles immer am Stück erledigen, sondern kann das auch in Etappen machen?!
Bad/Klo Putzen mache ich einmal in der Woche am WE, wischen aller Böden vielleicht alle 2 Wochen (trotzdem ist es nicht wirklich dreckig, da wir z.B. penibel darauf achten, dass keiner mit Straßenschuhen die Wohnung betritt - macht viel aus ;-), Fenster werden 2-3mal im Jahr geputzt, und das reicht mE auch.
Ich kann verstehen, wenn man z.B. Vollzeit arbeitet, oder mehrer kleine Kinder (z.B. Baby+Kleinkind oder Zwillinge) hat, dass der Haushalt dann zum Problem wird. Sicher gibt es auch Kleinkinder, die jede Minute bespaßt werden wollen und ansonsten Terror machen (warum auch immer?) - das ist dann natürlich auch nicht einfach.
Aber mit einem ganz "normalen" Durchschnitts-Kleinkind muss man doch keine Supermama sein, um den Haushalt nebenbei (natürlich mit normalen, nicht übertriebenen Maßstäben!) gebacken zu kriegen?
Ehrlich gesagt... ich beschäftige mich wirklich sehr gern mit meinem Kind - aber ihn rund um die Uhr zu "bespaßen", d.h. mit ihm zu spielen usw. das wäre mir echt zu viel! Und wenn mein Kind schläft, möchte ich auch mal Freizeit und Zeit für mich haben und nicht auch noch den Haushalt erledigen müssen. Deshalb habe ich es von Anfang an so gemacht, dass Hausarbeit größtenteils erledigt wurde, wenn mein Kind wach war. Im Babyalter saß er eben neben mir in der Wippe und hat zugesehen, und ich habe während der Arbeit mit ihm gesprochen, ihm vorgesungen... Oder er war auch sehr häufig in der Bauch-/Rückentrage (Manduca) während der Hausarbeit, da war er immer zufrieden!
Meiner Meinung nach haben Babys & Kleinkinder generell viel mehr davon, in den Alltag miteinbezogen zu werden, auch bei der Arbeit zuzusehen, zu "helfen" usw. - als den ganzen Tag bespielt, bespaßt, gefördert usw. zu werden!!
So, mein Senf... *g*
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Supermama???

Antwort von tattie am 25.09.2011, 13:30 Uhr

schöner Beitrag! Den kann ich wirklich zu 100% mit unterschreiben.

Ich habe nie verstanden, was manche Mütter jeden Tag so an Unmengen im Haushalt zu erledigen haben und dann ein Kind als lästig erscheint.

Ein Kind ist doch auch so wissbegierig, vor allem mit 2 Jahren, da kann man es auch mit einbeziehen und es lernt ja auch dabei, Gefahren im Haushalt zu erkennen (Herd/Ofen nicht anfassen ect.)
meine Tochter (18 Monate) ist immer ganz stolz, wenn sie mir das Staubsaugerkabel hinterher tragen darf, oder sie mir die fertige Wäsche aus dem Korb für´s zusammenlegen angeben darf.

Wenn sich jemand beschwert, den Haushalt nicht zu schaffen, sollte doch froh sein, wenn es mal länger dauert mit Kind und gleichzeitig mit bespaßt werden kann, als garnix zu schaffen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kind einbeziehen - hab ich schon mit u1 Jahr gemacht - geht prima

Antwort von kirshinka am 25.09.2011, 14:52 Uhr

die Kleinen wollen und können immer was helfen:

- Wäsche reichen
- selbst Wäsche aufhängen (hocker oder kleiner Wäscheständer)
- Gemüse schneiden (Sticks, die das Kind mit Speisemesser weiter bearbeiten kann)
- eigener Topf mit trockenen Nudeln und Kochlöffel dazu zum selbst kochen
- Rührgerät mithalten lassen beim Backen
- eigener kleiner Besen, eigener nasser Lappen beim Putzen
- Beim Saugen das Kabel tragen lassen
- Beim Aufräumen helfen lassen
- Blumen giessen mit eigener kleiner Gieskanne

Was gibts noch?

Bügeln? Mach ich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kind beim kochen mit bei

Antwort von kirshinka am 25.09.2011, 14:55 Uhr

kann entweder auf dem Treppenhochstuhl stehen, der an die Arbeitsfläche geschoben wird (geht prima mit Trip Trap).

Absperrgitter an den Herd - oder eben die dem Kind abgewandten Herdplatten benutzen.

