Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Tragehilfe

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Frage:

Guten tag,

mein kleiner zweieinhalb Wochen junger Sohn ist sehr nähebedürftig. Da ich selbst langsam Rückenschmerzen vom Tragen auf dem Arm bekomme möchte ich mir gern eine Traghilfe kaufen, auch um zwei Hände frei zu haben. Was empfehlen Sie, ein Tragetuch oder so etwas wie Baby Björn oder diesen Glückskäfer-Tragesack? Es gibt so viele Meinungen dass ich mir kein richtiges Bild machen kann was jetzt das beste ist. Außerdem will ich ihm meine Leiden aus der Kindheit ersparen, da ich selber mit Spondylolisthesis, Skoliose und Hyperlordose "gestraft" bin.

Vielen Dank!

von sylvimausl am 03.07.2008, 10:36 Uhr

 

Antwort auf:

Tragehilfe

Hallo,
ich kenne die vielen gut gemeinten Ratschläge und sage Ihnen folgendes:
es ist eine immer wieder zu hörende Meinung, dass man durch frühzeitiges Tragen des Kindes in einer Tragehilfe irgendwelche Verformungen auslösen würde. Das stimmt nicht. Sie können Ihr Kind in jeder Form tragen, wie es Ihnen Spaß macht,sie können keine Fehler machen.
Ich empfehle Ihnen, aus den vielen von Ihnen erwähnten Angeboten das auszuwählen, was Ihnen am praktischsten erscheint und bei dem Sie sich und Ihr Kind wohl fühlen.
Zum Abschluss, Sie können durch die Tragehilfen keine Fehlbelastung mit daraus resultierender Fehlentwicklung der Wirbelsäule induzieren.
Mit freundlichen Grüßen

von Dr. med. Wolfgang Remus am 03.07.2008

Antwort auf:

Tragehilfe

vielen dank damit haben sie mir sehr geholfen!

von sylvimausl am 04.07.2008

Antwort auf:

Tragehilfe

Hallo,

ich habe gerade deine Frage gelesen und kann dir folgendes dazu sagen:

Ich selbst bin Biologe und Mama eines kleinen Sohnes (1 3/4 Jahre alt). Mein Sohn hat sich von anfang an im Tragetuch sehr wohl gefühlt, aber viele Muttis haben Probleme mit dem Binden und geben deswegen entnervt auf, andere trauen sich nicht ihr Kind auf den Rücken zu binden (es sieht auch sehr abenteuerlich aus, aber eigentlich ist es mit ein bisschen Übung kein Problem). Ich selbst habe keine Probleme damit gehabt. Eine Freundin hat mir auch noch ihren Baby Björn zur Verfügung gestellt -> ein schreckliches Teil, da das ganze Gewicht des Kindes mit zwei dünnen ungepolsterten Gurten auf den Schultern lastet!!! Ausserdem hängen die Beine des Kindes schlackern nach unten --> echt nicht zu empfehlen!!! Ähnliches hab ich vom Glückskäfer gehört. Desweiteren kann man diese zwei Tragehilfen nur auf dem Bauch verwenden und nur bei kleineren Kindern!
Wenn du aber doch eine fertige Tragelösung habe möchtest, kann ich Dir nur wärmstens den Baby ERGO Carrier empfehlen!! Dieses Teil hat die Vorteile des Tragetuches (gesunde Anhockspreizstellung der Beine) und ist schon fertig "gebunden". Man kann das Teil auf dem Bauch, auf dem Rücken und auf der Seite tragen. Es geht für Neugeborene mit einem speziellen Einsatz (muß dazu gekauft werden) und kann es recht lange nutzen (solange dein Körper mitmacht) -> ich Trage meinen Kleinen immer noch damit, eine Freundin von mir hat ebenfalls das Teil und trägt ihren Sohn (2 1/2) auch noch. Die Gurt sind gepolstert und verteilen das Gewicht optimal. Der kostet etwas mehr (ca. 89 €) als die beiden anderen ist aber, jeden Cent wert (wenn du jemanden in Amerika kennst, dann kommst du billiger ran (ca.50 €), da der Dollar momentan so schwächelt!)
In manchen größeren Städten gibt es Institutionen, wo man das Teil ausleihen kann, aber auch im Internet kann man es zum Ausleihen bestellen.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen und noch ein paar Tipps geben.

von Luceros am 06.08.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.