Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Frauenärztin

Prof. Dr. Barbara Sonntag, geb. 1972, ist niedergelassene Frauenärztin im MVZ Amedes Barkhof - Zentrum für Endokrinologie, Kinderwunsch und Pränatale Medizin in Hamburg. Nach dem Medizinstudium in Marburg und Hamburg erhielt sie ihre Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe mit dem Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und Endokrinologie in Münster, ergänzt durch einen Forschungsaufenthalt an der Universität von San Diego, U.S.A. Seit 1997 betreut sie in Sprechstunden Patientinnen mit Hormonstörungen sowie unerfülltem Kinderwunsch, seit Juli 2010 in der interdisziplinär arbeitenden Kinderwunschpraxis im Barkhof in Hamburg.

mehr über Prof. Dr. med. Barbara Sonntag lesen

Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Kryotransfer einer Blastozyste

Antwort von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Praxis

Frage:

Hallo Prof. Dr. Sonntag, da ich am Tag des Transfers erhöhte Temperatur bekam,entschied sich die Klinik den Transfer nicht durchzuführen sondern einzufrieren.Von 9 punktierten,6 befruchteten Eizellen hat es leider nur eine Blastozyste bis TF Tag 5 geschafft.An PU+2 hieß es noch,dass alles nach Plan läuft.
1) Wie ist das zu erklären? Konnte man als Klinik vorher nicht schon agieren bevor die Entwicklung der Eizellen stehengeblieben ist (zumal ich das Embryoscope ja als Zusatzleistung genommen hatte)?

2) Wie sind meine Chancen beim Kryotransfer des übriggebliebenen Blastos? (Bin 31 Jahre alt und es war meine erste IVF).Ist es deutlich geringer als beim Frischversuch?

3) Inwiefern spielt nun die Qualität dieser Blastozyste eine Rolle? Nur beim Auftauen oder auch bei der Wahrscheinlichkeit in diesem Kryozyklus schwanger zu werden?

4) Ist jetzt der erste Versuch durch meine Krankenkasse weg? Wird es als Vollversuch angesehen von der KK obwohl der TF nicht stattgefunden hat?

Vielen Dank

von Muse7505 am 24.03.2020, 12:46 Uhr

 

Antwort auf:

Kryotransfer einer Blastozyste

zu 1) das ist der ganze Sinn des Blastozystentransfers, dass der Embryo mit dem höchsten Entwicklungspotenzial, der es bis zur Blastozyste "geschafft" hat, auch übertragen wird. Das "Stehenbleiben" der übrigen ist nicht auf das Labor sondern deren höchstwahrscheinlich eingeschränktes Entwicklungspotenzial (auf wenn sie früher übertragen worden wären) zurückzuführen.
zu 2) sehr gut, ca. 40-60 % und nein, nicht deutlich geringer.
zu 3) die Qualität ist neben Ihrer Schleimhaut und dem richtigen Zeitfenster ein sehr wichtiger Faktor
zu 4) Nach Durchführung des dann als Kryotransfer "nachgeholten" Transfers ist der erste Versuch abgeschlossen.

von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag am 24.03.2020

Antwort auf:

Kryotransfer einer Blastozyste

Danke für Ihre Antwort. Zur Frage und Antwort 2) hatte ein anderer Experte mir geschrieben dass ich in meinem Alter (31) nur 20% bei einer Kryo mit einer Blasto Chance habe bin jetzt irritiert. Die 40-60% wären natürlich super aber ich dachte die hätte man bei einem Frischversuch nur...

von Muse7505 am 24.03.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. R. Popovici: Kryotransfer von Blastozysten

Hallo. Ich habe am Freitag, Zyklustag 14, Kryotransfer von 2 Blastozysten. Am Montag hatte ich eine Schleimhaut von 9,5mm und habe am Abend mit Progestan begonnen. Ansonsten habe ich ab Zyklstag 1 estradiol Pflaster geklebt. Ist der 14. Zyklustag für den Kryotransfer von ...

von gwendoline80 24.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kryotransfer, Blastozyste

