Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von coco90 am 14.02.2018, 17:53 Uhr

Verhalten im Straßenverkehr

Hallo,
unsere Kleine ist 2,5 Jahre alt. Jedes mal wenn wir gemeinsam als Familie draußen unterwegs sind gibt es Zoff zwischen mir und meinem Mann.
Er ist der Meinung, die Kleine darf alleine an der Straße/Gehweg neben ihm laufen ohne ihm die Hand zu geben.
Ich persönlich bestehe darauf, dass sie mir permanent die Hand geben muss. Wie sehr ihr das?
Lg

 
18 Antworten:

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von mlle.sakura am 14.02.2018, 18:53 Uhr

Also unser Sohn ist ebenfalls 2 1/2 und darf seit einer ganzen Weile schon allein laufen bzw sehr oft ist er mit seinem Laufrad unterwegs. An die Hand muss er nur, wenn wir ohne Ampel über die Straße laufen müssen. Allerdings geht er (wenn er dann mal zu Fuß unterwegs ist) freiwillig auch mal an die Hand. Ich denke, das kommt auch sehr aufs Kind an. Unser Sohn ist da sehr vorsichtig und passt sogar auf, dass wir Eltern nicht zu nah an der Straße laufen und immer auf dem Gehweg bleiben, nur bei grün über die Ampel gehen usw. Daher vertrauen wir ihm, dass er nicht plötzlich wegrennt oder so. Wie verhält sich eure Tochter denn im Straßenverkehr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von HSVMarie am 14.02.2018, 19:08 Uhr

Meine durften ohne Hand gehen. Am Rand wo die Häuser sind. Ich an der Straßenseite. Wenn einfach los gerannt wurde, mussten sie an die Hand. An der Ampel warten und über die Straße rüber mussten sie an die Hand. Meine Kleinste ist 2.

Laufrad dürfen meine Kinder im Straßenverkehr nicht. Mit 5 1/2 durfte meine Große auf dem Fahrrad mit mir gemeinsam zu Kuta fahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von Frederike am 14.02.2018, 19:35 Uhr

Meine Jüngste ist fast 2,5jahre und muss nicht an die Hand. Wenn sie natürlich losrennt und nicht hört, dann muss sie an die Hand. Wenn wir über die Straße gehen, kann sie entweder ordentlich neben mir laufen, wenn es ein Tag ist wo sie insgesamt nicht so gut hört, nehme ich sie an die Hand. Laufrad darf sie natürlich auch fahren. Meine vierjährige Tochter darf auch Fahrrad fahren und fährt natürlich schneller als wir laufen. Sie bleibt aber an der Kreuzung stehen und das obwohl sie normalerweise ein kleiner Wildfang ist. Ich würde als Kind auch nicht dauernd an die Hand wollen, ist doch für ein Kind auch anstrengend, da es ja den Arm immer etwas hoch halten muss. Ich würde an deiner Stelle nochmal in mich gehen und überlegen ob sie wirklich überall an die Hand muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von SabSi83 am 14.02.2018, 19:48 Uhr

Mein Mann und ich sehen das auch nicht gleich. Er möchte, dass der Kleine an der Hand geht, ich sehe das etwas lockerer. Wir wohnen sehr ländlich und wenn ich alleine mit dem Kleinen gehe, gelten meine Regeln, dann nehme ich ihn mal an die Hand, aber teilweise läuft er auch mal allein wenn ich alles im Blick haben kann (meistens aber an der Hand). Streitpunkt ist das bei uns keiner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von Lluvia am 14.02.2018, 19:57 Uhr

Ich denke, dass es sehr auf das Kind und die Verkehrssituation ankommt.

Wieviel Platz ist zwischen Fußweg und Straße? Welches Temperament hat das Kind? Befolgt es Anweisungen sofort?

Mein Kleiner ist ein Wildfang und manchmal setzt er ein "bleib stehen" erst dann um wenn die Straße wirklich zu Ende ist und nicht da wo ich es möchte. Frei laufen durfte er in dem Alter nur, wenn genügend Platz zu den Autos war bzw ich bin auf seiner Höhe mitgelaufen. Wenn er nicht gehört hat musste er dann halt doch an der Hand laufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von starlight.S am 14.02.2018, 20:03 Uhr

