Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mausi712 am 20.06.2017, 9:29 Uhr

3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Hallo
Warum sind nur die Kinder im Kiga so anders wie daheim? Dachte mein Sohn geht gerne in den Kiga aber nun hatten wir
Elterngespräch weil der Gruppenwechsel ansteht.
Ich war geschockt und traurig was mir alles so erzählt wurde.
Er würde nur das nötigste reden ua ja und nein. Er spiele sehr oft alleine oder spielt öfters immer wieder das gleiche... Beim Morgenkreis ist es ihm egal ob gesungen oder erzählt wird...Es interessiert ihn gar nicht... Er sucht sich auch keine Freunde. .. Muss sagen er ist mit der älteste und sind nur noch ein paar andere Kinder in dem sein alter vorhanden...Der eine streitet und beißt und die anderen spielen wohl mehr mit den Erziehern... Deswegen spielt er oft alleine weil ihm da nix weggenommen wird... der würde nicht trotzen oder meckern. Und das schlimmste nicht lachen... Nur ab und zu ein kleines Lächeln. ..Das war ja mein mutterherz tief getroffen... Mein Sonnenschein der zu hause bei Oma und überall nur lacht, lächelt nur mal ab und zu im kiga
Grausam aber die Erzieher denken nicht das es ihm nicht gefällt er zeigt es wohl nicht... Aber warum... Zu Hause und woanders das komplette Gegenteil. ..frech und quatscht den ganzen tag... lacht über jeden pups der gelassen wird... Und er würde auch nicht mal kuscheln wollen mit der Erzieherin. .. Er geht seit er 2 Jahre ist und am Anfang hing er an jedem Erzieher dran am hals sass oft auf dem schoss und und und... wo ist das alles plötzlich hin... Die Erzieherin hat einmal weil er ekn anderes kind wacht gemacht hat sein kuschelte weggenommen als Strafe. ..hat es ihm vorher gesagt das sie es macht falls er nicht jetzt mal noch 10min ruhig ist und seitdem ist die Erzieherin böse....Sagt er immer wieder...ist schon Monate her und immer sagt er sie hat mein Hase weggenommen ist böse. ... Gut das er jetzt nicht mit ihr kuscheln will versteh ich... Zuhause ist er eine kuschelmaus..Mit seinem Bruder mit Oma da hat er gar keine Probleme. .. Er hat bis vor paar Monaten auch den Erziehern ein abschiedskuss auf die Wange gegeben... Nur schnell heim wenn ich da bin... Er schaut sie auch nicht mehr an beim hallo oder tschüss sagen.... ist da was vorgefallen oder ist das eine phase.... Ich weiss es nicht... Er hat so nen richtigen Schalter. .. Ich geb ihn ab und sobald ich tschüss sag schaut er nur nach unten und ist halt anders. Weint aber nicht. Und sobald ich ihn abhole und er sieht mich klack kommt ein lachendes kind auf mich zugerannt... das sieht sogar die Erzieherin das er da mit einem Schlag anders ist.... Wie gesagt er testet uNS Eltern zu hause zu genüge und trotz auch dementsprechend...Macht er alles nicht im kiga. Sorry für den langen Text bin aber doch bissle verzweifelt was mein kind hat... lg

 
10 Antworten:

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von mama-nika am 20.06.2017, 9:43 Uhr

Hallo

Für mich klingt es seltsam. Virlleicht ist dein Kind sehr sensibel, ich habe auch so einen Jungen. Er erinnert sich selbst jetzt noch daran, dass ihm vor einem Jahr ca ein Mann angeherrscht hat, weil er dessen Zaun mit einem Stöckchen berührt hat (also im Vorbeigehen das Stöckchen an den Zaun gehalten, damit der klickert)

Falls es seine Bezugserzieherin war, hat ihn das womöglich schwer getroffen und je nachdem, wie die Situation lief, ob der Hase wirklich WEGGENOMMEN wurde oder er ihn freiwillig raugerückt hat, kann uch seine Gefühle darüber schon nachvollziehen.

