Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von drahtseil am 24.06.2004, 16:54 Uhr

Traurig und wütend

Hallo, vor 2 Tagen ist bei uns in er Nähe ein 5jähriges Mädchen umgebracht worden. Zum Glück haben sie den Täter schon. Er verspürte einen "inneren Drang" dem Mädchen wehzutun. Er hat sie vergewaltigt und weil sie ganz laut um Hilfe geschrien hat, hat er mit einem Schraubenzieher auf sie eingestochen. ein Stich ging ins Herz. Der Täter ist ein einschlägig wegen sexuellem Mißbrauch an Kindern Vorbestrafter. Was hat so einer frei rumzulaufen??? Ich kann dieses Rechtssystem nicht verstehen und hoffe nur, daß meine Mädels niemals so jemandem begegnen. VG chris

 
15 Antworten:

Re: Traurig und wütend

Antwort von Maggan22 am 24.06.2004, 19:46 Uhr

Ja, das habe ich in einem anderen Forum auch geschrieben - wann schnallen die eigentlich das sowas nicht therapierbar ist????? Wieviele Kinder müßen denn noch solchen Wiederholungstätern zum Opfer fallen bevor die das raffen? ABER eins muß ich dazu sagen - die Mutter gibt der Regierung die Schuld - ABER ICH finde es UNVERANTWORTLICH ein kleines Kind ALLEINE vom KINDERGARTEN nach HAUDE gehen zu lassen. Die ELTERN haben da einen GROßEN teil selber Schuld!

Traurige Grüße
Wiebke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurig und wütend

Antwort von dbirne am 24.06.2004, 20:58 Uhr

hallo,
der ort liegt bei uns knapp um die ecke. ich musste sofort heulen, als ich das hörte.

die kleine maus, was die durchmachen musste. die arme mutter, was die wohl jetzt durchmacht.
solche schweine gehören lebenslänglich in den knast.
welcher arzt übernimmt diese verantwortung, wenn er ein gutachten gibt, dass der täter therapiert ist/war, und wieder auf die strasse darf.

in den usa finde ich das besser. da muss das umfeld informiert werden, wenn so ein täter dort wohnt.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Traurig und wütend

Antwort von Nicki_25 am 24.06.2004, 21:04 Uhr

Ich habe es im Radio gehört )c:

Wahrscheinlich muss erst einem Kind von wirklich sehr einflussreichen Eltern etwas passieren, bis sich die Gesetze ändern und Sexualtäter für IMMER und EWIG weggesperrt werden!

Schlimm, diese Welt.

LG Nicki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

re: traurig

Antwort von paularmandugolysandre am 24.06.2004, 21:24 Uhr

ich habe davon gehört, verstehe auch nicht. so Lückenhaft können die Gestze sein. oder konnte er die Psychologe überlisten?
was bei strassbourg geschehen ist, macht mir auch sauer: ein Kind wurde überfahren, die 6 Leuten hatten nicht die Mut, sich zuzustellen, haben die Leiche versteckt, jetzt ist di Leiche verschwunden. wie kann man so monstruös sein? die welt von heute kabb richtig stinken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Grausam,schockierend,traurig+anstmachend!!!!

Antwort von Mattjes am 24.06.2004, 21:24 Uhr

Hallo!
Das finde ich auch wahnsinnig taurig!
Grausam,schockierend und angstmachend ebenfalls!!!!
Was mich auch immer wieder wahnsinnig beunruhigt ist die Tatsache,daß jeder so ein "Verrückter" sein könnte.
Wer weiß schon,ob der nette Nachbar,...nicht auch perverse Neigungen,mörderische Absichten,etc...hat?!
Bin wirklich soweit,daß ich wirklich niemanden(außer ganz engen Verwandten in Bezug auf unseren Kindern vertaue.
Traurig,aber so weit ist es cshon gekommen :0((((
Hoffe,daß die Eltern des kIndes irgendwann lernen den Schmerz ertragen zu können!
Mitfühlende Grüße,
Mattjes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muß Dir widersprechen

Antwort von drahtseil am 25.06.2004, 7:35 Uhr

Hallo, also was Du schreibst kann ja wohl nicht wahr sein!!! Die Mutter soll Schuld sein,weil sie ihr Kind allein vom Kiga nach Hause läßt, in einem kleinen Ort??? Meine Tochter ist im letzen Kiga jahr auch öfter allein zum Kiga hin und allein nach Hause. Als Vorbereitung für die Schule, wo sie auch allein hingeht. Wo kommen wir denn hin, wenn wir unsere Kinder nur noch umherkutschieren, wie es ja leider schon üblich geworden ist. Würden mehr Kinder laufen, wären es ja auch öfter Gruppen, die nicht so angreifbar wären. Du machst Dein Kind doch damit total unselbstständig! Also sowas wollte ich mit meinem Posting bestimmt nicht unterstützen. Es gibt sowieso keine 100%ige Sicherheit (siehe Vergewaltigung auf Schulklos u.ä.) Ich bin über Deine Meinung voll empört!!! VG chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der widerspruch betrifft den Beitrag von Maggan22