Ich finde auch, das hängt von Kind und Verkehr ab. Meine Kleine ist 19 Mon. und muss nicht an die Hand. Ich sehe zu, dass ich in griffnähe bin, wenn ein Auto vorbei fährt (was hier echt nicht so oft vorkommt), man weiß ja nie wann sie vielleicht mal losrennt. Mit 2,5 ist die Große auch schon mit dem Laufrad unterwegs gewesen. War nie ein Problem, aber sie hat auch immer gut gehört!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von Lovie am 14.02.2018, 20:59 Uhr

Hier auch 2 1/2 und an der stark befahrenen Straße definitiv an die Hand!! Da ich das auch noch nie anders gemacht hab gibt es da auch keine Diskussionen. Hier fahren autos-hier an die Hand. Auf Parkplätzen auch, immer! Sie ist zu klein, Autofahrer beim Ausparken würden sie übersehen.
Im Wohngebiet darf sie frei laufen, aber neben mir.

Ich bleibe bei jeder Überquerung stehen und wiederhole: Bordstein heißt Stop! (Mit aufstampfen) und lasse sie selbst guggen ob Autos kommen. War anfangs etwas zermürbend, weil so jede Einmündung usw Zeit kostet, aber das ist mir die Sicherheit meiner Kinder wert, diese Vorbild Funktion.
Ich wiederhole auch Mantra artig "bei Rot muss man stehen, nur bei grün darf man gehen" und gehe auch konsequent Umwege, damit wir statt so über die Straße zu gehen, den Zebrastreifen nutzen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von Nenilein am 14.02.2018, 22:01 Uhr

Wenn das Kind zuverlässig auf ein Stopp oder sowas hört darf es alleine laufen. Man darf den Kindern ruhig auch mal was zutrauen und ihnen die Gelegenheit geben, sich zu beweisen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von niccolleen am 15.02.2018, 8:57 Uhr

Dann ist es aber unter Umstaenden schon zu spaet.

Mein Sohn ist (unverschuldet, nicht losgerissen) von einem Auto erfasst worden und hat ein Jahr fuer die Remobilisierung gebraucht.
Bei mir musste Hand sein, auch wenn meine Kinder noch so brav neben mir hergegangen sind. Es sind nunmal Kinder und die sind manchmal impulsiv. Es reicht in ca. 3 Jahren einmal impulsiv zu sein und drei Schritte loszurennen, dass Konsequenzen nachher nicht mehr noetig sind, weils zu spaet ist.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von lilke am 15.02.2018, 10:33 Uhr

Das kommt ja wohl auf die Straße und das Kind an. Pauschal sagen kann man das nicht. Meine Kinder laufen fast nie an der Hand. Wir wohnen aber in einem Dorf mit wenig Verkehr und sie wissen, dass sie auf dem Fußweg zu bleiben und an der Straße anhalten müssen. Der Kleine sitzt ggf. halt ohnehin noch im Buggy.

Das Kind mit 2,5 IMMER an der Hand zu führen halte ich für übertrieben, würden meine Zwei auch garantiert nicht mitmachen. Aber an stark befahrenen Straßen würde ich mir das vielleicht auch eher mal überlegen, jedenfalls wenn das Kind wie meine gern rumkaspert.

Sie laufen ansonsten halt nicht auf der Fahrbahnseite.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von mama-nika am 15.02.2018, 10:50 Uhr

Hallo

Wir haben es (und werden es beim 3. Ebenfalls) so gehandhabt, dass das Kind alleine laufen darf, wenn es sich an Regeln hält wiez.B. an der Straße nicht rennen, neben und bleiben usw. Ich rede hier aber von viel befahrenen Hauptstraßen.

An der Hand laufen war eher so eine Konsequenz für Regelbruch. Sonst fand und finde ich auch Vertrauen ins Kind wichtig.
Beim Überqueren einer Straße habe ich die Kinder meist an die Hand genommen (bei Hauptstraßen. Auf Nebenstraßen durften sie allein schauen und auf mein ok los laufen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von bellis123 am 15.02.2018, 10:56 Uhr

Unsere Tochter ist 3,5 Jahre und sehr vorsichtig und vernünftig. Trotzdem durfte sie erst ab ca. 3 Jahre "frei" neben uns laufen, allerdings nur im Wohngebiet. An der Hauptstraße muss sie an die Hand und beim Überqueren der Straße (auch an der Ampel) natürlich auch an die Hand. Sie kommt aber oft auch freiwillig an die Hand, also auch im Wohngebiet wo sie eigentlich nicht an die Hand müsste. Wir haben sie Schritt für Schritt im Wohngebiet auch mal ein Stück vorrennen lassen, wenn es so überschaubar war dass wir eindeutig sehen konnten, dass kein Auto kommt, um zu testen ob sie wirklich an der Straße anhält. Hat immer funktioniert. Aber jedes Kind ist da anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von angela+anna am 15.02.2018, 11:18 Uhr