Ich würde das Gespräch darüber mit der Erzieherin suchen. Erst im Gespräch allein und dann deinen Sohn dazu holen, damit sie sich auch erklären kann.
Prinzipiell finde ich es blöd, dass sie seinen Hasen weggenommen hat. Ich finde es auch blöd, wenn Kinder zum Leisesein oder Schlafen getrietzt werden, aber das steht auf einem anderen Blatt.

Was das Alleinspielen angeht, würde ich auch das Gespräch suchen. Fragen, ob es nicht möglich ist ihn in die Kind-Erzieher-Spiele einzubeziehen und so dafür zu sorgen, dass er mehr in den Kreis der Gleichaltrigen integriert wird.


Wie ist es nachmittags? Besucht ihr eine Sportgruppe, in der auch andere Kiga Kinder sind? Verabredet er sich zum Spielen?
Das könnte auch helfen, dass er sich dort etwas heimischer fühlt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von Mausi712 am 20.06.2017, 10:13 Uhr

Danke für deine Antwort. ...
Ja er merkt sich schlimme Dinge auch... Vor Monaten wurde der von einem Kind in den arm gebissen und sagt heute noch
Der ist böse und beißt mit dem will ich nicht spielen. Der Hase wurde direkt weggenommen... Er selber würde ihn nicht freiwillig her geben...ist sein ein und alles. Das hat ihn getroffen deswegen erzählt er das auch immer wieder... Na er kommt jetzt august in die Gruppe der 4-5 jährigen... denke auch das er zulange in der baby Gruppe war und sich deswegen auch das letzte halbe Jahr kaum entwickelt hat... Die grosse Gruppe war einfach voll. Naja mich macht es so stunzig das er am Anfang so verkuschelt war mit den Erziehern und da war es ihm auch egal wer. Und nun lehNT er strickt Umarmungen etc ab... Die Erzieher machen sich sorgen deswegen haben sie mit es ja auch erzählt und das ist auch richtig aber das er sich so verändert hat... nachmittags sind wir meistens zu hause und verbringen viel zeit mit den Nachbarskinder. .. Er spielt sehr gerne mit dem 4,5jährigen nebenan... Und mit seinem Bruder. .. Und egal wo die grossen hingehen oder anstellen er will mit dabei sein... Wenn er doch mal von den grossen gesagt bekommt geh weg du bist zu klein fängt er an zu weinen und will dann erst recht mitmischen... Daheim wie gesagt ein normaler 3 jähriger mit kuschelbedürfnis. Wild und frech so wie ein junge halt ist... Dort im kiga sitzt er nur seine zeit ab bis er abgeholt wird. ..mfg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von QueenMum am 20.06.2017, 11:21 Uhr

Also das mit dem merken kann ich nur betätigen und unsere war mit knapp 2,5 schon so und dann ist dort irgendwas passiert was so prägend war das er dass nicht vergessen oder sogar verzeihen kann. Manche Schlüsselerlebnisse vergisst man ein Leben lang nicht kann mich auch noch an eine schlimme Situation mit knapp 2 Jahren erinnern. Manche Kinder haben dafür einfach eine sensible Art und vergessen sowas nicht vielleicht hilft mal ein Gespräch mir dir, der Erzieherin und Ihm.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von Baerchie90 am 20.06.2017, 11:24 Uhr

Das hört sich echt traurig an.
Ja, es ist was vorgefallen, erzählt er doch auch selbst, seine vertrauensperson hat ihm sein ein und alles weggenommen. Ihm scheint das ja immer noch sehr zu beschäftigen..
Habt ihr da mal drüber gesprochen? Hat sie sich entschuldigt? Was sagst du, wenn er sie oder andere als "böse" betitelt?
Für mich liest es sich so, als hätte dein Sohn resigniert, er mag dort nicht sein, kann den Zustand aber nicht ändern, also sitzt er dort einfach seine Zeit ab..

