Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Baerchie90 am 04.07.2019, 7:54 Uhr

vom Trotzkopf überfordert

Ich habe auch so ein Exemplar :-)
Hier half es sich erstmal auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren und bei allem anderen einfach mal fünfe gerade sein zu lassen. Das schon die Nerven für alle Beteiligten.
Und eine "Ja-Umgebung" schaffen, heißt zumindest Zuhause durfte Sohnemann an alles ran, wo er ran kam. Wenn er aktuell mit Kochlöffeln und Bauklötzen die Wohnung zerstört, dann räume sie weg und hol sie nur raus, wenn du dabei bist und das ganze gut begleiten kannst.
Ansonsten habe ich mir die schwierigen Situationen angesehen und jede einzelne nach und nach optimiert, so dass sie für uns beide passt.
"Gegen den Willen festhalten" konnte mein Sohn auch nie ertragen (was ich gut nachvollziehen kann, ich hasse es auch wie die Pest festgehalten zu werden), also habe ich das wirklich nur gemacht, wenn Gefahr in Verzug war (zum Beispiel im Straßenverkehr), aber auch da hatte Sohnemann ein Mitspracherecht und verschiedene Optionen (an meiner Hand laufen, im Kinderwagen sitzen, auf den Schultern sitzen, falls der Papa dabei war: bei mir oder Papa sein etc).

Nenn doch mal ein paar konkrete Situationen, vielleicht kann ich dann noch ein paar Lösungsvorschläge nennen. :-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.