Kind auf die Arbeitsplatte setzen ist auch gut - mit ner eigenen Schüssel und Abstand zum Herd.

Kind aufm Arm geht auch gut, wenn Kind in Tragehilfe auf Hüfte sitzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kind auf der arbeitsplatte....

Antwort von Meffilein am 25.09.2011, 15:32 Uhr

sorry, aber ich würde never ever mein Kind auf die Arbeitsplatte setzen. Niemals.
Lieber auf den Boden davor - aber nie, nie, nie, niemals auf die Arbeitsplatte.

Mag sein das da 100 mal nichts passiert - aber beim 101. Mal bereut mans dann vielleicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kind auf der arbeitsplatte....

Antwort von Missy27 am 25.09.2011, 16:38 Uhr

Beim Kochen würd ich mein Kind auch nicht auf die Arbeitsplatte setzen. Dann sitzt sie ja direkt am Herd. Ihr müsst ja große Küchen haben.
Aber gut, mal sehen wie das bei meiner Tochter in dem Alter wird.
Bei uns ist der Haushalt auch nicht das Problem, der läuft nebenbei. Sie hilft auch bei der Wäsche und beim Staub wischen. Aber den Staubsauger mag sie nicht. Nur Kochen ist schwierig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und du dann wohl eine schlechte...

Antwort von carry2 am 25.09.2011, 17:53 Uhr

... war natürlich nur ironisch gemeint.

Finde deinen Text ziemlich (ab)wertend, sorry. Die Userinnen haben lediglich die Frage beantwortet.
Warum sollte man seine Kinder nicht in den Hasuhalt einbeziehen können? Das geht sehr gut oder man versucht, dass sie sich selbst beschäftigen.

Wenn dir das zuviel ist mit Arbeit, Haushalt und Kinder finde ich durchaus legitim, dass du eine Haushaltshilfe hast. Andere in deiner Situation schaffen das sicherlich auch ohne, ist nicht negativ gemeint ;) (und wie klingt das?)

Es ist doch einfach so, dass jeder seine Prioritäten anders setzt, jeder Familie und einzelne Familienmitglieder anders ticken, und deshalb jeder eine andere Familienstrucktur haben.
Da muss man sicherlich nicht schmunzeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von carry2 am 25.09.2011, 18:02 Uhr

Als der Große noch nicht im KiGa war und beide Kids zu Hause, gestaltete sich alles schwerer und langsamer. Ich habe meine Ansprüche im Haushalt dann runter gesetzt und auch eine Art Wochenplan gehabt, dann funktionierte das gut.
Jetzt sind die Jungs 2 und 4. Der Große im KiGa. Der KLeine hilft mir beim Putzen (der Große auch wenn er zu Hause ist), was dann natürlich viel länger dauert. Oder er spielt nebenbei. Am Besten klappt es wenn ich das Spielzeug in den jeweilige Raum mitnehme, in dem ich putze.
Ich koche prinzipiell schnelle Gerichte und dann auch soviel, dass es für 2 Tage langt.

Wie sind denn deine Nächte? Bist du tagsüber vielleicht zu kaputt um deinen Haushalt zu schaffen?
Putze doch jeden Tag einen Raum.
Koche große Mengen vor und friere ein. Damit ersparst du dir viel Zeit.
Lass dein Kind mithelfen, auch wenn es länger dauert (besser als gar nicht ;) )
Du musst ja auch nicht alles auf einmal machen, sondern auf Etappen. Putze solange es geht, dann spielst du 10 Minuten mit der Kleinen, danch machst du weiter...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Anika123 am 25.09.2011, 18:16 Uhr

Vielen lieben Dank für die vielen Antworten, sind echt gute Tipps dabei. Die Nächte sind bei uns noch sehr unruhig, das stimmt. Ich schaffe den Haushalt schon, so war es eigentlich gar nicht gemeint. Ich dachte eben ihr habt noch ein paar gute Ideen um die Kleinen abzulenken. Das was ich bisher immer nebenbei mit ihr gemacht habe wird halt nun schon langweilig und manchmal fehlen einem da die Ideen.
Also vielen Dank nochmal!

lg
Anika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übertreibt ihr nicht etwas bzgl.Supermamas???

Antwort von Savanna2 am 25.09.2011, 19:14 Uhr

Im Post ging es um 1 Kind, nicht um 2,3, oder 4.

Mit einbeziehen heißt nicht das Kind macht alles mit.
Ich finde keinen Post der euch das glauben lässt...