Seit wann ist das denn so? Wenn das schon seit Monaten so geht würde ich auf keine Phase tippen.
Wie kommen die Erzieherinnen denn darauf, dass er gerne dort ist? Er sucht keinen Kontakt zu den anderen Kindern, oder den Erziehern, sondern sitzt die meiste Zeit alleine iin der Ecke.. er lacht nicht mal.. woher also das Gefühl, dass er dort gerne ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von Clauds am 20.06.2017, 11:48 Uhr

Hallo!
Ich kann dich gut verstehen!
Meine Maus wird im September 3 Jahre und ist seit einigen Wochen auch plötzlich im Kindergarten verschlossener, spielt nur alleine und möchte mit den Erziehrinnen nicht sprechen. Bei uns kommt zwar noch dazu das wir erst im März umgezogen sind, aber sie war danach im neuen Kindergarten erst normal und hat sich gefreut. Jetzt macht sie oft die Hand vor den Mund wenn ich sie hinbringe und wirkt unsicher. Daheim merke ich nichts, sie redet und singt und lacht usw...
Bei ihr ist es höchstwahrscheinlich der Grund, dass sie mit Abstand die Älteste ist, also das nächst ältere Kind ist trotzdem ein halbes Jahr jünger... in dem Alter sind das ja noch große Unterschiede. Sie spielt auch gerne mit älteren und hat einfach in der Gruppe niemanden zum Spielen.
Die Erziehrinnen haben aber auch zum Glück ihre Schlüsse gezogen und sie wird in die Regelgruppe eingewöhnt, seit das begonnen hat ist sie wieder deutlich besser drauf!
Ihr habt jetzt ja dann auch den Wechsel in die Regelgruppe. Vielleicht ändert es sich dann, dann hat er Kinder die im Sachen zeigen können, er hat Vorbilder und es ist nicht mehr so langweilig. Vielleicht kannst du auch nochmal mit der neuen Erziehrin sprechen?
Das hab ich auch schon gemacht und die meinte, wenn meine bei Ihr ist merkt sie gar nichts das sie verschlossen wäre oder so.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von merrie85 am 20.06.2017, 11:52 Uhr

Die Sache mit dem Kuscheltier ist unterste Schublade von der Erzieherin. Das würde ich ansprechen. Wenn ein Kind nicht schläft und die anderen wach macht, geht man mit ihm raus. Was er hat, sagt er dir doch. Er hat Angst, dass ihm wieder etwas weggenommen wird. Nimm ihn ernst, sonst fühlt er sich verloren!

Ich verstehe nicht ganz warum er mit den Erzieherinnen kuscheln soll?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von Mausi712 am 20.06.2017, 15:36 Uhr

Na kuscheln... mmhh die Erzieherin meinte manchmal schnappt sie die kinder in der kuschelecke und kuschelt...Alle Kinder wollen es nur meiner nicht. Vor paar Monaten wollte er ständig da hieß es noch wir haben gar keine zeit mit ihm soviel zu kuscheln das muss er mal lernen das auch noch andere Kinder da sind... Vor paar Monaten hieß es auch der ist wie aufgezogen und nun schaut er ein Buch in ruhe in der sitzecke an ist auch wieder nicht richtig oder seltsam. Machen ein ganz wahnsinnig. Aber das mit dem Hase wegnehmen hat er ihr übel genommen. Na er sollte halt paar min ruhig sein und ihm wurde es ja auch gesagt wenn du nochmal laut machst ist der Hase weg. Gesagt gemacht... Aber Grad die Erzieherin regt sich so auf warum er keinen körperkontakt will... sagT zwar alles wieder gut mit uns und wir haben uns wieder lieb aber so richtig vergessen kann mein kleiner das Erlebnis nicht und ich denk seitdem ist er auch so komisch.... Weil er kein ärger will ist er halt so ruhig. Danke für die vielen antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht abwarten

