Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von greenisland  am 30.11.2013, 3:28 Uhr

Das Kleinkind und der Tannenbaum...

So, Weihnachten steht ins Haus und die Frage ist: Kann man einen Tannenbaum aufstellen, ohne dass die Kleine (13 Monate) ihn ständig abräumt? Wir haben leider keine Möglichkeit, ihn so hoch zu stellen, dass sie nicht ran kommt, wenn wir ihn nicht grade auf den Esstisch stellen wollen, und auf Verbote reagiert sie relativ unbeeindruckt. Wie macht ihr's? Ich möchte wirklich ungern drauf verzichten, seh aber keine andere Möglichkeit...

 
18 Antworten:

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von binesonnenschein am 30.11.2013, 7:19 Uhr

Als meine Große oder Mittlere im entsprechenden Alter war haben wir einen kleinen Baum (ein Bäumchen) gekauft und ihn tatsächlich auf den Esstisch gestellt. Das war tatsächlich die einfachste und sicherste Mthode! Wenn der Esstisch zu klein ist dann habt ihr doch sicher noch einen anderen Tisch oder nuedriges Regal, das man mal für 2 Wochen entfremden könnte?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von rabbit80 am 30.11.2013, 7:56 Uhr

wir haben für die nächsten Jahre einen künstlichen Baum, gefällt mir zwar nicht so gut, aber es ist sicherer, da nicht zu schwer, falls der mal umfällt und Kugeln werden etwas höher gehangen, damit die nicht gleich abgezogen werden. Der Baum steht ausserdem noch auf einem kleinen Ikea Tisch.
Das ist jetzt 2 Jahre gut gegangen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von mialu0409 am 30.11.2013, 9:10 Uhr

Wir haben jedes Jahr einen echten, auch immer relativ grossen Tannenbaum aufgestellt, auch wo die Kinder klein waren.
Es gab nie Probleme, wurde nicht abgeräumt und auch nicht umgestoßen.
Mit 13 Monaten versteht ein Kind schon, was es darf und was nicht.
Gibt ja soviele Sachen, wo das Kind nicht ran darf und es verstehen muss, das ist tabu, z.B. Kamin, Fernseher, und und und...
Ich kann nur von mir ausgehen und sagen es hat geklappt ohne Probleme.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Häsle am 30.11.2013, 9:27 Uhr

Zum ersten Weihnachten hatten wir noch keinen Christbaum daheim, nur eine geschmückte Palme, wie vor dem Kind.
Heiligabend waren wir bei meinen Eltern, da war der Baum ganz normal geschmückt.
Meine Tochter war damals 10 Monate alt und schon sehr mobil.
Es gingen zwei Kugeln zu Bruch, eine daheim, eine bei Oma. Ansonsten hat sie brav "Ei-ei" gemacht. Wir haben sie aber nicht mit dem Baum alleine gelassen. Ich glaube nicht, dass das durchschnittliche 13 Monate alte Kind so ein tolles glitzerndes Spielzeug in Ruhe lässt, wenn es unbeaufsichtigt ist. Der Baum steht bei uns im Esszimmer, das offen zwischen Küche und Wohnzimmer liegt. Zusperren geht also auch nicht.

Im zweiten Jahr (da war sie 22 Monate alt und hat sich frei im Haus bewegt), haben wir untenrum unzerbrechliche Deko hingehängt und den Baum mit einem Nylonfaden an der Decke befestigt.
Das Gleiche haben wir übrigens in den letzten beiden Jahren auch wieder gemacht. Nicht wegen dem Kind, sondern wegen dem verspielten Nachbarskater, der sich nicht von der stacheligen Fichte fernhalten wollte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Bubbles am 30.11.2013, 9:55 Uhr

Ja, das geht, wir haben nie auf den Baum verzichtet. (Hatten Weihnachten 2x mit 16 Monaten)

Okay, wir haben keine Glaskugeln mehr, aber die gibt es ja auch in der Kunststoffvariante. Ansonsten haben wir Holzsachen dran, nichts, was kaputtgehen kann.

Die Kinder haben es jeweils schnell verstanden, dass sie den Baum nicht abräumen sollten. Ganz verhindern kannst du es vermutlich nicht, wenn aber nichts Zerbrechliches oder Wertvolles dran hängt, ist das halb so wild, finde ich.
Fröhliches Schmücken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Sammy96 am 30.11.2013, 12:26 Uhr

So krass es klingt: wir haben/hatten meistens dieses Edeltannen, die diese pieksenden Nadeln hatten. So gingen die Kinder höchstens einmal dran, dann nicht mehr. Den Schmuck haben wir nicht ganz unten hingehängt. Die Katze war meistens der grössere Tannenbaum-Abräumer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Mirabai am 30.11.2013, 15:47 Uhr

Hallo,

zu unserem ersten Weihnachten zu dritt war unser Knirps 11 Monate und fleißt am Krabbeln.

Also haben wir ihn in die Lücke zwischen unser Sofa und dem Sessel gestellt. Da kam er nicht ran weil er eben von den Möbel versperrt war.

