Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Daui am 24.06.2009, 22:13 Uhr

Alleine einschlafen

Hallo zusammen

schlafen eure Kinder alleine ein?
Oder wie schlafen sie ein?
Musstet ihr das "üben"? Wie?

Unser Sohn 21 Monate schreit wenn wir rausgehen, schmeist den schnuller raus usw.
Nun wollen wir im Zimmer bleiben und den Abstand zu ihm immer größer machen bis wir ganz aus seinem Szimmer sind.
Hat damit schon jemand Erfahrung?

Danke

 
6 Antworten:

Re: Alleine einschlafen

Antwort von marinakreso am 24.06.2009, 22:45 Uhr

Hallo,

auch unsere Kleine schläft nicht alleine ein.Wir bleiben im Zimmer bis sie tief und fest schläft.

Aber sie schläft alleine in ihrem Zimmer durch.

Auch wenn es ein paar Minuten dauert, bis sie eingeschlafen ist, ist uns die Investition dieser Zeit lieber, als dass sie die Nacht in unserem Zimmer verbringt.

Das wechseln von unserem Schlafzimmer in ihr eigenes Bett ging so schnell, so dass wir denken dass auch der Übergang zum "alleine einschlafen" genauso schnell gehen wird, wenn die Zeit reif ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Asti am 25.06.2009, 8:04 Uhr

ja unsere Tochter (21 Monate) schläft seit sie 6 Monate alt ist allein ein. Natürlich ist das ein lern Prozess und vorallem wichtig um das durchschlafen zu erlernen. Leider schafft man das nur mit Konsequenz aber mit 21 Monaten sollte man das schon können. Warschl. wird es in dem Alter noch schwerer da sie ja nun schon ihren eigenen Willen haben und genau wissen was sie wollen aber wie gesagt mit Konsequenz schafft man das.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleine einschlafen

Antwort von Püminsky am 25.06.2009, 10:59 Uhr

Mein Sohn (16 Monate) schläft allein ein, seit er ca 6 Monate ist - wenigstens das ;) Durchschlafen tut er nämlich nicht annähernd. Komischerweise kann er nachts nicht wieder allein einschlafen, da muss ne Pulli her oder der Schnulli. Wir haben es nicht wirklich geübt. Mit 6 Monaten wurde er zwangsweise ausquartiert. Wir haben es einfach ausprobiert, ihn hinzulegen, Gute Nacht zu sagen und rauszugehen. Manchmal klappte es, manchmal nicht. Ging aber ganz schnell, dass er immer allein einschlief. Vor kurzem hatte er wieder so eine Phase, als er anfing etwas zu fremdeln, da brauchte er uns als Sicherheit. Da haben wir uns mit ihm ins große Bett gekuschelt und ihn dann rübergetragen, bevor er ganz einschlief. Klappte auch super und die Phase ist wieder vorbei.
Bis zum 6. Monat war er übrigens ein Stillkind das ohne Brust nicht einschlief, was für mich mörderanstrengendwar. Mein 2-wöchiger Aufenthalt im KH mit schweren Medikamenten hat dann (Gott sei Dank! Muss ich in diesem meinen Fall sagen) alles umgeworfen, Kind bekam die Flasche und schlief im eigenen Zimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleine einschlafen

Antwort von sarah221 am 25.06.2009, 12:23 Uhr

Wir haben das sozusagen von Anfang an "trainiert". Eigentlich ist das aber das falsche Wort.
Direkt nach der Geburt ging ich davon aus, dass meine Tochter gaaanz bestimmt niemals anders einschlafen könne, als auf meinem Arm! Das doofe war nur, dass sie unruhig schlief, ständig wach wurde und ich selbst war fix und alle, weil ich gar nicht schlafen konnte. Eigentlich konnte ich überhaupt nichts tun, weil ich immer das Kind auf dem Arm hatte....

Bis meine Mutti sagte: Mädchen, leg das Kind in seine Wiege und du wirst sehen, wie toll das klappt und wie schön sie schläft.

Was soll ich sagen? Sie hatte recht. _Und daran denke ich bei allen Dingen. Zb Schnulli abgewöhnen, im grösseren Bettchen schlafen, bei der Tante übernachten....

Viele Dinge erscheinen mir nur schwierig, sind es aber gar nicht, wenn man dem Kind was zutraut.

lg!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleine einschlafen

Antwort von anke1709 am 25.06.2009, 18:09 Uhr

Hallo!
Unser Sohn hat schon mit 3 Monaten allein in seinem Zimmer geschlafen.
Natürlich gab es immer mal Phasen, wo man abends Theater hatte.
Vielleicht braucht Dein Sohn einen "Abschluss" für den Abend, sogenannte Abendrituale.
Wir haben es ganz früh gemacht, dass wir unserem Sohn eine Geschichte vorgelesen haben und dabei saß er bei uns auf dem Schoß. So konnte man noch etwas kuscheln.
Heute (er ist fast 4) machen wir das immer noch so und er darf dann noch eine Gute-Nacht CD hören. Vielleicht ist das auch für Euch eine Möglichkeit?!
Wenn er dann mal Theater gemacht hat, sind wir immer regelmäßig wieder reingegangen haben ihn beruhigt und sind dann erstmal wieder raus.
Die Zeitabstände sind dann immer größer geworden.
Würde auch nicht beim "einfachen" Weinen direkt reingehen, sondern erstmal abwarten, ob er sich selber wieder beruhigen kann.
Würde nicht unbedingt das Kind immer auf den Arm nehmen, sondern es im Bett streicheln.
Ich denke, wenn man das vorsichtig und liebevoll macht, ist es für beide Seiten nicht ganz so schwer. Wichtig ist nur durchhalten.
Aber keine Sorge, dass spielt sich alles ein.
Viele Grüße
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Alleine einschlafen

