Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HelgaW am 18.08.2004, 9:48 Uhr

kann mit dem Gedanken ein Einzelkind zu haben klarkommen? lang

Hallo,
also mein kleiner ist jetzt 21 Monate alt u. war ein Frühchen (mit einem nicht so tollen Start ins Leben - 29 SSW) hatte SS-Gestose. Naja, danach war mir eigentlich erst einmal klar, dass ich nicht noch ein Kind wollte. Doch jetzt beschleicht mich das Gefühl, ob nicht noch ein Geschwisterchen für unseren Lukas haben möchte.
Doch wir haben bei ihm ganz schön Glück gehabt. Er ist jetzt echt fit. Und ich habe Angst vielleicht mein Schicksal zu sehr herauszufordern.
desweiteren fehlt uns zur Zeit ein zweites Kinderzimmer, ich müsste vielleicht meine jetztige Teilzeitstelle erstmal ganz aufgeben. Also ich habe auch Angst, vor den vielen Unbekannten. u. auch das jetzige Glücklichsein aufs Spiel zu setzen und zu riskieren. Ich bin gesundheitlich auch nicht mehr topfit. habe Übergew. u. leide auch ab u.zu unter Rückenschmerzen vom Tragen (unser kleiner läuft zwar schon, doch ab u zu will er halt auf mamis Arm)
Jetzt überlege ich, ob ich die Kinderkleidung etc. schon verkaufe, oder doch noch behalte. Ich komme einfach nicht zur Ruhe...!

Hat von euch jemand ein Einzelkind u. ist damit glücklich?!

Danke u. LG
Helga

 
12 Antworten:

Re: kann mit dem Gedanken ein Einzelkind zu haben klarkommen? lang

Antwort von krissie am 18.08.2004, 10:01 Uhr

Hallo Helga,

wir haben (noch) ein Einzelkind, jetzt 2 3/4 Jahre alt und sind bisher sehr glücklich, so wie es ist. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass ich in einiger Zeit noch ein Kind haben will... Nur: Allein für mein Kind, nur damit es ein Geschwister hat, würde ich kein weiteres Kind mehr bekommen. Ich glaube, ein Kind kann auch ohne Geschwister glücklich aufwachsen.
Warte doch erstmal ab, wie sich Dein Kinderwunsch weiter entwickelt, sprech mal mit Deiner Frauenärtztin über die Risiken. Du musst ja nichts übereilen.

Unsere Kinderkleidung haben wir bisher auf jeden FAll nicht verkauft, ich hab aber einiges an Freundinnen verliehen und in unserer Verwandschaft werden sicher auch noch Kinder nachkommen. Ich sehe keine Zwang, da jetzt etwas zu verkaufen, großen Gewinn macht man sowieso nicht und irgendwann ärgern wir uns. Also, Du solltest Dich wirklich nicht so unter Druck setzen, jetzt eine endgültige Entscheidung treffen zu müssen!

Hier war kürzlich eine Riesendiskussion über Einzelkinder, geb doch mal in die Suche ein.

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier

Antwort von RenateK am 18.08.2004, 10:54 Uhr

Hallo,
wir haben einen Sohn, der inzwischen 6 Jahre alt ist und sicher ein Einzelkind bleiben wird. Das war bei uns mehr oder weniger von Anfang an klar. Mit einem klappt alles gut, wir sind beide berufstätig, es gibt keinerlei Probleme. Und vor allem möchte ich nicht noch einmal ein Baby haben, ich war echt froh als meiner was größer war. Er hat viel Kontakt zu anderen Kindern und ich sehe da eigentlich kein Problem.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier

Antwort von Stephie und Mina am 18.08.2004, 11:23 Uhr

Yasmina wird wahrscheinlich auch ein Einzelkind bleiben. Aus zwei Gruenden.
Erstens sind wir 38 und 45 Jahre alt und ich habe eine gesunde Tochter. Da das Risiko, ein krankes Kind zu bekommen mit zunehmendem Alter steigt, will ich das Glueck nicht noch einmal herausfordern.
Die zweite Seite ist die wirtschaftliche. Wir leben auf Gran Canaria und der Tourismus hat sehr abgenommen. Daher sind die Arbeitsplaetze knapp und leider nicht bestaendig. Es gibt nur Zeitvertraege fuer je 6 Monate.
Diese Aussicht ist mir zu unsicher, denn mit Arbeitslosengeld und meinem Halbtags-Gehalt koennen wir keine 4 Personen ernaheren.

Die Kleider behalten? Ich habe mich dagegen entschieden.
Weil sich die Mode aendert und ich denke fuer daas erste Kind hatte man immer zuviel.
Bei einem eventuellen zweiten Kind wuerde ich viel weniger benoetigen.
Behalt die Sachen doch noch, bis Du ganz sicher bist.
Das kannst nur Du entscheiden.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @krissie

Antwort von HelgaW am 18.08.2004, 12:33 Uhr

Hi Krissie,

also als ich so einen Wunsch beim Frauenarzt anklingen lies, hat er mich nur erfreut angegrinst.

Und ich habe auch schon mal den Suchlauf eingegeben. Und da ist mir klar geworden, dass es wohl besser ist, wenn noch ein Kind, dann erst, wenn Lukas in den KiGa geht. Das dauert jedoch noch zwei Jahre. Mein Implanol muss in ca 1 Jahren raus, dann muss ich mich entscheiden....