Haben ihn dann nur Heiligabend für die bescherung "befreit" und den Sessel beiseite geschoben gehabt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von jessy-less am 30.11.2013, 17:37 Uhr

ich habe hier auch den trick mit dem pieks-baum angewandt. der war so schlimm pieksig, dass ich mich beim schmücken so oft gestochen und geblutet habe. das kind habe ich vorgewarnt, er hat ausprobiert, einmal und war dannach nicht mehr dran. war ein kleineres problem, als ich erwartet habe. dieses jahr gibts nen normalen. der kleine ist 4 jahre, der weiß, es gibt nen donnerwetter, wenn ich sich nicht daran hält, die finger weg zu lassen.
aber auch die jahre vorher habe ich ihm immer erklärt, dass er nicht rangehen soll.
ne kugel ging trotzdem zu bruch, aber noch bevor sie das erste mal am baum hing.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe nie etwas anders gemacht

Antwort von brown_eyes am 30.11.2013, 19:23 Uhr

Ich habe 4 Kinder. Und egal wie alt die Kinder waren, es gab immer einen echten Baum mit Glaskugeln und es ist nie etwas gewesen.
Klar gehen Kugeln kaputt, na und? Dann weren sie ersetzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von miemie am 30.11.2013, 20:53 Uhr

Mein Sohn wird an Weihnachten fast 1 Jahr alt sein. Er geht überall dran, stopft sich alles in den Mund und zieht sich überall hoch. Ein "nein" wird zwar verstanden aber auch gern ignoriert. Ich habe keine Lust ständig zu schauen ob er grad Richtung Tannenbaum wandert. Ich befürchte das Teil würde mehr als ein Mal auf ihn niederkrachen. Daher stellen wir den Baum dieses Mal ganz feierlich in den Laufstall ;-) Auf die oberste Stufe eingestellt kann man ihn dann hoffentlich dennoch bewundern. Ok das ist nicht so feierlich wie ein freistehender Baum, aber ich denke für dieses eine Jahr ist das für alle Beteiligte am entspannendsten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von kati1976 am 30.11.2013, 21:34 Uhr

Ich habe 5 Kinder und wir hatten immer einen echten Baum und es ist mal ne Kugel kaputt gegangen aber mehr nicht

Meine Kinder waren zu weihnachten 17 Monate, 10 Monate, 11 Monate und 16 Monate

Der kleinste wird kurz vor Weihnachten 1 Jahr und geht auch überall bei aber er muss lernen das er nicht überall bei darf

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von IsaVisa am 01.12.2013, 0:09 Uhr


den Weihnachtsbaum in den Laufstall.

find ich gut die Idee. Hab gut gelacht. Mit Respekt.
LG und eine schöne Adeventzeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von dee1972 am 01.12.2013, 15:45 Uhr

Die ersten beiden Weihnachten hatten wir unseren relativ großen Weihnachtsbaum auf einem Hocker zu stehen und drum herum war unser runder Laufstall aufgestellt. Darüber eine schöne Weihnachtsdecke und das sah richtig gut aus.

Mir war es egal, dass einige darüber gelächelt und die Nase gerümpft haben. Ich wollte einfach meinen schönen (teilweise geerbten) Baumschmuck nicht riskieren und auch nicht ständig unser Kind ermahnen oder hinter ihr her sein.

LG D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von NinnyM am 02.12.2013, 14:55 Uhr

Das ist und war bei uns ueberhaupt kein Thema, der Tannenbaum steht da, wo und wie er immer steht.
Ein einfaches "nein" reicht voellig aus.
Wir koennen auch Kerzen anzuenden oder heisse Getraenke auf dem Tisch stehen haben, ohne alles zu sichern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Cassie am 02.12.2013, 17:10 Uhr

Wir haben, (Auch jetzt beim dritten Kleinkind) immer einen echten Baum. Allerdings schmücken wir die ersten 1-2 Jahre kinderfreundlicher. Alles was kaputt gehen könnte nach oben oder ganz weglassen. Unten rum nur stohsterne, popcorngirlanden etc.

Hier ist noch nie etwas kaputt gegangen, was wir erwachsenen nicht auf dem Gewissen hatten ;).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von greenisland am 03.12.2013, 10:56 Uhr

Das mit dem Laufstall ist echt eine tolle Idee! Wir werden uns für das nächste, dass im Juni kommt, sowieso einen holen, da können wir das ja auch jetzt schon machen. Ich glaub, das könnte die Lösung sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von mimimamily am 03.12.2013, 11:59 Uhr

Wir haben ein Zauberwort: NEIN und zum verstehen nimmt man (lieb, nicht böse) das Händchen vom Baum weg. Und wenn sie nicht reagiert, dann darf das Nein schon ein bisschen deutlicher gesagt werden (ohne zu schreien natürlich). Und das funktioniert genauso wie bei den Schränken, Schubläden usw. :-) Für den Notfall: es gibt Kugeln die unzerbrechlich sind und keine Gefahr für Kleinkinder. Oder man nimmt Strohsterne :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das Kleinkind und der Tannenbaum...

Antwort von Lukiluc am 05.12.2013, 14:54 Uhr

Wir haben auch immer einen echten großen Baum!

Der große hat den meist ignoriert gehabt!

Meine Zwillinge letztes jahr waren auch versucht bei zu gehen! Ging aber gut!
Dieses Jahr bin ich gespannt wie meine wilden Rabauken damit zurecht kommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.