Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Baerchie90 am 20.06.2020, 10:17 Uhr

Trotz - u. Eifersuchtsphase, in der ich wohl gerade alles verkehrt mache.

Da hat deine kleine Maus ja wirklich viel auf einmal zu verarbeiten.
Ich denke, ich würde nochmal gucken, ob sich die Schlafsituation nicht doch irgendwie anders regeln lässt. Wir haben die im ersten Jahr des Babys gefühlt ständig geändert, je nachdem wie es aktuell am besten passte.
Mal saß ich stillend im Kinderzimmer, während ich neben Sohnemann wartete, bis er einschlief. Mal lagen wir zu dritt im Schlafzimmer im Bett, einer links, einer rechts von mir (mein Mann hat dafür extra unser Bett auf 2,40 x 2 Meter vergrößert ).
Mal blieben wir im Wohnzimmer, bis einer einschlief, der wurde dann entweder schlafend liegen gelassen, bis ich das andere Kind zu Bett gebracht hatte, oder wurde kurzerhand mitgenommen.
So wie es halt am stressfreisten für alle war.

Wenn die Probleme da sind, seit der Schnuller weg ist, würde ich wohl überdenken, ob sich der nicht doch ersetzen lassen könnte. Da ist ja gerade so viel los.. muss der Schnuller unbedingt zu dieser Zeit abgeschafft werden? Da würde ich persönlich eher einen späteren Zeitpunkt wählen bzw einen, an dem einfach weniger los ist, wenn es denn sein muss.

Hier sind zwischen den Geschwistern 2 Jahre und 3 Monate Unterschied. Die ersten Monate ging hier vieles drunter und drüber. Sohnemann wurde nochmal wesentlich anhänglicher und brauchte viel Mama. Wenn es möglich war, hab ich ihn dann auch umsorgt und betüddelt, auch wenn er Dinge schon alleine konnte wie beispielsweise an- und ausziehen. Ich glaube darüber hat er sich einfach die nötige "Nähe" und "Sicherheit" geholt, dass er auch noch wichtig ist und Hilfe bekommt, wenn er sie braucht.
Als die kleine 4-6 Monate alt war, hatte ich das Gefühl, dass wir uns langsam "sortiert" hatten in unseren neuen Rollen, ab da lief der Alltag dann auch wieder flüssiger. ^^

PS: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen :-) du bist auch nur ein Mensch und kannst dich nicht zerreißen, mit der Zeit findet ihr aber sicher Lösungen, die für alle passen. Sei nicht zu hart mit dir selbst, du machst das sicher toll.
(Das muss ich mir auch regelmäßig ins Gedächtnis rufen )

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.