Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zappi am 24.04.2003, 21:48 Uhr

Mach mir schon wieder so viele Gedanken......

Hallo Ihr Lieben,

meine Tochter, 2 1/2 Jahre, ist eigentlich schon immer eher zurückhaltend. Allerdings hat sie mit Kindern weniger "Probleme" als mit Erwachsenen. Sind keine Erwachsenen in der Nähe geht sie auch oft auf andere Kinder zu. Nur machen diese Kinder dann auch manchmal Sachen, die ihr natürlich nicht so gut gefallen aber sie wehrt sich einfach nicht. Mit unserem Nachbarskind, daß genauso alt ist wie sie, hatte sie bisher immer eine Menge Spaß am Zaun im Garten. Sie freut sich immer sehr wenn Ann-Katrin auch im Garten ist. Ann-Katrin ist allerdings eher aufbrausend und draufgängerisch. Bisher gab es aber eigentlich nie Probleme mit den Beiden am Zaun aber heute dann hat Ann-Katrin meine Tochter längere Zeit mit Dreck beworfen, hab s zuerst gar nicht mitbekommen, jedenfalls konnte ich dann aber noch sehen wie sie ihr absichtlich Dreck ins Gesicht warf, meine Tochter hatte schon ne Menge davon im Mund. Sie hat sich das aber die ganze Zeit gefallen lassen, ist nicht weggelaufen oder hat zurückgeworfen, wobei ich nicht weiß, ob das überhaupt die Lösung wäre, ich meine das Zurückwerfen. Jedenfalls war meine Tochter dermaßen enttäuscht und traurig, sie tat mir in dem Moment so schrecklich leid, mit sowas hatte sie wohl nicht gerechnet.
Sie kommt bald in den Kindergarten und solche Situationen wird es doch dort sicherlich öfter geben, was ist wenn sie sich nicht wehren kann, sogar stehen bleibt und sich alles gefallen lässt? Wie kann ich ihr helfen? Was sage ich in einer solchen Situation am besten zu ihr? Sie soll einfach weggehen aber wird sie dann nicht "begehrtes" Objekt solcher Kinder? Ich weiß, manche werden jetzt sagen, ich sehe das Ganze etwas zu dramatisch aber meine Gedanken kann ich eben nicht abstellen, gerade weil es auch im Spielkreis oder beim Turnen das gleiche ist, sie wehrt sich nicht, lässt sich sogar von jüngeren alles wegnehmen.

Vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen mit seinem Kind und es kann mir jemand Tips geben wie ich meine Tochter "stärken" kann.

Sorry, daß es nun so lang geworden ist aber es beschäftigt mich enorm.

Viele liebe Grüße
Zappi

 
4 Antworten:

Re: Mach mir schon wieder so viele Gedanken......

Antwort von tina29 am 25.04.2003, 10:33 Uhr

Hi zappi,

schwierig, deine maus scheint sehr sensibel zu sein. marie ist es zwar auch, aber sie hat einen dickkopf...
anfangs ließ sie sich auch immer mal was wegnehmen... liegt wohl am alter, mitlerweile versuche ich ihr zu erklären, wenn sie vom kiga erzählt der und der haut, dass sie sagen soll: nein ich möchte das nicht. oder lass das bitte sein. ich denke gerade das "NEIN" ist ganz wichtig. versuche es doch mal in den alltag zu übernehmen, ist zwar anstrengend, aber letztlich stärkt es, wenn die kinder merken: ich sage nein und mein gegenüber reagiert, wenn es berechtigt ist - es wird immer situationen geben wo wir/kinder anecken, und ein nein nichts bringt. vielleichst stellst du zukünftig zu hause auch konkret fragen bezügl. essen etc: möchtest du das und das? ja oder nein? vielleicht wäre das ein ansatz, und das würde sie vielleicht nach und nach auch ausserhalb nutzen - im wahn habe ich auch schon mal gesagt: dann wehr dich doch, aber ich vermute das ist der schlechtere weg. unterstütze sie in den dingen die sie macht und lobe ganz viel, übe aber auch kritik kurz und prägnant - ich denke all die sachen zusammen gesehen, wewrden ihr mut und vertrauen ins eigene ich geben, nur geht dies sicher nicht von heute auf morgen! einen versuch ist es aber allemal wert :o)ganz liebe grüße und halt durch tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mach mir schon wieder so viele Gedanken......

Antwort von Zappi am 25.04.2003, 12:55 Uhr

Hallo Tina,

danke Dir für Dein Posting:-)Allerdings muß ich sagen, daß meine Tochter zuhause auch ihren Dickkopf hat und "nein" eines ihrer liebsten Wörter ist. Zu dem Nachbarskind hat sie sogar gesagt "Ich mag das nicht", blieb aber eben stehen und hat es sich gefallen lassen. Nun gut, sie war wohl auch überrumpelt weil sie nicht damit gerechnet hat, daß ausgerechnet das Mädchen mit dem sie sich bisher immer gut verstand sowas macht.
Vielleicht mache ich mir auch wirklich einfach zu viele Gedanken und in 1, 2 Jahren sieht alles ganz anders aus.

Ich danke Dir jedenfalls nochmals für Dein Posting. Vor allem weil die Resonanz auf meinen Beitrag leider nicht sehr groß war:-(

Dir auch alles Gute und viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hab auch so ein sensibelchen zuhause...

Antwort von Bobbel am 25.04.2003, 12:55 Uhr

sie wird jetzt 3. Ich mach mir auch oft Gedanken, denn sie braucht auch auf dem Spielplatz meist eine Aufforderung, mit anderen Kindern zu spielen.
Aber ich denke im Kiga sind ja sehr viele verschiedene Kinder und sie wird sich halt dann die "raussuchen", die auch "ruhiger" spielen und daß es nicht komplett ausartet dafür sind ja die Erzieherinnen da.

Ich denke, daß es im KiGa eher besser wird, da sie verschiedene Sozialverhalten unterschiedlicher Kinder kennenlernt.

Aber trotzdem - man leidet halt in solchen Situationen immer mit seinem Kind.
LG Bobbel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Guck mal bitte oben, ich hab mir auch Gedanken gemacht..

Antwort von silkekind am 26.04.2003, 10:19 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.