Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von MonaToffi am 24.10.2011, 16:42 Uhr

Bin ich eine schlechte Mutter?

Hallo!!

Unser Sohn ist 2 Jahre und fast 3 Monate alt und geht seit längerem in die Krippe. Er fühlt sich dort sehr wohl und geht sehr gerne hin.

Ich arbeit nur in Teilzeit und bin spätestens um 14.30 Uhr Zuhause. Aber ich geh ihn dann nicht sofort abholen, sondern fahr erst gegen 16.30 Uhr los... In der Zeit erledige ich Dinge, die mit Kind schwieriger wären usw. oder versuche mal mich zu entspannen...

Findet ihr das mies von mir? Immerhin hätte ich Zeit und Gelegenheit ihn früher abzuholen, aber ich lasse ihn noch dort. Es gefällt ihm ja auch gut dort... ach ich weiß auch nicht.

Wie seht ihr das??

 
22 Antworten:

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Baby_2011_Xx am 24.10.2011, 16:47 Uhr

warum sollst du deswegen eine schlechte Mutter sein?? dein Kind fühlt sich dort wohl, und du erledigst dinge und brauchst eben auch mal Zeit für dich.... wenn er sich nicht wohlfühlen würde ok aber es ist doch alles super.. und du hast ja dann noch genügend Zeit mit deinem Kind was zu machen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Keks10 am 24.10.2011, 16:47 Uhr

nein, da bist du doch keine schlechte mutter, wenn ich nach der arbeit noch ein arzttermin o. noch was erledigen muß u. bin eh in der stadt, hole ich auch erst danach meine kleine................die mama braucht doch auch mal zeit für sich.............die kleinen sind doch in der kita gut aufgehoben, den gehts doch gut, du kannst es ja wie ich machen, 1-2x die woche hole ich sie gleich nach dem schlafen ab, gegen 14 uhr...................

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mit Sicherheit nicht

Antwort von BabyProjectNo2 am 24.10.2011, 18:25 Uhr

Das macht dich mit Sicherheit zu keiner schlechten Mutter!
Immerhin gefällt es deinem Kleinen doch und das du noch Sachen zu erledigen hast, die du dann evtl lieber machst ohne den Kleinen, weil es dann schneller geht und im allgemeinen angenehmer für dich ist, ist doch alles ok.
Solange der Kleine gut aufgehoben ist,sich wohl fühlt und du als Mutter weißt das, würde ich mir keine Gedanken machen.

Wer weiß, vielleicht würde er es garnicht wollen, wenn du ihn früher abholen würdest!!!

Also abhaken!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von blessed2011 am 24.10.2011, 18:26 Uhr

Hi,

du musst ihn ja nicht immer um halb fünf erst holen, such dir doch einen Tag aus, an dem "Mama-Tag" ist, da holst du ihn schon um drei und dann macht ihr etwas gemeinsam.
Ich finde halb 5 relativ spät, also im Winter würd ich dann nicht mehr viel anfangen mit den Kindern. Naja, um drei gehts noch.


Karina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von bubumama am 24.10.2011, 18:32 Uhr

Hallo,

nein, sicher bist Du deswegen keine schlechte Mutter.
Ich allerdings würde es nciht täglich machen. Ist schon eine lange Zeit bis halb fünf.

Ich würde es zweimal die Woche so machen, ansonsten würde ich ihn direkt nach meiner Arbeit mitnehmen. Sodass man auch nochwas vom Tag hat.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von carry2 am 24.10.2011, 20:27 Uhr

Ich schließ mich bubumama an.
Ich finde hab 5 auch ganz schön spät und würde das 1-2x die Woche solange machen. Ansonsten direkt nach der Arbeit holen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Sveamaus am 24.10.2011, 20:37 Uhr

Nö finde nicht, dass du ne schlechte Mutter bist. Er ist doch in der Krippe gut aufgehoben und du hast dann noch etwas Zeit für dich, auch um dich von der Arbeit zu erholen bis du ihn abholst. Und manche Sachen gehen einfach schneller, wenn man sie ohne Kind erledigt.

Brauchst dir also kein schlechtes Gewissen einreden zu lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von EwaK am 24.10.2011, 21:30 Uhr