Nirgends steht die Hausarbeit ist ratz fatz erledigt und alles blitzeblank.

Man muss einfach unterscheiden.
Wie alt und wieviele Kinder.
Krankheiten evtl.
Größe des Hauses und geht jemand noch Arbeiten

Was das jetzt mit supermamas zu tun hat versteh ich gar nicht, wenn seid IHR doch die Supermamas die ncihts schaffen eben weil sie dauernd mit dem Kind beschäftigt sind, na wenn DAS keine Supermama ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sehr guter Senf!

Antwort von carry2 am 25.09.2011, 19:46 Uhr

Toller Beitrag. Bei uns zu Hause ist es ähnlich wie bei euch :)
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Virginiagirl am 25.09.2011, 23:46 Uhr

Ohne jetzt alle Beiträge gelesen zu haben, aber ich bin froh, dass meine Tochter mittlerweile 2 Jahre alt ist und ich endlich mal was im Haushalt getan kriege während sie wach ist und ohne Rumgeheule.

Dieses Problem kenne ich nur aus den ersten beiden Jahren, wo mein Kind wirklich jede Minute Bespassung brauchte und ansonsten bis zum Erbrechen gebrüllt hat, wenn ich mich nicht um sie gekümmert habe. Finde es irgendwie lustig, dass andere damit mit 2 Jahren ein Problem haben.

Ich beziehe mein Kind in wirklich alles mit ein und das klappt wunderbar. Wenn gekocht wird, steht meine Tochter auf einem Stuhl daneben, hat ihren eigenen kleinen Kochtopf und schneidet Gemüse und Salat in Stückchen und macht eine "Suppe". :-) (Ja, sie schneidet, sie ist sehr geschickt im Umgang mit Messern und hat ihr eigenes Kindermesser)

Spülmaschine ausräumen machen wir zusammen, ebenso wie Abwaschen. Sie steht auf einem Stuhl neben mir und tut das Geschirr ins Spülbecken, ich spüle und trockne ab, sie hilft beim Einräumen des Plastikgeschirrs.

Staubsaugen machen wir zusammen, ich mit dem großen Sauger, sie mit ihrem kleinen hinterher.

Badezimmer mache ich sauber, während sie badet.

Staubwischen zwischendurch, wenn sie mal eine Kindersendung im TV schaut.

Wäsche in den Trockner räumen macht sie, ich reiche ihr die Wäsche an. Beim Wäsche aufhängen, reicht sie mir die Klammern.

Alles kein Problem. Nur Wischen mache ich abends, wenn sie schläft, weil ich sie nicht davon abhalten kann, im Wasser zu plantschen bzw. durch den nassen Boden zu flitzen. :-)

Gerade in dem Alter sind die Kleinen doch so neugierig und wollen alles selber machen und Mama helfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von mama von Joshua am 26.09.2011, 9:36 Uhr

Mit einem Kind ist das eigentlich kein Problem.

Wenn ich gekocht hab, hab ich meinen Kindern einen Topf gegeben, einen Kochlöffel und ein Sieb und schon wurde fleissig mitgekocht. Am Anfang auf dem Küchenboden in einem ungefährlichen Eck, später an der Kinderküche die im Flur stand.

Beim Haushalt haben meine zwei auch gerne geholfen (machen sie heute noch gern). Ich finde, auch ein zweijähriges Kind kann beim Staubwischen helfen (ist vielleicht nicht perfekt, aber darum gehts ja auch gar nicht), Tischdecken, Geschirr wegräumen, staubsaugen, Dusche oder Wanne putzen (halt nur mit Wasser)

Versteh ehrlichgesagt das Problem nicht ganz.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mf4 na herzlich willkommen in den 50er jahren...