Antwort von Maari am 23.06.2017, 15:33 Uhr

Deinem Sohn geht es aktuell in dieser Gruppe gar nicht gut.
Versuche möglichst bald mit der Erzieherin ein weiteres Gespräch zu führen.
Aus meiner Sicht hat sie einen Fehler gemacht, als sie dem Jungen seinen Hasen weggenommen hat. Auch wenn es angekündigt wurde und der Junge weiter `gestört´ (anderes Kind geweckt) hat.
Es ist sein Lieblingskuscheltier, seine Verbindung nach zu Hause.
Es wäre wünschenswert, wenn sie sich bei deinem Sohn entschuldigt und ihm verspricht, seinen Hasen nicht wieder wegzunehmen.
Auch wäre es gut, wenn beide etwas gemeinsam machen. Hat dein Sohn vorher an etwas besonderes Interesse gezeigt? Malen, basteln, ein Spiel, mit Bauklötzen spielen? Dann wäre dies genau das richtige, um es gemeinsam zu machen.
So wie es aussieht, ist das Vertrauen, das der Junge in diese Erzieherin hatte, zerstört worden. (Eigentlich sollte diese dies selbst bemerken und versuchen es wieder aufzubauen!)

Das Kinder sich in Kindergarten oder Schule anders Verhalten als zu Hause ist nichts ungewöhnliches.
Nur fällt hier die Beschriebene Situation und die Verhaltensänderung zusammen und vermutlich ist es auch die Ursache.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3,5 Jahre altes Kind ist soooo anders im Kiga, warum nur?!

Antwort von MeineGüte am 05.07.2017, 8:46 Uhr

Du hättest auch mich beschreiben können.
Dein Sohn scheint sehr sensibel zu sein.

So wie es jetzt hier aussieht, ist mein Sohn (14 Monate) mir jetzt schon sehr ähnlich.

Weißt du, was ich an deinem Post nicht verstehe?

Warum machst du es zu einem Problem?
Es ist doch keines!

Ich kapier das nicht...

Ich hab hier das Problem, das von allen Seiten jetzt schon auf mir und meinem Sohn rum gehackt wird, zig mal nachgefragt, warum, wieso und weshalb er so ist wie er ist.

Da wird jetzt schon pathologisiert...
Find ich nicht gut.

Gut fände ich, wenn man ihn lassen würde.

Ebenso bei deinem Sohn.
Wenn er alleine Spielen möchte: soll er doch!
Was wollt ihr machen? Zwingen mit den anderen zu spielen?

Akzeptiert, dass es Kinder gibt, die so sind.

Meiner lächelt oder lacht nie, außer bei mir, meinem Freund, Omas und Opas und Tante.
Er spielt leise und konzentriert.

Wenn andere ihn ansprechen, guckt er. Er guckt überhaupt viel.

Noch mal zu dir:
Anscheinend gefällt es deinem Sohn da nicht.
Zu viele Eindrücke.
Kinder können auch für andere Kinder laut und nervig sein!
Es stört die Konzentration gewaltig, wenn man spielt und rund herum brüllen Kinder.
Ich fand das immer furchtbar. Auch den Zwang, sich der Gruppe anschließen zu müssen.

Ich glaube niemand bricht sich einen ab, das Kind zu lassen wie es ist.

Immerhin kann er auch deshalb traurig sein, weil er weiß jetzt wird er wieder von den Erziehern zB gefragt, warum er wieder alleine spielt, ob er nicht mit zu den andern Kindern kommen will usw.

Vielleicht spürt er dadruch, dass er "Probleme" macht und bekommt das Gefühl, nicht richtig zu sein?

Ich kann dir ais Erfahrung sagen, dass das für ein Kind wirklich schlimm sein kann.

Bei euch ist er anders, weil die Gruppe kleiner ist und der Lärm Pegel ein anderer.

Denk mal drüber nach ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zu der Erzieherin die kuschelt:

Antwort von MeineGüte am 05.07.2017, 9:05 Uhr

Sie handelt also übergriffig und distanzlos.

So würde ich das enmpfinden.

Da wird die persönliche Individualdistanz völlig wegignoriert.

Das ist mehr als traurig.

Schön, wenn 99% der Kinder das mögen. Aber dein Sohn eben nicht.

Dein Sohn ist nachtragend. Ich auch :-D Du ahnst garnicht, wie sehr ich mitfühle mit deinem Sohn.

