Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maus81 am 19.01.2005, 9:51 Uhr

Von der Windel zum Töpfchen...

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 2Jahre und 4Monate, und ich möchte ihn schön langsam ans Töpfchen gewöhnen.
Nur hab ich das Problem das er null Bock darauf hat, da etwas rein zu machen.
Bevor ich ihn drauf setzte erkläre ich ihm jedes Mal davor was wir beide jetzt da machen, aber er will einfach nicht.
Ich bin gerade erneut schwanger (24SW) und möchte ihn zumindestens einigermaßen sauber bekommen bis das kleine da ist.
Nur wie mach ich das am besten?
Hab schon probiert wenn er sich drauf setzt ihm eine kleine Belohnung dafür zu geben, aber im Enddefekt setzt er sich dann 5-10min drauf, macht nix rein und will seine Belohnung haben.
Kaum die Windel rum macht er auch schon rein...
LG
Jacky

 
8 Antworten:

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von Conny1976 am 19.01.2005, 10:18 Uhr

Hi!

Ich würde sagen, er ist einfach noch nicht soweit. Auch wenns natürlich schön für Dich wäre, wenn er halbwegs trocken ist, wenn das Baby kommt - erzwingen kannst Du nichts. Je mehr Druck Du ihm jetzt machst, desto weniger wirds klappen.

LG Conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von Nicki_25 am 19.01.2005, 11:03 Uhr

So lange er freiwillig sitzen bleibt, würde ich ihn halt drauf setzen. Wenn er denn mal was rein macht, dann musst Du natürlich einen tierischen Freudentanz aufführen (c:
Mit einer Belohnung würde ich ihn nicht ködern. Sonst denkt er vielleicht, die gibts weil er 5Minuten drauf saß. Wenn denn was im Topf gelandet ist, kannste ihn ja immer noch was geben, aber ankündigen würde ich das nicht. Er kommt von selbst drauf, WANN es was gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von Malisa am 19.01.2005, 11:45 Uhr

Hallo Jacky,
praktisch wäre es auf jeden Fall, mein Sohn ist vorgestern 2 geworden und ich bin in der 18.SSW.
Allerdings versuche ich es auch nicht gezielt, weil ich merke, er ist nicht so weit.
Aber er will oft selber mal aufs Klo (nicht Töpfchen, schließlich will er ja groß sein - und welcher Große geht aufs Töpfchen???) und ich setze ihn dann drauf, halte ihn fest und lasse ihn machen. Es landet zwar noch nichts drin, aber egal. Er fühlt sich gut dabei. Wir werden aber jetzt eine WC-Brille mit eingebauter Kinderklobrille kaufen, dann muss ich ihn nicht mehr ganz so fest halten. Achja, Belohnung bekommt er keine, die Erfahrung reicht ihm, um immer wieder mal aufs Klo zu wollen.
Normalerweise ist ein Kind dann soweit, wenn es sich zurückzieht, um zu "drücken", und es auch selber merkt.
Bei mir meinte eine FÄ, dass ich ihn wohl kaum sauber bekommen würde, bis das Baby kommt - und das nehme ich auch an.
Außerdem könnte es sowieso vorkommen, dass ein Kind, wenn das Baby da ist, wieder nach Windeln verlangt, um Aufmerksamkeit einzufordern..
Also, versuche es vielleicht eher mit einem Klositz (Aufsätze sind auch nicht teurer als Töpfchen), für 20EUR gibt es auch welche mit Leiter, wo Dein Sohn selber hochkrabbeln kann, und sich gaaanz groß fühlt.

So, jetzt weißt Du, wie ich es versuche - achja, und im Sommer kann er draußen nackt rumlaufen, da merkt er eher, was los ist...