Antwort von DecafLofat am 26.09.2011, 10:47 Uhr

habe jetzt nur den zweiten absatz deines ersten postings gelesen...
kindererziehen geht also so "nebenbei"?
mit einem kind mag das sein, aber das weiß man erst wenn das zweite kind rumwuselt und man tatsächlich zu nix mehr kommt und man sich nach den zeiten sehnt, wo doch mit einem kind alles so leicht zu wuppen war.
lächerlich, der mann geht schaffe und die frau hütet das nest? fehlanzeige.
meine zwei sind einfach sehr aktiv und nehmen mir in der zeit wo ich auch nur VERSUCHE, etwas im haus zu machen, die bude in den anderen zimmern derart schnell auseinander, dass ich - wenn ich beide daheim habe - schaue, möglichst oft und viel draußen zu sein.
seit september ist der große im kindergarten, es wurde etwas besser, ich habe nun auch etwas luft wenn der kleine schläft, aber da schaff ich grad mal die "akuten" sachen - küche nach frühstück, wäsche auf-, abhängen etc.
bügeln und wäsche zammlegen, wäsche verräumen, größere putzaktionen gehen NUR wenn mein mann die kinder nimmt und raus geht oder wenn sie schlafen.
das einzige was geht mit mir und kindern daheim ist: staubsaugen.
wenn ich abends koche, bespasst mein mann die kinder, oft gehen sie auch noch mal ne runde auf den spielplatz währenddessen. wenn ich mittagessen für mich und den kleinen koche, schläft er meist. der große isst im kindergarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Alexxandra am 26.09.2011, 11:49 Uhr

Hallo,
war bei uns auch so, habe deshalb auch keinen Rat, allerdings geht es jetzt mit 3,5 Jahren deutlich besser. Ich räume jetzt immer auf, wenn wir vom Kindergarten heimkommen, da braucht sie erst einmal eine Pause und in der Zeit klappt es dann ganz gut. Allerdings war meine Kleine da schon immer ein "Exot" und konnte sich lange gar nicht allein beschäftigen.
Mir hat geholfen, dass meine Eltern die Kleine einmal die Woche ein paar Stunden genommen haben, da konnte ich dann was machen.
Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von Deanna31 am 26.09.2011, 15:56 Uhr

ich hatte bis vor kurzem ein sehr betreuungsintensives Kind. Und ich war noch nie eine Superhausfrau, ein bisschen Grundchaos kann man bei einem Besuch bei mir immer finden. Anfangs war es kein großes Problem zum Ende des Tages die Wohnung einigermaßen in einem Unfallfreien Status zu haben, aber als mein Kleiner nur noch einmal am Tag schlief und in die Trotzphase rutschte, war schon Kochen allein die reine Hölle, Geschrei, Getobe, auch wenn ich ihn beim Zubereiten der Mahlzeit auf dem Arm hatte. Abends wollte er auch nicht mit meinem Mann spielen und klebte an mir. Ich habe dann angefangen, ihn immer mit einzubeziehen, er schnitt mit dem Kindermesser ein bisschen Gemüse und rührte ein bisschen in den Töpfen. Inzwischen mit 2 Jahren und 9 Monaten kann er sich schon längere Zeit selbst beschäftigen und alles fällt viel leichter. Es werden jedoch nur schnelle, einfache (aber gesunde!!! nichts fertiges) Gerichte gekocht und an Hausarbeit mache ich nur Spülmaschine aus-einräumen, Waschmaschine und eventuell Saugen. Ich arbeite 4 Tage die Woche, wir gehen um 7.30 Uhr aus dem Haus und kommen gegen 19 Uhr wieder heim und der Freitag ist unser Kuscheltag, da will ich mich vorwiegend mit meinem Kind beschäftigen und nicht Hausarbeit machen. Die meiste Hausarbeit machen mein Mann und ich gemeinsam am Wochenende.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?

Antwort von aeonflux am 26.09.2011, 17:27 Uhr

Hallo,
hier ist das sehr unterschiedlich. An manchen Tagen spielt mein Sohn in seinem Zimmer und ich höre und sehe ihn nicht. In der Zeit mache ich etwas Haushalt oder genieße die Zeit für mich, am Laptop oder mit einem Buch. Er ist jetzt 2J 11M. Manchmal hilft er auch, aber dann dauert alles länger und manchmal ist dann alles unordentlicher als vorher :-) Wenn ich Wäsche mache, schicke ich ihn ins Kinderzimmer und mache das Kindergitter vor. Die Wama ist im Keller und da kann er nicht mit. Auch beim Wischen hilft mir das Gitter sehr und er kennt es, ihm macht es nichts aus. Viele Sachen mache ich schnell wenn er schläft, mein Mann ist nur am Wochenende Zuhause und häufig arbeite ich jetzt an den Wochenenden, so das dann auch nicht der richtige Zeitpunkt zum putzen ist. Da ich unter der Woche nur für Junior und mich koche, mache ich nichts besonders aufwendiges. Dafür ist mir die Zeit zwischen Kita und schlafen gehen zu kurz um lange zu kochen.
LG Aeonflux

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@aeonflux

Antwort von Julians.Mama am 26.09.2011, 17:51 Uhr

Re: Wie beschäftigt ihr eure 2jährigen während eurem Haushalt bzw. Kochen?Warum kann dein Kind denn nicht mit in den Keller?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @aeonflux bin ich nicht, aber ...