Unsere ist 2 1/4 und wir wohnen in der Stadt. Sie kennt also Verkehr/Autos/Ampeln/Kreuzungen etc. Da sie schon seit Mai letzten Jahres Laufrad fährt war mir Zuverlässigkeit im Straßenverkehr sehr wichtig. Sie guckt sich aber auch wichtige Regeln beim Bruder (6) und uns ab. Auch wenn es mittlerweile super klappt erkläre ich immer und immer wieder noch tgl die Regeln zb an der Ampel, beim überqueren von Straßen, an der Bushaltestelle. Ich finde sowas sollte man konsequent mit einbauen in den Alltag.
Anfassen lasse ich sie an vielbefahrenen oder an Schnellstraßen (auf dem
Weg zu Omas Garten müssten wir eine Stadtautobahn überqueren, da ist Tempo 80 erlaubt und das wird teilweise um 20-40kmh überschritten).
Auf Parkplätzen zb beim Einkaufen muss sie neben mir gehen, ich erkläre ihr dann immer, das zb ausparkende Autos sie noch übersehen.
So wie bei ihr habe ich es bei den beiden Geschwistern (6 und 13) auch gehandhabt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von mausebär2011 am 16.02.2018, 10:29 Uhr

Kommt aufs Kind an. Und die Straße.

Als der Zeitpunkt kam wo ich meinem Sohn vertrauen konnte musste er nicht mehr an die Hand.
An stark befahrenen Straßen musste er aber noch lange an die Hand, da half auch viel vertrauen nicht.


Bedingung - um nicht an die Hand zu müssen - war immer das er nicht direkt an der Straße geht, nicht weit vorläuft (max ca. 2-3 Häuser) und 1 Haus bevor wir eine Straße überqueren mussten stehen bleiben musste und an die Hand musste.
An Einfahrten musste er anhalten und auf unser ok warten.


Hat er sich an das alles gehalten durfte er ohne Hand gehen, hat er sich mal nicht dran gehalten musste er erstmal wieder eine Weile an die Hand.



Ich bin aber auch gebranntmarkt, mit 1 1/2 ist er mir mal abgehauen und vor ein Auto gelaufen. Ich bin grade noch rechtzeitig dazwischen, leider hat das Auto aber mich erwischt und wir sind sehr unweich gelandet. Er hatte keinen Kratzer da ich ihn quasi "umkugelt" habe und ich hatte auch nur leichte Verletzungen, aber der Schreck saß tief genug das ich an der Straße lieber zu vorsichtig bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von kaempferin am 17.02.2018, 18:29 Uhr

Hallo,

lasse Dich nicht von Deiner "besseren Hälfte" ins Bockshorn jagen, denn Du machst es nämlich TOTAL RICHTIG!!!!! Deine Tochter ist nämlich noch viel zu jung und zu klein, um komplett ALLEINE zu gehen in der Nähe an einer Straße, wo Autos fahren. Mitten auf einer Wiese ist das ja noch in Ordnung, aber NICHT in der Nähe einer befahrenen Straße. Denn was ist, wenn tatsächlich mal was passieren würde?

Andere Frage: Heißt Deine Tochter Coco (wegen Deines Nicks)? Denn das ist nämlich - u.a.- mein absoluter Favorit!!!!!

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von coco90 am 17.02.2018, 19:34 Uhr

Nein, sie heißt anders. Das ist mein Spitzname

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von kaempferin am 17.02.2018, 20:17 Uhr

OK - danke für Deine Antwort.
Wie gesagt, ist halt MEIN ABSOLUTER Favorit (u.a.(!), denn mir gefallen natürlich auch noch andere Namen). Und meine Freundin hat mir neulich auch erzählt, dass sie eine Familie mit einer kleinen Coco kennen gelernt hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten im Straßenverkehr

Antwort von Maroulein am 18.02.2018, 16:38 Uhr

Das ist ganz stark vom Kind abhängig,meine Große hat es super verstanden das Autos gefährlich sind,gelaufen wurde neben Mama auf der Häuserseite,und sie hat nie Anstalten gemacht auf die Straße zu rennen,die Mittlere hatte null gefahren Bewusstsein,sie ist wäre aus dem Fenster geklettert,auf die Straße gerannt...also musste sie an die Hand
Meine Mini wird im Mai 2,sie läuft bereits ziemlich gute Strecken,da sie ebenfalls ziemlichen Respekt vor Autos hat bleibt sie schön auf dem Bürgersteig (selbst jetzt am Fasching wenn etwas auf die Straße geworfen wurde was sie toll fand zeigte sie zwar drauf,macht aber keine Anstalten es zu holen)
Ich denke eine allgemeine Antwort hilft da auch nicht weiter weil niemand dein. Kind kennt,das muss man schon selber abschätzen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Wie sollen wir uns verhalten?

