Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

X-Beine und Knick-Senk-Spreizfuß, Sichelfuß 3-jährige

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Frage:

Hallo,

ich wollte mal fragen was Sie grundsätzlich von Einlagen halten und ob Sie Tips für mich und meine Tochter haben.

Ich war bereits vor einem Jahr bei zwei verschiedenen Orthopäden weil meine Tochter nen Knickfuß hat und dadurch auch X-Beine. Und eine Sichelstellung ist auch vorhanden, nicht stark aber doch etwas (rechts mehr als links).

Grundsätzlich läuft sie aber recht gut, ist motorisch mindestens durchschnittlich entwickelt, wir gehen einmal wöchentlich ins Kinderturnen und daheim läuft sie grundsätzlich sockig oder barfuß. Es hat sich aber in diesem Jahr nicht wirklich was verändert. Wir hatten ca. ein halbes Jahr Einlagen wegen ihrem Knickfuß, aber da gingen die Meinungen der Orthopäden stark auseinander, wir haben uns jetzt keine mehr geholt. Der eine meinte dass man vor 4 Jahren nicht viel machen sollte weil sich die Muskulatur noch ausbildet, der andere meinte wir sollten unbedingt Einlagen verwenden und zwar gleich und Krankengymnastik machen (haben wir 6 mal gemacht).

Wie stehen Sie grundsätzlich zu diesem Thema? Natürlich ist keine genaue Diagnose möglich aber mich würde Ihre Meinung interessieren.

Vielen Dank!

von sarah-007 am 27.10.2011, 10:30 Uhr

 

Antwort auf:

X-Beine und Knick-Senk-Spreizfuß, Sichelfuß 3-jährige

In der Tat ist es schwierig, etwas su sagen, weil ich das Ausmass der Fussfehlhaltung und auch der X-Beine nicht kennen kann.
Im Wchstum verändern die Beinachsen schon. Auch ändert sich im Wachstum die Beinachs - kurzum, meistens reicht Abwarten, am Fuss korrigiert sich vieles von selbst.
Gut ist sicherlich viel barfuss und auf unebenem Boden laufen.
Mit freundlichen Grüßen, C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 27.10.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Senk- und Spreizfuß

Mein Sohn ist jetzt 15 Monate, er läuft seit ca. 8 Wochen. Ich bin 37 und habe Senk- und Spreiz- und Plattfuß, nach der Schwangerschaft und durch die Tragebelastung (trage meinen Sohn oft immer noch im Tuch auf dem Rücken, da sehr praktisch) inzwischen so, dass das Fußgewölbe ...

von Anne+Mäuserich 23.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Spreizfuß

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.