Also schon mal danke für eure Antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mit dem Gedanken ein Einzelkind zu haben klarkommen? lang

Antwort von supermama3 am 18.08.2004, 12:55 Uhr

hallo,

unser lucas ist auch in der 29.SSW geboren. er ist kürzlich 6 geworden.
er hat noch 3 geschwister bekommen,und ich bereue keins. obwohl ich bei allen gelegen habe,sowohl zuhause als auch im klinikum,wegen vorzeitigen wehen nd muttermundöffnung. es sind alle gesund und putzmunter. nach lucas habe ich die sachen alle behalten,habe sie sogar weggetan,solange sie noch top in schuß waren,aber unser 2. kind war dann ein mädchen und kam ganz anders auf die welt. ich hätte hannah schneeanzüge im sommer anziehen können. bei hannah und lea wiederum ging das gut,märz und april ist ja doch ziemlich gleich. bei unserem jüngstem mußte ich mich komplett neu einkleiden bei einem großem auktionshaus gar kein problem.
aber ich glaube,es muß jeder für sich selbst persönlich entscheiden,wieviel kinder er möchte. ich finde es nur schade,wenn viele eltern mit einme kind auf familien mit mehreren kindern verächtlich herunterschauen. wir können unseren kindern genauso viel liebe und geborgenheit schenken wie jeder andere auch.

liebe grüße stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere bleibt auch ein Einzelkind...

Antwort von susu3 am 18.08.2004, 13:40 Uhr

... Im Gegensatz zu Dir wollten wir das aber von Anfang an. Ich hatte eine tolle, unkomplizierte Schwangerschaft. Aber ich bin jetzt auch 39, mein Mann 40. Wir sind froh und glücklich um unsere Maus, wollen aber auch das Schicksal nicht herausfordern. Und ich glaube auch, dass Einzelkinder glückliche Kinder sein können !!!!
LG
Susu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere bleibt auch ein Einzelkind...

Antwort von sunnymummy am 18.08.2004, 19:26 Uhr

wir haben auch ein Einzelkind und das soll auch so bleiben. Es hat superlange gedauert bis unser Schatz endlich mal kommen wollte - so fast drei Jahre "geübt" und es war klar, dass er auch alleine bleibt. Ich bekomme auch keine glasigen Augen bei Babys, denn der Kleine ist jetzt drei Jahre alt und alle Mit-Mamis in diesem Alter haben schon ein weiteres Kleines... wir genießen die Situation so wie sie ist und auch alle Annehmlichkeiten der etwas größeren Freiheit...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@supermama

Antwort von HelgaW am 18.08.2004, 19:45 Uhr

Hallo Stephi,

also es ist eher anders rum bezgl. deines Kommentares zur Annerkennung von Großfamilien. Ich bewundere Frauen, die mehrere Kinder haben. Also ich schaue auch gerne im Fernsehen XXL-FAmilie.

danke für deine Antwort.
LG
Helga

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@supermama

Antwort von nyx am 18.08.2004, 19:55 Uhr

Hallo ,

mein Nico (4) ist auch Einzelkind und er wird es wohl auch bleiben, da mein Mann keins mehr möchte, er hat schon eine Tochter (11).
Am Anfang wollte ich zwar auch noch eines , aber ich kann meinen Mann ja nicht zwingen, im Moment ist der Kindergedanke auch in weiter ferne, ich denke auch nicht das er nochmal wiederkommt, ich bin mit meinem kleinen voll und ganz glücklich.
Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich! m.t.

Antwort von max am 18.08.2004, 22:34 Uhr

Ich bin zwar "erst" 27, will aber auch kein 2. mehr. Lisa ist jetzt 5 und es ist sooo angenehm! Ich kann fortgehen, sie schläft problemlos bei Oma und Papa, ich kann übers WE auch mal wegfahren ohne schlechtes Gewissen (naja, ein bißchen schon).

Außerdem bin ich alleinerziehend. Mit 1 Kind kein Problem, aber mit 2 wäre es schon schwieriger (kann ja jederzeit wieder passieren).

Ich bin auch Einzelkind und mir ging es gut dabei.

Sachen habe ich übrigens alle verkauft. 1. hatte ich keinen Platz, waren alle in Kisten im Schlafzimmer gelagert, und 2. fand ich eine Motte drinnen und seitdem verkaufe ich alles. Es fing alles zu müffeln an und es bringt doch nichts alles ewig aufzuheben. Sollte ich doch noch ein 2. kriegen, wüßte ich schon eher was ich brauche und was nicht. Und wer weiß ob es wieder passen würde. Und ich gehe gerne einkaufen, auch fürs Kind.


lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier, hier!!!

Antwort von CIaudiaUSA am 19.08.2004, 6:34 Uhr

huhu!

wir haben auch ein einzelkind. maxi ist 4 und gluecklich wie sonstwas.

wir eltern sind auch zufrieden und freuen uns, dass wir ein gesundes, freches, aktives, verschmustes kind haben.

alles hat vor und nachteile. aber fuer uns ist es entscheidend, dass wir komplett, gluecklich und zufrieden sind. ein weiteres kind wuerde nicht im wald abgesetzt werden, aber dank spirale hoffe ich, erfolgreich zu verhueten ;o).

viele gruesse von
claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, ich!

Antwort von Karlchen am 19.08.2004, 12:12 Uhr

Allen hat Vor- und Nachteile, aber unterm Strich sind Einzelkinder nicht besser oder schlechter dran als Geschwisterkinder.

Viele Grüße

Monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.