ich bräuchte den Rat Aussenstehender wie wir uns am besten verhalten sollten... leider muss ich etwas ausholen, um die Situation plausiblel zu erklären. haben zwei Kinder, 28 Monate und 8 Monate. Der grosse ist sehr aktiv, und wie eben typisch mit über Zwei Jahren, im ...

von camelia14 23.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten Kind

Hallo! Es geht um meine Tochter (21 Monate alt) Sie ist immer ein liebes und relativ pflegeleichtes Baby gewesen. Natürlich hatte sie ihre Phasen, aber die gingen meist schnell vorrüber. Seit einigen Wochen ist sie sehr trotzig und um es kurz zu fassen, sie möchte eigentlich ...

von Kando79 09.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Aggressives Verhalten

Hallo Meine Tochter,verhält sich in letzter Zeit sehr aggressiv anderen Kindern gegenüber. Ich weiß nicht mehr weiter... Heute waren wir zB auf einem Spielplatz und dort haben wir eine bekannte Mutter plus Sohnemann (gleiches Alter) getroffen. Ich hab mich sehr gefreut,sie ...

von Waldfee1 03.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Seltsames Verhalten

Liebe Mamas , ich mache mir etwas Gedanken über meinen Sohn er ist jetzt 1 Jahr und 2 Wochen alt, Er lacht sehr viel und das auch mal öfters ohne Grund .. Er streckt auch noch öfters die Zunge raus und macht kaubewegungen ohne zu essen. Kennt jemand diese Erfahrungen ...

von Sonnen-Brille 18.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

krankhafte Verhaltensänderung oder „nur“ eine ganz schwere Trotzphase?

Hallo, sorry, wenn ich vielleicht wieder einen Post zum Thema „Trotzphase“ schreibe, aber ich denke dass das Verhalten meines Sohnes in den bisher gelesen Posts nicht beschrieben wurde und konnte daher auch keine Tipps oder Antworten für mich ableiten. Mein Sohn, 23 ...

von TomJo 23.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten

Hallo ich bin etwas traurig. ... Meine 3,5 Jahre junge Tochter fordert mich in den letzten Wochen öfter auf zu gehen. Wir haben viel Spaß zusammen und sie kuschelt auch gern mit mir und wir machen such vieles gemeinsam. Nach dem kiga unternehmen wir auch meist etwas gemeinsam. ...

von jule1234 28.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten vom 3 jährigen

Mich würde eure Meinung zu folgender Angelegenheit interessieren: mein Neffe ist 3J2M und geht nun in den Kindergarten. Er ist in der Eingewöhnung. Jetzt zum Problem mit ihm. Er sagt immer wenn er wo anders ist zb. Bei uns zu Besuch, Oma/Opa , Freunde... Er will heim. Er ...

von Kirsche1210 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wie richtig verhalten?

Hallo, ich hoffe euch und euren Zwergen gehts gut! Ich bin eigentlich eher eine stille Mitleserin, aber jetzt bräuchte ich mal euren Rat: Unser Sohn (2,5) wird bei der Oma vormittags betreut, knapp 4 Stunden bis zum Mittagsschlaferl und ab halb 1 bin ich dann wieder ...

von Sole1984 18.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten am Esstisch

Hallo Zusammen, ich hoffe, dass mir hier jamand Rat geben kann. Derzeit ist das Verhalten meines Sohnes am Esstisch äusserst schwierig und ich bin schon so langsam am verzweifeln. Er steht ständig in seinem Hochstuhl auf und wirft sein Essen vom Tisch. Ich habe das Gefühl, ...

von LaraSchuetze 07.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten der Kleinkinder...

Hallo an alle, Mein Sohn 22 Monate ist glücklich, aufgeschlossen, gerne zu hause auch mal frech ; ), spricht schon sehr viel, ist sehr aktiv und gerne draußen (Spielplatz etc.) ... Jetzt hab ich gerade auf Spielplätzen oft beobachtet er geht immer zu anderen Kindern (meißt ein ...

von Mami1212 26.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.