Hallo,

warum stellst Du die Vorgehensweise in Frage? Du musst es mit Deinem Gewissen vereinbaren können. Wenn Du dabei ein mulmiges Gefühl hast, stimmt meiner Meinung nach etwas nicht an dieser Konstellation. Ich arbeite auch in Teilzeit seit über einem Jahr. Mein Sohn ist gerade 2 Jahre und 2 Monate jung und wir haben vor wenigen Wochen mit der Eingewöhnung in einer kleinen netten Gruppe angefangen. (Vorher haben wir es "irgendwie" auch so geschafft, ich habe das Glück einen Arbeitgeber zu haben, der mir viel Freiraum und Flexibilität läßt, solange ich ihm gute Ergebnisse liefere.) Schön langsam. Er spielt sehr gerne, ist wie wohl fast jedes Kind in dem Alter neugierig auf neues Spielzeug, Spiele, etc. Ich spüre allerdings, dass es lange dauern wird, bis er länger dort bleiben kann. Da mein Mann ihn abholen kann, reichen für uns erstmal 1-2 oder 2,5 Stunden (nachmittags) Wir beobachten, wie es ihm dabei geht. Natürlich ist es ein Akt, alles zu organisieren, zu managen...
Ich freue mich allerdings über die kostbare Zeit, die ich mit ihm verbringen kann. Ja, es ist anstrengend, er ist aktiv, unglaublich schnell;-), aber dennoch, ich liebe es! Ich finde es so witzig mich mit ihm nun "unterhalten" zu können, zu scherzen, einzukaufen, ihm irgendwie die Welt zu zeigen, einfach zu sehen, wie viel Lebensfreude und Kraft dieses Kind ausstrahlt. Ja, ich genieße es und ich denke, er findet es auch nicht so schlimm;-))) Ich empfinde ihn nicht als Last, sondern als eine enorme Bereicherung in unserem Leben. Klar, ab und dann nehme ich mir Zeit für mich, für uns...
Letzendlich solltest Du Dich als Mutter dabei gut fühlen, Dein Kind aber auch. Ich denke deswegen, dass Dir keiner irgendwie ein aufkommendes schlechtes Gewissen nehmen kann, ich möchte Dir mit dem was ich geschrieben habe auch keines geben;-) Beantworte Deine Frage einfach für Dich und Dein Kind, Deine Familie, selbst;-) das kannst Du am besten.

Viele Grüße,

Ewa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von rabarbera am 24.10.2011, 21:54 Uhr

Ganz ehrlich? Schlechte Mutter: nein, natürlich nicht!!
Aber: ich persönlich kann es nicht so ganz verstehen und würde es nicht so machen! 1mal, max. 2mal in der Woche, OK, vielleicht - aber jeden Tag?
Ich meine, er ist dein Kind - was hast du denn von deinem Kind, wenn er fast den ganzen Tag (von morgens bis halb 5 am Nachmittag) in der Krippe verbringt? Ich fände es schade, so wenig Zeit mit meinem noch so kleinen Kind zu verbringen.
Haushalt, Einkaufen usw. kann man doch auch MIT Kleinkind machen (also bei meinem 2jährigen klappt das wunderbar...), und Zeit für sich hat man i.d.Regel auch noch abends, wenn das Kind im Bett ist?!
Auch, wenn es ihm in der Krippe gut gefällt, verbringt er ja auch, wenn du ihn bereits um 14:30 Uhr abholst, noch recht viel Zeit dort. Vielleicht würde es ihm ja noch besser gefallen, nachmittags Zeit mit seiner Mama zu verbringen?
Bitte nicht übel nehmen, ist nicht böse gemeint! Aber du hattest nach ehrlichen Meinungen gefragt...
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von falous am 25.10.2011, 11:17 Uhr

schlechte mutter bist du deswegen nicht,aber man sagt auch ein krippentag ist für die kinder selbst wie ein arbeitstag von 12 stunden bei erwachsenen.
und wenn du erholung brauchst dann gönne sie auch deinem kind.
vielleicht solltest du die woche teilen in mama tage und kindertag.so das er nicht immer bis 16.30uhr da ist.
auch freuen sich die kleinen wenn sie nicht zu den letzten gehören die abgeholt werden.
und ganz ehrlich,was gibt es für eine bessere entspannung vom arbeitstag wie mit seinem kind auf dem spielplatz zu sein und vielleicht noch mit anderen mamas quatschen zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Caro345 am 25.10.2011, 11:59 Uhr

Quantität ist ja nicht gleich Qualität.

die Formel ist ganz einfach:
Entspannte, gut gelaunte Mutter = entspanntes, gut gelauntes Kind

Wie du entspannt und gut gelaunt bist, weißt nur du selbst. Macht es dir Stress, hol ihn früher ab, geht es dir gut damit, erldeige deinen sachebn in Ruhe oder aber auch: genieß es, Freizeit haben darf man auch als Mutter! ;-)

Kein Mann würde sich solche Fragen stellen und es würde auch von keinem Mann erwartet werden, dass er sie sich stellt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Deanna31 am 25.10.2011, 13:45 Uhr

Ich finde, dass du richtig handelst. Deinem Kind geht es dort gut, es fühlt sich wohl Du arbeitest, machst den Haushalt und entspannst dich. Dann holst du ihn ab, bist entspannt und zuhause ist alles super, ihr könnt direkt zum gemütlichen Teil übergehen. Besser als mit Kind ins normale alltägliche Chaos und dann erst mal staubsaugen, spülen etc.
Ich würde nichts ändern. Mein Kleiner ist von 9.00 bis 16.30 Uhr in der Krippe, ich könnte auch früher aufhören zu arbeiten, mach ein paar Überstunden für Notfälle, aber habe deshalb kein schlechtes Gewissen. Im Gegenteil, oft will ich ihn abholen und er will noch spielen. Allerdings haben wir am Freitag unseren Kuscheltag, da habe ich frei und er geht nicht in die Krippe. Das fände ich unfair, weil es ihm genauso schwer fällt wie mir früh aufzustehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Emma25 am 25.10.2011, 14:39 Uhr

schließe mich auch hier an

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von MonaToffi am 25.10.2011, 15:48 Uhr

Viele lieben Dank für die zahlreichen Antworten!!

