Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 09.09.2020, 15:49 Uhr

Chaos in der Krippe / mag die Erzieherin meine Kinder nicht ?

Hej!

So kleine Kinder so etwas zu fragen, verstärkt in meinen Augen das Problem nur.
Man überfordert sie auch, denn sie leben im Hier und Jetzt.
Morgens wollen sie nicht weg von Muttern, das ist nachvollziehbar.
Nach dem Tag in der Institution wissen sie bald gar nicht mehr, wie es war, da sind sie ja wieder bei Muttern.
Bis hin ins höhere Schulalter bekommt man selten gute Auskunft darüber, wie der Tag war, was schön und nicht so schön war, wenn man die kinder fragt.

Ich hatte das Glück, zu unserem KIGA viel Vertrauen zu haben. Ich wußte auch: Meiner Tochter tut die Zeit mit den anderen Kindern gut, auch wenn ich aus bestimmten Gründen wußte, wieso sie solche Verlassensängste hatte (das war es bei ihr, Tränen beim Abschied können aber auch anderes bedeuten).
Wäre ich unsicher gewesen, hätte ich mal den KIGA gefragt, wie sie sich tagsüber machen.
(Abgesehen davon, daß nach dem ersten oder zweiten Tag eine Pädagogin mich anrief , kaum daß ich zuhause war, und mir erzählte,sie spiele jetzt schön und habe alle Tränen vergessen.)

Fragt man morgens, kommt natürlich so ein Nein, heute will ich nicht - das hat sogar mein Große täglich gebracht (eine Zeitlang), und Diskussionen, Überredungen, Ausmalen, wie toll es dort sei etc. machten alles nur langwieriger: Viel besser war die klare Haltung:
Ich hege jetzt noch mal ins Bad, du ziehst schon Schuhe an , und dann fahren wir.
All das Diskutieren, Schönreden, Überzeugen weckt ja nur die Hoffnung. vielleicht müssen wir nur weitermachen,dann bleiben wir zuhause... und fördert die Enttäuschung, wenn es doch losgeht.

Tritt lieber entschlossen-überzeugt auf, das spüren sie auch.
Ich habe auch gern beim Abholen manchmal eine Weile gestanden und mein Kind heimlich von weitem beobachtet, bevor ich raustrat - sie hat IMMER toll gespielt, da war nichts vom Abschiedsschmerz mehr. der ist oft der akute Augenblick, eben weil sie in ihm leben - und wir bestärken sie manchmal darin, indem wir signalisieren, daß wir zaudern, daß wir Schlimmes vermuten, daß wir sie überzeugen müssen, daß es eine Chance gebe, zuhause zu bleiben.
Das macht alles auch für die Kinder schlimmer.

Deine/ Eure Entscheidung ist: sie sollen dort sein.
dann vertritt das Deinen Kindern auch glaubhaft gegenüber - sei nicht wankelmütig.
Das hat mit Härte nichts zu tun, im Gegenteil.
Das gibt Rahmen und Sicherheit, an die sie sich halten können statt Rumgeeier und Gefühlschaos. Sie lernen noch - aber sie brauchen Hilfe dabei.

Alles GUte - Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Geschockt - Kind in Krippe aus Kinderwagen gefallen

Hallo zusammen, ich bin heute ein bisschen durch den Wind und weiß nicht was ich denken/ von der Sache halten soll. Mein Kleiner (14 Monate) ist heute in der Krippe aus dem Kinderwagen gefallen. Er trug wohl noch seinen Schlafsack und die Erzieherin schaffte es nicht den ...

von Minnie2020 10.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Bewerbung auf einen Krippenplatz

Hallo zusammen, wie umfangreich muss man denn die Bewerbung auf einen Krippenplatz gestalten? In 7 Monaten ist bei uns die Elternzeit vorbei, das heißt ich muss mich jetzt dringend um einen Krippenplatz kümmern, aber ich weiß nicht, so recht wie. Bei uns in der Stadt ...

von blablug 05.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Krippenstart

Hallo liebe Community, wir versuchen seit dem 17.02. unseren Kleinen in die Krippe einzugewöhnen. Nun ist er krank und soll die ganze Woche zu Hause bleiben. Ab 01.03. muss ich wieder anfangen zu arbeiten und auch der Papa kann die Eingewöhnung nicht weiter ...

von -Tigerlilie- 24.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Krippe

Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Sohn wird naechsten Monat 2 Jahre. Wir haben zur Zeit die Krippeneingewöhnung laufen. Wir sind jetzt in der dritten Woche. Seit ein paar Tagen weint er schon wenn ich ihn morgens anziehen will, die komplette Fahrt im Auto und dann dort ...

von Summertime13 18.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Neues Forum - Eingewöhnung und Zeit in der Krippe

Hallo, wir haben ein neues Forum für euch eingerichtet: "Eingewöhnung und Zeit in der Krippe" https://www.rund-ums-baby.de/krippe/ Wir wünschen euch viel Spaß! Viele ...

von Redaktion 20.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Einschlafstillen und Eingewöhnung in die Krippe

Hallo zusammen, ab Dezember geht es für uns in der Krippe los. Meine kleine Tochter, am 02.01.18 geboren, wird nach Bedarf gestillt und auch einschlafgestillt. Da ich alleinerziehend bin, bringe nur ich sie ins Bett, sie kennt es nicht von jemand anderem und hat bisher auch ...

von Le.rossignol 21.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Mittagsschlaf in Krippe

Hallo ihr Lieben, Mein Großer ist knapp 2,5 und schläft in der Krippe mittags knapp drei Stunden. Oft muss ich ihn dann wecken, wenn ich ihn kurz vor Schluss abhole (14:45). Geweckt wird von den Erzieherinnen nicht. Mein Problem ist, dass er dann zuhause erst 20:15 schläft, ...

von Forenfranzi 08.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Schlimme Situation in Krippe!

Hey ihr Lieben. Ich muss mich hier Mal ausheulen bzw. um eure Meinung fragen. Meine Sohn wird seit letzter Woche eingewöhnt (19 Monate) und kommt mit der Bezugserzieherin bis jetzt gut klar. Sie ist ihm zugewandt, lieb und macht viele Spielangebote. Eingewöhnt wird langsam ...

von Lia1103 06.11.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Idee für 2te Frühstück in der Krippe

mein 16 Monate alt Sohn fühlt sich gut in der Krippe. er will halt kein Brot für Frühstück essen. und ich habe keine Idee mehr. wir essen früh zu hause in Milch gekochte Haferflocken mit Obstmuss. er trinkt auch ziemlich viel pre. ich habe verschiedene Brot/ ...

von kp51130 19.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Wann bereit für Krippe?

Hallo zusammen, Ich stehe vor der schweren Entscheidung, wann ich meine Tochter betreuen lassen soll (derzeit 15. Monate) Wir haben einen Krippen Platz ab November (19. Monate. 5 Tage a 3.5h, 5 min entfernt). Die macht einen guten Eindruck, es wäre nah und wir haben einen ...

von C3E 21.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: krippe

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.