Antwort von Nimo1107 am 26.09.2011, 21:20 Uhr

Also bei uns ist der Keller nicht Kleinkindsicher, und das werde ich auch nicht ändern.
Wenn ich im Keller Wäsche mache, dann ist er im Wohnzimmer im Laufstall, schaut sich Bücher an, spielt mit seinem Spielhandy etc.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Haushaltshilfe

Hallo! Ich bin in der 29.SSW habe seit einer Woche Beschäftigungsverbot,hab eine 4 jährige Tochter mein Mann schafft im Wechselschicht. Meine Frage ist kann ich ein Antrag auf Haushaltshilfe stellen , muss dieser Person fremder sein oder kann ich mein Schwester oder ...

von melis07 17.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Must have (bei Kleinkindern) im Haushalt, wer mag Liste ergänzen?

Hallo, unser Sohn wurde letzte Woche letzte Woche krank, da hatte ich mal wieder keine Salzstängchen und Cola daheim, Tochter fiel hin, Kühlpad war mal wieder nicht auffindbar, ebenso die Wärmflasche für Sohn. Da kam ich auf die Idee, wir könnten ´hier mal eine Liste für ...

von Mausmama 10.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Haushalt

Hallo, ich habe zwei Kinder fast drei und der kleine ist ein halbes Jahr. Der große ist ein Wildfang, will das ich ihn immer beschäftige. Allein beschäftigen fällt ihm sehr sehr schwer. Er geht den halben Tag in den KIGA. Der kleine hat auch richtig Energie, kann sich aber ...

von Schoko 26.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

haushaltsgeld

Hallo, darf ich mal fragen was ihr in der Woche an Haushaltsgeld zur verfügung habt? Wieviele personen müssen davon leben? ich bin mir nicht sicher ob ich zu wenig habe oder nur schlecht haushalte...

von kafalken 19.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Kinder im Haushalt

Hi! Also jetzt muß ich 'mal fragen, wie es bei euch so ist... Als ich kürzlich beim Babytreff war, kamen wir auf das Thema "Duschen". Die einheitliche Meinung war, daß man mit Kind nicht mehr so duschen kann, wie "vorher", als man kinderlos war. Sprich: während man in der ...

von Stillmami_1974 19.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Was "helfen" eure Kinder im Haushalt?

Sohnemann (bald 22 Mon. alt) -hängt gerne Wäsche ab (würde auch gerne aufhängen, wenn die verflixten Klämmerchen nicht wären) -räumt Teller aus der Spülmaschine aus -räumt die Waschmaschine aus oder ein -wirft Wäsche durch den Flur nach unten in den Keller und bringt sie ...

von cooky234 27.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Haushalt nur wenn Kind schläft oder Papa da ist???

Hi, jetzt mal eine ganz banale Frage: Wann erledigt ihr euren Haushalt??? Bei mir müssten seit sicher einem halben Jahr die Fenster geputzt werden, der Keller aufgeräumt, Vorhänge gewaschen, etc., aber ich schaffe einfach nur das Nötigste und dass auch nur wenn mein Kind ...

von Mausmama 14.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Haushalt

Hallo, mein kleiner ist 20 Monate und aktives Kerlchen. Das ist ja auch alles schön, aber ich habe manchmal absolut keine Ahnung wie ich den Haushalt nebenbei schaffen soll, wenn er wie jetzt öfter Mittags nicht mehr schläft.Oma hat auch höchstens einmal die Woche Zeit und ...

von Franni 07.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Haushalt mit Kind

Ich höre immer wieder, dass viele (alle?) Mütter ihre Kinder im Haushalt mithelfen lassen und die Kleinen dadurch ausgeglichener und stolz sind, weil sie mithelfen können. Jetzt wüßte ich aber gerne mal, wie ihr das konkret macht, denn ich bekomme das nicht hin. Ich lasse ...

von Josie2006 28.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

wie macht ihr das mit Kind & Haushalt & Partner?!?

Hallo, ich komme mir im Moment absolut unfähig vor, alles unter einen Hut zu bringen. Meine Tochter ist jetzt 19 Monate alt und ich bin im 6. Monat schwanger. (Ich glaube aber nicht, dass meine Probleme nur an der Schwangerschaft liegen)! Da die Kleine relativ anhänglich ...

von julibaby06 17.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haushalt

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.