Antwort von drahtseil am 25.06.2004, 7:37 Uhr

000

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hallo

Antwort von dbirne am 25.06.2004, 7:51 Uhr

also ich habe mir den beitrag von maggan22 heute mal genauer durchgelesen...

ich dachte ich spinne als ich das las.
mein sohn geht alleine in den kiga und kommt um 12 wieder nach hause. das sind keine 400m.
das ist doch ein ganz normaler und wichtiger schritt in der entwicklung.

ich muss auch sagen, das ich mich auf ihn verlassen kann. er macht halt keinen blödsinn unterwegs.

aber man kann doch nicht die schuld auf die eltern abwälzen. und der weg von dem mädchen war ja auch nicht weit vom kiga gewesen...schätze mal auch, dass sie ein "schulanfänger" gewesen ist.

nee also solche sprüche sind da wohl unpassend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zu meinem "Spruch"!!!!

Antwort von Maggan22 am 25.06.2004, 11:02 Uhr

Ich habe nicht gesagt das Sie Schuld ist, aber einen Teil mit schuld. Und unselbstständig wird mein sohn dadurch sicherlich nicht wenn ich ihn das erste Jahr zum Bus begleite und ihn nicht alleine vom Kindergarten nach hause gehen lasse obwohl unser Kindergarten auch recht nah ist. Es gibt nirgendwo eine Sicherheit, das stimmt aber ich kann schon einen Teil verhindern! Z.B. eben das ich mein Kind NICHT alleine vom Kindergarten nach Hause gehen lasse und das ich mein Kind zum Bus begleite! Und wer sich hier empört... ICH bin so einem Schwein gerade noch entkommen. Meine eltern haben mich auch allein von der Schule nach Hause gehen lassen und ich war schon 9 Jahre alt! Mir hat niemand geholfen. Nur ich selber weil ich schon die Courage hatte mich zu wehren und zu schreien! DAS hat so ein kleines Kind nicht so. Und deswegen werde ich das weiterhin so beibehalten bis mein Sohn 7 Jahre alt ist! Auch dann ist es nicht gesagt das nix passiert - klar aber ich finde es wirklich schlimm das solche "Risiken" eingegangen werden wo es kein Problem ist die kinder zu begleiten! Unselbstständig werden Sie dadurch sicherlich nicht, denn man muß ja nicht unbedingt in Ihr handeln eingreifen und/oder sie "gängeln"!

Soviel zu meinem "Spruch"!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Maggan und an alle

Antwort von Stephie und Mina am 25.06.2004, 12:42 Uhr

Ich muss auch sagen, dass es heutzutage einfach zu gefaehrlich ist, wenn Kinder ALLEIN, d.h. nicht gruppenweise nach Hause gehen.
Ich lebe in Spanien. Hier ist ein Maedchen, 9 Jahre, "gelockt" worden. Sie wusste genau, dass sie nicht mit Fremden gehen darf.
Die Kinder spielten alle zusammen auf dem Spielplatz, der Taeter hoerte eine Weile zu, um einen Namen aufzuschnappen.
Dann rief er das Maedchen zu sich mit den Worten."Koenntest Du bitte diese Tasche Deiner Mutter mitnehmen, die hat sie bei uns vergessen!" Und lockte sie so zu seinem Auto. Dort angekommen packte er sie und zog sie hinein.
Nur durch die Freunde, die schreiend hinterherliefen und sofort die Polizei alarmierten, konnte die Kleine entkommen, er liess sie aus Angst nach einigen Kilometern frei.
Allerdings haben diese paar Kilometer gereicht, um sie ausgiebig waehrend der Fahrt zu befummeln!!
Soviel zu einem Kind, das weiss, man redet nicht mit Fremden.
Diese Schweine finden IMMER eine Moeglichkeit. Und wir muessen sehen, dass wir ihnen diese nicht liefern.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Grausam,schockierend,traurig+anstmachend!!!!

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 25.06.2004, 14:24 Uhr

Zitat:
"Bin wirklich soweit,daß ich wirklich niemanden(außer ganz engen Verwandten in Bezug auf unseren Kindern vertaue."