Alles Gute,
Isabelle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von sylv am 19.01.2005, 13:14 Uhr

das wäre auch mein wunsch gewesen als ich schwanger war, aber meine tochter hatte auch keinen bock drauf und als der kleine erstmal da war (sie 26 monate alt) hat sie es überhaupt nicht mehr eingesehen - der kleine hat nee pämpi an und sie will auch eine. hatte es dann auch versucht mit belohnung etc... war genau das falsche, sie hat sich unter druck gesetzt gefühlt und hat nochmehr gebockt. als sie dann mit 3 in den kiga kam war das problem von heute auf morgen gelöst ganz ohne druck - sie wollte es so und es ist so gut wie kein unfall danach passiert - auch nicht schlecht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von drahtseil am 19.01.2005, 14:37 Uhr

Hallo, meine Kleine (25 Monate) war auch ein totaler Topfgegner. Wenigstens ist sie dann zum AA-machen auf die Kinderklobrille gegangen. Kurz vor ihrem 2. Geburtstag habe ich einfach mal die Windel weggelassen und siehe da - nach 3 Tagen passierte kein Unglück mehr. Seitdem hat sie nur 2 mal in die Hose gemacht. Es hat also nichts damit zu tun, ob sie vorher aufs Töpfchen gehen oder nicht, wenn sie soweit sind, werden sie einfach sauber. VG chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Von der Windel zum Töpfchen...

Antwort von wassermann63 am 20.01.2005, 13:08 Uhr

Hallo Drahtseil,

natürlich stelle ich mir auch die Frage, wie und wann mein Sohn (jetzt 21 Mon.) auf die Toilette gehen und dort etwas hinterlassen wird (ersteres macht er schon gerne, allerdings ohne Risultat). Er weiß jetzt schon, dass er Kacki gemacht hat (erhält sich die Nase zu), ich bin mir allerdings nicht sicher, ob er schon beurteilen kann, dass er gleich Kacki machen muss ..

Wie genau funktioniert denn der Windelweglasstrick? Ich meine, wusste deine Kleine schon, dass sie jetzt gleich Pipi oder sonstiges machen wird und hat sie dich irgendwie vorgewarnt?

Meine Frage hat den Hintergrund, dass ich halt größere *kreiisch* Pannen vermeiden möchte.

VG
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @wassermann

Antwort von drahtseil am 20.01.2005, 14:04 Uhr

Hallo, also wie gesagt, ihr großes Geschäft hat sie schon zuverlässig auf der Toilette erledigt. Dann hab ich ihr erklärt, daß wir nun mal Schlüpfer und Hemd anziehen statt Body (das wollte sie schon lange) und dafür die Windel ausziehen. Am ersten Tag hat sie nur in die Hose gemacht. Am nächsten Tag ist es noch 2 mal passiert, vorgewarnt hat sie nicht, in dem Moment wo sie Pipi gesagt hat, ging es schon los. Ich dachte deshalb auch , daß sie vielleicht einfach nocn nicht so weit ist. Aber am dritten Tag hat sie dann nur noch einmal eine Pfütze gemacht und sonst immer rechtzeitig Bescheid gesagt. Und seitdem klappt es super auch beim Mittagsschlaf und nachts (obwohl ich ihr für die Nacht immer noch eine Windel ummache). Ob Dir das jetzt was hilft, weiß ich natürlich nicht, ich denke, es kommt echt auf das Kind an. Meine Große wurde auch so leicht trocken, sogar noch früher als die Kleine, aber ich hab es halt total locker gesehen. Wenns noch nicht funktioniert hätte, hätte ich eben abgewartet. VG chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für deine Antwort, ich werde auch einfach

Antwort von wassermann63 am 20.01.2005, 14:14 Uhr

abwarten. So toll kann der Kleine Süße es ja garnicht finden, immer die Windeln voll zu haben (hoffe ich jedenfalls).

Bei mir in der Familie kursieren verschiedene Ansichten zu dem Thema und die muss ich mir (zum Teil leider) anhören. Aber im Endeffekt entscheidet wahrscheinlich mein Kleiner selbst, abwann er es klasse findet, seine Geschäfte auf der Toilette zu erledigen ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.