Selbstverständlich nehm ich nichts davon böse oder jemandem übel, was er/sie geschrieben hat. Immerhin hab ich ja nach eurer Meinung gefragt.

Ich werd ihn nicht mehr jeden Tag bis 16.30 dort lassen sondern auch schon mal früher abholen. Wie oft und wann wird sich ergeben, jenachdem was noch ansteht, was ich gern ohne den Kleinen tun möchte.

Danke nochmal!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von anbin39 am 25.10.2011, 17:55 Uhr

Wenn Du ab dieser Zeit voll und ganz für Dein Kind da bist - warum nicht. Aber einkaufen etc. kann man auch mit Kind. Ich würde es nicht jeden Tag so lange dort lassen. Entspannen geht auch mit Kind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: deswegen bist du keine schlechte Mutter..auch Mama`s brauchen

Antwort von Engel123 am 25.10.2011, 19:59 Uhr

mal eine Ausszeit...und so ist alles fertig wen du ihn holst und hast dann zeit für ihn...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: deswegen bist du keine schlechte Mutter..auch Mama`s brauchen

Antwort von Brinarina81 am 26.10.2011, 11:10 Uhr

Ich war auch Teilzeit wieder arbeiten. Die Arbeitszeit ging fest von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Die Kita die die Maus ab dem 2. Lebensjahr besuchte bietet Ganztagsplätze an.
Weil ich die Maus aber spätestens um 12.30 Uhr holen müsste, was technisch nicht möglich war, hab ich sie ganztags angemeldet. Defakto isst sie dort zu Mittag um 12.30 Uhr, geht dann um 13.15 Uhr schlafen und schläft bis 15 Uhr, dann hole ich sie ab.
Deswegen bin ich auch keine schlechte Mutter.
Jetzt erwarten wir das zweite Kind Ende März, die Maus geht weiterhin ganztags in die Kita (sie ist nen Kita Kind und will dort auch gar nicht mehr weg) wegen größerer KOmplikationen bekam ich jedoch jetzt ein Beschäftigungsverbot und bin eigentlich zu Hause.
Warum ich sie dennoch in der Kita lasse? Weil sie dort glücklich ist!!!
Was die Kinder dort ihr bieten hat sie zu Hause nicht. Und zudem kann ich mich auf das zweite kind konzentrieren und mich um alles andre Kümmern, soweit möglich und was alles anfällt braucht man einer Mami wohl kaum zu erläutern.
Es ist eine Frechheit von andern, wenn man sich für das zu Hause bleiben - und Kind geht in die Kita - rechtfertigen muss!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von glückskinder am 26.10.2011, 20:24 Uhr

Ich würde ihn nicht länger lassen. Du hast doch nicht täglich etwas zu erledigen. Kann ich mir nicht vorstellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Julians.Mama am 26.10.2011, 21:02 Uhr

Ich würde ihn nicht länger lassen. Was hast du dann noch von deinem Kind? Um 16:30 Uhr unternehmt ihr sicherlich nicht mehr viel zusammen, oder? Wär doch schade.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @MonaToffi

Antwort von montpelle am 27.10.2011, 15:00 Uhr

Wenn du ihn ab und zu mal später holst, um Dinge ohne Kind zu erledigen, finde ich es in Ordnung.

Aber warum jeden Tag ?
Möchtest du keine Freizeit mit deinem Kind verbringen ?
Das finde ich sehr erschreckend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von jojoja-zauberzwerge am 31.10.2011, 4:32 Uhr

wann bringst du ihn denn morgens hin?

von 7 bis gegen 5 finde ich eindeutig heftig lang für so ein kleines kind.

lg
n.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin ich eine schlechte Mutter?

Antwort von Kika1975 am 20.10.2014, 19:59 Uhr

Nicht dein ernst, dass zu fragen...natürlich ist das OK!
Du kannst ja nicht immer 24/7 fuer dein Kind da sein! Du brauchst auch Zeit für dich.
Ich arbeite 3 Tage, einen Tag habe ich nur fuer mich (Sohn ist bei TM) und freitags sind wir zusammen zuhause.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Schlechte Mutter weil Sohn bei Vater bleibt??

Hallo, ich weiss nicht ob ich hier vielleicht richtig bin,aber ich hab grad ne ganz schwierige Situation und bin einfach mit allem überfordert.Ich habe mich vor 2 Monaten von meinem Mann getrennt weil es bei uns einfach nicht mehr funktioniert hat.Jetzt hab ich eine Wohnung ...

von Krümmeline87 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlechte Mutter

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.