Je nun, aber 70% (!!!!) aller Mißbrauchsfälle geschehen im Näheren Umfeld des Opfers, die Täter sind Verwandte oder gute Bekannte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zu dem Beitrag von Elisabeth mit Fumi & Temi

Antwort von Maggan22 am 25.06.2004, 14:47 Uhr

Tja, traurig aber wahr, dem kann ich 100% zustimmen. Wenn du DAS machst biste auch nicht sicher! Außerdem machst Du dem Kind in dem Sinne auch nicht begreiflich warum es nicht mit Fremden reden soll und was dann möglicherweise geschieht. Ich sag ja nicht alles bis ins Detail, aber Simon weiß schon das Ihm ein Fremder sehr weh tun wird wenn er alleine irgendwohin geht und "weggeschnappt" wird. Er weiß aber auch (für den Fall das im näheren Umfeld sowas passieren sollte) das es bestimmte Körperstellen gibt wo niemand etwas dran verloren hat außer er selber oder vielleicht beim Arzt! Und wenn ihm etwas komisch vorkommt das er auch einem Erwachsenen ruhig nein sagen kann und sich wehren darf!
Gruß Wiebke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elisabeth mit Fumi & Temi

Antwort von Mattjes am 25.06.2004, 23:41 Uhr

Hallo!
Da hast Du leider Recht!
Mit engen Verwandten meinte ich aber eigentlich nur meine Eltern(denen ich zu 101% vertraue)und die Eltern meines Mannes.
Liebe Grüße,
Mattjes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zu dem Beitrag von Elisabeth mit Fumi & Temi

Antwort von msfilan78 am 26.06.2004, 11:37 Uhr

Muß da auch mal was dazu sagen


@Maggan22: Falls du es in den Medien nicht richtig mitbekommen hast, das kleine Mädchen ist nicht mit dem Mann mitgegangen, sondern wurde wurde gezwungen.
Es ist verdammt traurig, wenn man sowas liest, das die Mutter oder die Eltern schuld daran sind, wenn so ein perverser sich an den kindern vergeht und sie umbringt.
Klar einerseits würde ich auch mein 5 jähriges Kind nicht allein vom Kiga heimgehen lassen. Aber irgendwann muß das Kind auch mal alleine den weg nach hause finden. Die Mutter wußte doch nicht, das in ihrer Nachbarschaft so ein perverser wohnt.
Ich gebe den Land, also regierung etc auch die Schuld. Es ist ja kein Einzelfall, das ein mehrfach vorbestrafter Sexualstraftäter sich an Kindern vergeht, NEIN es ist schon fast die regel. So traurig wie das Klingt.
Und als ob es nicht schon schlimm genug wäre, das es leute gibt, die Kinder umbringen, nein da gibt es noch sollche kranken gestalten, die Kinder verkaufen um mit denen pornos zudrehen oder die eigenen Eltern sperren ihr kind ins gefrierfach, weil es hunger hat. Oder töten ihre Babys, weil der partner keine Kinder wollte.
So sieht es leider in der heutigen welt aus. Und so lange sich nichts an unserem rechtssystem ändert, wird das weiter gehen!!!!

Um nochmal auf das tote Mädchen zurück zukommen, es tut mir einfach unendlich weh, das dieses kleine Wesen das recht zum leben genommen wurde!


Lg, Dani

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zu Maggan und an alle

Antwort von Diablo666 am 28.06.2004, 0:43 Uhr

Hallo!
Habe diese Diskussion gespannt verfolgt, und muss jetzt auch meinen Senf dazu geben.
Solche Sachen müssen nicht nur auf dem Weg vom KiGa oder der Schule passieren! Vor ein paar Jahren ist in unserer Nachbarschaft ein 5 jähriger Junge direkt am KiGa ermordet worden ( in diesen KiGa bin ich als Kind schon gegangen!!) An diesem KiGa ist ne Kirche und da rund rum sind hohe Büsche. Da wurde der Kleine gefunden und laut Polizei auch umgebracht!
Wenn man danach ginge, dürfte man sein Kind ja gar nicht mehr aus den Augen lassen und müsste es 24 Std. am Tag bewachen! Es ist traurig und macht wütend, dass solche Sachen passieren, aber man kann sein Kind doch nicht an die Leine legen!!! Wo ich allerdings einigen hier Recht geben muss, ist unser lahmes Rechtsystem! Ein Menschenleben ist bei uns doch nix wert, aber hinterzieh mal Steuern!!! Da sitzte dann 10 Jahre im Knast für!!
Was ich begrüssen würde, wurde hier auch schon angesprochen. Man müsste Sexualstraftäter für die Öffentlichkeit kenntlich machen! Denke dann würde sich so mancher überlegen, ob er Wiederholungtäter wird. Ausserdem finde ich unverschämt, dass solche Menschen im Knast noch geschützt werden, denn Menschen die sich an Kindern vergehen sind selbst bei anderen Schwerverbrechern der letzte Abschaum!
Was ann gleich noch darauf bringt, dass man bei solchen Geschichten ja dann auch immer zu hören bekommt: aber der Ärmste hatte doch so eine schwere Kndheit!! Da lassen wir die Strafe mal etwas milder ausfallen! Da geht mir die Galle über!!! Kann eine schlechte Kindheit rechtfertigen, dass man dann als Erwachsener Mensch einem Kind sein Leben nimmt??
Könnte noch Stunden so weiter schreiben, aber denke, dass würde den Rahmen sprengen!
Also denn
Schöne Grüsse
Yvonne ( die ihren Köttel auch alleine auf die Strasse lässt!!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.