Ich zB kann mich an jede Ungerechtigkeit im KiGa erinnern. Die Übergriffigkeit und der Zwang, dazu gehören zu müssen, das Gerede der Erzieher die denken, man wäre zu klein um zu hören und zu verstehen...

Verziehen habe ich denen auch nie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Welches Kind geht nicht in den kiga? Wieso, weshalb, warum :)

Hallo ihr lieben, ich wollte mal fragen wer sein Kind nicht in den Kindergarten gibt/gegeben hat und warum und wie die Erfahrungen mit der Betreuung zu Hause oder Omi ist? Bin am überlegen ob ich meinen Sohn zu Hause lasse und nur das letzte Jahr in den kiga gebe. Vorteile? ...

von Kräuterzauber 24.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

polypen op ambulant trotz kiga kind

Hallo ich schreibe einfach alles mal klein vollgendes meine tochter ist 15monate alt und wird nächsten mittwoch an paukenergüßßen und mandeln)polypen op nun habe ich aber auch noch eine 4,9jahre alte tochter die zum kiga muss und ich bin alleinerziehend nun wird die op ...

von zickenhaushalt85 16.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Kind wird immer ruhiger im Kiga

Unsere Tochter ist zu Hause meiner Meinung nach ein normales 4,5 Jähriges Mädchen. Sie kann aufbrausend sein wenn ihr etwas nicht passt, trotzt, ist lieb, spielt viel und gerne mit dem 2,5 Jährigen Bruder. Sie geht seit letzten Herbst hier in den Kindergarten. 2 Jahre vor dem ...

von Dreli 23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Kigaprobleme - kind wird verkannt und gemobbt

Frage: mein Sohn ist 3 jahre und 7 Monate. Er geht seit vier Monaten in den KiGa. Eine erzieherin meinte, er grenzt sich aus und kann sich nicht alleine beschäftigen (er könne nicht mal ein loch im sand buddeln auf aufforderung. ich denke es war ihm zu blöd) und spielt nicht ...

von Petzi-Bär 01.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Ab wann gehen eure Kinder in den Kiga?

Hallo, mich würde mal interessieren wie es bei euch ist? Wir haben vor mit 2 Jahren in den Kiga aber nur 3-max.4 St. es ist eine altersgemischte Gruppe von 1,5-6 wobei die meißten eher um die 2-3 liegen. Dann ab 3 in die Kita. Ich habe schon bsischen Angst dass die ...

von mamahelene 10.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Schifffahrt mit KiGa Kind...

Hi, ich habe schon im Reiseforum gepostet, doch ich frage auch mal hier. Wie wollen übernächstes WE (wenn das Wetter mitspielt) nach helgoland fahren. Unsere Tochter ist bis jetzt nur bei ner Hafenrundfahrt mitgefahren. Wie reagieren Kinder auf das Schaukeln? ich habe keine ...

von floechenjenny 10.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Kind im Kiga oft krank

Hallo, ist das wirklich normal? Mein Sohn 3Jahre 5Monate geht seit August 2008 in den Kindergarten. Seit Dezember ist er öfters krank und ich muss ihn immer mal für 1-2 Tage zu Hause lassen.(Wegen Erkältung und Fieber). Anfang Januar hatte er Mittelohrentzündung und bekam ...

von Silly69 29.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Wessen Kind kommt auch mit 3 Jahren (noch) nicht in den KiGa?

Hi,Ihr Lieben, mein Süßer kommt erst nächstes Jahr,so mit 3,5 oder 4 Jahren in den KiGa,u.a. wegen seinen Lebensmittelallergien... Was ist bei Euch der Grund und was macht Ihr so an Aktivitäten unter der Woche mit den Kleinen,damit sie unter Kinder kommen? Oder ...

von Lexdex 31.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

wildes Kind probleme kiga -lang-

sonst bin ich stiller leser und finde meist einen rat in den anderen beiträgen doch heute muss ich auch mal was los werden und hoffe jemand von euch kennt das und kann mir einen tip rat geben. im moment mache ich mir so meine Gedanken über Lars meinen Sohn 3 1/2 und ich ...

von Lena2006 04.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Kiga

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.