An Dr. med. Christoph Grewe: Kryotransfer und Utrogest

Sehr geehrter Herr Dr. Grewe, ich stehe gerade vor meinem 2. Kryotransfer. Aufgetaut werden 2 Eizellen im Vorkernstadium. Ab heute, Dienstag soll ich Utrogest Luteal 200 ( 3x1) einnehmen. Morgen, Mittwoch werden sie aufgetaut und Freitag soll der Transfer sein. Ist die Einnahme ...

von KäferFrieda 24.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. van der Ven: Schwangerschaftstest nach Kryotransfer

Sehr geehrte Frau Prof. van der Ven, am 18.02 wurden 2 meiner Eizellen im Vorkernstadium aufgetaut und am 20.02 bekam ich eine davon transferiert. Eine hat sich leider nicht weiterentwickelt. Laut Aussage meiner Ärztin hätte die eingesetzt Eizelle Potential, wäre aber nicht die ...

von KäferFrieda 25.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Blutprobe vom Partner vor Kryotransfer (von...

Sehr geehrte Frau Dr. Sonntag, Ende Juni 2019 sind 20 befruchtete Eizellen von meinem Partner und mir eingefroren worden. Im März soll der Kryotransfer erfolgen, nun möchte die Kinderwunschklinik nochmals eine Blutprobe von meinem Partner, da mich dieser ja mit einer ...

von Ivonne23 11.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Sind unterstützende Medikamente nach einem...

Guten Tag Herr Dr. Dorn, ich habe am Donnerstag meinen 4. Kryotransfer( Sonnatg Ovitrelle injiziert) . Bei den ersten drei Übertragungen(neg.) kam es zu keinerlei Einnistung(konnte nicht nachgewiesen werden). Meine Ärzte in der Klinik gingen auch nicht auf das Thema ein. Erst ...

von amy koo 10.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Blastozyste ja oder nein

Sehr geehrte Frau Dr. Sonntag, nächsten Monat steht unser 1. Kryotransfer an. 2016 wurde ich bei unserer 1. IVF schwanger. Ich habe 4 Eizellen im Vorkernstadium eingefroren. Meine Ärztin empfiehlt alle 4 aufzutauen und bis zum 5 Tag zu kultivieren, um dann im besten Fall eine ...

von KäferFrieda 24.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blastozyste

An Fachärztin Tanja Finger: Kryotransfer

Sehr geehrte Frau Finger, nächsten Monat steht unser 1. Kryotransfer an. 2016 wurde ich bei unserer 1. IVF schwanger. Ich habe 4 Eizellen im Vorkernstadium eingefroren. Meine Ärztin empfiehlt alle 4 aufzutauen und bis zum 5 Tag zu kultivieren, um dann im besten Fall eine ...

von KäferFrieda 23.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Kryotransfer- Wieviele PN Zellen auftauen?

Sehr geehrter Herr Professor Dorn, wir stehen vor dem 1. Kryotransfer und vor der Frage, wieviele befruchtete Eizellen wir auftauen sollen (ich bin 34 Jahre alt, 1. ICSI 2018 mit Geburt eines Kindes hier keine Zellen eingefroren, 2. ICSI 2019 frustran mit Punktion von 17 ...

von Wetterfrosch 20.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Kryotransfer

Sehr geehrter Herr Dorn, ich wurde im Oktober 2016 nach 4 erfolglosen Inseminationen bei unserer 1. IFV schwanger. Nun wollen wir im Frühjahr 2020 einen Kryotransfer durchführen. Ich habe 3 Eizellen im Vorkernstadium zur Verfügung. Mein Mann musste sich bis vor kurzem einer ...

von KäferFrieda 02.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

An Prof. van der Ven: Kryotransfer und Pilzinfektion

Liebe Frau Prof. van der Ven, am Donnerstag soll der Transfer von 2 Embryonen stattfinden. Gleichzeitig war ich heute bei meinem Gynäkologen der eine Pilzinfektion festgestellt hat. Leider habe ich vergessen, den Transfer zu erwähnen. Er hat mir das Kombipräparat Biofanal ...

von A0815 16.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kryotransfer

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.