Antwort von schnecke1 am 25.06.2009, 19:30 Uhr

Mika ist 2 3/4 Jahre alt und hat anfangs in einer Wiege bei uns im Schlafzimmer geschlafen, mit 6 Monaten sollte er dann in sein Zimmer ins eigene Bett. Ging gar nicht. Ständig ist er wach geworden, nächtelang haben wir mit ihm dort gesessen. Er braucht unsere Nähe, hat Verlustängste in der Nacht. Als wir soweit waren, dass wir nicht mehr konnten und verstanden haben, dass er was hat und uns nicht ärgern will, sondern uns bruacht, haben wir ihn mit ins Schlafzimmer genommen, seitdem schläft er bei uns im Bett. Er braucht noch immer gaaannnzzz viel Nähe nachts. 2,5 Stunden schläft er (nach Einschlafbegleitung), dann wird er wach (bzw. Halbschlaf) und sucht uns. (Oma geht auch). Langsam wird es besser durch Behandlung beim HP und Osteo. Manchmal geht er auch mal in sein Bett, aber nur kurz, dann will er lieber ins Große. Wir lassen ihn, das kommt von allein. Gerade ihn zu zwingen, der solche Verlustängste hat, wäre das Schlimmste!

Viele Grüße
Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

"titti fummeln" :-) und nicht alleine einschlafen

sehr geehrtes team meine tochter ist im april diesen jahres zwei geworden. ich habe sie über ein jahr gestillt. sie "fummelt" extrem an meiner brust seit über einem jahr; habe das gefühl es wird immer mehr und oft kratzt und kneift sie mich bis ich aufschreie. verbieten ...

von vanessa-emanuelle 02.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Einschlafen, alleine

Einschlafen im Fahrradanhänger

Hallo zusammen, meine Tochter (20 Monate) liebt es, im Fahrradanhänger mit uns Radzufahren. Leider schläft sie dabei manchmal auf dem Rückweg ein und hat ihren Kopf nicht mehr unter Kontrolle. Habt Ihr nen Tipp, wie man Kopf und Körper stabilisieren kann? Liebe ...

von cymbeline 19.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen am Abend

Hallo zusammen, ich würde gerne von Euch wissen,wie Ihr es abends mit Euren Kindern und dem Ins-Bett-Bringen macht. Meine Tochter ist 1,5 Jahre alt.Bisher klappte alles wunderbar, sie ließ sich problemlos ins Bett bringen und ist auch so gut wie immer alleine ...

von Ilkim 27.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Hilfe: Mein Kind will nicht mehr einschlafen! Bin total verzweifelt!

Hallo, erst mal ein gutes Neues! Das neue Jahr geht bei uns aber schon nicht so toll los: mein Sohn (17 Monate) will seit ein - zwei Wochen um keinen Preis einschlafen. Wenn ich ihn in sein Bett lege, fängt er an zu weinen und zu schreien, auch wenn er noch so müde ist. Unser ...

von josefbär 02.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen

Hallo, unser Kleiner ist 21 Monate und hat im Moment irgendwie eine schwierige Phase.Mehr am trotzen und früher hat er meist Mittags und abends sowieso recht schnell geschlafen.Im Moment hat er einen leichten Schnupfen und ich meine er zahnt. Vor 4 Tagen hat es angefangen, ...

von Franni 10.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Kind hat Angst vor dem Einschlafen!

Meine Tochter hat seit ein paar Tagen jeden Abend Angst Einzuschlafen, weil dann der Clown kommt. Eigentlich findet sie Clowns aber gar nicht beängstigend, sondern eher lustig und interessant. Woher kann das kommen? Geht das von alleine wieder weg? Natürlich haben wir ihr ...

von MarnieG 08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen

Hallo, wie lange brauch eure Kinder denn abends um einzuschlafen? Mein Sohn ist 17 Monate und Mittags schläft er so in 10-15 Minuten ein und schläft dann 1-2 Stunden. Abends braucht er öfters eine halbe Stunde. Den Mittagsschlaf weglassen kann ich nicht, da er sonst ...

von Franni 05.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Sie dreht beim EInschlafen voll auf!!!

Hallo, meine Tochter ist nun 21 Monate alt und das Einschlafen dauert immer ewig. Sie ist hundemüde. Wir vollziehen unser Abendritual (Buch vorlesen, Flasche trinken, kuscheln, Lied singen). Dabei wird sie dann auch ganz ruhig, die Augen fallen langsam zu und sie entspannt ...

von Alema 19.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen

Guten Abend! Bei unserem Sohn Finn-Lasse, 3,5 J.,gab es nie Einschlafprobleme. Er hat seit 3 Wochen ein neues Bett, aus dem er aussteigen kann. Die erste Zeit hat er es zwar schon gemerkt, dass er aussteigen könnte, kam aber nie heraus. Nun, seit zwei Tagen kommt er sofort, ...

von Fiiinchen 18.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.